BTB-Handball am Wochenende 13./14.04.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
24 14163 So. 14.04.19 17:00
Margarethenhöhe, Lührmannwald 1d, 45149 EssenMargarethenhöhe, Lührmannwald 1d, 45149 Essen
TuSEM Essen 2 - BTB Aachen He1 31:2431:24 (15:9)
Siebenmeter: 2/4 : 5/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 4 Minuten
Zuschauer: ca. 113
Schiedsrichter: Wolfgang Fechtner / Knut Kolk
TuSEM Essen 2: Elias Hoven (TW) – Mathis Stumpf (6), Tim Koenemann (6/2), Jordi Weisz (5), Luca Pasca Lewandowski (4), Alexander Telohe (4), Joshua Felix Schlueter (3), Niklas Ingenpass (2), Moritz Langen (1), Julius Bornkamm, Marcel Daamen, Yannick Engels, Dustin Kraus, Dominik Wolak – Nelson Weisz (Trainer), Daniela Kupig (Betreuer), Sebastian Sprick (Betreuer), Christian Wegner (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Carsten Jacobs (7), Philipp Wydera (6/4), Simon Bock (3/1), Robin Bleuel (2), David Bökmann (2), Julius Schlumberger (2), Simon Breuer (1), Daniel Oslender (1), Felix Horn, Oliver Rückels, Felix Saive-Pinkall, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Yannik Bleuel (Betreuer), Matthias Weise (Betreuer).

Nordrheinligist BTB Aachen unterliegt

TuSEM Essen – BTB Aachen 31:24 (15:9): Das verlorene Finale um den DHB-Amateurpokal steckte wohl noch in den Köpfen. "Es fiel uns schwer, wieder auf die Liga umzuschalten. Der Spannungsabfall war deutlich zu spüren", meinte BTB-Coach Martin Becker, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft am späten Sonntagnachmittag in Essen nicht zufrieden war. "Vor allem in der ersten Halbzeit kam in der Abwehr die Aggressivität zu kurz, und wir hatten keine guten Abschlüsse. Eigentlich war schon nach der ersten Hälfte das Spiel verloren."

Aachen verzeichnete viele Ballverluste und machte zahlreiche technische Fehler in der Deckung, während die Gastgeber durch Gegenstöße oft zu einfachen Toren kamen. Die "Bandits" lagen nicht einmal in dieser Partie in Führung. Nach dem 2:4 (8.) kamen sie bei 4:5 (12.) noch einmal auf ein Tor heran, ehe Essen über 12:6 (20.) und 14:6 (25.) auf 15:9 davonzog.

"In der zweiten Hälfte haben wir es besser gemacht, aber wir sind nicht mehr herangekommen. Wir hatten zudem Wurfpech, es war einfach nicht unser Tag", berichtete Becker seufzend. Die Gastgeber spielten dagegen "ihren Stiefel runter. Sie haben eine gute Mannschaft, gegen die man nicht verlieren muss, aber verlieren darf", zog der BTB-Coach Bilanz. Bis auf Mevlut Bardak (Nasen-OP) war sein Kader komplett, so dass der Coach die Einsatzzeiten verteilen konnte, um seine Akteure nach den anstrengenden vergangenen Wochen ein wenig zu schonen.

Denn am kommenden Osterwochenende ist der BTB Aachen zwar spielfrei, hat aber am darauf folgenden Wochenende einen Doppel-Heimspieltag: Am Samstag, 27. April, kommt um 19.30 Uhr der TV Korschenbroich ins Gillesbachtal, und schon einen Tag später, am Sonntag um 16 Uhr, wird das Spiel gegen die HSG Siebengebirge, das dem Pokalevent zum Opfer gefallen war, nachgeholt. (rau)

Regionalliga: TuSEM Essen II – BTB Aachen

Die Enttäuschung über den verpassten Pokaltriumph saß tief. "Abends haben wir sie weggespült, und am Morgen danach überwog die Freude überhaupt dabei gewesen zu sein", blickt Martin Becker noch einmal auf das 29:31 nach Siebenmeterwerfen im Finale des DHB-Amateurpokals gegen den ATSV Habenhausen in Hamburg zurück. "Trotz der Niederlage – es war ein Erlebnis."

Nun müssen die Aachener am Sonntag beim Tabellenvierten in Essen schnell in den Liga-Alltag zurückfinden. "Das wird nicht einfach", weiß der BTB-Coach, der in den letzten fünf Partien einen Spagat schaffen möchte: Er will einerseits noch Punkte einfahren, andererseits einige strapazierte Spieler schonen und dafür "der Bank" mehr Einsatzzeiten geben. (rau)

Mittelrhein-Verbandsliga
24 2163 Sa. 13.04.19 18:00
AC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 AachenAC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen He2 18:2718:27 (9:16)

Mit ''Heimsieg'' zurück an der Tabellenspitze

Spielbericht von Spieler Johannes Grimm, 16.04.2019

Beim Stadt-Derby bei Schwarz-Rot Aachen gelang uns, der 2. Herrenmannschaft des BTB, ein befreiender 27:18 (16:9)-Sieg. Nach zuvor zwei knappen Niederlagen brachte uns dieser Erfolg zurück an die Tabellenspitze, da die bis Samstag führende Reserve des TuS 82 Opladen zuhause gegen den MTV Köln 2 mit 23:27 verlor.

Von Anfang an sorgten die Rund 70 BTB-Fans für eine Heimstimmung in der fremden Halle Neuköllner Straße. So erwischten wir endlich wieder einmal einen guten Start und konnten früh mit 5:1 in Führung gehen. Bis kurz vor der Halbzeit setzten wir uns auf 15:8 ab. Unsere Abwehr im Verbund mit den stark aufspielenden Torhütern funktionierte einwandfrei. Besonders Niclas Elsen konnte sich mit tollen Paraden auszeichnen. Dazu kam, dass unser Kreisläufer Laurin Kell nicht nur mit eiserner Durchsetzungskraft in der Abwehr diente, sondern zusätzlich als Passgeber im Umschaltspiel glänzte.

Auch in der zweiten Hälfte ließ sich unsere Verbandsliga-Mannschaft nicht mehr aus dem Konzept bringen. Vielmehr schafften wir es, das Polster kontinuierlich auszubauen. Spätestens beim Spielstand von 14:27 in der 50. Minute war die Entscheidung gefallen. Selbst in dreifacher Unterzahl gelang es unserer Abwehr samt Keeper Paul Bourceau, ohne Gegentor zu verteidigen. So blieb es trotz nur einem eigenen Treffer in den letzten zehn Minuten bei einem souveränen und verdienten Derby-Sieg, der gleichzeitig die Tabellenführung bedeutete.

Unser Trainer Philipp Reinertz zeigte sich begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft: "Wir haben im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen wieder in die Spur gefunden. Grundstein war eine sehr gute Abwehr und zwei starke Torhüter. An die heutige Leistung wollen wir nach der Osterpause anknüpfen."

Das nächste Heimspiel bestreitet die 2. Mannschaft zuhause gegen das Tabellenschlusslicht aus Bergneustadt, bevor es zum Saisonfinale nach Frechen geht.

Siebenmeter: 3/5 : 2/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 14 Minuten
Zuschauer: ca. 75
Schiedsrichter: Vivian Schaaf / Mariam Scharifi
Schwarz-Rot Aachen: Timo Kleynen (TW), Aaron Kreutzer (TW) – Lennert Rietz (6/1), Maximilian Zweiffel (4/1), Philipp Wigger (3/1), Felix Neizert (2), Florian Sauerbier (2), Christian Peters (1), Christian Bilo, Emek Kocyigit, Dominik Signon, Urs Zweiffel – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Anna Brunn (Betreuer).
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Felix Horn (8/1), Laurin Kell (4), Christoph Zylus (4), Tim Lütz (3), Sven Käsgen (3/1), Alexander Nellessen (2), Julius Webeling (2), Vincent Rump (1), Jasper Ewers, Johannes Grimm, Heinrich Grunert, Tim Lauber – Philipp Reinertz (Trainer), Kilian Busch (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer), Matthias Plum (Betreuer).

Im Stadt-Derby bei Schwarz-Rot mit Kampf zur Trendwende

Vorbericht von Spieler Johannes Grimm, 11.04.2019

Nach der enttäuschenden 29:30 (11:13)-Heimniederlage gegen die HSG Siebengebirge 2 am vergangenen Samstag geht es für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB, "auswärts" gegen Schwarz-Rot Aachen um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Der 24. Spieltag der Mittelrhein-Verbandsliga steht an, und unser Kampf um die beiden Top-Plätze Meister und Vize, die in die Oberliga führen, könnte spannender nicht sein.

Leider konnten wir in den letzten beiden Begegnungen nicht an unsere zuvor starken Leistungen anknüpfen und verloren sowohl gegen die SG Ollheim-Straßfeld als auch gegen die Siebengebirgler knapp, aber beide Male letztendlich verdient. Diesen Negativlauf müssen wir nun unbedingt beenden, um unsere Chancen auf den Aufstieg zu wahren.

Gelegenheit dazu haben wir bereits am Samstag, denn das mit Spannung erwartete Rück-Derby gegen Schwarz-Rot Aachen steht an. Unsere Stadtrivalen stehen derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz und haben sich bereits aller Abstiegssorgen entledigt. Dementsprechend werden sie sicherlich ohne großen Druck in das Derby starten und ganz sicher versuchen, besser als in der Hinrunde abzuschneiden, als sie bei uns im "Gilles" mit 18:23 (7:10) verloren.

Wir hingegen befinden uns mitten im Aufstiegskampf auf Tabellenrang zwei mit 35:11 Punkten. Interessant ist, dass den derzeitigen Spitzenreiter TuS 82 Opladen 2 (36:10) und den Tabellenfünften MTV Köln 1850 2 (32:14) lediglich vier Zähler trennen. Dazwischen mischen noch der Stolberger SV und der HC Weiden 2 (beide 33:13) mit.

Für uns gilt es also, einen kühlen Kopf zu bewahren und trotz der jeweils 30 Gegentreffer in den letzten beiden Partien unser Vertrauen in unsere bis dahin so starke Abwehr im Verbund mit den Torhütern wieder zu finden. Daran wurde diese Woche im Training hart gearbeitet, ebenso wie am Umgang mit einem harzfreien Spielgerät, wie es in Aachens Sporthalle Neuköllner Straße ausschließlich zum Einsatz kommt. Wir werden alles daran setzen, den Negativtrend zu beenden und zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Kadertechnisch kann unser Trainer Philipp Reinertz auf alle Spieler zurückgreifen.

Anpfiff ist am Samstag um 18:00 Uhr. Wir freuen uns auf viele BTB-ler und -Fans, die den kurzen Weg in die Halle finden, um uns zu unterstützen. Denn die Bandits spielen erst am Sonntagnachmittag in Essen, und alle anderen BTB-Mannschaften haben dieses Wochenende vor den Osterferien spielfrei.

Total Club Manager 1.4.1t