BTB-Handball am Wochenende 03./04.11.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
8 14051 Sa. 03.11.18 19:30
Sporthalle Ringstr., Ringstr., 53225 BonnSporthalle Ringstr., Ringstr., 53225 Bonn
TSV Bonn rrh. - BTB Aachen He1 25:2225:22 (12:9)

''Erhobenen Hauptes'' beim Tabellenführer knapp unterlegen

Spielbericht von Thomas Hentz, 05.11.2018

Freilich kann man beim Spitzenreiter TSV Bonn rrh. mit 22:25 (9:12) verlieren. Ärgerlich daran ist nur, dass es schon die vierte Niederlage im vierten Auswärtsspiel war und die Bandits dank einer wiederum guten Leistung bis fünf Minuten vor Schluss einen Gleichstand erkämpften. Die größere Routine der Hausherren und eine Zeitstrafe für die Gäste gaben dann den Ausschlag. Dennoch bleiben die Burtscheider auf dem elften Tabellenrang.

"Eine starke Vorstellung unsererseits, wir können die Halle mit erhobenem Haupt verlassen", fasste BTB-Trainer Martin Becker den starken Auftritt seines Teams beim Bonner Liga-Primus am achten Spieltag zusammen. "Trotzdem wäre deutlich mehr drin gewesen, wenn wir uns weniger technische Fehler und einfache Ballverluste erlaubt hätten." Ein Problem, dass die Burtscheider Aufsteiger schon in den vorherigen Auswärtsauftritten verfolgte.

Nach ausgeglichener Anfangsphase (5:4, 15.) konnten sich die Gastgeber das erste Mal in Überzahl auf 7:4 (19.) leicht absetzen. "Schon in dieser Phase fabrizierten wir zu viele einfache Ballverluste und Fehlwürfe, die Bonn zu nutzen wusste", diagnostizierte Becker die teils noch fehlende Erfahrung seiner Jungs auf höchstem Regionalliga-Niveau. Zwar kämpften sich die Bandits in der Folge zum 8:9-Anschluss (27.) heran, versäumten es jedoch, den Druck auf die Gastgeber bis zum Pausenpfiff hoch zu halten. Stattdessen durften diese mit einem Drei-Tore-Polster (12:9) in die Kabinen gehen.

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild: "Unsere eigenen Fehler verhinderten ein Verkürzen des Spielstands", so Becker. Fünfmal zwischen dem 14:10 (35.) und 18:14 (43.) legten die Blau-Gelben mit vier Treffern vor, doch abschütteln ließen sich die Burtscheider Tabellenelften nicht. Vielmehr "stabilisierten wir unser Abwehr immer besser, und die Fehlerzahl reduzierte sich", zeigten die taktischen Maßnahmen des Aachener Übungsleiters allmählich Wirkung. So konnten die Schwarz-Weißen zum 19:19 in Minute 52 ausgleichen. "Wir boten dem Tabellenführer nun einen echten Fight", war Becker stolz auf seine Mannschaft, die bis zum 21:21 (54'55") voll auf Augenhöhe mit dem klaren Favoriten lag.

"Leider gerieten wir in der entscheidenden Endphase wieder in Unterzahl, und so zog Bonn glücklich den Kopf aus der Schlinge und siegte", fasste der BTB-Coach das spannende Geschehen der abschließenden fünf Minuten mit Chancen seines Teams auf zumindest einen Punkt zusammen. Denn nach dem 23:21 (57'09") hatten die Hausherren in Unterzahl quasi die Tür für ein Come-back der Gäste offen gelassen. Doch nach dem 22:23-Anschluss (57'34") kassierten die Burtscheider selbst eine Zeitstrafe. Die Rechtsrheinischen ließen sich nach ihrer finalen Auszeit (58'34") nicht zweimal bitten und brachten die Partie mit den letzten beiden Treffern zum – wohl zu hohen – 25:22-Endstand routiniert nach Hause.

"Trotz der Niederlage können wir auf diese Leistung gut aufbauen. Nun wollen wir diese in den kommenden Spielen gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenregion konservieren und uns mit Punkten belohnen", gibt "Bob" Becker die Marschroute bis Weihnachten vor.

Nächster Gegner im heimischen Gillesbachtal ist Schlusslicht DJK Adler Königshof. Dass von den Bandits kommenden Samstag um 20:00 Uhr "dennoch" voller Einsatz gegen die Krefelder gefordert sein wird, belegt deren jüngster 30:26 (13:11)-Heimsieg über den Liga-Zwölften TV Rheinbach. Nach diesem zweiten Saisonsieg stehen die DJK-ler mit 4:12 Zählern nur noch ein Pünktchen hinter dem BTB.

Es gibt schon eine Serie mit über 140 Fotos dieses Spiels auf der Website der TSV Bonn rrh.

Siebenmeter: 6/8 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 14 Minuten
Zuschauer: ca. 100
Schiedsrichter: Czekalla / Lüdecke
TSV Bonn rrh.: Moritz Meissenburg (TW), Michael Rieder (TW) – Julius Palmen (8/2), Maximilian Ghussen (4), Nils Bullerjahn (3), Robert Johann Lauktien (2), Daniel Fischer (2/1), Simon Roehrig (2/2), Luca Bohrmann (1), Niklas Rath (1), Daniel Rohloff (1), Flor Benninghoff-luehl (1/1), Franz Krohn – David Roehrig (Trainer), Benni Maus (Betreuer), Werner Rieder (Betreuer).
BTB Aachen He1: Peer Dosch, Benedikt Schüler, Philipp Wydera (5), Carsten Jacobs (4/3), David Bökmann (3), Simon Bock (2), Simon Breuer (2), Julius Schlumberger (2), Robin Bleuel (1), Felix Horn (1), Felix Saive-Pinkall (1), Christoph Uerlings (1), Daniel Oslender, Oliver Rückels, Christoph Zylus, Martin Becker (Trainer), Robert Bleuel (Betreuer), Matthias Weise (Betreuer).

Ohne Druck zum Bonner Spitzenreiter

Vorbericht von Thomas Hentz, 01.11.2018

Nachdem die Bandits am vergangenen Wochenende in einem begeisternden Heimauftritt den Tabellendritten aus Opladen schlagen konnten, geht es für sie am kommenden Samstag zum Tabellenführer TSV Bonn rrh. – die nächste schwierige Aufgabe!

Am achten Spieltag reisen die Bandits mit neu gewonnenem Selbstvertrauen zum Spitzenteam an die rechte Rheinseite. Die gastgebenden Bonner zählen seit dem Aufstieg in die Nordrheinliga vor gut zwei Jahren zu den Teams der oberen Tabellenhälfte. Nach dem jüngsten 32:27 (13:14)-Erfolg im Derby beim TV Rheinbach freuen sie sich über den obersten Platz im Tableau, den sie auch schon in der vergangenen Spielzeit über viele Runden belegt hatten. Schließlich wurde das Team von Trainer David Röhrig letzte Saison Dritter. Im Vergleich liegen die Burtscheider als Aufsteiger mit derzeit 5:9 Zählern fernab auf dem elften Rang und gastieren somit als klarer Außenseiter in der ehemaligen Bundeshauptstadt.

Nur einmal mussten die Bonner sich seit Saisonbeginn geschlagen geben, am vierten Spieltag zuhause in ihrer neuen Halle gegen die Zweitvertretung von TuSEM Essen mit 21:26 (9:13). Eine Woche später beim aktuellen Tabellenachten TV Korschenbroich dauerte die kurze Schwächeperiode an, als man knapp mit 27:26 (12:15) davon kam. Alle übrigen Partien gewannen die Blau-Gelben mit mindestens vier Toren Vorsprung nach meist souveräner Vorstellung.

Mit großem Respekt spricht BTB-Coach Martin Becker von den Stärken der Gastgeber: "Nicht umsonst stehen die Bonner mit 12:2 Punkten an der Spitze. Sie verfügen über einen sehr ausgeglichenen Kader und eine kompakte Deckung, die es für uns zu knacken gilt." Bekannt ist auch, dass bei der TSV der Star die Mannschaft und jeder Spieler torgefährlich ist. Die wesentlichen Akzente setzt freilich der mit Florian Benninghoff-Lühl, Nils Bullerjahn und Simon Röhrig sehr gut besetzte Rückraum. Dessen Kreise zu stören, wird ein Schlüssel zum Erfolg sein.

"Nach dem jüngsten 27:23-Erfolg über Opladen fahren wir ohne Druck nach Bonn und können befreit aufspielen", sieht Becker die Favoritenrolle klar bei den Hausherren, ohne aber in Pessimismus zu verfallen. "So wollen wir die Euphorie und das neue Selbstvertrauen mitnehmen und nach Möglichkeit punkten."

Personell hat der Aachener Übungsleiter wenig Sorgen, kann er doch erstmals fast seine "volle Kapelle" aufbieten. Denn bis auf den verletzten "Chris" Zylus, dessen Knie nach der OP gute Fortschritte im Heilungsverlauf macht, sind alle Spieler fit und einsatzbereit.

Damit steht auch Rückkehrer Simon Breuer, der am letzten Samstag nach elf Jahren sein Comeback im Bandits-Trikot gegeben hatte, vor seinem zweiten Einsatz nach der langen Verletzungspause (Achillessehnenriss). Auf die Frage, wie er die Chancen der Bandits beim Ligaprimus in dessen alter, berüchtigt enger Sporthalle an der Ringstraße – "Bunker" genannt – sehe, antwortete der Routinier lapidar: "Da habe ich noch nie verloren." Wünschen wir den Bandits, dass Simons Serie auch nach dem Duell am kommenden Samstag um 19:30 Uhr fortbesteht.

Mittelrhein-Verbandsliga
8 2051 Sa. 03.11.18 19:30
Berg. Neukirchen, Wuppertalstr. 8 a, 51381 LeverkusenBerg. Neukirchen, Wuppertalstr. 8 a, 51381 Leverkusen
TuS Rheindorf - BTB Aachen He2 28:3428:34 (15:19)

Mit Kampf und Krampf zwei Punkte in Rheindorf gesichert

Spielbericht von Spieler Tim Herzog, 04.11.2018

Am Samstag ging es für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB, zum in dieser Saison bislang sieglosen TuS Rheindorf. Nach einem phasenweise durchwachsenen bis schlechten Spiel, standen am Ende mit dem 34:28 (19:15)-Erfolg zwei Punkte auf unserer Habenseite.

Die Partie begann sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte zunächst deutlich vorlegen. Bis zur achten Spielminute war der Spielstand immer wieder ausgeglichen. Anschließend erfolgte ein Bruch im Spiel der Rheindorfer, den wir nutzen konnten, um uns kontinuierlich abzusetzen. Dennoch war vor allem unser Abwehrspiel weit von der Leistung entfernt, die wir zuletzt gegen die Mannschaften aus Köln und Opladen gezeigt hatten. So konnten die Rheindorfer zur Halbzeit bis auf 15:19 verkürzen.

Die zweite Hälfte begann so fahrig, wie die erste aufgehört hatte. Beide Teams schenkten sich wenig. So kam es, dass wir uns bis Minute 40 nicht weiter als vier Tore Abstand herauswerfen konnten. Anschließend gelang es uns jedoch, unsere Abwehr wieder zu festigen. Besonders Torwart Marc Bourceau erwies sich in dieser Phase als sicherer Rückhalt, sodass wir unseren Vorsprung wieder ausbauten. Allerdings stemmte sich der TuS abermals gegen die sich anbahnende Niederlage, konnte in dieser Phase allerdings nicht mehr gefährlich werden, sodass wir den Vorsprung über die Zeit brachten.

Sicherlich war die Partei keine gute Leistung unserer Mannschaft. Dennoch haben wir gezeigt, dass wir auch in der Lage sind, über viel Kampf unsere Punkte zu holen.

Nun gilt es, sich wieder konzentriert auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Am kommenden Samstag um 18:00 Uhr gastiert mit der SG Ollheim-Straßfeld der aktuelle Tabellenzehnte im heimischen Gillesbachtal.

TuS Rheindorf: Andreas Werling (7/4), Cedric Engel (6), Nicolas Esch (5), Steven Schmitz (3), Julius Ante (3/3), Jonas Bergner (2), Marcel Dohmann (2), Klaus Becker, Lars Bolten, Alexander Echl, Rene Hosan, Yannik Lager, Darius Laukötter, Nikla Grischa Mueller, Yannick Scherder, Christian Schmitz, Mesut Suemercan, Benjamin Weinert.
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Tim Lütz (6), Mevlüt Bardak (5), Stephan Bihn (5), Heinrich Grunert (4), Alexander Nellessen (4), Sven Käsgen (4/3), Tim Lauber (3), Vincent Rump (2), Johannes Grimm (1), Tobias Harhues, Tim Christoph Herzog, Björn Thürnagel – Philipp Reinertz (Trainer), Freddy Kusnierz (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).

Auswärtsspiel beim Kellerkind aus Leverkusen-Rheindorf

Vorbericht von Spieler Tim Herzog, 29.10.2018

Am kommenden Samstag geht es für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB, nach Leverkusen zum TuS Rheindorf. Nachdem wir an den letzten beiden Spieltagen den jeweiligen Spitzenreiter schlagen konnten, erwartet uns am Wochenende eine komplett andere Aufgabe. Nun geht es gegen eine Mannschaft, die sich im direkten Abstiegskampf befindet.

Nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen befindet sich der gastgebende TuS auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Für uns eine ungewohnte und neue Aufgabe, spielten wir bis jetzt – mit Ausnahme der Partie gegen den TV Rheinbach 2 – ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Dennoch darf man die Rheindorfer auf keinen Fall unterschätzen, verlor die Mannschaft von Trainer René Hosan am vergangenen Wochenende mit "nur" fünf Toren beim VfL Bardenberg. Der VfL ist bekanntlich die einzige Mannschaft, die uns in dieser Saison schlagen konnte, ebenfalls mit fünf Toren Unterschied.

Wir sind auf jeden Fall gewarnt, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Deshalb werden wir uns genauso intensiv vorbereiten und mit der nötigen Konzentration an das Spiel herangehen, damit bei Abpfiff die nächsten zwei Punkte auf unser Konto wandern.

In puncto Mannschaftsstärke kann unser Trainer Philipp Reinertz nicht wirklich aus dem Vollen schöpfen. Kapitän Jasper Ewers, Kreisläufer Laurin Kell und Torhüter Kilian Busch werden die Reise nach Leverkusen nicht mit antreten können. Und hinter dem Einsatz von Vincent Rump steht noch ein Fragezeichen.

Kreisliga
5 50027 So. 04.11.18 11:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - HSG Merkstein 2 36:2736:27 (16:13)

Im Spitzenduell verdienter Sieg gegen Merkstein 2

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 05.11.2018

Auch in der Höhe verdienter Heimsieg mit 37:26 (16:13) gegen den starken Aufsteiger aus Merkstein.

Die Partie begann sehr ausgeglichen. In den ersten Viertelstunde konnte der bislang verlustpunktfreie Tabellendritte aus Merkstein das Spiel offen halten. Es gelang keiner Mannschaft, sich abzusetzen. Bis zur Halbzeit konnten wir BTB-ler einen Drei-Tore-Vorsprung herauswerfen. Diese Führung hätte jedoch durchaus höher ausfallen können. So verabschiedete sich die 3. Herrenmannschaft mit 16:13 in die Kabinenpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild wie bereits in der Anfangsviertelstunde: Es blieb zunächst bei dem Vorsprung von drei bis vier Treffern für die junge BTB-Mannschaft. Die Merksteiner versuchte jetzt alles, unter anderem stellten sie die Deckung um, um nochmals heranzukommen. Aber auch hier fanden wir die notwendigen Lösungen. Aus einer starken Abwehr heraus bauten wir unseren Vorsprung nun Tor um Tor zum 37:26-Sieg aus.

Am Ende war es der Lohn für eine wesentlich verbesserte Leistung gegenüber der Vorwoche, als man die HSG nur mit Glück im B-Pokal mit 36:32 (16:16) geschlagen hatte. Trotzdem bleibt noch Luft nach oben.

BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Bjarne Laartz (8), Dave Dörfer (6), Daniel Knaus (6), Arne Voigt (6), Henrik Gessner (5/3), Jasper Böhmer (3), Julius Linnemann (1), Felix Sebastian Passlick (1), Fabian Beckmann, Tim Graulich, Tim Vallee, Jonas Wermter – Thomas Lüttgens (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).
HSG Merkstein 2: Tim Offermanns (7/2), Julian Houben (6), Philipp Offermanns (6/1), Jochen Hermans (3), Janik Houben (2), Marcel Gronowski (1), Alexander Joerg (1), Stefan Schenk (1), Alexander Classen, Lars Houben, Jan Leonhardt, Stephan Meyer, Kevin Podleska, Jürgen Skrotzki, David Alex Von Schenck.

Heimspiel gegen den Tabellenzweiten HSG Merkstein 2

Vorbericht von Trainer Thomas Lüttgens, 01.11.2018

Nach dem Pokalspiel in der letzten Woche treffen wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB, am Sonntagmorgen zum zweiten Mal innerhalb von acht Tagen auf die Zweitvertretung der HSG Merkstein. Die Merksteiner spielen als Aufsteiger bisher eine sehr gute Saison und rangieren, ebenfalls ungeschlagen, direkt vor uns auf dem zweiten Tabellenplatz.

Im Gegensatz zur letzten Woche gehen wir von der Vollzähligkeit des Merksteiner Kaders aus, der sie sehr variabel spielen lässt. Wenn wir auch dieses Spiel erfolgreich gestalten wollen, müssen wir uns in der Abwehr erheblich steigern und mit viel mehr Leidenschaft agieren, als in der letzten Woche.

Am 04.11.2018 um 11:30 Uhr hoffen wir im heimischen Gillesbachtal auf die Unterstützung zahlreicher Fans, um unsere positive Heimbilanz weiter auszubauen und wieder doppelt zu punkten.

1. Kreisklasse
5 51030 Sa. 03.11.18 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He4 - Alemannia Aachen 25:1625:16 (12:10)
3. Kreisklasse
4 53020 Sa. 03.11.18 19:45
BIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 DürenBIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 Düren
TV Birkesdorf 4 - BTB Aachen He5 22:3622:36 (13:20)
TV Birkesdorf 4: Guenter Loevenich (9/1), Michael Juntersdorf (5/1), Udo Vilz (3), Arndt Kuck (2), Ruediger Schall (2), Horst Adrian (1), Karl Josef Adrian, Dirk Kruber, Bernd Lieberenz, Dennis Meurer, Juergen Meyer, Juergen Meyer, Guenther Ohlef.
BTB Aachen He5: Daniel Maxim Wilhelms (10/5), Jonas Corsten (7), Max Renner (6), Daniel Knaus (5), Anthony Romain Reboul (3), Dominik Granich (2), Klaus Keuken (2), David Zimmermann (1), Jan-lukas Mueller, Til Stollenwerk, Manuel Zimmermann.
Kreisliga
5 60030 So. 04.11.18 16:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
HC Weiden 2 - BTB Aachen Da2 31:2431:24 (19:10)
5 60025 So. 04.11.18 14:00
AC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 AachenAC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 Aachen
Borussia Brand - BTB Aachen Da1 17:2817:28 (9:10)

Nichts anderes als ein Arbeitssieg

Spielbericht von Trainer Norbert Blaszczyk, 04.11.2018

Am frühen Sonntagmittag mussten wir, die 1. Damenmannschaft des BTB, in ungewohnter Halle gegen die Frauen von Borussia Brand antreten. Die Branderinnen mussten ihr Spiel in der Neuköllnerstraße, eigentlich die Heimat von Schwarz-Rot Aachen, austragen. Und wir mussten leider auf einen großen Teil unseres Kaders verzichten, es fehlten sieben (!) Stammspielerinnen.

Dennoch sollten zwei Punkte eingefahren werden, gerade auch, weil die Borussinnen ebenfalls auf fünf Spielerinnen verzichten mussten und nur zwei Auswechselspielerinnen an Bord hatten. Ein ganz besonderer Dank geht hierbei an Anne, Charlie und Hannah aus unserer 2. Damenmannschaft, die sich zur Verfügung gestellt haben, obwohl sie direkt im Anschluss beim HC Weiden 2 antreten mussten.

Zum Spielverlauf: Nach 40 Sekunden gingen die Banditas mit 1:0 in Führung. Brand glich nach 4'50" zum 1:1 aus. Erst nach neun Minuten ging Brand mit 2:1 in Führung und noch in der gleichen Spielminute sogar mit 3:1. Die Banditas waren überhaupt nicht wiederzuerkennen: sehr viele technische Fehler, kein Selbstbewusstsein war vorhanden, alle Spielerinnen agierten übernervös. Das Spiel gestaltete sich sehr holprig.

Nach noch nicht einmal zehn Minuten waren wir beiden Trainer, Norbert Blaszczyk und "Patte" Jongen, gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Die Mädels besannen sich daraufhin ihrer Stärken, leider kam aber nur wenig Zählbares dabei heraus. Es gelang uns zwar, aus dem 1:3-Rückstand einen 5:3-Vorsprung zu erarbeiten, aber dies dauerte wiederum bis zur 15. Spielminute. Nach 24. Minute hatten wir zwar einen Vier-Tore-Abstand auf Brand herausgeworfen, doch bis zur Halbzeitpause lief dann wieder nicht viel, so dass die Gastgeberinnen noch einmal auf 9:10 verkürzen konnten.

In der sehr ruhigen Halbzeitansprache wurden die Fehler analysiert und Möglichkeiten erörtert, wie wir die Begegnung endlich in den Griff bekommen könnten. Leider dauerte es aber erneut bis zur 38. Minute, bis wir endlich annähernd zu unserem Spiel gefunden hatten. Eine Zeitstrafe gegen Brand verhalf uns innerhalb von zweieinhalb Minuten, mit drei Toren in Folge das Spiel für uns zu entscheiden. Die Gegenwehr der Borussia war endlich gebrochen, über 18:12 auf 21:12 wurde die Führung weiter ausgebaut. Und bis zum Spielende konnten die Branderinnen keinen Boden mehr gutmachen.

Das Spiel war sicherlich keine Werbung für unseren Sport, aber letztendlich war es enorm wichtig, dass wir nach den jüngst zwei verlorenen Pflichtspielen gegen HC Weiden 2 – Meisterschaft und Pokal – endlich wieder gewinnen konnten. Wie es zu diesem am Ende doch klaren Erfolg gekommen ist, ist nicht wichtig, Hauptsache die zwei Punkte sind auf unserem Konto!

Den nächsten Gegner erwarten wir am kommenden Samstag. Um 14:00 Uhr wird dann im heimischen Gillesbachtal der punktgleiche Tabellenvierte aus Birkesdorf zu Gast sein. Die Dürenerinnen haben am gestrigen Samstag ihre erste Saisonniederlage gegen den VfL Bardenberg erlitten und werden dementsprechend motiviert bei uns auflaufen. Wir werden uns aber intensiv auf dieses Spiel vorbereiten und sehen, was am ungewohnten frühen Samstagnachmittag möglich ist. Die Banditas würden sich dann über zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung sehr freuen!

Borussia Brand: Mara Puetz (7), Sarah Bucholski (5), Simone Wimmers (3/2), Yvonne Hensen (2), Lea Aretz, Sabine Hecker, Christina Kaufmann, Antonia Paneff, Petra Schultheis, Dorothee Von Contzen.
BTB Aachen Da1: Alexandra Rudi (TW), Hannah Schaffrath (TW) – Merle Stransky (9/3), Charlotte Rothe (6), Jule Blankenstein (6/1), Judith Kurz (3), Charlotte Zaeske (3), Christiane Klindtworth (1), Anne Heimburger, Theresa Hoffmann, Anna Keuken, Anna Ponec, Hannah Rom, Frederike Rühl – Norbert Blaszczyk (Trainer), Patrick Jongen (Co-Trainer).

Auswärtsspiel gegen Borussia Brand

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 02.11.2018

Am Sonntag spielen wir, die 1. Damenmannschaft des BTB, gegen die Damen von Borussia Brand. Da wir im letzten Saisonspiel gegen HC Weiden 2 die erste Niederlage eingefahren haben, sind wir sehr motiviert, unser Können zu präsentieren und mit zwei Punkten nach Hause zu fahren.

Trotz der Niederlage befinden wir uns auf dem dritten Tabellenplatz und damit vor der 2. Damenmannschaft des HC Weiden, allerdings nur noch durch ein knapp besseres Torverhältnis von zwei Toren. Dieses wollen wir daher nach Möglichkeit gegen die Damen aus Brand ausbauen.

Die Damen von Borussia Brand hatten bisher einen zähen Saisoneinstieg, bei dem sie erst eins von vier Spielen für sich entscheiden konnten. Sie befinden sich damit aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz. Die Mannschaft hatte allerdings mit Bardenberg und Birkesdorf, die die ersten beiden Tabellenplätze belegen, auch recht schwierige Gegener, sodass wir uns wegen dieser Statistik nicht zurücklehnen dürfen, sondern mit voller Energie auftreten müssen.

Auch im Hinblick auf das Spiel gegen den TV Birkesdorf am 10.11.2018 im heimischen Gillesbachtal wollen wir gegen Brand noch einmal vermehrt Spielerfahrung sammeln.

Wir spielen am Sonntag, den 04.11.2018, um 14:00 Uhr in der Neuköllner Straße und freuen uns über jeden Zuschauer!

Kreisklasse
4 61019 So. 04.11.18 13:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - SV Eilendorf 3 17:917:9 (7:6)

Erster Saisonsieg!

Spielbericht von Spielerin Alina Lemmens, 06.11.2018

Mit fast voller Bank lief die 3. Damen des BTB im Heimspiel gegen den SV Eilendorf 3 auf. Nach einem relativ torlosen Start kamen die Mädels des BTB immer mehr in einen guten Rhythmus. Die Abwehr stand und wurde besser und besser. Auch die Chancen im Angriff wurden mit der Zeit besser genutzt. Die BTB-Mädels waren schnell und konnten so die großen Lücken optimal nutzen.

In der zweiten Halbzeit baute der BTB seinen Vorsprung immer weiter aus und ließ nur drei Gegentreffer zu. Der Trainer nannte die Abwehrleistung "bombastisch", und auch der Gegner war beeindruckt. Durch den 17:9-Sieg holte sich das Team von Arne und Eric seinen ersten Saisonsieg! Zwei Spielerinnen gaben ihr Debüt in der 3. Damen des BTB und konnten direkt ihre ersten Tore feiern.

Bei aller Freude möchten wir aber nicht versäumen, der Eilendorfer Spielerin, die sich unglücklicherweise kurz vor Ende des Spiels schwer am Knie verletzt hat, unsere allerbesten Genesungswünsche aussprechen.

BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW) – Fanny Holler (3), Claudia Schiemann (3), Sandra Wienke (3), Lisa Kathrin Becker (2), Lena Fein (2/1), Felicitas Froitzheim (1), Fee Knauber (1), Anna Polaczek (1), Laila Wegner (1), Alina Gierlings, Alina Röderer, Katrin Sauter – Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer), Lara Marie Uhl (Betreuer).
SV Eilendorf 3: Gabi Corban, Anne Laidanick, Monika Pstragowski, Joana Chri Schauermann (2), Jana Laidanick (2/1), Jessica Busenbender (1), Julia Doetsch (1), Ursula Haese (1), Ines Pstragowski (1), Chiara Blum (1/1), Walter Britz, Andrea Czaika, Ursula Haese, Michelle Poestges, Anna Katharina Stockem.
Regionalliga
7 5042 Sa. 03.11.18 16:00
Vogteihalle, Slousenweg 12, 47647 Kerken (Nieukerk)Vogteihalle, Slousenweg 12, 47647 Kerken (Nieukerk)
TV Aldekerk - BTB Aachen mA 32:2932:29 (21:12)

Nervenaufreibende Niederlage in Aldekerk

Spielbericht von Spieler Simon Horn, 05.11.2018

Am vergangenen Samstag ging es für uns, die mA-Jugend vom BTB, zum Tabellenneunten nach Aldekerk. Nach einem nervenaufreibenden Spiel standen leider am Schluss mit einer 32:29 (21:12)-Niederlage erneut zwei Punkte auf dem Konto der Gegner.

Mit nur zwei Punkten aus sechs Spielen stand uns bei den Aldekerkern, die in den ersten sechs Partien auch nur drei Punkte erspielt hatten, ein Duell auf Augenhöhe bevor. Unser Ziel war es, auf jeden Fall mit einem Sieg aus diesem Spiel zu gehen, um Aufschwung für die vermeintlich schwereren Aufgaben der nächsten Wochen zu schaffen.

Mit einer offensiveren Deckungsformation wollten wir eine sichere Abwehr stellen, die uns zu Ballgewinnen führen sollte und somit auch zu einfachen, schnellen Toren. Dies gelang uns nicht, und so kassierten wir in der ersten Halbzeit 21 (!) Gegentore, warfen selber dabei nur zwölf Tore, eindeutig zu wenig.

Mit diesem enttäuschenden Halbzeitstand gingen wir in die Kabine, stellten dort aber einstimmig fest, dass dieses Spiel noch nicht verloren sei. Trotz des vorhandenen Willlens gelang es uns nicht, die Aldekerker in den Griff zu bekommen. So setzten sich die Gastgeber bis zu 42. Minute auf einen Zwölf-Tore-Vorsprung ab (27:15).

Nach einem Team-Time-out schafften wir es endlich, auch aufgrund einer anderen Deckungsvariante, Tore zu verhindern und zu einfachen Abschlüssen, besonders über den Gegenstoß, zu gelangen. Es folgte ein Sechs-Tore-Lauf zum zwischenzeitlichen Spielstand von 28:23. Der kämpferische Wille war auf jeden Fall da und zeigte sich besonders bei einer doppelten Unterzahl ab der 56. Minute, aus der wir mit 3:1 Toren herausgingen. Am Schluss reichte es leider mal wieder nicht zu einem Erfolg für uns, und der TV Aldekerk holte sich beide Punkte.

Wir werden weiter an uns arbeiten müssen, vor allem auch an unserer Wurfquote, die sich in dieser Saison bislang noch nicht besonders sehen lassen konnte.

Am kommenden Samstag gastiert mit der HSG Homberg-Rheinhausen der aktuelle Tabellensechste bei uns im Gillesbachtal. Wir hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans, um dieses Mal beide Punkte nach Aachen zu holen.

TV Aldekerk: Mathis Coenen (8), Niklas Jutinkel (5), Mika Kamps (5/2), Jan Heenen (4), Christian Menke (3), Niklas Platen (3), Timo Stephany (3), Lukas Schuermanns (1), Nils Coenen, Dominik Dorogi, Marc Ebus, Benedict Heinelt, Jochen Herrmann, Felix Mach, Markus Neusser, Michael Poell, Joscha Schoemackers.
BTB Aachen mA: Maurice Beckers (TW), Louis Zaghloul (TW) – Benedikt Dittrich (7), Jan Lütz (5/1), Felix Graaf (3), Simon Horn (3), Jonathan Deutz (3/1), Victor Barbu (2), Stephan Chris Frantzen (2), Arne Franzen (2), Joshua Weibrecht (2), Kai Vallee – Wilfried Aretz (Trainer), Florian Goetting (Trainer), Julius Schmitt (Betreuer).
5 6024 Sa. 03.11.18 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB1 - TuS Niederpleis 30:1830:18 (14:8)

Der Favoritenrolle gerecht geworden – Heimbilanz bleibt makellos

Spielbericht von Spieler Mats Kemper, 04.11.2018

Nach einigen Vorarbeiten durch Trainer und Spieler, um die stark blendende Sonne aus der Halle "auszusperren", startete unser Spiel gegen den Tabellenletzten TuS Niederpleis pünktlich um 16:00 Uhr. Wir kamen gut in die Partie, legten schnell vor und gingen nach knapp sechs Spielminuten mit 4:1 in Führung. Allerdings holten die Niederpleiser genauso schnell auf. So schmolz der Vorsprung bis zur elften Minute dahin, als die Bonner zum 5:5 ausgleichen konnten.

Durch eine Vielzahl von Ballverlusten unseres Gegners, unsere stabile Abwehr und unseren gut aufgelegten Torwart Elias Tombach gelang es uns, bis zur Pause wieder einen komfortablen Abstand herauszuspielen. So gingen wir nach 25 Minuten mit einer 14:8-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir mit frischer Energie zurück. In der zweiten Halbzeit konnte nun, nach Torwartwechsel, Jan Langer sein Können zeigen. Das tat er auch, wobei er die Gegner fast verzweifeln ließ. Wir Feldspieler drehten ebenfalls den Gashahn auf und zogen bis zur 37. Minute auf 23:10 davon.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten wir das Spiel nach 50 Minuten mit 30:18 Toren als gewonnen verbuchen und unsere positive, verlustpunktfreie Heimbilanz beim dritten Auftritt im "Gilles" weiter ausbauen. Herzlichen Dank an unsere Eltern und Fans, die uns wie immer toll unterstützt haben.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW: 2/2 Siebenmeter/davon gehalten), Elias Tombach (TW: 3/2) – Lars Taschbach (8), Laurens Creutz (7), Mats Kemper (6), Alexander Sack (3), Noah Wudtke (2/1), Jan Jaster (1), Lukas Sack (1), Finn Suchert (1), Kian Wudtke (1), Simon Rosenbaum, Ben Sonnenschein – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Erstes Spiel nach der Herbstpause – gegen Schlusslicht favorisiert

Vorbericht von Spieler Mats Kemper, 31.10.2018

Nach der Herbstpause stehen wir am Samstag, dem 3. November, um 16:00 Uhr in heimischer Halle Gillesbachtal gegen den TuS Niederpleis auf der Platte.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sind wir recht gut in die Saison gestartet und stehen aktuell mit 4:4 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Der TuS Niederpleis hat in seinem bisher schweren Programm sämtliche fünf Partien verloren und belegt den letzten Rang.

Wir werden alles in die Waagschale werfen, um unsere bisher positive Heimbilanz von 4:0 Punkten fortzusetzen. Vor allem galt es in den letzten Wochen der Herbstferienpause, unsere sehr hohe 10:36-Niederlage beim VfL Gummersbach zu verdauen.

Jetzt wollen wir also mit im Training erarbeitetem neuen Selbstvertrauen in das nächste Spiel starten und unserer Favoritenrolle gerecht werden, um vor hoffentlich zahlreich erscheinenden Fans auch im dritten Heimauftritt wieder doppelt zu punkten.

Mittelrhein-Oberliga
5 30024 Sa. 03.11.18 16:00
Rotbachhalle, Kölner Ring, 50374 Erftstadt-LechenichRotbachhalle, Kölner Ring, 50374 Erftstadt-Lechenich
HV Erftstadt - BTB Aachen wA 24:4224:42 (13:21)
Kreisliga
9 711021 So. 04.11.18 17:00
JÜL, Schulzentrum Linnicher Strasse 67, Linnicher Str. 67, 52428 JülichJÜL, Schulzentrum Linnicher Strasse 67, Linnicher Str. 67, 52428 Jülich
Jülicher TV - BTB Aachen mB2 29:3629:36 (15:18)
3 721010 Sa. 03.11.18 14:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC - SG GFC Düren 99 33:2433:24 (15:9)
4 731015 Sa. 03.11.18 14:00
W 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 WürselenW 3, Würselen Bardenbergerstrasse, Bardenberger Str., 52146 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen mD1 26:926:9 (14:5)
5 741018 Sa. 03.11.18 14:30
BIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 DürenBIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 Düren
TV Birkesdorf - BTB Aachen mE1 0:10:1  
4 831014 So. 04.11.18 10:00
AC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 AachenAC 1 Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. I, 52068 Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen wD 10:1110:11 (4:5)
Kreisklasse
5 732018 Sa. 03.11.18 15:45
BIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 DürenBIRK, Düren Birkesdorf Festhalle, An der Festhalle 18 a, 52353 Düren
TV Birkesdorf - BTB Aachen mD2 6:206:20 (2:10)
5 743018 So. 04.11.18 10:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE2 - SG GFC Düren 99 0:10:1  
Total Club Manager 1.4.1t