BTB-Handball am Wochenende 04./05.05.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
26 14177 Sa. 04.05.19 17:00
Glückaufhalle, Dr.-Kolb-Straße 2, 47198 DuisburgGlückaufhalle, Dr.-Kolb-Straße 2, 47198 Duisburg
HC Wölfe Nordrhein - BTB Aachen He1 30:2430:24 (14:11)
Siebenmeter: 3/3 : 1/1 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Cefdet Kamper / Kenan Kamper
HC Wölfe Nordrhein: Sebastian Brysch (TW) – Hannes Hombrink (7), Yannick Kamp (7), David Kryzun (5/3), Julian Kamp (4), Felix Molsner (3), Kevin Kirchner (1), Don Singh Toor (1), Sven Leroy Woyt (1), Bjoern Otterbach, Jonas Tom Rennings, Sebastian Schneider – Alexander Tesch (1), Nico Biermann (Betreuer), Rüdiger Gatza (Betreuer), Alexander Leigraf (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Philipp Wydera (5), Simon Bock (5/1), Robin Bleuel (3), Felix Horn (3), Felix Saive-Pinkall (3), David Bökmann (2), Carsten Jacobs (2), Oliver Rückels (1), Mevlüt Bardak, Daniel Oslender, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Robert Bleuel (Betreuer), Yannik Bleuel (Betreuer), Matthias Weise (Betreuer).

BTB Aachen leistet sich viele technische Fehler

Der Handball-Nordrheinligist unterliegt in Duisburg mit 24:30. Aufsteiger belegt hervorragenden sechsten Platz.

Wölfe Nordrhein – BTB Aachen 30:24 (14:11): Ärgerlich war die Niederlage schon, da sie vermeidbar gewesen war. Auch wenn Aachen mit einem Sieg in der Tabelle nicht mehr auf Platz fünf hätte klettern können, denn der TV Korschenbroich hatte zeitgleich Dinslaken geschlagen. Platz sechs mit 26:26 Punkten steht für Aufsteiger Aachen nun am Saisonende zu Buche – "das hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben, das ist überragend", war BTB-Trainer Martin Becker nach der ersten Enttäuschung über die Niederlage in Duisburg sehr zufrieden mit Blick auf die gesamte Saison.

Obwohl in der letzten Partie deutlich mehr drin gewesen wäre. "Wir haben in den ersten 15 Minuten nicht ins Spiel gefunden, waren mit dem Kopf nicht dabei", so Becker. Aachen lag schon 7:10 (22.) zurück, ehe man vier Minuten später zum 11:10 ausglich und mit dem 11:10 (27.) die erste – und wie sich später zeigen sollte einzige – Führung herausspielte.

Mit 11:14 ging es in die Pause, in der Aachens Coach vor allem die zahlreichen technischen Fehler ansprach. "Wir haben in den ersten 30 Minuten viel verkehrt gemacht, daher war ich guter Dinge, dass es besser würde." Wurde es auch, zumindest in den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Aachen blieb über 17:18 (45.), 18:19 (47.) und 19:21 (50.) an den Gastgebern dran, doch dann zogen diese wieder davon. "Erneut haben viele technische Fehler verhindert, dass wir an die Wölfe rankommen", ärgerte sich Becker über die Niederlage. (rau)

NORDRHEINLIGA

Wölfe Nordrhein – BTB Aachen: Bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Korschenbroich gegen Spitzenreiter Dinslaken winkt dem BTB noch Platz fünf. "Das wäre sehr erfreulich", will Aachens Coach Martin Becker "auf jeden Fall noch einmal gewinnen". Allerdings wird er rotieren. Simon Breuer fällt aus, Julius Schlumberger hat sich schon vom Team verabschiedet. "Die Saison hat viel Kraft gekostet, ich möchte allen noch einmal Einsatzzeiten geben."

Die Gastgeber sind bereits abgestiegen, dennoch erwartet Becker einen Gegner, der in seinem letzten Heimspiel in der Nordrheinliga noch einmal alles geben wird. (rau)

Mittelrhein-Verbandsliga
26 2177 So. 05.05.19 16:00
Herbertskaul, Burgstrasse 62, 50226 FrechenHerbertskaul, Burgstrasse 62, 50226 Frechen
HSV Frechen - BTB Aachen He2 29:3529:35 (13:18)

BTB Aachen II ist Meister und steigt wie Weiden II auf

Frechen – BTB Aachen II 29:35 (13:18): Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Der BTB-Reserve gelang nach dem letztjährigen Aufstieg in die Verbandsliga nun der direkte Durchmarsch in die Oberliga und der Gewinn des Meistertitels.

Von Beginn an war bei den Burtscheidern eine leichte Nervosität zu spüren, so dass sich Frechen nach dem 4:4 (6.) auf 7:4 (10.) absetzte. Dann wurden die Schwarz-Weißen zunehmend sicherer, glichen zum 7:7 (15.) aus und setzten sich über 13:9 (21.) bis zur Pause deutlich ab. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit der Aachener im deutlicher, und sie zogen über 27:19 (43.) und 31:23 (51.) uneinholbar davon.

Aufstiegstrainer Philipp Reinertz verabschiedete sich vom BTB nach zwei Aufstiegen in Folge mit dem erneuten Meistertitel: "Durch ein paar Konzentrationsfehler schrumpfte die Führung in den letzten Minuten, aber der Sieg war vollkommen verdient. Es war eine unglaublich intensive, erfolgreiche und schöne Saison. Mein Dank geht an alle Spieler, auch die die nicht immer im Kader, aber trotzdem immer dabei waren. Das war auch ein maßgeblicher Grund für unseren Erfolg."

2. BTB-Herren sind Verbandsliga-Meister!

Kurzbericht von Thomas Hentz, 05.05.2019

Letztlich ungefährdeter Auswärtssieg in Frechen vor tollem BTB-Anhang reicht für Meistertitel! Alle Feldspieler treffen. Einen Punkt Vorsprung auf Vizemeister TuS 82 Opladen 2 und zwei Zähler vor dem HC Weiden 2, der auch aufsteigen darf, wenn er denn will.

Siebenmeter: 3/3 : 4/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 4 Minuten
Feldverweise:
Daniel Michels (28'38'', rot) (HSV Frechen)
Zuschauer: ca. 70
Schiedsrichter: Jürgen Grenner / Philip Grenner
HSV Frechen: Daniel Wardzinski (TW) – Tobias Marquardt (7), Nikolai Schleining (6/2), Wolfram Götz (5), Jannik Schnepf (4), Marvin Beer (3), Tobias Grings (2), Daniel Michels (1), Alexander Wagner (1), Carl-linus Deichert, Jonas Priel – Frank Rösgen (Trainer), Keuthage Nils (Betreuer), Svenja Rösgen (Betreuer).
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Sven Käsgen (6/2), Felix Horn (5), Tim Lütz (5), Christian Plum (5/2), Stephan Bihn (3), Jasper Ewers (3), Laurin Kell (2), Alexander Nellessen (2), Johannes Grimm (1), Heinrich Grunert (1), Tim Lauber (1), Julius Webeling (1) – Philipp Reinertz (Trainer), Marc Bourceau (Betreuer), Matthias Plum (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).

Den letzten Schritt zur perfekten Saison gehen

Vorbericht von Spieler Paul Bourceau, 02.05.2019

Am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr kommt es beim HSV Frechen zum letzten Meisterschaftsspiel für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen. Rein rechnerisch ist für uns der letzte Schritt in die Oberliga noch nicht zu 100 Prozent geschafft. Jedoch können wir uns, die wir im September als Aufsteiger in die Verbandsliga-Saison gestartet sind, mit einem Sieg beim Tabellenelften nicht nur den erneuten Aufstieg, sondern diesmal auch noch die Meisterschaft aus eigener Kraft sichern!

Trotz all des Aufwindes ist der kommende Gastgeber als Gegner nicht zu unterschätzen. Gegen den Stolberger SV konnte der HSV im letzten Heimspiel eine gute Partie abliefern. Ende März gewann das Team von Frank Rösgen sogar in eigener Halle mit 29:26 gegen die HSG Siebengebirge, die es diese Saison als einzige Mannschaft geschafft hat, uns zuhause in der Festung "Gilles" zu schlagen. Auch an diesem zeitgleich ausgetragenen ultimativen Spieltag heißt es also für uns: Konzentration auf das eigene Spiel, denn wir haben es selber in der Hand.

Über zahlreiche Unterstützung im nur ca. 60 Kilometer entfernten Frechen würden wir uns sehr freuen. Unser Verein setzt den BTB-Fanbus ein; bitte beachtet dazu die nachfolgende Ankündigung.

Mit dem BTB-Fanbus zum ''Aufstiegsspiel'' nach Frechen

Ankündigung von Robert Bleuel, 02.05.2019

Kurzfristig wurde der BTB-Fanbus auch für das "Aufstiegsspiel" der 2. BTB-Herren beim HSV Frechen am kommenden Sonntagnachmittag bestellt. Abfahrt ist um 13:45 Uhr im Aachener Gillesbachtal. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte rasch über die im Fanbus-Artikel angegebene E-Mail-Adresse.

Kreisliga
21 50123 So. 05.05.19 11:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - Gürzenicher TV 26:2126:21 (11:14)

Verdienter Sieg nach Leistungssteigerung in zweiter Halbzeit

Spielbericht von Spieler Henrik Gessner, 06.05.2019

Am vergangenen Sonntagmittag fuhren wir, die 3. Herrenmannschaft, gegen die Mannschaft des Gürzenicher TV einen 26:21 (11:14)-Erfolg nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein. Mit einem Sieg in unserem letzten Heimspiel verabschiedeten wir uns für diese Saison aus dem "Gilles" und werden alles daran setzen, nun auch noch das finale Spiel der Saison erfolgreich zu gestalten.

Wie schon in den letzten Begegnungen, konnten wir personell aufgrund von Verletzungen, Krankheitsfällen und Praktika nicht aus dem Vollem schöpfen. Die Ausfälle ließen sich jedoch durch die Breite unseres Kaders gut kompensieren, so dass nicht nur Routinier Jan Unland sein Debüt im BTB-Dress feiern durfte, sondern auch Hannes Bernhard aus unserer eigenen A-Jugend nach einigen Trainingseinheiten mit dem Team zu seinem ersten Einsatz im Seniorenbereich kam. In dieser Konstellation war Wiedergutmachung für eine inakzeptable Leistung und der damit verbundenen 26:29-Niederlage in der Hinserie angesagt.

Durch ein solides Tempospiel begann unser letzter Heimauftritt der Saison zunächst gut, wodurch wir folgerichtig nach den ersten neun Minuten der Partie mit 6:2 in Führung gingen. Nach einem Time-out des Tabellenneunten aus Gürzenich stabilisierte sich dessen Abwehr deutlich, während wir Geschwindigkeit aus unseren Angriffen nahmen und uns in der Defensive zu viele Fehler leisteten. Durch eine Umstellung unserer Abwehr wurde die Deckungsleistung in den letzten Minuten der ersten Halbzeit zwar etwas stabilisiert, ließ jedoch weiterhin die letzte Konsequenz im Abwehrverhalten vermissen. Folgerichtig führten die Gäste zur Halbzeit verdient mit 14:11.

Dank einer weiteren Leistungssteigerung vor allem in der Verteidigung kamen wir im zweiten Durchgang zu immer mehr Gegenstößen, wodurch wir uns acht Minuten vor Schluss – trotz schwacher Wurfquote vor allem vom Siebenmeterpunkt – mit fünf Toren absetzen konnten. Diesen Vorsprung hielten wir trotz einiger Unkonzentriertheiten in den letzten fünf Minuten bis zum Abpfiff und fuhren somit einen insgesamt verdienten Erfolg ein.

Am nächsten Wochenende geht es für uns im letzten Saisonspiel nach Eilendorf – bzw. lediglich zum "Auswärtsspiel" an der Bergischen Gasse –, wo wir alles daran setzen werden, unsere Saison mit einem Sieg zu beenden.

Siebenmeter: 2/7 : 4/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 14 : 14 Minuten
Feldverweise:
Artur Schel (50'10'', 3 x 2'') (Gürzenicher TV)
Schiedsrichter: Aron Breckner / Roman Kapfenberger
BTB Aachen He3: Maurice Beckers (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Manuel Zimmermann (TW: 3/1) – Dave Dörfer (7), Dominik Granich (6), Arne Voigt (6/1), Henrik Gessner (3), Jonas Corsten (2/1), Hannes Bernhard (1), Johannes Kuepper (1), Malte Fischer, Tim Graulich, Philipp Schemken, Moritz Schröder-Burckhardt, Jan Unland – Wilfried Aretz (Trainer), Fabian Beckmann (Betreuer), Jan-Lukas Müller (Betreuer), Jonas Wermter (Betreuer).
Gürzenicher TV: Torsten Wüffel (TW) – David Weiler (7/4), Tim Geerken (6), Benedikt Hassel (4), Stephan Griese (1), Marcel Harth (1), Philipp Ludwigs (1), Michael Switula (1), Oliver Macherey, Artur Schel.
1. Kreisklasse
20 51115 Sa. 04.05.19 18:00Sa. 04.05.19 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - Borussia Brand 2 41:3241:32 (17:15)
Kreisliga
21 60124 Sa. 04.05.19 18:00
EY, Eynatten/B, Lichtenbuscher Str., B-4731 EynattenEY, Eynatten/B, Lichtenbuscher Str., B-4731 Eynatten
HC Eynatten/Raeren 2 - BTB Aachen Da2 30:2530:25 (15:15)
Total Club Manager 1.5.9