BTB-Handball am Wochenende 13./14.01.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Mittelrhein-Oberliga
12 1080 Sa. 13.01.18 20:00
Eugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 GummersbachEugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 Gummersbach
TV Strombach - BTB Aachen He1 28:2728:27 (13:13)

Nach enttäuschender Leistung bittere Schlappe bei TV Strombach

Spielbericht von Thomas Hentz, 14.01.2018

"Eine unnötige Niederlage kassierten wir in einer erwartet engen und schwierigen ersten Begegnung des neuen Jahres", resümierte der enttäuschte BTB-Trainer Martin Becker nach der 27:28-Auswärtsniederlage beim TV Strombach. Weil auch die beiden anderen Spitzenteams patzten, beträgt der Rückstand der drittplatzierten BTB-ler auf Primus Pulheimer SC jetzt vier Punkte, was gerade noch aufholbar sein könnte.

Zu Beginn der Partie im Oberbergischen ließen die Burtscheider reihenweise beste Einwurfmöglichkeiten aus. "Bereits nach zehn Minuten hätten wir mit sechs bis sieben Treffern führen müssen", so Becker in der Nachbetrachtung. Stattdessen blieb die Begegnung zunächst ausgeglichen.

Erst nach einer Viertelstunde konnten die Aachener sich auf 8:4 das erste Mal etwas absetzen. Doch war diese Führung nur von kurzer Dauer, denn in der Deckung agierten sie in der Folge mit zu wenig Körperkontakt, was die Gastgeber zum 10:10-Ausgleich nutzten. Bis zur Pause blieb es ausgeglichen: 13:13-Halbzeitstand.

Den besseren Wiederbeginn hatten die Hausherren, die mit 18:14 davonziehen konnten, da "uns vorne die Durchschlagskraft und Genauigkeit fehlte", machte Becker weitere Gründe für die Niederlage in dieser Phase aus. Trotzdem bäumten sich die Bandits nochmals auf und glichen in Minute 48 zum 21:21 aus. Danach legten die Strombacher abermals vor. Zwar hatten die Burtscheider Gäste am Ende noch die Möglichkeit zum Remis, aber der letzte Wurf landete unglücklicherweise am Pfosten.

"Bob" Beckers Fazit fiel nüchtern aus: "Zwar war die Enttäuschung sicherlich groß, aber leider erreichte kein Spieler Normalform oder eine Form darüber hinaus, so dass man die Niederlage anerkennen und hinnehmen muss. Wir müssen nun den Kopf wieder frei bekommen und nächste Woche daheim den Tabellenführer ärgern."

Damit war der Pulheimer SC gemeint, der nach einem 22:22-Heimremis gegen die DJK Westwacht Weiden mit 22:2 Punkten das Tableau mit vier Zählern Vorsprung anführt. Direkt dahinter liegt der TuS Derschlag, der überraschend seinen Jahresauftakt bei der HSG Refrath/Hand mit 36:40 in den Sand setzte. Dahinter folgen mit ebenfalls 18:6 Punkten die Bandits, die am kommenden Samstag im letzten Hinrundenspiel mit einem Heimsieg über den PSC bis auf zwei Zähler auf die Spitze aufschließen könnten. Trotz der gestrigen Niederlage ist für die Burtscheider also rechnerisch der Traum von der Meisterschaft aus eigener Kraft noch nicht perdu. Aber ohne deutliche Leistungssteigerung dürfte er bald platzen.

BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW) – Julius Schlumberger (7), David Bökmann (4), Daniel Oslender (4), Philipp Wydera (4), Robin Bleuel (3), Christoph Zylus (3/3), Felix Horn (1), Felix Saive-Pinkall (1), Jasper Ewers, Heiner Grunert, Oliver Rückels, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer).

Richtungsweisende, aber schwierige Auswärtsaufgabe beim Ligasechsten

Vorbericht von Thomas Hentz, 10.01.2018

Drei Wochenenden – Weihnachten, Neujahr und die erste Januarwoche – hatten die Oberliga-Herren des BTB spielfrei und leider auch kaum Gelegenheit, zusammen zu trainieren. Nun stehen für die Bandits als Ligadrittem die richtungsweisenden letzten beiden Partien der Hinrunde an – beides ganz schwere Brocken! Am Samstag fahren die Burtscheider samt 2. Herrenmannschaft mit dem Fan-Bus nach Gummersbach zum TV Strombach, eine Woche später gastiert der Spitzenreiter Pulheimer SC im Aachener Gillesbachtal.

Nicht umsonst spricht BTB-Trainer Martin Becker von einer "nach der Weihnachtspause schwierigen Auswärtsaufgabe" im Oberbergischen. Die Gastgeber belegen mit 14:8 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Zu Beginn der Saison mischten die Strombacher ganz oben mit, lagen vom dritten bis siebten Spieltag sogar unverhofft auf Rang drei. Nach nur drei Zählern aus den letzten fünf Begegnungen musste das Team des niederländischen Trainers Michiel Lochtenbergh allerdings etwas abreißen lassen.

"Personell sind die Oberbergischen gerade auf der rechten Angriffsseite mit Neuzugang Julian Mayer und Lukas Bader gut besetzt", weiß Becker. "Zudem weisen sie mit nur 250 Gegentoren die nach Zahlen beste Defensive der Liga auf, nicht zuletzt dank eines sicheren Rückhaltes mit Torwart Marvin Blech."

Dafür mangelte es beim TVS seit November in der Offensive. In diesen letzten fünf Partien wurden durchschnittlich nur magere 22,4 Tore/Spiel geworfen, wohl auch, weil Routinier Christopher Suhr angeschlagen oder gar nicht einsatzfähig war. Bei den ersten sechs Saisonauftritten hatte der Leistungsträger im linken Rückraum noch 41-fach eingenetzt; macht 6,8 Feldtreffer/Spiel. Doch keine Statistik ohne Ausnahme: Gerade beim letzten Duell vor Weihnachten demonstrierte die TVS-Equipe (ohne Suhr) Mumm, als sie bei der DJK Westwacht Weiden ein 26:26-Remis-Punkt erkämpfte - wegen der 22:17-Führung zur 50. Minute hätten es auch zwei Zähler sein können.

"Für uns sind die beiden ausstehenden zwei Spiele der Hinrunde womöglich richtungsweisend", ist sich "Bob" Becker über die Bedeutung des Januars bewusst. "Können wir hier jeweils doppelt punkten, greifen wir ganz oben an. In Strombach wird dies jedoch eine sehr schwierige Angelegenheit. Es bedarf eines Spieles am Optimum in allen Mannschaftsteilen, um beide Punkte mit nach Aachen zu nehmen. Aber natürlich ist dies unser Ziel, welches wir mit voller Mannschaftsstärke angehen können."

Mittelrhein-Landesliga
12 3080 Sa. 13.01.18 16:00
Eugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 GummersbachEugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 Gummersbach
TV Strombach 2 - BTB Aachen He2 26:2926:29 (12:15)

Schwaches Spiel der BTB-Reserve reicht so gerade für Sieg

Spielbericht von Spieler Thomas Kleinke, 16.01.2018

Am letzten Samstag nahmen wir, die 2. Herren des BTB, die lange Fahrt in das oberbergische Gummersbach auf, um gegen die in den letzten Partien erstarkte Zweite des TV Strombach in das neue Jahr zu starten.

Wir kamen sichtlich schlecht ins Spiel. Während die Abwehr überhaupt keine Aggressivität zeigte und kein Zugriff gelang, stimmten vorne die Absprachen nicht. Lediglich über individuelle Aktionen gelang es, den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. Einzig unser Torhüter, Marc Bourceau, der in dieser Phase mit mehreren Paraden die Burtscheider Ansprüche am Leben hielt, konnte das Spiel offen gestalten. Erst zum Schluss der ersten Hälfte schafften wir es, uns einen kleinen Vorsprung zu verschaffen. So ging man mit einer Drei-Tore-Führung (15:12) in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel starteten wir Gäste besser und bekamen die in der Halbzeit angesprochenen Probleme besser in den Griff. Ein stark aufgelegter Sven Käßgen bescherte den Hausherren große Sorgen, er traf in der zweiten Halbzeit gleich sechs Mal.

In der Schlussphase der Begegnung brach die Leistung des BTB noch einmal stark ein. Viele technische Fehler, Fehlwürfe und eine geradezu lustlose Abwehr führten dazu, dass die Strombacher am Ende den Sieben-Tore-Rückstand fast noch egalisieren konnten.

Paradebeispiel dafür war die Dreifach-Parade von Paul Bourceau, die letztlich doch mit einem Gegentor endete, nachdem es uns nicht gelang, die Abpraller zu sichern. Im Angriff fand man keine Antwort auf die doppelte mannbezogene Deckung und verschenkte mehrfach den Ball. Schließlich war es ein knapper 29:26-Erfolg für uns Gäste, welcher angesichts des schwachen Starts und Schlusses etwas schmeichelhaft ist.

BTB Aachen He2: Sven Käsgen (7), Vincent Rump (5/1), Thomas Geldermann (4), Alexander Nellessen (4), Tim Lauber (3), Björn Thürnagel (2), Stephan Bihn (1), Henri Hinze (1), Thomas Kleinke (1), Christian Plum (1/1).

Erste Prüfung nach der Winterpause

Vorbericht von Spieler Thomas Kleinke, 11.01.2018

Zum Jahresauftakt gastiert die 2. Herrenmannschaft des BTB am kommenden Samstag beim Landesliga-Aufsteiger TV Strombach 2. Im vorletzten Spiel vor dem Rückenrundenstart und nach der Winterpause gilt es, wieder in Fahrt zu kommen und keine Punkte unnötig zu verschenken.

Die formstarken Gastgeber, welche alle vier bisher errungenen Siege aus den letzten vier Spielen holten, werden sicherlich alles daran setzen, vor heimischer Kulisse ihre Erfolgsserie fortzusetzen. Dennoch trennen beide Mannschaften immerhin acht Tabellenplätze.

Nach wie vor stellt die BTB-Zweite die stärkste Defensive der Liga. Und so wollen wir auch in diesem Spiel aus einer kompakten Deckung heraus agieren und möglichst wenig Gegentore kassieren. Vorne bleibt der sichere Abschluss mit Gewissheit die größte Schwierigkeit, während spielerisch in der letzten Partie gegen den CVJM Oberwiehl 2 doch einiges geboten wurde.

Wir Aachener haben wie immer den Anspruch zu siegen und werden auch in diesem Spiel sicherlich alles geben, um an den ungeschlagenen Stolbergern auf dem ersten Tabellenplatz dran zu bleiben.

Kreisliga
10 50058 So. 14.01.18 18:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen He3 22:2622:26 (13:14)

Verdienter Auswärtssieg beim Bardenberger Tabellendritten

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 15.01.2018

Eine starke Abwehrleistung war der Garant für den verdienten 26:22 (14:13)-Auswärtssieg beim Tabellendritten VfL Bardenberg.

In den ersten Minuten des Spiels konnten die Bardenberger eine kleine Führung herauswerfen und behaupten. Doch ab der zehnten Minute stellte sich unsere Abwehr um den starken Moritz mehr und mehr auf die Angriffsbemühungen des Gastgebers ein. Nach und nach wurde in der Offensive ebenfalls stabiler agiert, und bis zur 21. Minute konnte ein Fünf-Tore-Vorsprung zum 13:8 herausgespielt werden.

Danach kam unerklärlicherweise ein Bruch vor allem in unser Angriffspiel. Eroberte Bälle wurden in der Vorwärtsbewegung wieder abgegeben oder zu schnell abgeschlossene Würfe fanden nicht das Tor, so dass der VfL in den letzten Minuten der ersten Hälfte wieder aufschließen konnte. Beim Spielstand von nur noch 14:13 aus Sicht des BTB wurden die Seiten gewechselt.

In Durchgang zwei war es zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Hausherren in der 34. Minute zum 15:15-Unentschieden einnetzen konnten. Danach schafften es die BTB-ler, die insgesamt spieltechnisch leicht überlegen waren, wieder zwei Tore zum 19:17 vorzulegen – da waren neun Minuten in Halbzeit zwei gespielt.

Im Schlussdrittel ließen viele Zweiminutenstrafen auf beiden Seiten die Partie ein wenig stocken, so dass es auf dem Parkett phasenweise ein wenig hektisch wurde. Aber der BTB konnte trotz Unterzahl weitere Treffer markieren und setzte sich Tor um Tor ab. Am Ende wurde ein verdienter 26:22-Sieg erspielt, mit der Konsequenz von Platz vier für die Burtscheider Dritte und nur noch einem Punkt Rückstand auf den VfL.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Henrik Gessner (6), Jan Unland (4), Jonas Wermter (4), Dominik Granich (3), Max Drüppel (2), Dave Dörfer (2), Moritz Schröder-Burkhardt (2), Arne Voigt (2), Lasse Urban (1), Jonas Corsten, Philipp Schemken, Matthias Struck – Tobias Salesch (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).

Keine leichte Aufgabe für die 3. Herren bei der Zweiten des VfL Bardenberg

Kurzvorbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 12.01.2018

Zum vorletzten Spieltag der Hinrunde muss die junge Mannschaft von BTB Aachen 3 zum Tabellendritten VfL Bardenberg 2.

Die Bardenberger, bislang mit nur zwei Niederlagen gegen den souveränen Spitzenreiter GFC Düren 99 und die zweitplazierte Borussia aus Brand, werden alles versuchen, ihren guten dritten Tabellenrang zu behalten.

Die BTB-Dritte zeigte letzte Woche mit dem klaren 32:26-Sieg gegen Westwacht Weiden 2, dass durchaus mehr drin ist als die derzeitige Position fünf im Tableau. Um an der Spitzengruppe dran zu bleiben, muss aber konstanter gespielt werden. Ein Erfolg in Bardenberg wäre ein nächster Schritt.

2. Kreisklasse
10 52056 Sa. 13.01.18 16:30
LIN/B, Linnich Bendenweg, Bendenweg, 52441 LinnichLIN/B, Linnich Bendenweg, Bendenweg, 52441 Linnich
Pol. TUS Linnich - BTB Aachen He5 28:3428:34 (13:15)
10 52055 Sa. 13.01.18 16:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein 3 - BTB Aachen He4 33:2933:29  
Kreisliga
9 60050 Di. 09.01.18 20:15Di. 09.01.18 20:15
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
Weidener TV 1 - BTB Aachen Da2 13:2513:25 (12:13)

''Wer trainiert hat kein Talent''

Spielbericht von Trainer Dominik Granich, 12.01.2018

Durch eine starke Teamleistung konnten die "Pottis" dem Trainingsdefizit trotzen und sich in einem lange ausgeglichenen Spiel mit 25:19 bei den Damen vom Weidener TV durchsetzen.

Nach einer knapp vierwöchigen Handballpause stand Dienstagabend unsere erste gemeinsame Einheit im noch jungen Jahr 2018 an. So fuhren wir am heimischen "Gilles" vorbei, um in der Würselener Parkstrasse ein Nachholspiel gegen die Damen vom Weidener TV anzutreten. Die Ausgangslage versprach ein spannendes Spiel. Mit 10:6 Punkten standen wir auf Platz sechs der Tabelle und damit einen Zähler und einen Rang hinter unseren stark gehandelten Gegnern.

Nach einer kurzen Aufwärmphase gingen wir in die Partie und konnten uns zunächst auf 6:3 absetzen, bevor Weiden beim 9:8 in der 22. Spielminute das Zepter übernahm. In dieser Phase bekamen wir den gut aufgelegten Rückraum der Heimmannschaft nicht in den Griff. Zum Glück verhinderte "Leo" Schlimmeres durch zahlreiche Paraden der Würfe aus der zweiten Reihe.

Vorne spielten wir uns gute Torchancen heraus, die dann aber doch zu oft ungenutzt blieben. Die knappe Halbzeitführung von 13:12 konnten wir dann nur durch eine etwas aggressivere Abwehrarbeit – im wahrsten Sinne des Wortes – erarbeiten. Der Pausenpfiff war von einigen Spielerinnen sehnlichst herbeigewünscht. Ich habe da irgendetwas von einer sog. "Speckprellung" erfahren, welche ich an dieser Stelle unbedingt erwähnen sollte.

In der zweiten Hälfte wollten wir nicht locker lassen und die uns bietende Möglichkeit des Auswärtserfolges ergreifen. Unsere Abwehr wurde noch ein stückweit kompakter, und so zwangen wir den Weidener Rückraum zu teils unvorbereiteten Würfen. Kamen die Gegner doch mal zu klaren Torchancen, so generierten die hervorragenden Paraden von Maria, welche für "Leo" ins Tor gerückt war, Jubelausbrüche im Lager der "Pottis".

Durch schnelles Umschalten in der ersten, ganz selten dann auch mal in der zweiten Welle veredelten schnelle Torerfolge die gute Abwehrarbeit. Während unser Gegner sich immer wieder an der körperlich gut arbeitenden BTB-Abwehr aufrieb, konnten wir durch falsch gelaufene Konzeptionen die beiden eigenen Trainer verwirren – aber zum Glück auch den Gegner! So schafften wir zur 39. Spielminute, eine kleine 18:14-Führung aufzubauen.

Zum Verhängnis wurden uns gleich fünf verworfenen Siebenmeter, so dass die stark kämpfenden Weidenerinnen in der 50. Spielminute noch einmal auf 17:18 verkürzen konnten. Nach dieser Phase konnten wir dann unsere größte Stärke ausspielen und mannschaftlich geschlossen noch einmal mit allen dagegen halten. Über 20:18 setzten wir uns schlussendlich mit 25:19 bei einem starken Gegner durch.

Aus der überragenden geschlossenen Mannschaftsleistung konnten sich beide Torfrauen und unsere beiden Rechtsaußen Lynn und Eva mit einer hundertprozentigen Wurfquote für die nächsten Aufgaben empfehlen.

Insgesamt wurde das Spiel in der Abwehr gewonnen, da Weiden mit unserer teils robusten Spielweise sichtlich Probleme hatte. Im Angriff spielten wir teils geniale Laufwege, teils aber auch Konzeptionen, welche sich die Mädels in der Trainingspause beim Curling abgeschaut haben müssen. So wurde ich Zeuge, wie man mit drei Kreisläufern, aber nur einem Rückraumspieler versuchte, den Ball so nah an das Tornetz zu bekommen wie das nur irgendwie möglich ist. Ich löse auf: Es hat nicht geklappt!

Hier müssen wir in der Trainingswoche vor dem Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TV Roetgen noch mal drüber reden. Mit nun 12:6 Punkten stehen wir als Aufsteiger kurz vor Rückrundenstart auf dem fünften Tabellenplatz und haben immer noch Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Schauen wir einfach mal, was die Saison noch bringt und wen wir noch alles in der Kreisliga ärgern können.

Denn ärgern können die "Pottis" gut, was wir Trainer leider immer wieder leidvoll feststellen und vor allem ertragen müssen. Die nächste Gelegenheit ergibt sich am Samstag um 19:00 Uhr im Gillesbachtal. Wir empfehlen unseren zahlreichen Zuschauern pünktlich zu kommen, da dieses Wochenende freie Platzwahl und kostenloser Eintritt als verspätetes Weihnachtsgeschenk für alle Potti-Freunde angeboten wird. Also auf-auf!

BTB Aachen Da2: Leonie Pham (TW), Maria Rühl (TW) – Linda Beckmann (5/1), Anne Heimes (5/1), Veronika Wodke (4/1), Lynn Krammer (3), Charlotte Zäske (3), Eva Gerber (2), Nadine Knapp (2), Jacqueline Jansen (1/1), Sophie Bökmann, Marla Gutberlet, Lena Lengersdorf, Dana Uerlings.
10 60059 So. 14.01.18 11:45
W 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 WürselenW 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 Würselen
TV Scherberg 1 - BTB Aachen Da1 15:3015:30 (7:14)

Hoher Auswärtssieg gegen Abstiegskandidaten

Spielbericht von Trainer Manuel Zimmermann, 14.01.2018

Im vorletzten Spiel der Hinrunde fuhr die 1. Damenmannschaft einen Kantersieg gegen den TV Scherberg ein. Während die Offensive hauptsichlich über Gegenstöße stattfand, konnte das Team in verschiedenen Abwehrsystemen an Absprachen arbeiten und sich Sicherheit für die anstehenden Partien erarbeiten.

Das Kräfteverhältnis der Mannschaften spiegelte sich schnell auf der Anzeigetafel wider, indem die Banditas auch aus der vorerst defensiven Deckung heraus einige Ballgewinne erzielen und Gegenstöße laufen konnten. Die Heimmannschaft stabilisierte sich jedoch nach der Anfangsphase in der Deckung und konnte im Angriff über Schlagwürfe und Kreisanspiele im 4:2-System immer wieder Nadelstiche setzen.

Echte Spielfreude im Positionsangriff wollte bei den Burtscheider Gästen dagegen nicht aufkommen, auch da immer wieder fünf bis sechs Minuten ohne Möglichkeit zum Positionsangriff und mit Toren ausschließlich über Gegenstöße vergingen. Mit einem Stand von 7:14 ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang fanden die Banditas sichtlich Gefallen an der nun offensiveren Deckungsvariante, in der insbesondere Merle Stransky auf der VM-Position einen guten Job machte. Die resultierenden Gegenstöße wurden weiterhin sehr sicher verwertet, sodass die BTB-lerinnen ihren Vorsprung kontinuierlich zum 15:30-Endstand ausbauen konnten.

Insgesamt 22 Fehlwürfe bleiben dennoch ein Manko, und auch vier verworfene Siebenmeter können in anderen Spielen sehr teuer werden. In der kommenden Trainingswoche werden wir in erster Linie am Positionsangriff arbeiten, um im letzten Spiel der Hinrunde gegen den ASV Schwarz-Rot 4 auch spielerisch wieder einen Schritt nach vorne zu machen.

BTB Aachen Da1: Mara Fischer (TW: 3/1 Siebenmeter/davon gehalten), Alexandra Rudi (TW: 2/0) – Merle Stransky (9/1), Kristin Keuken (5), Frederike Rühl (4/1), Jule Blankenstein (3), Lara Esser (3), Mandy Becker (2), Christiane Klindtworth (1), Miriam Koch (1), Katharina Lorenzen (1), Charlotte Rothe (1), Elisabeth Klindtworth – Dave Dörfer (Trainer), Manuel Zimmermann (Trainer), Rebecca Geulen (Betreuer), Daniel Wilhelms (Betreuer).

Auf komfortablen Ausgangslage nicht ausruhen

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 11.01.2018

Nach einem relativ erfolgreichen Start ins neue Jahr wollen wir auch im zweiten Meisterschaftsspiel in 2018 auswärts gegen die Damen des TV Scherbergs punkten.

Letzte Woche konnten wir uns schon gegen die 3. Mannschaft des ASV Schwarz-Rot Aachen mit 20:16 durchsetzen, womit wir uns derzeitig, punktgleich mit dem Tabellenzweiten, auf Rang drei befinden.

Die Damen des TV Scherberg konnte sich dagegen bisher nur einmal knapp gegen Borussia Brand durchsetzen (18:17), mussten sich jedoch in der letzten Woche deutlich dem VfR Übach-Palenberg (18:38) geschlagen geben.

Auf dieser komfortablen Ausgangslage können wir uns allerdings nicht ausruhen, da wir nach den Feiertagen einige Startschwierigkeiten hatten und uns nun auf unser eigenes Spiel konzentrieren müssen.

Wir freuen uns wie immer über jeden Zuschauer, der am Sonntag, den 14.01.2018 um 11:45 Uhr vorbeischaut.

10 60057 Sa. 13.01.18 19:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da2 - TV Roetgen 2 20:1720:17 (9:13)

Hart erkämpfte zwei Punkte – Abwehr nach der Pause stark verbessert

Spielbericht von Spielerin Hannah Weinbach, 03.02.2018

In einer bis zum Ende spannenden Partie gewannen wir "Pottis" am Samstagabend zuhause mit 20:17 (9:13) gegen die 2. Damen aus Roetgen und festigten damit unseren Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Vom letzten überragenden Sieg gegen Weiden motiviert, stand ein Spiel gegen den Tabellenachten TV Roetgen 2 an. Da zwischen unseren Teams mittlerweile drei Plätze lagen, gingen wir selbstsicher in diese Partie am Samstagabend im "Gilles" und waren uns sicher, diese für uns entscheiden zu können.

Dennoch schaffte es Roetgen, sich schon in den ersten Minuten gegen uns abzusetzen und ging gegen Mitte der ersten Halbzeit sogar mit sieben Toren in Führung. Der Grund dafür waren viele Würfe, die weder unsere klein geratene Abwehr noch unsere nicht besonders große Torfrau Maria berührten.

Ein wenig verunsichert – vielleicht auch in Schockstarre – versuchten wir, den Vorsprung vor allem durch eine Umstellung auf eine 5:1-Abwehr ab der 20. Minute aufzuholen, was uns nur langsam gelang. Trotzdem gingen wir beim 9:13 mit ein bisschen weniger als sieben Toren Abstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte folgte eine überragende Abwehrleistung unsererseits. So schafften wir es, den Gegner nicht nur einzuholen, sondern sogar fast 25 (!) Minuten kein Tor werfen zu lassen. In den letzten Minuten ließen wir durch technische Fehler und Fehlwürfe, die nicht ansatzweise in Richtung Tor gingen, die Gäste bis auf ein Unentschieden herankommen. Ein bisschen unkonzentriert – vielleicht gedanklich schon bei den Brezeln in der Kabine, vielleicht absichtlich für die vielen Zuschauer spannend gemacht – gelang es uns dennoch, wieder drei Treffer vorzulegen und das Spiel somit für uns zu entscheiden.

Nächstes Wochenende steht ein Auswärtsspiel beim Tabellenersten VfL Übach-Palenberg an, zu dem wir weiterhin motiviert und mit der gleichen Stimmung antreten werden. Über anfeuernde Zuschauer würden wir uns natürlich auch hier wieder sehr freuen.

BTB Aachen Da2: Leonie Pham (TW), Maria Rühl (TW) – Anne Heimes (5), Eva Gerber (4), Dana Uerlings (4/3), Veronika Wodke (2), Charlotte Zäske (2), Linda Beckmann (1), Lynn Krammer (1), Lena Lengersdorf (1), Sophie Bökmann, Nadine Knapp, Marie Streuf, Hannah Weinbach.
Kreisklasse
9 61049 Di. 09.01.18 18:30Di. 09.01.18 18:30
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen Da3 20:1520:15 (9:6)

Steigerung in der zweiten Halbzeit reicht nicht zum Sieg

Spielbericht von Spielerin Alina Röderer, 11.01.2018

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause traf die 3. Damenmannschaft des BTB auf die 2. Damen des VfL Bardenberg. Aufgrund von Terminverlegung und Heimrechttausch fand das Spiel am ungewohnten Dienstagabend in Würselen statt.

Nach drei Wochen trainingsfreier Zeit stand den Damen des BTB trotz des Auswärtstermins unter der Woche eine volle Bank zur Verfügung, so dass viel gewechselt werden konnte. Die Leistung der Abwehr war gut und wurde zeitweise auf 5:0 mit Manndeckung umgestellt. Das brachte Aufwind in das Spiel des BTB. Jedoch wurden die Lücken und Chancen vorne leider nicht optimal genutzt, so dass trotz guter Aufholjagd in der zweiten Halbzeit kein Sieg mehr drin war. Insgesamt gab es auf beiden Seiten viele Schrittfehler, die zu vielen Angriffswechseln führten.

BTB Aachen Da3: Lydia Vinnemann (TW) – Judith Kurz (5/2), Laura Schwarz (4), Fee Knauber (2), Paula Kölker (2), Anna Polaczek (1), Marie Streuf (1), Monyia Balloumi, Alina Röderer, Katrin Sauter, Inka Schirm, Cornelia Stöcker, Lena Weick – Arne Voigt (Trainer), Sandra Wienke (Betreuer).
10 61055 So. 14.01.18 11:15
GÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 DürenGÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 Düren
Gürzenicher TV 1 - BTB Aachen Da3 26:1926:19 (14:7)

Hartes Spiel mit unglücklichem Ausgang für uns

Spielbericht von Spielerin Emma Heyen, 14.01.2018

Für die letzte Begegnung der Hinrunde für die 3. Damen des BTB ging es diesmal nach Gürzenich. Uns allen war bewusst, dass dies kein leichtes Spiel werden würde, auch wenn wir diesmal erneut mit einer gut besetzten Bank anreisen konnten.

Die Mannschaft des Gürzenicher TV war einigen Spielerinnen schon als sehr aggressiv spielend bekannt. Davon ließen wir uns jedoch zu Beginn nicht beeindrucken und zeigten in den ersten zehn Minuten, was wir können, spielten schöne Chancen heraus und führten zunächst.

Danach allerdings begannen die Kräfte etwas zu schwinden, die Pässe wurden etwas ungenau. Unsere Gegner nutzten immer wieder die Gelegenheit, uns mit einigen Tempogegenstößen einzuholen und sich schließlich einen großen Vorsprung zu erspielen. Diese Konter waren auch für unsere Torhüterin Katja unmöglich zu halten – sie zeigte aber ansonsten viele schöne Paraden. Unter anderem der beträchtliche Rückstand und das permanent aggressive Verhalten der Gastgeberinnen ließen die Motivation weiter sinken, so dass alle froh waren, als der Pfiff zur Halbzeit kam.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Aber auch wenn alle wieder mehr kämpften, konnten wir uns nicht so richtig durchsetzen. Nachdem Laura beim freien Wurf in den Arm gegriffen worden und sie ungünstig auf das bereits zuvor lädierte Knie gefallen war, waren wir nun eine weniger und mussten irgendwie eine wichtige Torschützin ersetzen.

Dieser Ausfall bereitete uns aber zum Glück zumindest spielerisch nicht allzu lange Kopfschmerzen, da wir nun in der Abwehr immer besser standen, des Öfteren den Ball von den Gegnern erkämpfen und im gegnerischen Tor versenken konnten. Auch im Angriff wurde es immer besser. So gelangen es uns, vor allem im Eins-gegen-eins schöne Tore und auch ein paar Siebenmeter herauszuspielen, was den Endstand von 25:19 zwar nicht mehr drehen, aber doch zumindest etwas aufhübschen konnte.

Auch wenn zum Ende dann doch noch ein Stück zum Sieg fehlte, hatte das Spiel doch einige schöne Phasen, in denen wir zeigen konnten, was wir können. Für die nächsten Partien soll es nun wieder darum gehen, unsere guten Leistungen konstant über 60 Minuten abzurufen, um eine erfolgreiche Rückrunde spielen zu können.

BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW) – Judith Kurz (6/4), Theresa Hoffmann (3), Laura Schwarz (3), Emma Heyen (2), Inka Schirm (2), Paula Kölker (1), Marie Streuf (1), Sandra Wienke (1), Monyia Balloumi, Anna Polaczek – Arne Voigt (Trainer).
Regionalliga
14 5069 Sa. 13.01.18 00:00Sa. 13.01.18 00:00
Vogteihalle, Slousenweg 12, 47647 Kerken (Nieukerk)Vogteihalle, Slousenweg 12, 47647 Kerken (Nieukerk)
TV Aldekerk - BTB Aachen mA + : –+ : –  
10 6048 So. 14.01.18 17:00
Eugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 GummersbachEugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 Gummersbach
VfL Gummersbach - BTB Aachen mB1 25:2025:20 (13:12)
Oberliga
11 23054 So. 14.01.18 12:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC1 - TuS 82 Opladen 46:1546:15 (24:8)

mC1 mit gelungenem Start ins neue Jahr

Spielbericht von Spieler Ben Sonnenschein, 15.01.2018

Im ersten Spiel des neuen Jahres in der HVM-Oberliga spielten wir zuhause gegen den Tabellenletzten TuS 82 Opladen und gewannen hoch.

Wir starteten sehr konzentriert und lagen nach zwölf Minuten bereits 8:1 vorne. Den schnellen Angriffen hatte der Gegner nichts entgegenzusetzen, und auch unsere solide stehende Abwehr lies nur wenig vom TuS durch. Zur Halbzeit stand es dann schon 24:8.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten wir von Beginn an, dass wir das Spiel deutlich gewinnen wollten. Mit der Unterstützung unserer beiden souveränen Torhüter, von denen Jan Langer sogar drei Siebenmeter abgewehrte, gelang uns eine ähnlich gute zweite Halbzeit. Am Ende gingen wir mit einem 46:15-Erfolg und zwei verdienten Punkten vom Feld.

BTB Aachen mC1: Jan Langer (TW: 4/3 Siebenmeter/davon gehalten) – Laurens Creutz (12/1), Simon Rosenbaum (8), Finn Suchert (6), Noah Wudtke (5/1), Kian Wudtke (5/1), Yves Hellemeister (4), Jan Jaster (3), Jakob Kremers (2), Ben Sonnenschein (1) – Lutz Hellemeister (Trainer), Bjarne Oslender (Co-Trainer).

Erstes Meisterschaftsspiel im neun Jahr

Vorbericht von Spieler Ben Sonnenschein, 09.01.2018

Am Sonntag, den 14.01.2018, um 12:30 Uhr bestreiten wir das erste Ligaspiel im neuen Jahr. Unser Gegner ist der TuS 82 Opladen, welcher bisher noch keinen Punkt gesammelt hat.

Nach unserem sehr hohen Auswärtssieg in der Hinrunde mit 40:17 wollen wir auch unser Heimspiel mit einer guten Leistung deutlich gewinnen. Mit den Erfolgen vom letzten Wochenende im B-Pokal und bei dem Turnier in Wuppertal-Cronenberg gehen wir gut motiviert in das Spiel.

Wir freuen uns auf zahlreiche, lautstarke und faire Unterstützung unserer treuen Zuschauer.

Kreisliga
10 711050 Do. 11.01.18 18:00Do. 11.01.18 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB2 - BTB Aachen mB3 22:3622:36 (9:18)
11 711054 Sa. 13.01.18 15:45
GÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 DürenGÜRZ, Gürzenich Hauptschule, Ratsstr., 52355 Düren
Gürzenicher TV - BTB Aachen mB2 15:2215:22 (7:11)
11 711055 Sa. 13.01.18 14:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB3 - TV Roetgen 54:1954:19 (26:6)
8 721029 Mi. 10.01.18 17:00Mi. 10.01.18 17:00
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
BTB Aachen mC2 - SV Eilendorf 26:3126:31 (13:17)
Torfolge: 0:1, 1:1, 1:2, 2:2, 2:3, 3:3, 4:3, 4:4, 4:5, 5:5, 6:5, 6:6, 7:6, 7:7, 7:8, 8:8, 8:9, 8:10, 8:11, 8:12, 8:13, 9:13, 9:14, 10:14, 10:15, 11:15, 12:15, 12:16, 12:17, 13:17 Halbzeit), 14:17, 14:18, 15:18, 15:19, 16:19, 16:20, 17:20, 18:20, 18:21, 18:22, 18:23, 19:23, 19:24, 19:25, 19:26, 20:26, 21:26, 21:27, 22:27, 22:28, 23:28, 24:28, 24:29, 24:30, 24:31, 25:31, 26:31 (Endstand)
Zeitstrafen: 4 : 0 Minuten
BTB Aachen mC2: Can Ince (TW), Silas Langreck (TW) – Jacques Schmitt (6/1), Julius Meyer (4), Phillip Ossenbrüggen (4), Matthias Schoop (3), Laurenz Feindegen (2), Simon Hammes (2), Anton Nailis (2), Rasmus Epperlein (1), Jonas Rother (1), Leon Schwan (1).
8 831031 Sa. 13.01.18 15:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD - HSG Merkstein 1 11:1911:19 (3:10)
8 841031 Sa. 13.01.18 10:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wE - VfL Langerwehe 6:96:9 (3:6)
Kreisklasse
9 751017 Sa. 13.01.18 12:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen gF1 - HSG Würselen __:____:__  
Total Club Manager 1.4.1l