BTB 1. Herrenmannschaft – Saison-News 2020/2021

BTB-Handballer*innen sagen alle Vorbereitungsspiele vorsichtshalber ab
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 08.08.20
Nach dem ersten Testspiel unserer Bandits gegen den niederrheinischen Oberligisten Borussia Mönchengladbach, das am 1. August ohne Zuschauer 24:18 ausgegangen war, haben wir im BTB lange überlegt, wie wir unser Hygienekonzept für den Spielbetrieb umsetzen können. Zum einen soll es unsere Spieler*innen und auch die unmittelbar Spielbeteiligten schützen, zum anderen muss es aber auch umsetzbar sein.
 
Da wir das Risiko einer Ansteckung bei einem Sport mit Körperkontakt nicht wirklich einschätzen können, stellte sich schnell die Frage, ob wir weitere Testspiele "zulassen dürfen". Für eine effiziente Vorbereitung und einen guten Start in die neue Saison sind solche Testpartien ein absolutes "Muss" - aber dafür die Gesundheit riskieren und das Risiko einer Infektion erhöhen?
 
Nachdem Anfang der Woche ein Spieler unseres Vereins vom Gesundheitsamt aus in Corona-Quarantäne musste, haben wir dessen komplette Mannschaft vorsichtshalber vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Mittlerweile wissen wir, dass sich unser Spieler glücklicherweise nicht mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert hat, und die Mannschaft ist wieder im Training zurück. Es hat uns aber auch gezeigt, dass wir versuchen müssen, die Infektionsketten weiterhin möglichst klein zu halten.
 
In einem Gespräch am Donnerstag mit den 1. Herren hat sich die Mannschaft dazu entschieden, ohne weitere Testspiele in die Saison zu starten. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsentscheidung haben die Bandits ein Zeichen gesetzt und unsere Überlegungen bestätigt. Aus diesem Grund wurde gestern Abend der Beschluss an alle Mannschaften gegeben, dass es bis auf weiteres keine Vorbereitungsspiele mit BTB-Beteiligung geben wird, weder im "Gilles" noch in anderen Sporthallen.
 
In den nächsten Wochen steht daher intensives Team-Training mit simulierten Spielsituationen auf dem Plan. Auch wenn der Saisonstart eventuell aufgrund unserer Entscheidung nicht wie gewünscht laufen sollte, steht für uns die Gesundheit unserer "BTB-Familie" und nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund.
 
Noch einmal ein Appell an Euch alle: Bitte haltet Euch auch weiterhin strikt an unser Hygienekonzept für das Training. Achtet auch privat darauf, Euch und Eure Mitmenschen nicht unnötig zu gefährden.
 
Zum Schluss bleibt uns nur wie immer zu sagen: Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund!
Erstes Bandits-Testspiel am nächsten Samstag ohne Zuschauer
Von Handball-Geschäftsführerin Kerstin Rieck, 29.07.20
Am kommenden Samstag, den 01.08.2020, empfängt unsere 1. Herrenmannschaft in ihrem ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 im heimischen Gillesbachtal den Niederrheinischen Oberligisten Borussia Mönchengladbach. Unter Trainer Ronny Rogawska erreichten die Gäste den dritten Tabellenplatz vor Abbruch der letzten Saison 2019/2020 und verpassten so knapp den Aufstieg in die Regionalliga.
 
Nach der langen trainingsfreien "Zwangspause" wird es wohl für beide Mannschaften ein seltsames Gefühl sein, wieder ein Handballspiel unter "normalen" Bedingungen austragen zu können. Und noch etwas wird ganz anders sein: Leider werden bei diesem Testspiel noch keine Zuschauer in der Halle sein. Die Umsetzung eines Hygienekonzepts ist nicht so einfach. Aus diesem Grund haben wir entschieden, dass zumindest an diesem Wochenende die Tribüne noch leer bleibt.
 
Wir alle – Spieler, Trainer, Betreuer, Fans, Vereinsverantwortliche etc. – scharren mit den Füßen und wollen wieder spannende Wettkämpfe sehen – und natürlich auch Siege feiern können. Die Entscheidung, dieses Testspiel ohne Zuschauer auszutragen, ist uns daher nicht leicht gefallen, aber grundsätzlich wollen wir weder die Gesundheit der Spieler*innen noch die unserer Gäste und Fans oder deren Lieben gefährden!
 
Derzeit arbeiten wir an der Umsetzung des Hygienekonzepts mit Zuschauern. Erste Vorkehrungen und Maßnahmen sind getroffen, doch das ganze Thema ist doch ziemlich komplex – auch wegen der örtlichen Gegebenheiten. Anhand der beiden Fotos kann man aber zumindest schon erkennen, dass die Zuschauerplätze im "Gilles" begrenzt sein werden. Wie der Kartenverkauf für die Meisterschaftssaison aussehen wird bzw. ablaufen soll, werden wir bald entscheiden und kommunizieren.
 
Hoffen wir, dass die Sars-CoV-2-Infektionen nicht weiter rapide ansteigen und wir uns schon bald wieder im "Gilles" sehen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für Eure Disziplin und Motivation! Es zeigt, dass wir als Verein gemeinsam Verantwortung für unsere eigene Gesundheit und die der anderen übernehmen.
 
Wir können es nicht oft genug sagen: Passt auf Euch auf, bleibt fit, bleibt sportlich und bleibt gesund!
Harzhelden zum Status quo der Bandits – Frage nach Simon Breuers Hand
Von Thomas Hentz, 17.07.20
Harzhelden.news, das Handball-Portal der Region Nordrhein mit dem Fokus auf die Männer der 3. Liga Nord-West, der Regionalliga Nordrhein sowie der Oberligen am Mittel- und Niederrhein, füllt derzeit das große Corona-Sommerloch mit einer Artikelserie über Persönlichkeiten im Handball-Westen.
 
In der heutigen, sehr ausführlichen Abhandlung fassen die Harzhelden-Autoren die Entwicklung unserer Bandits in den letzten drei Jahren zusammen. Unter dem Titel "Aachens große Frage: Was macht die Hand von Simon Breuer?" erörtern sie zudem, wie die Zukunft des Bandits-Spielmachers nach seiner Handoperation (SL-Band Ruptur im linken Handgelenk) aussehen könnte. Dieses Thema wurde auf dieser unserer Vereins-Website bisher (bewusst) noch nicht erwähnt, die Operation samt Foto mit verbundenem Arm aber hatten Simon und das Team schon Ende April in ihrem Bandits-Auftritt bei Facebook kund getan.