BTB-Handball am Wochenende 17./18.11.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
10 14065 Sa. 17.11.18 18:00
Kath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-OberpleisKath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-Oberpleis
HSG Siebengebirge - BTB Aachen He1 23:2923:29 (13:15)

Mit starker Schlussphase die ersten zwei Auswärtspunkte erkämpft

Spielbericht von Thomas Hentz, 18.11.2018

Einen immens wichtigen und verdienten 29:23 (15:13)-Erfolg konnten wir Bandits am gestrigen Samstagabend beim Liga-13., der HSG Siebengebirge, verbuchen. Lange kontrollierten wir die Partie ohne nennenswerte Vorteile auf der Anzeigentafel. Erst im Schlussdrittel konnten wir durch konsequente Aktionen in Abwehr und Angriff den entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. So kamen die ersten Auswärtszähler im fünften Anlauf am zehnten Spieltag und mit nun 9:11 Punkten der neunte Tabellenplatz heraus.

Nach dem klaren 32:23-Heimsieg gegen die DJK Adler Königshof letzte Woche ist dieser erste Auswärtssieg der Saison umso wichtiger im Kampf um den Klassenerhalt. Aus dem Siebengebirge hatten wir in der Oberliga viele Jahre nichts Zählbares mitnehmen können. Diesmal sollte es anders laufen.

Doch zunächst war ein gewisses Abtasten von beiden Seiten zu sehen; die Anfangsphase verlief ausgeglichen: 1:3 (6.), 5:4 (12.), 7:7 (16.), 7:9 (18.), 9:9 (21.). Auch wenn wir uns danach leicht auf 13:10 (27.) absetzen konnten, war unsere Abwehr im ersten Durchgang nicht sattelfest genug. Und vorne ließen wir die ein oder andere Möglichkeit liegen. Trotzdem hatten wir die Gastgeber im Griff und führten zur Pause mit 15:13.

Zwar egalisierten die Gastgeber nach Wiederbeginn in Überzahl den Spielstand sofort zum 15:15 (31.), doch folgte nun unsere stärkste Phase des Spiels, in der unsere Abwehr mit einem zweikampfstarken David Bökmann die Siebengebirgler immer wieder ins Zeitspiel zwang. Und der eingewechselte "Bene" Schüler im Tor wuchs über sich hinaus. Gleichzeitig wurde im Angriffsspiel solide gearbeitet, wobei sich vor allem Carsten Jacobs als treffsicherer Vollstrecker auszeichnete. So konnten wir den Vorsprung immer weiter vergrößern: 18:16 (39.), 21:17 (44.), 25:18 (50.).

In der Schlussphase öffnete die HSG die Deckung, und es wurde nochmals etwas hektisch. Jedoch behielten wir auch hier die Nerven und die Ruhe, mit der wir das Spiel sicher nach Hause brachten. Am Ende stand ein vollauf verdienter 29:23-Erfolg zu Buche, der uns nun auf Platz neun mit 9:11 Punkten klettern lässt. Zu dieser mehr als guten Zwischenbilanz als Aufsteiger gehört auch die erstmals in dieser Saison positive Tordifferenz von +4. Mein Kompliment geht an die gesamte Mannschaft für eine vor allem tolle Abwehrleistung mit einem Sonderlob für Keeper "Bene" Schüler.

Siebenmeter: 3/3 : 3/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 6 Minuten
Zuschauer: ca. 300
Schiedsrichter: Atay S. / Reich D.
HSG Siebengebirge: Timo Adeyemi (TW), Moritz Wiese (TW) – Bastian Willcke (5/1), Nils Willmann (4), Andre Kirfel (3), Timo Stoecker (3), Oliver Dziendziol (3/1), Bjarne Steinhaus (3/1), Dominik Langer (1), Tom Jannick Tebbe (1), Christian Fech, Nicholas Hayer, Joschka Kreutz, Marc Nahry – Nils Grunwald (Trainer), Schulz Edgar (Betreuer), Lara Jander (Betreuer), Fabian Zächerl (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Carsten Jacobs (11/3), Simon Bock (5), Simon Breuer (3), David Bökmann (3), Felix Saive-Pinkall (3), Julius Schlumberger (3), Philipp Wydera (1), Robin Bleuel, Felix Horn, Daniel Oslender, Oliver Rückels, Christoph Uerlings, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer).

Zur HSG Siebengebirge mit starken Ambitionen auf erste Auswärtspunkte

Vorbericht von Thomas Hentz, 16.11.2018

Teil eins dieser englischen Woche endete für die Bandits am Mittwochabend mit dem enttäuschend frühen Viertelfinal-Aus im A-Kreispokal beim Oberligisten HC Weiden. Nach hartem Kampf unterlagen sie hauchdünn und irgendwo zwischen verdient und ganz unglücklich mit 27:28 (14:12). Jetzt gilt die volle Konzentration wieder der Meisterschaft, wenn die Burtscheider am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der rechtsrheinischen HSG Siebengebirge auf den 13. der Regionalliga Nordrhein treffen.

BTB-Trainer Martin Becker blickt auf das letzte Wochenende zurück: "Nach dem wichtigen 32:23-Heimsieg gegen den Tabellenletzten Adler Königshof geht es nun für uns zum Vorletzten nach Königswinter – also wiederum ein sehr wichtiges und direktes Duell im unteren Tabellendrittel. Die Gastgeber sind nach schlechtem Saisonstart und einem Trainerwechsel mittlerweile etwas in die Spur gekommen, da u.a. auch einige ehemalige Spieler zurückkehrten bzw. reaktiviert wurden und aushelfen, wie auch Interimstrainer Nils Grunwald. Wenn Mittelmann Edgar Schulz dabei ist, hebt er das Leistungsniveau nach wie vor ein ganzes Level höher. Auch Bjarne Steinhaus ist als treffsicherer Schütze bei den Gastgebern unbedingt zu beachten."

Dass die Bandits als Aufsteiger in der Liga inzwischen voll mithalten können, haben sie mit zuletzt 7:1 Punkten im heimischen Gillesbachtal bewiesen. Auswärts aber sind sie – trotz mehrfach guter Leistungen – in vier Versuchen leider immer noch ohne zählbaren Erfolg. Das will Becker am Samstag unbedingt ändern. "Nach leider meist sieglosen Spielen bei den Siebengebirglern in den vielen gemeinsamen Oberliga-Jahren wollen wir diesmal ihren Sonnenhügel stürmen und wichtige Punkte entführen. Die würden uns endgültig ins Mittelfeld der Liga spülen. Mit der Form aus den letzten Partien sollte das eine mögliche Aufgabe sein – wir werden alles dafür geben!"

Bis auf "Chris" Zylus und den aus dem Pokalspiel angeschlagenen Kapitän "Chrisse" Uerlings sind alle Mann an Bord. Wobei "an Bord" wörtlich auch den großen Bandits-Fanbus meint, der zusammen mit der 2. Herrenmannschaft, die um 20:00 Uhr gegen die HSG-Zweitvertretung aufläuft, diesmal zu einem Double-Feature startet.

Mittelrhein-Verbandsliga
10 2065 Sa. 17.11.18 20:00
Kath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-OberpleisKath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-Oberpleis
HSG Siebengebirge 2 - BTB Aachen He2 24:2424:24 (10:11)

Unentschieden mit lachendem und weinendem Auge

Spielbericht von Spieler Jasper Ewers, 20.11.2018

Am Ende war das 24:24 in Königswinter am vergangenen Samstag wohl ein gewonnener Punkt gegen clever spielende Siebengebirgler, die ihre Chancen konsequenter nutzen konnten.

Die erste Halbzeit begann gut für uns, denn wir führten rasch mit 6:3 Toren. Aber schon in dieser Phase warfen wir einige Bälle weg oder schlossen zu unkonzentriert ab. Mit einer 11:10-Führung wechselten wir die Seiten und kamen danach gut in den zweiten Durchgang (13:10). Dann aber ein Bruch im Spiel, und die rechtsrheinische Mannschaft konnte Zug um Zug aufholen, um in der 56. Minute mit 23:20 in Führung zu liegen.

In einer dramatischen Schlussphase holten wir diesen Drei-Tore-Rückstand nicht "nur" auf, sondern gewannen beim Stand von 24:24 noch einmal den Ball; da waren noch sieben Sekunden auf der Uhr. Nach Time-out inklusive Diskussionen bezüglich der Position des Balles auf dem Spielfeld hatten wir diesen dann in der eigener Hälfte, und es waren noch drei Sekunden zu spielen. Leider kamen wir aber nicht mehr zum entscheidenden Siegtreffer.

Jetzt haben wir am kommenden Samstag, 24.11.2018, ein schweres Spiel im A-Kreispokal gegen und in Stolberg vor der Brust – in der Liga hat der SSV wegen unseres Punktverlusts die Tabellenspitze dank seiner um drei Treffer besseren Tordifferenz von uns übernommen. Danach empfangen wir am 01.12.2018 im Aachener Derby Schwarz-Rot und wollen die nächsten beiden Punkte im heimischen "Gilles" holen.

HSG Siebengebirge 2: Christian Frohwein (7/2), Felix Kurscheid (4), Mike Nahry (4), Nils Grunwald (3/1), Leonard Klosterhalfen (2), Tristan Dahl (1), Joscka Kreutz (1), Ben Picard (1), David Runge (1), Tim Boland, Sebastian Dimel, Max Gebel, Thomas Radermacher, Sebastian Schramm, Jürgen Steimel, Niklas Steimel, Sarah Sülzen, Mike Werden.
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Kilian Busch (TW), Niclas Elsen (TW) – Tim Lütz (6/1), Sven Käsgen (5), Laurin Kell (3), Alexander Nellessen (3), Jasper Ewers (2), Vincent Rump (2), Stephan Bihn (1), Björn Thürnagel (1), Tim Lauber (1/1), Mevlüt Bardak, Heinrich Grunert – Philipp Reinertz (Trainer), Freddy Kusnierz (Betreuer), Matthias Plum (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).

Unverhoffte Tabellenführung am Sonnenhügel verteidigen

Vorbericht von Spieler Jasper Ewers, 13.11.2018

Nachdem wir am Wochenende einen hart erkämpften und auch ein bischen glücklichen Sieg und die damit verbundene Tabellenführung feiern durften, steht dieses Wochenende die nächste große Herausforderung in Königswinter bei der HSG Siebengebirge 2 auf dem Plan.

Unser Gegner ist als Ligaachter momentan im gesicherten Mittelfeld unterwegs und hat nach schwachem Saisonstart unter anderem mit einem 27:27-Unentschieden in Stolberg aufhorchen lassen. Mit bisher sage und schreibe 44 eingesetzten Spielern ist es schwer zu sagen, was uns dort erwarten wird.

Nach zwei eher durchwachsenen Auftritten ist unser Fokus aber sowieso auf uns gerichtet. In der Trainingswoche gilt es, an einigen Stellschrauben zu drehen, um wieder an den Leistungen gegen den TuS Opladen oder beim MTV Köln anzuknüpfen. Ab jetzt sind wir die Gejagten, was man aber durchaus gerne annehmen wird.

Somit freuen wir uns auf einen langen Samstag, an dem wir gemeinsam mit unserer 1. Mannschaft, die zwei Stunden vor uns spielt, sowie der A- und B-Jugend (A-Jugend spielt noch früher) den Sonnenhügel stürmen wollen.

Kreisliga
7 50039 So. 18.11.18 13:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - Schwarz-Rot Aachen 2 25:3425:34 (11:11)

Verdiente Derby-Heimniederlage gegen Schwarz-Rot 2

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 23.11.2018

Nach ausgeglichener erster Halbzeit (11:11) verloren die 3. BTB-Herren ihr Derby-Heimspiel gegen den Stadtrivalen am Ende mit 25:34 und damit auch den ersten Tabellenplatz an den Sieger Schwarz-Rot Aachen 2.

Das Ziel war, an die gute Leistung unseres letzten Heimspiels gegen die HSG Merkstein anzuknüpfen und das Derby konzentrierter als beim Auswärtsspiel in Düren anzugehen. Das gelang uns in der ersten Halbzeit nur phasenweise. Dennoch konnte man auf Augenhöhe mitspielen und mithalten, wie das ausgeglichene Halbzeitergebnis zeigt.

Bis zum Stand von 15:15 – da waren ca. 38 Minute gespielt – hielten wir das Spiel offen. Danach passte beim BTB einfach nicht mehr viel zusammen. Beste Einwurfmöglichkeiten wurden fahrlässig liegen gelassen, u.a. vier Siebenmeter. Unsere Abwehrreihe ließ den Gästen viel zu viel Raum für freie Abschlüsse, und die ließen sich nicht zweimal bitten. Schlussendlich verlor wir Burtscheider das Derby verdient, wenn auch um einige Tore zu hoch.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Dave Dörfer (7), Henrik Gessner (5/4), Marvin Boltes (2), Jasper Böhmer (2), Bjarne Laartz (2), Arne Voigt (2), Jonas Wermter (2), Fabian Beckmann (1), Daniel Knaus (1), Julius Linnemann (1), Tim Graulich, Felix Sebastian Passlick, Tim Vallee – Thomas Lüttgens (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).
Schwarz-Rot Aachen 2: Hannes Frerichs (15/6), Tim Schnalle (5), Milan Monteiro Pai (4), Tim Bösel (3), Lukas Schartmann (2/2), Simon Döscher (1), Markus Eckstein (1), Jan-Niklas May (1), Felix Neizert (1), Daniel Spoo (1), David Akintunde, Martin Dockhorn, Constantin Hipp, Jan Klosterhalfen, Marc Mommertz, Christian Nos, Dominik Signon, Lars Wätzmann.

Aachener Stadt-Derby gegen Schwarz-Rot 2 ist Spitzenspiel der Kreisliga

Vorbericht von Trainer Thomas Lüttgens, 13.11.2018

Wer vor der Saison prognostiziert hätte, dass am siebten Spieltag das Stadt-Derby zwischen der 3. Herrenmannschaft des BTB und der Zweitvertretung von Schwarz-Rot Aachen das Spitzenspiel der bis dahin ungeschlagenen Mannschaften der Kreisliga Aachen/Düren ist, wäre vermutlich im Wettbüro sehr reich geworden.

Beide Mannschaften sind sehr gut gestartet; unser Gast verspielte am letzten Wochenende die Tabellenführung durch ein so nicht erwartetes 23:23-Unentschieden zuhause gegen den HC Weiden 3, sodass wir alleinig verlustpunktfrei und damit als Tabellenführer in das Derby gehen.

Wir wissen, was uns erwartet. Im Gegensatz zur letzten Woche, als wir die Zweitvertretung von Düren 99 sehr deutlich geschlagen haben, dürfen wir uns keine Auszeit nehmen und müssen mit sehr viel Leidenschaft, aber auch sehr überlegt agieren. Nun gehen wir von stark aufspielenden Schwarz-Roten mit sicherlich der ein oder anderen Überraschung in der Mannschaftsaufstellung aus.

Nichtsdestotrotz werden wir alles daran setzen, die erstmalige Tabellenführung zu verteidigen. Dazu wünschen wir uns lautstarke Unterstützung von den Rängen am Sonntag um 13:00 Uhr im heimischen Gillesbachtal.

1. Kreisklasse
7 51041 Sa. 17.11.18 18:00
E 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 EschweilerE 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 Eschweiler
Eschweiler SG 2 - BTB Aachen He4 23:2423:24 (13:10)
Kreisliga
7 60039 So. 18.11.18 14:30
R 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 RoetgenR 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 Roetgen
TV Roetgen 2 - BTB Aachen Da1 10:2110:21 (6:10)

Starke Abwehrleistung als Garant für den Auswärtserfolg

Spielbericht von Trainer Norbert Blaszczyk, 19.11.2018

Nur zehn (!) Gegentore in 60 Minuten führten zum klaren 21:10 (10:6)-Erfolg der 1.  BTB-Damen in der Eifel bei der Zweitvertretung des Oberligisten TV Roetgen.

Zur besten Kaffee- und Kuchenzeit traten die Banditas in der Roetgener Vereinshalle an. Das Trainergespann Blaszczyk/Jongen konnte auf eine volle Bank zurückgreifen, lediglich Lotte Zaeske musste aus terminlichen Gründen passen. Verletzungsbedingt mussten wir jedoch leider weiterhin auf Anna Keuken, Frederike Rühl und Christine Zupancic verzichten.

Der Spielverlauf ist relativ schnell wiedergegeben: Über 0:1, 3:1 und 5:1 konnten wir uns bis zur Mitte der ersten Hälfte auf 7:4 und zur Halbzeit auf 10:6 absetzen. Aber bereits hier wurde unsere Abschlussschwäche im Angriff erkennbar. Zahlreiche Pfosten- und Lattentreffer, aber auch freie Würfe fanden nicht ins Ziel, so dass sich der Rückstand für die Damen aus der Voreifel dann doch in Grenzen hielt.

Leider konnten wir das schnelle Spiel, wie zuletzt in der Partie gegen Birkesdorf, nicht umsetzen. Es gelang zwar immer wieder der ein oder andere Tempogegenstoß, aber in der Summe waren es zu wenige Nadelstiche.

In Halbzeit zwei konnten wir dann auf 12:6-Tore vorlegen, und es erweckte den Anschein, als ob die Gegenwehr der Roetgener Frauen endlich gebrochen sei. Aber erneut ließen wir durch überhastete und unkonzentrierte Abschlüsse die Roetgenerinnen im Spiel. Über 12:8 kamen die Eifelerinnen dann nochmals heran, letztendlich sollte dies aber die letzte Annäherung gewesen sein. Fortan gaben die Banditas den Ton an. Es folgte ein Serie von vier Toren in Folge ohne Gegentreffer, so dass man bis zur 45. Minute auf 17:9 davonziehen konnte.

Das hochverdiente Endergebnis nach 60 Minuten lautete 21:10 für die BTB-Damen, wobei man ohne Zurückhaltung sagen muss, dass der Sieg bedeutend höher hätte ausfallen müssen. Nicht nur die zahlreichen vergebenen Torchancen unsererseits waren ein Knackpunkt, sondern insbesondere auch die teilweise sehr langen Angriffsphasen des Gastgebers trugen zu dem dann doch überschaubaren Ergebnis bei.

"Die Mannschaft hat heute erneut gezeigt, welches Potential in ihr steckt! Insbesondere die Abwehr hat hervorragend funktioniert, angefangen bei unseren beiden Torhüterinnen, Alex und Hannah, die einen starken Rückhalt für unsere Abwehrformation bieten. Ganz besonders auch die sehr gut aufgelegte Mandy, die 'endlich' mal mit etwas Glück im Torabschluss belohnt wurde. Insgesamt dürfen wir der Mannschaft ein ganz dickes Lob für die Defensivleistung geben", waren wir beiden Trainer uns einig.

In den nächsten zwei Wochen werden wir aber intensiv an unserem Angriffsspiel arbeiten, hier sind wir einfach noch zu statisch. In unserem Spiel fehlen momentan die Überraschungseffekte! Jetzt haben wir ein wenig Zeit, dies zu trainieren, da am kommenden Wochenende spielfrei (Totensonntag) ist. Durch den Sieg konnten wir zwar unseren zweiten Tabellenplatz behauptet, aber der HC Weiden 2 steht punktgleich und liegt in der Tordifferenz nur noch mit einem Tor zurück.

Leider gibt es eine personelle Veränderung im Team. "Miri" Koch, stand gestern zum vorerst letzten Mal im Banditas-Trikot auf dem Feld. Sie wird sich aufgrund beruflicher und auch aus gesundheitlichen Gründen erst einmal vom Handball verabschieden. Wir möchten "Miri" für ihren Einsatz ganz herzlich Danken und wünschen ihr beruflich und ganz besonders auch gesundheitlich alles, alles Gute! – "Miri", wir würden uns freuen, Dich das eine oder andere Mal bei unseren Spielen begrüßen zu bedürfen und auch bei unseren Events zu sehen! Wir sagen "Ciao, auf Wiedersehen, mach's gut und Danke!!!"

Unser nächster Gegner, der HC Eynatten 2, wird dann am 02.12.2018 um 17:00 Uhr ins Gillesbachtal kommen. Dies wird erneut eine Herausforderung werden, da man bei den Belgierinnen nie weiß, mit welchem Kader sie antreten werden, bzw. wer aus der 1. Mannschaft unterstützen wird. Nichtsdestotrotz würden sich die Banditas dann wieder über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen.

TV Roetgen 2: Jenny Cremer (4), Wiktoria Switalla (2), Maja Andres (2/1), Katharina Groemping (1), Angelina Rusche (1/1), Svenja Andres, Jasmin Bartos, Timo Goblet, Ronja Krott, Lara Krüger, Franziska LÜhn, Laurin Mels, Celine Prautsch, Jolina Said, Ricarda Zahn.
BTB Aachen Da1: Alexandra Rudi (TW), Hannah Schaffrath (TW) – Mandy Becker (5), Judith Kurz (4), Merle Stransky (4/1), Katharina Haumann (3), Rebecca Geulen (2), Christiane Klindtworth (1), Miriam Koch (1), Jule Blankenstein (1/1), Theresa Hoffmann, Elisabeth Klindtworth, Anna Ponec, Lilian Friede Raemisch, Frederike Rühl – Norbert Blaszczyk (Trainer), Patrick Jongen (Co-Trainer).

Banditas bei Roetgener Oberliga-Reserve

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 16.11.2018

Am kommenden Sonntag treten die Banditas auswärts gegen die 2. Mannschaft des Damen-Oberligisten TV Roetgen an. Die Eifelerinnen stehen nach sechs Spielen auf dem fünften Tabellenplatz, direkt hinter dem Birkesdorfer TV – die Mannschaft, gegen die wir uns in der letzten Woche klar durchsetzen konnten.

Das Spiel gegen den BTV war sicherlich eine unserer bisher besten Mannschaftsleistungen in dieser Saison. Wir konnten mit einer aggressiven Abwehr und mit einem souveränen Angriff überzeugen, der auf allen Positionen gefährlich war, sodass der hohe 29:17-Sieg durchaus verdient war. Diese Leistungen müssen wir in die Partie gegen Roetgen mitnehmen.

Die TVR-Damen traten im letzen Spiel beim Tabellenführer, dem VfL Bardenberg, an und mussten sich mit 16:30 geschlagen geben. An den Bardenbergerinnen haben sich jedoch schon viele Mannschaften die Zähne ausgebissen, bisher konnte allerdings noch kein Team den VfL-Damen einen Punkt abnehmen.

Auch für uns ist das Spiel gegen Bardenberg nicht mehr weit weg. Somit wird es noch wichtiger, das wir die gute Leistung der letzten Woche aufrecht erhalten, um uns so möglichst gut für das Spiel gegen den VfL vorzubereiten.

Und obwohl wir momentan durch ein wenig Verletzungspech verfolgt werden, müssen wir zeigen, dass wir flexibel sind, und dass bei uns - wie wir ja auch schon in den letzten Wochen gezeigt haben - jede einen schönen Handball spielen kann.

Wir laufen am Sonntag um 14:30 Uhr in der Rosentalstraße in Roetgen auf und freuen uns über jeden Zuschauer.

7 60037 Sa. 17.11.18 16:00
AC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 AachenAC 3, Aachen Brander Feld, Rombachstr. , 52078 Aachen
Borussia Brand - BTB Aachen Da2 17:1517:15 (9:8)
Regionalliga
9 5050 Sa. 17.11.18 16:00
Kath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-OberpleisKath. Grundschule Oberpleis Sonnenhügel, Humboldtstr. 3, 53639 Königswinter-Oberpleis
HSG Siebengebirge - BTB Aachen mA 27:2727:27 (16:15)

Erstes Unentschieden am Auswärtstag im Siebengebirge

Spielbericht von Spieler Louis Zaghloul, 19.11.2018

Vergangenen Samstag gastierten mehrere BTB-Teams bei der HSG Siebengebirge. Für die A-Jugend-Regionalliga bedeutete dies ein Kellerduell. Voller Vorfreude auf einen aufregenden Handballtag in Königswinter reisten wir in einem Bus an und gingen von Beginn an motiviert in die Begegnung.

Nach einer guten Anfangsphase der BTB-ler pendelte sich das Spiel schnell ein. Einer soliden Heimmannschaft bot die durch zwei B-Jugendliche ergänzte Aachener A-Jugend eine ausgeglichene Partie. Fast ein wenig unglücklich gingen wir mit einem Ein-Tor-Rückstand in die Halbzeit. Pausenstand: 16:15.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich bei uns ein schon typisches Phänomen. Mit erheblichen Problemen starteten wir in den zweiten Durchgang, was die Gastgeber nutzten, um uns als prinzipiell griffigere Mannschaft immer wieder auszuspielen. Das Ergebnis war ein Rückstand. Dieser hielt bis kurz vor Schluss an. Nur unsere kämpferische Leistung vor vielen mitgereisten BTB-lern ermöglichte letztlich den Punktgewinn in einer ausgeglichenen Partie. 27:27 lautete der Endstand. Insgesamt ein den Spielverlauf repräsentierendes Resultat, doch da wäre mehr möglich gewesen.

HSG Siebengebirge: Max Gebel (7/1), Tim Peter Nuesse (4), Malte Rietmann (4/1), Moritz Knieps (2), Gustavo Maia Jochim (2), Luis Paulo Maia Jochim (2), Nico Meurer (2), Nico Kesper (1), Max Knieps (1), Yannik Solscheid (1), Torben Wirtz (1), Maarten Bungarz, Niklas Fischer, Marcus Kesper, Tom Kesper, Sven Wohnus.
BTB Aachen mA: Maurice Beckers (TW), Louis Zaghloul (TW) – Victor Barbu (6), Benedikt Dittrich (6), Jonathan Deutz (4), Stephan Chris Frantzen (4), Jan Lütz (4), Simon Horn (2), Alexander Sack (1), Timo Nick Al Clintgens, Laurens Creutz, Arne Franzen, Kai Vallee – Wilfried Aretz (Trainer), Florian Goetting (Trainer), Julius Schmitt (Betreuer), Constantin Straetmans (Betreuer).
Mittelrhein-Oberliga
6 34027 Sa. 17.11.18 16:00
W 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 WürselenW 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen wC1 13:3413:34 (5:18)

Klarer Auswärtssieg in Würselen

Spielbericht von Spielerin Hannah Lütz, 20.11.2018

Am letzten Sonntag konnten wir, die wC1-Jugend des BTB, trotz der anhaltenden Verletzungspause unserer Torhüterin einen deutlichen Sieg bei der HSG Würselen verbuchen.

Die Partie lief lediglich bis zur fünften Spielminute ausgeglichen (2:2). Im weiteren Verlauf gelang es uns, trotz reichlicher Lattenknaller und einiger Ballverluste durch Fehlpässe, den Abstand kontinuierlich zu vergrößern. In die Kabine ging es zur Halbzeit dann mit 5:18.

In der zweiten Hälfte konnten wir uns noch weiter steigern. Tore wurden nun vermehrt durch Steilangriffe und gelungene Spielzüge erzielt. Am Ende stand ein 13:34 auf der Anzeigetafel.

HSG Würselen: Zoe Laschet (4), Amy Hamdorf (3), Sandra Heckewald (3), Jana Soeller (3/1), Ebosrtale Akhigbe, Fabian Edwin, Clara Funke, Paula Joeris, Carsten Laschet, Medina Music, Mia Pfeiffer, Nele Sturm, Pia Zentis.
BTB Aachen wC1: Luciana Brötz, Pia Feldmann (11), Marla Düttmann (9), Paula Schneeloch (6), Viola Leuchter (4/1), Hannah Kristin Lütz (3), Eyleen Damen (1), Mena Ingebrandt, Juli Reinhold, Jette Marie Van Helden, Andrea Van Helden, Dave Dörfer (Co-Trainer).

Derby gegen die HSG Würselen – auf geht's!

Vorbericht von Spielerin Hannah Lütz, 12.11.2018

Am kommenden Samstag, 17.11.2018, 16:00 Uhr, geht es für uns, die wC1 des BTB, zum Derby in die Halle Bardenberger Straße nach Würselen. Wir als Tabellendritter treffen dort auf den Tabellenfünften, die HSG Würselen.

Nach dem verdienten Sieg gegen die HSG Merkstein am letzten Sonntag wollen wir trotz verletzungsbedingter Ausfälle unserer Torfrau und unserer Kreisläuferin durch eine geschlossene Mannschaftsleistung auch bei diesem Spiel zwei Punkte einfahren.

Auch wenn die Mädchen der HSG Würselen in eigener Halle sicher gerne als Siegerinnen vom Platz gehen möchten, wollen wir die kommenden Trainingseinheiten dazu nutzen, um uns gut auf dieses sicherlich spannende Spiel vorzubereiten. Wir würden uns über Unterstützung durch mitreisende Fans sehr freuen!

Kreisliga
14 711033 Sa. 17.11.18 14:00
DN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52321 DürenDN/KSPH, Düren Kreissporthalle, Euskirchener Str. 124, 52321 Düren
SG GFC Düren 99 - BTB Aachen mB2 17:2817:28 (10:13)
6 731021 So. 18.11.18 13:00
AC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 AachenAC 7, Aachen Bergische Gasse, Bergische Gasse 18, 52066 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen mD1 11:1211:12 (6:6)
7 741028 So. 18.11.18 13:00
W 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 WürselenW 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen mE1 1:01:0  
6 821026 So. 18.11.18 14:30
AC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 AachenAC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen wC2 11:2511:25 (5:12)
6 831022 Sa. 17.11.18 13:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen wD 20:1220:12 (9:6)
4 841016 So. 18.11.18 15:00So. 18.11.18 15:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wE - HSG Würselen1 7:97:9 (3:4)
Kreisklasse
7 732028 So. 18.11.18 13:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen mD2 17:2017:20 (8:9)
7 743028 Sa. 17.11.18 13:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE2 - BSC Setterich 1:01:0  
Total Club Manager 1.4.1t