BTB-Handball am Wochenende 08./09.12.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
12 14079 Sa. 08.12.18 19:30
Waldsporthalle, Am Sportplatz 11a, 41352 KorschenbroichWaldsporthalle, Am Sportplatz 11a, 41352 Korschenbroich
TV Korschenbroich - BTB Aachen He1 32:2632:26 (17:9)

Auswärtsmisere hält an – zu schwache erste Hälfte in Korschenbroich

Spielbericht von Trainer Martin Becker, 09.12.2018

Mit einer verdienten 26:32 (9:17)-Niederlage im Gepäck kehrten wir gestern Abend vom Drittliga-Absteiger TV Korschenbroich zurück. Die Gastgeber auf Tabellenrang sechs bestraften im ersten Durchgang fast jeden unserer vielen Fehler per Tor, so dass schon beim Seitenwechsel die Aussicht auf Punkte in weite Ferne gerückt war. Die jüngste Aufwärtstendenz beider Teams hielt damit nur bei den Gastgebern an.

Zwar gingen wir mit 1:0 in Führung, dies sollte jedoch die einzige im weiteren Spielverlauf bleiben. In der ersten Halbzeit bekamen wir keinen Zugriff aufs Spielgeschehen, waren in der Abwehr viel zu weit von den Angreifern entfernt. Und in der eigenen Offensive nahmen wir zu unvorbereitete Abschlüsse, was prompt mit Gegenstößen bestraft wurde. Nach dem 3:3 (10.) zogen die Korschenbroicher schnell über 7:3 (13.) und 9:4 (16.) auf 15:7 (24.) davon. So war der Acht-Tore-Vorsprung der überzeugenden Gastgeber zur Pause bereits mehr als komfortabel.

In den zweiten 30 Minuten versuchten wir dann alles, um zu verkürzen, doch mehr als auf fünf Tore (23:28, 55.) konnten wir leider nicht mehr herankommen. Die Zwischenstände vorher waren zu klar: 21:13 (36.), 24:15 (40.), 26:17 (44.) und 28:19 (48.).

Kämpferisch war die zweite Hälfte in Ordnung, wobei sich vor allem Peer Dosch im Tor und unsere beiden Linkshänder Carsten Jacobs (7 Treffer) und Simon Bock (5) auszeichnen konnten. Zwar kamen wir in der Schlussphase noch einmal näher an die Hausherren heran, doch war die Hypothek aus Halbzeit eins leider zu groß und unsere meist so stabile Abwehr an diesem Abend zu offen. Beim 32:26-Endstand hatte uns alleine die drei TVK-Hauptangreifer Sascha Wistuba (10/1), David Biskamp (7/4) und Steffen Brinkhues (6) insgesamt 23 Tore eingeschenkt.

Somit ist unsere kleine Serie von drei Siegen nun zwar gerissen, doch wirft uns diese Niederlage bei einem guten Gegner nicht aus der Bahn. Wir werden alles daran setzen, im letzten Heimspiel des Jahres am kommenden Samstag, 15.12.2018, unser Punktekonto von jetzt 11:13 wieder auszugleichen, wenn wir um 19:30 Uhr im "Gilles" auf den HC Wölfe Nordrhein treffen.

Siebenmeter: 5/8 : 1/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 2 Minuten
Zuschauer: ca. 300
Schiedsrichter: Hafenrichter / Pick
TV Korschenbroich: Felix Krüger (TW), Maximilian Vitz (TW) – Sascha Wistuba (10), David Biskamp (7/4), Steffen Torb Brinkhues (6), Philip Schneider (3), Tim Dicks (2), Tim Christall (1), Simon Foerster (1), Viktor Fütterer (1), Mats Wolf (1), Aaron Jennes, Nicolai Zidorn – Dirk Wolf (Trainer), Michel Mantsch (Betreuer), Jörg Pohlenz (Betreuer), Klaus Weyerbrock (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Carsten Jacobs (7), Simon Bock (5), Philipp Wydera (5/1), Julius Schlumberger (3), Robin Bleuel (2), Simon Breuer (2), David Bökmann (2), Mevlüt Bardak, Felix Horn, Daniel Oslender, Oliver Rückels, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Robert Bleuel (Betreuer), Markus Ellmann (Betreuer), Christoph Zylus (Betreuer).

Brisantes Mittelfeldduell zweier Mannschaften mit viel ''Aufwind''

Vorbericht von Thomas Hentz, 05.12.2018

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde reisen die Bandits zum Drittliga-Absteiger und Tabellensechsten TV Korschenbroich. Beiden Teams, TVK und BTB, ist gemein, dass sie recht schlecht in die Saison gestartet sind, um aber noch vor Herbstbeginn ihre Form zu finden und in den letzten Wochen in Serie zu punkten. Nur der Sieger des erwartet umkämpften Duells wird sich im vorderen Mittelfeld halten können.

Die Anfangsphase der für sie neuen Regionalliga Nordrhein hatten sich die Korschenbroicher trotz Abstieg und größerem Umbruch beim Personal sicher anders vorgestellt. Unter ihrem neuen Trainer Dirk Wolf gingen vier der ersten fünf Partien verloren – bei zugegebenermaßen ganz schwerem Auftaktprogramm.

Doch dann fand die TVK-Equipe zusammen und zu ihrem Spiel. Aus den letzten sechs Begegnungen holte sie 10:2 Punkte! Nach Adam Ries macht das nun 12:10 Zähler und Rang sechs im Tableau. Damit steht die 1. Herrenmannschaft des "Hand.Ball.Herz-Clubs" einen Punkt und eine Position vor den Burtscheidern, die immerhin vier der letzten fünf Matches gewinnen konnten – auch eine sehr respektable Serie gerade für einen Aufsteiger.

"Die Gastgeber haben sich mittlerweile gefunden, ihre Ergebnisse werden konstant besser", warnt BTB-Coach Martin Becker vor den Blau-Weißen im Aufwind. "Zu beachten sind sicherlich die Außenspieler David Biskamp auf Links und Sascha Wistuba auf Rechts." Beide trafen beim jüngsten 29:23 (16:10)-Erfolg in Rheinbach je neunfach! "Auch für den agilen Spielmacher Mats Wolf und für Steffen Brinkhues, der aus dem linken Rückraum heraus schon 40 Saisontore erzielt hat, müssen wir uns defensiv etwas einfallen lassen."

Mit Freude erinnert sich der BTB-Übungsleiter an das jüngste Gastspiel seines Teams bei der HSG Siebengebirge – es waren im fünften Anlauf die ersten Saisonpunkte in fremder Halle. Diese Manko Auswärtsschwäche möchten die Bandits nur zu gerne so bald wie möglich vollständig ablegen – etwa schon am kommenden Samstag um 19:30 Uhr beim TVK? "Bob" Becker tendiert zum Optimismus: "Eine sehr schwierige Aufgabe für uns, welche wir aber nach drei Siegen in Serie und einem ausgeglichenen Punktekonto mit viel Selbstvertrauen und Zuversicht angehen werden und auch in Korschenbroich Punkte mitnehmen wollen." Zwei Bandits werden garantiert keine Motivationsprobleme haben, geht es für Simon Bock doch gegen seinen Ex-Verein; Simon Breuer fungierte beim TVK vor einigen Jahren u.a. sogar als Interims-Spielertrainer in der 2. Bundesliga.

Bei aller Hoffnung und dem Aufwärtstrend der Schwarz-Weißen, Sorgen bereiten dem BTB-Trainer jedoch mehrere Personalien: Mit Simon Bock und Philipp Wydera sind gleich zwei Rückraumakteure noch vom letzten Spiel stark angeschlagen. Ihr Einsatz ist ungewiss und wird sich erst kurzfristig entscheiden. Definitiv fehlen werden Distanzwerfer Felix Horn (nach Hand-OP auf viele Wochen außer Gefecht) und Linksaußen Felix Saive-Pinkall.

Wer im "Bandits on Tour"-Fanbus um 17:30 Uhr mitfahren möchte, melde sich bitte bald an.

Mittelrhein-Verbandsliga
12 2079 Sa. 08.12.18 19:00
SpH Auf dem Bursten, Goethestrasse, 51702 BergneustadtSpH Auf dem Bursten, Goethestrasse, 51702 Bergneustadt
TV Bergneustadt - BTB Aachen He2 20:3120:31 (11:14)

Arbeitssieg nach großem Kampf – BTB-Zweite zurück an der Tabellenspitze

Spielbericht von Spieler Johannes Grimm, 10.12.2018

Mit einem 31:20 (14:11)-Auswärtserfolg beim TV Bergneustadt erobern wir, die 2. Herrenmannschaft des BTB, die Tabellenführung der Verbandsliga zurück, da der bisherige punktgleiche Spitzenreiter Stolberger SV beim TuS Opladen 2 verlor.

Allerdings war der Erfolg ein hartes Stück Arbeit gegen tapfere Bergneustädter. Wie erwartet, entwickelte sich zu Beginn der Partie ein enger Kampf, in dem die Hausherren bis zur 20. Minuten meist knapp vorne lagen. Unsere Abwehr fing sich einige unglückliche Tore, und im Angriff konnten mehrere klare Chancen nicht genutzt werden. Nach Ablauf der Spielzeit der ersten Hälfte versenkte Jasper Ewers einen direkten Freiwurf in den Winkel zur 14:11-Pausenführung.

Mit Wiederanpfiff gelang es uns dann endlich, uns deutlicher auf 18:12 abzusetzen. Die Abwehr stand nun sicherer, und die "einfachen" Tore im Angriff wurden durch konsequente Abschlüsse erzielt. Der Kräfteverschleiß auf Seiten des TVB wurde in der letzten Viertelstunde zum immer größeren Faktor, so dass wir unseren Vorsprung stetig bis zum Endstand von 20:31 ausbauen konnten.

Nächste Wochen haben wir nun die Chance, mit einem Heimsieg die Herbstmeisterschaft zu erringen. Anpfiff der Partie gegen den HSV Frechen ist am Samstag um 17:30 Uhr im "Gilles".

Siebenmeter: 2/3 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 14 : 6 Minuten
Feldverweise:
Philip Sauer (59'35'', rot) (TV Bergneustadt)
Schiedsrichter: Lüttgens / Lüttgens (JFK)
TV Bergneustadt: Kevin Neese (TW), Tobias Uding (TW) – Nico Antonio Ries (6), Jakob Justus König (4/1), Nils Meier (4/1), Jonas Meyer (3), Philip Rene Sauer (3), Lars Andersen, Melvin-Yann Bockhacker, Alexander Irle, Holger Magdzack – Marcel Neese (Betreuer), Dominick Prystaw (Betreuer).
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Stephan Bihn (6), Julius Webeling (6), Jasper Ewers (5), Tim Lütz (5), Sven Käsgen (4/2), Thomas Erve (1), Johannes Grimm (1), Heinrich Grunert (1), Laurin Kell (1), Tim Lauber (1), Vincent Rump, Björn Thürnagel – Philipp Reinertz (Trainer), Bruno Plum (Betreuer).

Unangenehme Auswärtsaufgabe beim Tabellenvorletzten in Bergneustadt

Vorbericht von Spieler Johannes Grimm, 06.12.2018

Am kommenden Samstag geht es für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB, zum TV Bergneustadt. Nach den spielerisch eher schwächeren Auftritten der letzten Wochen, gilt es für uns, besonders die Abschlussquote im Angriff wieder zu verbessern und unsere Fehler zu minimieren.

Unser Gegner Bergneustadt befindet sich in einer sehr durchwachsenen Saison mit bisher nur drei Punkten auf der Habenseite und einem Trainerwechsel. Wir werden auf eine Mannschaft treffen, die trotzdem alles versuchen wird, noch vor der Winterpause Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gut zu machen. Deshalb erwarten wir ein Spiel, dass mit hoher Intensität und großer Einsatzbereitschaft geführt werden wird.

Wir sind auf jeden Fall gewarnt, die Partie nicht als Selbstläufer zu betrachten, sondern den Kampf anzunehmen, um am Ende zwei Punkte holen zu können. Dafür wird es nötig sein, aus einer gewohnt starken Abwehr heraus die Tore zu erzielen und dabei nicht so viele freie Chancen liegen zu lassen, wie das in den letzten Wochen leider der Fall war.

Kadertechnisch müssen wir am Wochenende auf Alexander Nellessen verzichten. Anpfiff der Partie ist um 19:00 Uhr in der Burstenhalle Bergneustadt.

Kreisliga
9 50051 Sa. 08.12.18 19:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - Schwarz-Rot Aachen 3 40:2140:21 (22:10)
1. Kreisklasse
9 51049 Sa. 08.12.18 18:00
AC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 AachenAC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 Aachen
Borussia Brand 2 - BTB Aachen He4 27:2627:26 (15:13)
3. Kreisklasse
8 53037 So. 09.12.18 00:00So. 09.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He5 - SG GFC Düren 99 4 __:____:__  
Kreisliga
9 60053 Sa. 08.12.18 19:30
W 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 WürselenW 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen Da1 23:2123:21 (10:10)

Spitzenspiel mit knappem und leider unglücklichem Ausgang

Spielbericht von Trainer Norbert Blaszczyk, 10.12.2018

Die Banditas haben das gestrige Duell gegen den Spitzenreiter VfL Bardenberg leider mit 21:23 (10:10) verloren. Eine Phase von acht torlosen Minuten kostete uns am Ende die "hochverdienten" Punkte, denn die Mannschaft hatte über 60 Minuten eine sehr starke und engagierte Leistung gezeigt! Vor fast 150 Zuschauern in der Sporthalle Bardenberg mussten die Banditas damit leider ihre zweite Niederlage in der Saison hinnehmen.

Die VfL-Damen entschieden das enge Spitzenspiel am Ende für sich, da sich die Burtscheiderinnen gerade in Halbzeit zwei mit einigen unglücklichen Entscheidungen des Unparteiischen auseinandersetzen mussten. Es waren sicherlich auch einige technische Fehler und vergebene Chancen aus BTB-Sicht zu beanstanden, aber diese hielten sich auf beiden Seiten die Waage, sodass man letztendlich sagen muss, wir haben gestern definitiv zwei Punkte verloren! Es ist schade, dass solche Entscheidungen das Zünglein an der Waage waren.

Die Banditas, bei denen Kathrina Lorenzen und Anna Ponecz fehlten, starteten entschlossen und mit voller Wucht in die Partie. Das Spiel gestaltete sich bis zur neunten Minute sehr offen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beide Teams agierten relativ nervös. Nachdem Bardenberg dann aber zur zwölften Minute mit 6:3 vorlegen konnte, zog man auf Seiten der Banditas die erste Auszeit.

Nach einer ruhigen, aber dennoch fordernden Ansprache gingen die Aachener Mädels wieder konzentriert an die Sache. Zwar konnte sich der Tabellenerste bis zur 16. Minute noch auf 8:4 Toren absetzen, aber bei den BTB-Damen war der Umschwung schon zu erkennen. Fortan wurde Tor um Tor verkürzt. Die Gastgeberinnen erzielten von der 16. bis zur 24. Minute keinen Treffer, so dass wir Gäste sogar die 9:8-Führung schafften. Zur Halbzeit konnten wir dann bei einem mehr als verdienten 10:10-Gleichstand die Getränke zu uns nehmen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: Beide Kontrahenten waren auf Augenhöhe und boten beste Werbung für den Damenhandball! Kein Team konnte sich nennenswert absetzen. Der Führung auf der einen Seite folgte der Ausgleich auf der anderen.

In der 36. Spielminute ging dann ein Ruck durch unser Team, als wir uns innerhalb von drei Minuten auf 17:14 davon machen konnten. Dazu kam dann noch ein verworfener Siebenmeter durch die Bardenbergerinnen. Dieser hatte aber scheinbar einen Steh-auf-Effekt für den Spitzenreiter, denn danach erzielte dieser sechs (!) Tore in Serie. Wobei ab dieser Phase einige Entscheidungen des bis dahin sehr gut leitenden Unparteiischen den Bardenbergerinnen in die Karten spielten.

Letztendlich mussten wir die Punkte nach einem sehr, sehr starken Auftritt in Bardenberg lassen. Herausragend war die Leistung von "Chrissi" Klindtworth, die ihr bis dahin bestes Punktspiel ablieferte und trotz einiger harter Attacken nicht in den Griff zu bekommen war. Mit sechs Treffern war sie die erfolgreichste Schützin der Banditas. Auch die beiden Torhüterinnen, Alex Rudi und Hannah Schaffrath, waren wieder der gewohnt starke Rückhalt der Mannschaft und konnten die ein oder andere gute Torchance der VfL-Damen zunichte machen.

"Wir können und werden dem Team überhaupt keinen Vorwurf machen, die Mädels haben sowohl in der Deckung, als auch im Angriff ein sehr engagiertes, kämpferisches und sehr gutes Spiel gezeigt", waren wir beiden Trainer uns einig. Dass wir die Punkte letztendlich nicht mitnehmen konnten, lag leider nicht in unserer Hand. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie zu den Top-Teams der Liga gehört, als sie den Tabellenführer sehr nah an den Rand einer Niederlage brachte. Wir werden uns weiterhin auf unser Ziel konzentrieren. Zurzeit sind wir zwar etwas deprimiert, aber wir werden uns hoch konzentriert auf das nächste Spiel gegen TFB Röhe vorbereiten und unseren momentanen Frust 'aus der Seele spielen'!

Siebenmeter: 4/6 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 2 Minuten
Zuschauer: ca. 100
Schiedsrichter: Rolf Peters
VfL Bardenberg: Nicole Dreuw (5), Sandra Kuhlen (4/3), Sabine Havers (3), Nafisat Idowu (3), Nicole Zillmer (3), Desiree Triller (2), Jana Hall (1), Anna-Lena Havers (1), Klara Kölker (1/1), Anna Kamp, Dominique Möller, Lea-Pauline Püschner, Jennifer Steinkuhl, Nina Theißen – Johannes Huppertz (Betreuer), Jannis Kleynen (Betreuer), Ruth Lengersdorf (Betreuer).
BTB Aachen Da1: Alexandra Rudi (TW), Hannah Schaffrath (TW) – Christiane Klindtworth (6), Mandy Becker (4), Charlotte Rothe (4), Rebecca Geulen (4/1), Merle Stransky (2/1), Jule Blankenstein (1), Theresa Hoffmann, Anna Keuken, Elisabeth Klindtworth, Judith Kurz, Lilian Friede Raemisch, Frederike Rühl – Norbert Blaszczyk (Trainer), Patrick Jongen (Co-Trainer).

Spitzenduell gegen den VfL Bardenberg

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 03.12.2018

Nächstes Wochenende ist es endlich soweit. Die bisher zweitplatzierten Banditas treten auswärts gegen den Tabellenführer VfL Bardenberg 1 an. Die Bardenbergerinnen standen seit Anfang der Saison ganz oben in der Tabelle und führen diese mit 16:0 Punkten an. Da unser Spiel gegen HC Eynatten/Raeren 2 ausgefallen ist, stehen wir mit 12:2 Punkten noch relativ deutlich hinter den Damen aus Bardenberg. Trotzdem ist das Spiel langfristig sehr wichtig, kurz gesagt: Wenn wir diese Saison aufsteigen wollen, müssen wir gegen den VfL gewinnen!

Bisher können wir auf eine gute bis sehr gute Saison zurückblicken. Wir konnten fast jede Mannschaft mit zehn oder mehr Toren schlagen. Zuletzt auch den Tabellenfünften TV Roetgen 2 (21:10) und den Vierten der Tabelle, den Birkesdorfer TV (29:17). Allein gegen den HC Weiden 2 mussten wir uns mit 16:20 geschlagen geben. Auf dieses Spiel werden wir in der Rückrunde zurück kommen müssen.

Doch niemand ist perfekt. Niemand ist unschlagbar. Daher wurde es auch für die Bardenbergerinnen im letzten Spiel knapp. So gewannen die VfL-Damen nur mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen den Achtplatzierten TFB Eschweiler-Röhe (23:21). Gewonnen ist gewonnen, die Message aber steht!

Laut eigenen Angaben sehen die Bardenbergerinnen ihre Stärken besonders in ihrem schnellen Umschaltspiel. Dieses konnten auch wir schon in einigen Partien zeigen. Besonders gegen Birkesdorf schafften wir es, so zu punkten. Zudem verteidigt unsere Abwehr flexibel und konsequent, vor einem starken Torhütergespann. Dadurch haben wir mit Bardenberg zusammen die wenigsten Gegentore in der Liga. Auch unser Angriff kann sich sehen lassen. Hier lässt sich besonders die ausgeglichene Wurfquote herausstellen, bei der jede mal die Torschützenliste anführt. Egal ob von außen, vom Kreis oder aus dem Rückraum, bei uns kann jede werfen! Daher kann sich auch bei fast jedem Spiel fast jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen.

Wir sind definitiv kein Team, das sich durch Einzelspieler auszeichnet, sondern ein Team, das sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg erkämpft. Denn gegen die starken Bardenbergerinnen werden keine Einzelpersonen gewinnen, sondern nur die Banditas!

Wir spielen also am Samstag, den 08.12.2018, um 19:30 Uhr gegen den VfL Bardenberg. Über lautstarke Unterstützung würden wir uns sehr freuen, denn diese Begegnung wird sicherlich eine der schwierigsten dieser Saison. Aber wie Bandita "Ike" Rühl es beschreibt: "Wir werden am Thron der Bardenberger rütteln." Na dann, auf geht’s!

Kreisklasse
8 61039 Sa. 08.12.18 17:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - TV Scherberg 22:1822:18 (9:11)

Endlich ist der Knoten geplatzt!

Spielbericht von Co-Trainer Eric Corban, 09.12.2018

Am frühen Samstagabend hatten wir die Damenmannschaft des TV Scherberg bei uns im Gillesbachtal zu Gast. Der bessere Start in die Partie gelang den Gästen, die sich mit unorthodoxen Schlagwürfen aus dem Rückraum schnell einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeiten konnten. Durch Anpassung der Deckungsarbeit und eine größere Konsequenz im Abschluss gelang es uns, diesen Rückstand bald in eine Zwei-Tore-Führung zu verwandeln. In den letzten acht Minuten der ersten Halbzeit verfielen wir kurzzeitig in eine Schwächephase, die unser Gegner gnadenlos bestrafte und somit auf den Halbzeitstand von 9:11 davonzog.

Nach der Halbzeitansprache gingen wir mit neuer Energie in die zweite Hälfte, um unsere Führung der ersten Halbzeit zurückzuerobern und die Partie zu unseren Gunsten zu drehen. Innerhalb der ersten Minuten konnten wir den Pausenrückstand in ein 13:13 verwandeln.

In der darauf folgenden entscheidenden Spielphase bot sich den zahlreichen Zuschauern ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Jede Spielerin der 3. Mannschaft kämpfte gegen die robuste Deckung des Gegners. Gleichzeitig zeigten die BTB-Damen ihre bisher beste Deckungsleistung der Saison mit stark aufgelegten Torhüterinnen als Rückhalt. Wenige Minuten vor Schluss, ab dem Zwischenstand von 18:18, ließen wir kein Tor mehr zu und setzen uns im Angriff konsequent mit Tempo durch, sodass wir uns zum Endstand von 22:18 absetzen konnten.

Vielen Dank an die zahlreichen und lautstarken Unterstützer auf der Tribüne!

BTB Aachen Da3: Mareike Rieger (TW), Lydia Vinnemann (TW) – Lisa Kathrin Becker (6/2), Katrin Sauter (5/2), Inka Schirm (5/2), Fanny Holler (4), Felicitas Froitzheim (1), Jacqueline Kremer (1), Lena Fein, Alina Gierlings, Fee Knauber, Claudia Schiemann, Laila Wegner, Sandra Wienke – Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer), Lara Marie Uhl (Betreuer).
TV Scherberg: Isabel Bock (8/2), Celine Ackermann (4), Nadine Armster (3), Jacqueline Armster (2), Anne Schulz (1), Rebecca Hock, Melanie Olbertz, Saskia Ringens, Jasmin Weber – Alexander May (Betreuer), Lino May (Betreuer), Arne Poque (Betreuer).
Regionalliga
11 5064 So. 09.12.18 00:00So. 09.12.18 00:00
Berufsschule Bottrop, Gladbecker Straße 81, 46236 BottropBerufsschule Bottrop, Gladbecker Straße 81, 46236 Bottrop
SC Bottrop - BTB Aachen mA __:____:__  

Spielausfall

Ankündigung von Spieler Louis Zaghloul, 09.12.2018

Am Sonntagmorgen wurden wir vom Gastgeber SC Bottrop darüber informiert, dass dessen Halle nicht bespielbar sei. Infolgedessen ist das Spiel leider ausgefallen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

8 6040 So. 09.12.18 16:00
SG.Kannenhof, Wupperstraße 126, 42651 SolingenSG.Kannenhof, Wupperstraße 126, 42651 Solingen
HSV Solingen-Gräfrath 76 - BTB Aachen mB1 34:1734:17  

Letztes Spiel im Jahr 2018

Vorbericht von Spieler Lukas Sack, 05.12.2018

Am kommenden Sonntag treten wir, die mB1 des BTB Aachen, um 16:00 Uhr in Solingen gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 an.

Nach der hohen Niederlage gegen den TuS Königsdorf (12:24) am vergangenen Wochenende und zwei ausgefallenen Trainingseinheiten gehen wir nur mit kleinen Hoffnungen in diese nächste Partie. Mit dem HSV Solingen-Gräfrath treffen wir auf den Tabellenfünften der Regionalliga Nordrhein. Unsere letzte Trainingseinheit vor der Begegnung muss daher sitzen, wir müssen uns gut auf das Duell vorbereiten und im Spiel alles geben, um unser Können abzurufen. Ob es dann zu etwas reicht, wird sich zeigen.

9 8044 Sa. 08.12.18 16:00
Haan.Adlerstraße, Adlerstraße, 42781 HaanHaan.Adlerstraße, Adlerstraße, 42781 Haan
Haaner TV - BTB Aachen wB 21:1921:19 (13:7)

Letzte Partie des Jahres 2018

Vorbericht von Spielerin Nina Beck, 06.12.2018

Diesen Samstag, den 08.12.2018, treten wir, die weibliche B-Jugend des BTB Aachen, zu unserer letzten Partie für das Jahr 2018 an, ein Auswärtsspiel gegen den Haaner TV.

Unsere letzte Heimbegegnung gegen den Tabellendritten HSV Solingen-Gräfrath 76 haben wir mit einer konzentrierten Abwehr und einem klugen Angriffsspiel mit 17:16 (7:8) für uns entscheiden können.

Am kommenden Samstag wollen wir als Ligavierter das Spiel beim jetzigen Sechsten für uns entscheiden und somit zwei weitere Punkte holen. Wichtig wird es sein, dass wir mit wenig taktischen Fehlern sowohl in unserer aggressiven Abwehr als auch im Angriff agieren.

Mittelrhein-Oberliga
8 30037 So. 09.12.18 00:00So. 09.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wA - MTV Köln 1850 __:____:__  
8 34037 So. 09.12.18 14:15
Peter-Weber-Halle Kuchenheim, Münsterstr. 22-24, 53881 EuskirchenPeter-Weber-Halle Kuchenheim, Münsterstr. 22-24, 53881 Euskirchen
HSG Euskirchen - BTB Aachen wC1 18:3018:30  

Mit Zuversicht zum Auswärtsspiel gegen die HSG Euskirchen

Vorbericht von Spielerin Paula Schneeloch, 02.12.2018

Mit einem zuletzt unentschieden ausgegangenen Spiel gegen den TSV Bayer Leverkusen haben wir neue Motivation und Kraft erlangt. Als nächstes treten wir, die wC1 des BTB, am kommenden Samstag auswärts gegen den HSG Euskirchen an. Starten wird unser Mittelrhein-Oberliga-Spiel um 14:15 Uhr, und wir freuen uns über jede Unterstützung trotz der weiten Entfernung.

Da wir als Dritter und die HSG als Sechster in der Tabelle stehen, setzen wir auf einen Sieg und hoffen, dass wir die zwei Punkte mit nach Hause bringen werden. Auf jeden Fall setzen wir alles daran, mit sehr viel Motivation und Konzentration das Spiel für uns zu gewinnen.

Kreisliga
18 711045 Sa. 08.12.18 17:30
E 1, Eschweiler Jahnstrasse, Jahnstr., 52249 EschweilerE 1, Eschweiler Jahnstrasse, Jahnstr., 52249 Eschweiler
Eschweiler SG - BTB Aachen mB2 18:2318:23 (6:10)
6 721024 Sa. 08.12.18 00:00Sa. 08.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC - JSG Birkesdorf/Gürzen. __:____:__  
7 731026 Sa. 08.12.18 16:00
DN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52321 DürenDN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52321 Düren
SG GFC Düren 99 - BTB Aachen mD1 19:1219:12 (11:6)
8 821036 So. 09.12.18 12:15
EY, Eynatten/B, Lichtenbuscher Str., B-4731 EynattenEY, Eynatten/B, Lichtenbuscher Str., B-4731 Eynatten
HC Eynatten/Raer. (oW) - BTB Aachen wC2 28:1328:13  
8 831029 Sa. 08.12.18 00:00Sa. 08.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD - HSG Würselen __:____:__  
6 841023 So. 09.12.18 09:30
AC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 AachenAC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen wE 5:315:31  
Kreisklasse
9 732036 Sa. 08.12.18 14:30
S 1, Baesweiler Am Weiher Setterich, Am Weiher, 52499 Baesweiler-SetterichS 1, Baesweiler Am Weiher Setterich, Am Weiher, 52499 Baesweiler-Setterich
BSC Setterich - BTB Aachen mD2 17:2217:22 (10:13)
9 743034 So. 09.12.18 11:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE2 - Borussia Brand 1:01:0  
Total Club Manager 1.4.1t