BTB-Handball am Wochenende 29./30.09.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
4 14023 Sa. 29.09.18 18:00
Ratingen-West, Gothaer Str. 23, 40880 RatingenRatingen-West, Gothaer Str. 23, 40880 Ratingen
SG Ratingen 2011 - BTB Aachen He1 28:2628:26 (13:12)

Favoriten bis in die Endphase mehr als nur geärgert – dennoch keine Punkte

Spielbericht von Trainer Martin Becker, 30.09.2018

Trotz erneut überzeugender Leistung unterlagen wir, die 1. BTB-Herrenmannschaft, am Samstagabend beim großen Titelaspiranten SG Ratingen 2011 mit 26:28 (12:13). Mehrmals kämpften wir uns nach Rückstand nicht nur wieder heran, sondern lagen sogar knapp eine Viertelstunde vor Abpfiff vorne. Den Meisterschaftsfavoriten konnten wir mehr als nur ärgern, haben uns aber leider nicht mit einem sicherlich verdienten Punkt belohnt. Mein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft für ein gutes Spiel und den großen Fight über 60 Minuten.

Nach ausgeglichenem Beginn (3:3 (12. Minute), 5:5 (17.), 8:8 (22.)) konnten sich die Gastgeber auf 11:8 (25.) absetzen, da wir in dieser Phase mehrfach Wurfpech mit Latten- und Pfostentreffern hatten. Zur Pause hin kämpften wir uns aber wieder heran, weil wir nun endgültig den Respekt ablegen konnten.

Nach dem Wechsel kamen die Ratinger zunächst besser aus der Kabine und erreichten in Überzahl beim 18:14 (38.) die höchste Führung. Doch auch hier kämpften wir weiter und kamen über gute Deckungsarbeit sowie diszipliniertes und geduldiges Angriffsspiel nicht nur heran, sondern konnten in Minute 47 gar mit 21:20 in Führung gehen!

Bis in die Schlussphase blieb es spannend und eng. Leider fehlte uns ganz am Ende etwas das Glück – u.a. beim verworfenen zweiten Siebenmeter (52.) –, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. So blieb uns nur die Erkenntnis, auf der gezeigten Leistung aufbauen zu können und damit im nächsten Heimspiel gegen den TV Jahn Köln-Wahn hoffentlich den ersten doppelten Punktgewinn zu holen – vielleicht dann wieder mit der ein oder anderen personellen Alternative mehr.

Siebenmeter: 7/8 : 1/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 10 Minuten
Schiedsrichter: Schmuck, Malte / Sistermanns, Thomas
SG Ratingen 2011: Petre Angelov (TW), Jascha Schmidt (TW) – Yannik Nitzschmann (8/5), Lukas Plaumann (5), Christian Mergner (4), Marco Bauer (3), Etienne Pascal Mensger (3), Filip Lazarov (3/2), Kai Funke (1), Marcel Müller (1), Fabian Claussen, Maximilian Eugler, Timo Schmitz, Ole Völker – Khalid Khan (Trainer), Oliver Schmitz (Co-Trainer), Mathias Eckl (Betreuer), Ace Jonovski (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW) – Robin Bleuel (5), Philipp Wydera (5/1), Julius Schlumberger (4), Simon Bock (3), Christoph Uerlings (3), Carsten Jacobs (2), Felix Saive-Pinkall (2), Heinrich Grunert (1), Daniel Oslender (1), Mevlüt Bardak, Felix Horn, Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Simon Breuer (Betreuer).

Wie den gut bekannten Favoriten mehr als nur ein bisschen ärgern?

Vorbericht von Thomas Hentz, 26.09.2018

Nach der bitteren 26:27-Heimniederlage gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken am vergangenen Wochenende gilt es nun für die Bandits, "den Kopf ganz schnell wieder hoch zu bekommen", so ihr Trainer Martin Becker. Denn mit der SG Ratingen 2011 wartet der vermeintliche Meisterschaftsfavorit am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in eigener Halle auf die Burtscheider – und mit Khalid Khan der Trainer, der zwischen 2005 und 2007 die damaligen 1. BTB-Herren in der 3. Liga West zu Höchstleistungen antrieb.

Auch wenn die Ratinger am jüngst absolvierten dritten Spieltag ebenfalls mit einem Treffer – 25:26 (15:14) beim TV Rheinbach – ganz knapp unterlegen waren, so sind sie mit 4:2 Punkten dennoch vorne dabei. Und das wird auch so bleiben, sagen Handballkenner voraus, trotz der Rückraum-Abgänger Simon Breuer und Carsten Jacobs, die im Sommer beide zum BTB wechselten. Denn der Ligazweite der vergangenen Saison hat sich sehr gut verstärkt.

In den eh schon starken Kader kam mit dem ehemaligen mazedonischen Nationaltorhüter Petre Angelov und dem 1,99 Meter großen Profi Filip Lazarov, der von Besiktas Istanbul an den Niederrhein zog und sogar einen eigenen deutschen Wikipedia-Eintrag besitzt, internationale Erfahrung in die Mannschaft.

Diese Routine setzte sich zumindest schon an den ersten beiden Spieltagen durch. Gerade Neuzugang Angelov zeigte da im Tor seine Klasse mit etlichen Paraden und gehaltenen Siebenmetern. Dass es für das "Löwenrudel" trotz dieses starken Rückhalts zwischen den Pfosten in Rheinbach dennoch nicht zu Punkten reichte, lag laut Khalid Khan vornehmlich an der Offensive: "Wir haben im Angriff Standhandball gespielt, waren undiszipliniert und haben einen Fehler nach dem anderen gemacht", wurde der SG-Trainer auf der Vereins-Website zitiert.

"Wir haben sicherlich Respekt vor dem kommenden Gegner, aber keine Angst", gibt sich sein BTB-Kollege alles andere als fatalistisch. "Dass auch diese Mannschaft angreifbar ist, hat die letzte Begegnung gezeigt. Wir wollen und können trotz des sicherlich nicht guten Saisonstarts befreit aufspielen und Ratingen so lange wie möglich ärgern. – Und wenn wir die Möglichkeit bekommen, auch punkten."

Wie man sich solche Chancen erarbeitet, hat "Bob" Becker u.a. in seiner aktiven Handballer-Zeit als Rechtsaußen in der Drittliga-Mannschaft des BTB zwischen 2005 und 2007 unter Trainer Khalid Khan gelernt. Damals schon als Rückraum-Regisseur mit dabei war Simon Breuer, der wie Carsten Jacobs die letzten beiden Jahre bei den Ratingern aktiv war. Also ganz viele Kontaktpunkte zwischen SGR und BTB. Und sicherlich werden Breuer und Jacobs ihrem Freund und Trainer haufenweise gute Tipps geben können, wo zumindest in der letzten Saison noch die Schwächen des "Löwenrudels" lagen.

Freilich hält der BTB-Übungsleiter sein Blatt im Vorfeld des ungleichen Duells Meisterschaftsaspirant gegen Aufsteiger verdeckt, formuliert nur allgemein: "Damit wir in Ratingen gut aussehen, bedarf es sicherlich wieder einer Reduzierung der eigenen technischen Fehler und Ballverluste, die im vergangen Spiel größtenteils zur Niederlage geführt haben. Ansonsten würden wir Probleme bekommen, die Gegenstöße der Gastgeber in den Griff zu bekommen."

Personell sieht es bei den Bandits leider nach wie vor "eher schlecht" aus, verkündet Becker. Verletzungsbedingt passen müssen weiterhin Abwehrchef Oliver Rückels sowie die Rückraum-Akteure Simon Breuer und "Chris" Zylus. Zudem wird Kreisläufer David Bökmann berufsbedingt fehlen. Dann "müssen" halt die BTB-Anhänger, die wieder im Bandits-on-Tour-Fanbus mitreisen können, den achten Mann machen.

Mittelrhein-Verbandsliga
4 2023 Sa. 29.09.18 20:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen He2 25:3025:30 (9:13)

Zweiter Sieg im dritten Derby beim vierten Saisonspiel

Spielbericht von Spieler Tim Lütz, 02.10.2018

Bereits am vierten Spieltag kam es in der HVM-Verbandsliga zum dritten Derby zwischen der Zweitvertretung des BTB Aachen und der gastgebenden HSG Merkstein. Die Hausherren mussten zur späten Stunde ohne ihren Coach Jozo Petrovic auskommen, welcher durch Jörg Thoma vertreten wurde.

Wir starteten diesmal zielstrebiger und konnten uns über gut herausgespielte Lösungen gegen die 6:0-Abwehr der Merksteiner schnell auf 4:1 absetzen. Ab der zehnten Minute war das Spiel dann ein offener Schlagabtausch, bei dem wir stetig mit zwei Toren die Nase vorne halten konnten. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnten wir uns über gute Abwehraktionen zwei schnelle Gegenstöße erarbeiten und so mit einem Vier-Tore-Vorsprung (13:9) in die Pause gehen.

In der Halbzeitansprache legte Philipp Reinertz, unser Trainer, uns nahe, den Druck unserer Rückraumspieler und das schnelle Umschalten in der ersten und zweiten Welle besonders zu beachten. Doch es lief anders als Gedacht: Wir kassierten innerhalb von vier Minuten den Ausgleich – ein miserabler Start in die zweite Halbzeit!

Dennoch konnten wir uns bald fangen, und das Spiel verlief ähnlich wie Mitte der ersten Halbzeit. Zehn Minuten vor dem Abpfiff wurde es noch einmal hitzig, als die Merksteiner, die ausschließlich über ihren Top-Werfer Sidney Rubner Akzente setzen konnten (17/7 Tore), zum 23:23 ausgleichen konnte. Jedoch ging der Heimmannschaft danach abermals die Puste aus, womit wir zur Vorentscheidung auf 27:23 wegziehen konnten. Die letzten Minuten ergaben sich die Gastgeber komplett ihrem Schicksal, als wir einen über die gesamte Spielzeit gesehen verdienten 30:25-Sieg einfuhren.

Fazit: Über eine sehr starke Abwehr mit gut aufgelegten Torhütern konnten wir unsere alte Stärke im Tempospiel aufziehen und der Partie unseren Stempel aufdrücken. Des Weiteren ist es erfreulich, dass wir die Quote technischer Fehler im Rahmen halten konnten.

Am kommenden Wochenende geht es bereits in das vierte Derby, dann gegen den HC Weiden 2, der um 18:00 Uhr ins heimische "Gilles" kommt.

P.S. Bei flickr.com gibt es eine Fotoserie des Spiels.

HSG Merkstein: Nick Heckhausen, Patrick Hombrecher, Sidney Rubner (17/7), Jan Niklas Hütten (2), Dilan Mutyaba (2), Dominik Brandt (2/1), Christopher Adams (1), Nils Hartmann (1), Magnus Bauer, Marcel Dickmanns, Tim Frauenrath, Hannah Heinen, Thoma Jörg, Jannis Lange, Mustafa Sarac, Tyrone Schwark.
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Kilian Busch (TW), Niclas Elsen (TW) – Tim Lütz (9), Stephan Bihn (8), Vincent Rump (5), Jasper Ewers (3), Sven Käsgen (2/1), Tobias Harhues (1), Tim Lauber (1), Julius Webeling (1), Tim Herzog, Alexander Nellessen, Björn Thürnagel – Philipp Reinertz (Trainer).

Drittes Derby bei etablierter Merksteiner Mannschaft

Vorbericht von Spieler Tim Lütz, 28.09.2018

Zum vierten Spieltag fahren wir, die Herren-Zweitvertretung des BTB, zum dritten Derby ins nahgelegene Merkstein. Die dort heimische HSG-Mannschaft von Trainer Jozo Petrovic startete mit 4:2 Punkten und steht zurzeit einen Tabellenplatz vor uns auf Rang fünf der Verbandsliga Mittelrhein.

Zu unterschätzen ist das Heim-Team ob der Nähe in der Tabelle keinesfalls, ungeachtet der Tatsache, dass es letzte Woche gegen unseren Gegner der 21:26-Auftaktniederlage, den VfL Bardenberg, mit 27:32 verloren hat. Zudem hat die HSG den letztjährigen Torschützenkönig und diese Saison ebenfalls die "Kanonenwertung" anführenden Sidney Rubner (33/6) in den eigenen Reihen. Des weiteren gilt es noch zu achten auf Nils Hartmann im rechten Rückraum und Christopher Adams am Kreis, die beide schon 13 Feldtreffer verbuchen konnten.

Ziel für uns muss es sein, die zuletzt gute Wurfquote und geringe Anzahl an technischen Fehlern im Angriffsspiel zu bestätigen und weiterhin unsere stabile Abwehr inklusive dem starken Torhüterspiel mit einfachen Ballgewinnen zu schnellen Toren umzumünzen.

Für dieses Vorhaben, was am Samstag, den 29.09.2018 um 20:00 Uhr in der Gesamtschule Herzogenrath angepfiffen wird, stehen unserem Trainer Philipp Reinertz bis auf zwei Ausnahmen alle Spieler zur Verfügung. Lediglich auf Johannes Grimm und Laurin Kell muss urlaubsbedingt verzichtet werden.

Wir freuen uns auf einen weiteren interessanten Derby-Samstag und hoffen, das ein oder andere bekannte Gesicht in der Halle in Merkstein zu sehen, um dieses Spiel zu einem würdigen Verbandsliga-Krimi mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe zu bringen.

Kreisliga
3 50014 So. 30.09.18 18:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
HC Weiden 3 - BTB Aachen He3 22:2922:29 (10:14)

Trotz schwachem Spiels verdienter Sieg beim Tabellenletzten HC Weiden 3

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 01.10.2018

Die 3. BTB-Herren erreichen einen 29:22 (14:10)-Auswärtssieg bei der Drittvertretung des HC Weiden, allerdings ohne zu glänzen.

Nein, es war kein gutes Spiel der Burtscheider Dritten zur Gastspiel-Premiere eines BTB-Teams beim frisch fusionierten HC Weiden überhaupt. Zu viele technische Fehler in der Vorwärtsbewegung und ausgelassene guten Chancen ließen kein besseres Ergebnis zu. Dennoch geriet der Auswärtssieg zu keiner Zeit in Gefahr, auch weil die Gastgeber am gestrigen Sonntagabend zu schwach waren. Gleichwohl konnte der Auftritt des BTB-Teams nicht zufrieden stellen. Immerhin waren es am Ende zwei weitere Punkte, die wir auf der Habenseite buchen dürfen.

Nächste Woche kommt mit dem HC Weiden 4 eine ganz andere Truppe – gespickt mit erfahrenen (ehemaligen) Oberliga-Spielern – zu unserem Heimspiel ins "Gilles". Da sollten wir wieder an unsere gegen Borussia Brand gezeigten spielerischen Fähigkeiten anknüpfen, sonst wird es schwer.

HC Weiden 3: Janis Hilgers (6), Michael Lürken (5/4), André Weiniger (4), Daniel Burtscheid (3), Tim Zaube (3), Jens Reiner (1), Bernd Boeven, Dennis Dohms, Stefan Gottschalk, Thomas Kuck, Markus Lürken, Andreas Mohren, Lars Weiniger.
BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Arne Voigt (6), Johannes Klindtworth (4), Julius Linnemann (3), Matthias Struck (3), Tim Vallee (3), Jonas Wermter (3), Marvin Boltes (2), Henrik Gessner (2/2), Fabian Beckmann (1), Dominik Granich (1), Jan Stief (1), Felix Sebastian Passlick – Thomas Lüttgens (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).

Premieren-Gastspiel beim HC Weiden

Vorbericht von Trainer Thomas Lüttgens, 26.09.2018

Am nächsten Sonntag, 30.09.2018, steht unser erstes Spiel gegen den neu formierten HC Weiden 3 an – das erste Pflichtspiel-Duell einer BTB-Mannschaft mit einem Team des neuen Weidener Fusions-Clubs überhaupt.

Wir dürfen uns auf keinen Fall vom schlechten Saisonstart der Gastgeber blenden lassen. Für uns gilt es, dort weiterzumachen, wo wir letzten Sonntag gegen Borussia Brand aufgehört haben. Wenn wir mit dem gleichen Einsatz und der gleichen Leidenschaft spielen, sollte durchaus der dritte Sieg möglich sein.

1. Kreisklasse
3 51017 Sa. 29.09.18 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - Stolberger SV 2 23:2423:24 (11:14)
3. Kreisklasse
2 53009 So. 30.09.18 12:30
NIE, Gesamtschule Niederzier , Am Weiherhof 22, 52382 NiederzierNIE, Gesamtschule Niederzier , Am Weiherhof 22, 52382 Niederzier
TV Huchem Stammeln - BTB Aachen He5 24:2124:21 (10:14)
TV Huchem Stammeln: Kevin Butkovic (6), Alexander Heidel (6/1), Maximilian Ramowsky (4), Markus Hempel (3), Pascal Guenther (2), Maximilian Quade (2), Alexander Sel (1), Lars Esser, Sven Geuenich, Wilfried Junior, Stefan Niederklapfer, Herbert Schmitz.
BTB Aachen He5: Jonas Corsten (8/4), Max Renner (7), David Zimmermann (3), Matthias Nick (2), Klaus Keuken (1), Tillmann Sevecke, Til Stollenwerk, David Zimmermann.
Kreisliga
3 60015 Sa. 29.09.18 16:00
E 4, Eschweiler Kaiserstrasse, Kaiserstr., 52249 EschweilerE 4, Eschweiler Kaiserstrasse, Kaiserstr., 52249 Eschweiler
TFB Eschweiler-Röhe - BTB Aachen Da2 21:1821:18 (14:10)
Kreisklasse
2 61010 Sa. 29.09.18 19:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - Schwarz-Rot Aachen 4 18:2118:21 (10:10)

Ersten Saisonpunkt wieder nur um drei Törchen verpasst

Spielbericht von Spielerin Sandra Wienke, 30.09.2018

Zum ersten Heimspiel der Saison traten die Mädels der 3. Damenmannschaft gegen Schwarz-Rot 4 an. Mit einem Kader aus zwölf Personen (und zwei Trainern) ging es auf das Spielfeld.

Die erste Halbzeit war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mal führte Schwarz-Rot mit einem Tor und mal wir. Katja lieferte zudem eine tolle Torhüterinnen-Leistung ab. So gingen wir mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.

Trotz hoher Motivation ließen wir am Anfang der zweiten Halbzeit die Gegner mit vier Toren davonziehen. Einige technische Fehler, verworfene Siebenmeter und eine "wuselnde" Gastmannschaft brachten uns kurzzeitig aus dem Konzept. Aber wir kriegten uns und den Gegner wieder in den Griff und hielten die Differenz – kamen sogar wieder auf zwei Tore heran.

Leider konnte aber auch die offensive Deckung zum Ende des Spiels kein Unentschieden mehr rausholen. So trennten wir uns mit einem 18:21, aber einem guten Gefühl der Mannschaftsleistung. Ein Dankeschön geht auch an die anwesenden Fans!

BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters, Katharina Haumann (5), Fanny Holler (5/1), Christiane Klindtworth (3), Sandra Wienke (3), Emma Maria Nora Heyen (2), Alina Gierlings, Jacqueline Kremer, Anna Polaczek, Alina Röderer, Katrin Sauter, Lena Weick, Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer).
Schwarz-Rot Aachen 4: Florisa Martins, Franziska Offergeld (7), Annika Butterweck (5/1), Renee Jacobi (4), Julia Lipin (3/1), Noemi Kremer (1), Lynn Meyer (1), Lena Bartussek, Alexandra Entelmann, Sarah Holtermann, Laura Kopruch, Thomas Wuest.
Regionalliga
4 5024 Sa. 29.09.18 17:15
SG.Börkhaus-Siebels, Uhlandstraße, 42699 SolingenSG.Börkhaus-Siebels, Uhlandstraße, 42699 Solingen
TSV Aufderhöhe - BTB Aachen mA 33:2433:24 (20:12)
TSV Aufderhöhe: Aaron Exner (11/4), Ben Noah Leon Buescher (7/1), Tim Wiese (5), Shaban Djokovic (3), Jakob Axmacher (2), Jakob Isermann (1), Nico Medek (1), Christopher Richter (1), Lennart Riemann (1), Tobias Schmitz (1), Malte Gretges, Marcel Johann, Max Kömmet, Jan Philipp Meissner, Luka Sikic.
BTB Aachen mA: Maurice Beckers (TW), Robin Heß (TW), Louis Zaghloul (TW) – Jonathan Deutz (5), Felix Graaf (5), Jan Lütz (5/1), Victor Barbu (4), Stephan Frantzen (2), Timo Clintgens (1), Benedikt Dittrich (1), Constantin Straetmanns (1), Arne Franzen, Kai Vallee – Wilfried Aretz (Trainer), Joshua Weibrecht (Betreuer).
3 6013 So. 30.09.18 12:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB1 - JSG Hiesfeld/Aldenrade 23:2123:21 (12:13)

Zweites Heimspiel – zweiter Sieg

Spielbericht von Trainer Rainer Wudtke, 01.10.2018

In unserem zweiten Heimspiel gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade konnten wir mit 23:21 (12:13) den zweiten Sieg in der Regionalliga Nordrhein einspielen.

Der Beginn der Partie war eher holprig. Uns unterliefen einige technische Fehler, wodurch die JSG-Spieler schnell mit 6:3 (4':23") die Führung übernahmen. Bis zur Halbzeitpause konnten wir den Rückstand auf ein Tor (12:13) verkürzen.

Für den zweiten Durchgang hatten wir uns viel vorgenommen. Doch wie in der ersten Halbzeit, starteten wir mit einer hohen Fehlerquote. Die U17 der JSG nutze dieses geschickt zu einem mehrmaligen Drei-Tore-Vorsprung – 15:12 (27'04"), 16:13 (29'05"), 17:14 (29'51") – aus.

Dennoch blieben wir konzentriert und hielten uns an unseren Matschplan, den wir in der Pause besprochen hatten. Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten: Durch konsequentes, schnelles Spiel mit einer laufbereiten Abwehr holten wir Tor um Tor auf. Mit 17:17 (33'57") glichen wir erstmalig in Hälfte zwei aus.

Im Gegenzug gingen die Gäste mit 18:17 ein letztes Mal in Führung. Nach unserer direkt folgenden Auszeit konnten wir das Spiel in der Endphase über 19:18 (40'46") und 22:20 (44'51") zum Endstand von 23:21 zu unseren Gunsten entscheiden. Die gesamte Mannschaft hat die vollen 50 Minuten lang gekämpft und sich am Ende mit einem Sieg dafür belohnt.

BTB Aachen mB1: Jakob Schmetz (TW), Elias Tombach (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Mats Kemper (12/4), Alexander Sack (5), Laurens Creutz (2), Simon Rosenbaum (2), Ben Sonnenschein (1), Kian Wudtke (1), Jan Jaster, Lukas Sack, Finn Suchert, Noah Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer), Bjarne Oslender (Co-Trainer).

Wir wollen die nächsten Punkte im heimischen ''Gilles'' einspielen

Vorbericht von Spieler Frederic Raatz, 27.09.2018

Nach der relativ knappen 17:22-Niederlage letztes Wochenende bei der favorisierten HSG Düsseldorf/Neuss wollen wir am Sonntag, den 30.09.2018 um 12:00 Uhr gegen die noch punktlose JSG Hiesfeld/Aldenrade in eigener Halle unbedingt die nächsten zwei Zähler holen, um so wieder in der Tabelle zu klettern und dann in der oberen Hälfte gut zu stehen.

Wir hoffen, den Heim-Vorteil gut nutzen zu können und freuen uns auf ein faires und hoffentlich siegreiches Spiel.

Mittelrhein-Oberliga
3 30015 Sa. 29.09.18 15:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wA - TSV Bayer 04 Leverkus.2 26:2026:20 (15:11)

Spitzenspiel: Zwei Punkte bleiben im heimischen ''Gilles''

Spielbericht von Spielerin Lina Fritschi, 01.10.2018

Am Samstag trafen wir, die weibliche A-Jugend, in der Oberliga auf den Mitfavoriten TSV Bayer Leverkusen 2. Wir mussten leider immer noch verletzungsbedingt auf Kim Joussen verzichten, dagegen stand Lina Fritschi zum ersten Mal im Kader. Leverkusen bot mit ein paar Spielerinnen aus dem Jugend-Bundesliga-Kader auf dem Papier eine gute Truppe auf.

Vom Anfang an wussten wir, dass wir uns bei diesem Spiel keine leichten Fehler erlauben durften. Insbesondere, da uns in der Vergangenheit die Leverkusener Gegenstöße ein ums andere Mal das Leben schwer gemacht hatten.

Daher starteten wir sehr konzentriert und motiviert in die ersten Hälfte, sodass wir mit einer soliden Vier-Tore-Führung in die Halbzeit gehen durften. Nach der Pause spielten wir fokussiert weiter und konnten nun immer wieder durch schöne Anspiele an den Kreis und über unsere Außen die eigentlich gute Bundesliga-Torhüterin von Leverkusen bezwingen.

Mit viel Tempo wollten wir in der Mitte der zweiten Halbzeit den Vorsprung ausbauen. Nix da – es gingen leider vier von vier Tempogegenstößen neben das Tor. So kam bei uns etwas Hektik auf. Leverkusen konnte dies nutzen und sich auf zwei Treffer herankämpfen.

Doch am Ende konnten wir das Spiel wieder beruhigen, uns etwas absetzen und mit 26:20 verdient gewinnen. Verlustpunktfrei stehen wir verdient auf Platz eins der Tabelle und hoffen, auch nächsten Samstag gegen den SSV Kerpen zwei Zähler mit nach Aachen zu nehmen.

BTB Aachen wA: Nadja Raklami (TW), Sarah Schönell (TW) – Merle Stransky (8), Lea Flohr (8/1), Charlotte Rothe (4), Chelsea Buttau (3), Anna Keuken (2), Cara Weyres (1), Sarah Emrulai, Lina Fritschi, Molinas Krott, Paulina Rogat – Günter Blees (Trainer), Zbigniew Plechoc (Trainer).
TSV Bayer 04 Leverkusen 2: Laura Maria Lenzen (6), Tabea Golla (6/3), Alexandra Haidt (4), Cara Lindenbach (3), Julia Nikolic (1), Carla Maria Franzen, Vanessa Maria Friess, Annika Hergarten, Mona Klawunde, Anne Krüger, Franziska Markefka, Isabel Metzger, Anke Michels, Assina Müller, Pascale Paschalidou, Sarah Prothmann.

Als Standortbestimmung Spitzenspiel gegen ungeschlagenes Bayer-Team

Vorbericht von Spielerin Lina Fritschi, 25.09.2018

Am kommenden Samstag, dem 29.09.2018 um 15:30 Uhr, spielen wir, die weibliche A Jugend, zuhause im Gillesbachtal gegen die Zweitvertretung vom TSV Bayer Leverkusen. Nach den beiden letzten Spielen, die wir gewinnen konnten, wollen wir natürlich auch dieses Partie gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen Gegner gewinnen und die zwei Punkte zuhause behalten.

Dafür müssen wir im Vergleich zu den beiden ersten Begegnungen aber eine Schippe drauflegen. Insbesondere in der Defensive müssen wir unser Spiel deutlich verbessern, nachdem wir letzte Woche keine so gute Abwehr gestellt haben. Wir Mädels werden mit einem positiven Gefühl auf die Platte gehen und alles geben, um auch diesen Zweier zu holen und weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze zu stehen.

Also kommt alle am Samstag um 15:30 Uhr ins Gillesbachtal. Über Eure Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Kreisliga
6 711015 So. 30.09.18 12:00
AC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 AachenAC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen mB2 23:1923:19 (12:7)
3 721009 Sa. 29.09.18 14:00
DN/BU Düren Burgau-Gymn., Karl-Arnold-Str. 5 , 52349 DürenDN/BU Düren Burgau-Gymn., Karl-Arnold-Str. 5 , 52349 Düren
JSG Birkesdorf/Gürze. - BTB Aachen mC 12:3712:37 (4:17)
2 731007 So. 30.09.18 12:30
E 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 EschweilerE 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 Eschweiler
Eschweiler SG - BTB Aachen mD1 17:1717:17 (9:9)
3 741012 So. 30.09.18 13:30
R, Roetgen Hauptstrasse, Hauptstr., 52159 RoetgenR, Roetgen Hauptstrasse, Hauptstr., 52159 Roetgen
TV Roetgen 2 - BTB Aachen mE1 0:10:1  
2 821006 So. 30.09.18 12:00
AC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 AachenAC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen wC2 17:1117:11 (9:4)
Schwarz-Rot Aachen: Pia Pflug (5), Ersly Djipro (4), Milena Sahakyan (3), Alina Selimbasic (2), Lea Gries (1), Emily Groten (1), Lena Sophie Wolters (1), Fiona Buettgen, Maya Ernst, Carolin Giese, Lara Jacobi, Mia Kovacevic, Tanja Rohe, Leonie Steinmann.
BTB Aachen wC2: Marit Krüger (4), Julia Concolato (4/1), Nora Emilia Zaghloul (2/1), Jana Elena Auen (1), Nike Carlotta Auen, Desiree Bieberle, Lisa Kern, Oliver Kern, Selma Schmidt, Jette Marie Van Helden, Leni Weinberg, Dave Dörfer (Betreuer), Andrea Von Helden (Betreuer).
3 831010 Sa. 29.09.18 14:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD - SV Eilendorf 30:1130:11 (14:7)
2 841008 Sa. 29.09.18 12:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wE - SV Eilendorf 1:01:0  
Kreisklasse
3 743009 So. 30.09.18 14:00
LA II, Langerwehe Ges. Schule, Josef-Schwarz-Str. 16, 52379 LangerweheLA II, Langerwehe Ges. Schule, Josef-Schwarz-Str. 16, 52379 Langerwehe
VfL Langerwehe - BTB Aachen mE2 0:10:1  
4 751009 So. 30.09.18 12:00So. 30.09.18 12:00
ÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-PalenbergÜP 1, Übach-Palenberg Barbarastrasse, Barbarastr., 52531 Übach-Palenberg
VfR Übach-Palenberg - BTB Aachen gF1 __:____:__  
Total Club Manager 1.5.4