BTB-Handball am Wochenende 01./02.12.2018

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
11 14072 Sa. 01.12.18 20:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He1 - TuSEM Essen 2 30:2530:25 (10:13)

Dank hervorragender zweiter Hälfte zum klaren Heimsieg über gute Essener

Spielbericht von Thomas Hentz, 02.12.2018

In einer wieder vollen und toll mitgehenden Heimhalle Gillesbachtal gelang den Bandits ein wichtiger 30:25-Erfolg über TuSEM Essen 2 dank einer außergewöhnlichen Steigerung in der zweiten Hälfte. Es waren der dritte Sieg und der vierte Heimerfolg in Serie. So konnten die BTB-ler am elften Spieltag mit nun 11:11 Zählern um zwei Ränge auf den siebten Tabellenplatz hochklettern.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde (6:6, 15.) konnten die Burtscheider das erste Mal zwei Treffer zum 8:6 (17.) vorlegen. Beim 9:8 (19.) führten die Schwarz-Weißen noch, um sich danach jedoch gegen die Reserve des Zweitligisten im Angriffsspiel sehr schwer zu tun. Häufig scheiterten sie am guten Gäste-Keeper Elias Hoven oder verfehlten das Gehäuse mehrfach. Zudem fabrizierten sie zu viele technische Fehler, welche die cleveren Gäste ausnutzten.

Über 9:10 (22.) und 10:10 (27.) bestimmte das junge TuSEM-Team von Trainer Nelson Weisz das Geschehen für die letzten zehn Minuten vor der Halbzeitpause, in die es mit einer leistungsgerechten 13:10-Führung gehen konnte. Indessen blickten die zahlreichen BTB-Anhänger wegen der gezeigten auffälligen Offensivschwäche der Hausherren – nur ein Tor in den letzten zwölf Minuten vor dem Kabinengang – dem zweiten Durchgang nicht besonders optimistisch entgegen.

"Doch mit Wiederbeginn brannten wir ein wahres Feuerwerk ab", freute sich BTB-Coach Martin Becker später über den tollen Beginn einer fulminanten zweiten BTB-Hälfte. "Mit einem 5:0-Lauf zum 15:13 (36.) drehten wir die Partie binnen kürzester Zeit und ließen fortan die Gäste nur beim 18:18 (43.) noch einmal ausgleichen." In den folgenden fünf Minuten bogen die Bandits mit 22:18 (48.) auf die Siegerstraße ein, die sie über die Zwischenstände 24:19 (49.), 25:20 (51.), 26:23 (55.) und 28:23 (57.) mit selten gesehener Souveränität nicht mehr verlassen wollten und sollten. Am Ende stand ein klarer Fünf-Tore-Sieg über den bisherigen Ligasiebten.

Viel Positives hatte der zufriedene Aachener Coach in Halbzeit zwei von seinen Jungs gesehen: "Die Abwehr um Oliver Rückels stand sicher, und 'Bene' Schüler im Tor parierte fast sämtliche Würfe. Im Angriff wurde von allen Positionen konsequent abgeschlossen, so dass wir in der zweiten Hälfte auf 20 (!) Tore kamen. Auch als die Essener in der Schlussphase offensiver wurden und mit dem siebten Feldspieler agierten, behielten wir die Ruhe und Übersicht, um so zwei weitere wichtige Punkte einzufahren. Gegen ein gutes Gäste-Team ein völlig verdienter Erfolg, welcher unser Punktekonto ausgleicht. Kompliment an die gesamte Mannschaft!"

Mit elf Pluspunkten rangieren die Bandits als Aufsteiger nun auf Tabellenplatz sieben – so hoch wie noch nie zuvor in dieser Saison. "Zum jetzigen Zeitpunkt eine tolle Zwischenbilanz", so "Bob" Becker. "Diese wollen wir aber weiter ausbauen", blickt er schon auf das am kommenden Samstag anstehende schwere Duell beim Sechstplazierten TV Korschenbroich, der gestern deutlich mit 29:23 beim TV Rheinbach gewonnen hat.

Siebenmeter: 3/3 : 1/1 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 10 Minuten
Zuschauer: ca. 300
Schiedsrichter: Malte Brinkmann / Timo Tekolf
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Benedikt Schüler (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Carsten Jacobs (6/1), Felix Saive-Pinkall (5), Simon Breuer (4), David Bökmann (4), Philipp Wydera (4/2), Julius Schlumberger (3), Mevlüt Bardak (1), Daniel Oslender (1), Oliver Rückels (1), Christoph Uerlings (1), Robin Bleuel, Simon Bock – Martin Becker (Trainer), Felix Horn (Betreuer), Matthias Weise (Betreuer), Christoph Zylus (Betreuer).
TuSEM Essen 2: Elias Hoven (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Moritz Mangold (TW: 1/0) – Tim Koenemann (6/1), Luca Pasca Lewandowski (5), Marcel Daamen (3), Niklas Ingenpass (3), Mathis Stumpf (3), Jordi Weisz (3), Niclas Schmidt (1), Alexander Telohe (1), Yannick Engels, Moritz Langen – Nelson Weisz (Trainer), Daniela Kupig (Betreuer), Sebastian Sprick (Betreuer).

Trend spricht gegen den TuSEM und für die Bandits

Vorbericht von Trainer Martin Becker, 28.11.2018

Der jüngste 25:20-Finalerfolg im HVM-Pokal beim HC Gelpe/Strombach hat uns nochmals Selbstvertrauen gegeben. Nun geht es mit dem elften Spieltag der Regionalliga und unserem sechsten Heimauftritt gegen die Reserve des Zweitligisten TuSEM Essen weiter. Dabei verläuft die Saison für die Gäste – anfangs stark, zuletzt schwach – fast umgekehrt wie die der Bandits. Aber Trends bringen keine Punkte, sondern nur Leistung und Siege.

Seine 2. Herrenmannschaft bezeichnet der TuSEM auch als Talentschmiede. Das junge Team liegt derzeit mit 10:10 Punkten auf dem siebten Platz, also nur einen Zähler vor uns auf Rang neun. Der Saisonstart der Equipe von Trainer Nelson Weisz verlief mit vier Siegen und einem Remis hervorragend. Insbesondere der deutliche 26:21-Erfolg bei der Top-Mannschaft TSV Bonn rrh. Ende September ließ die Liga aufhorchen. Doch zwei Wochen später verkehrte sich die Serie nach der 23:29-Pleite beim damaligen Schlusslicht HSG Siebengebirge. In den letzten fünf Begegnungen erzielten die Essener nur ein mageres Unentschieden und haben somit ein ausgeglichenes Punktekonto.

Wer bei den Gästen aufläuft, ist nicht immer vorhersehbar, spielen doch häufig auch A-Jugendliche mit. Man darf aber auf jeden Fall von einer jungen, laufstarken und technisch gut ausgebildeten Mannschaft ausgehen, die uns am Samstag um 20:00 Uhr im "Gilles" sicher alles abverlangen wird.

Unsere Vorbereitung auf die Partie verläuft auf Grund einiger erkrankter und verhinderter Spieler sehr schwierig. Bleibt zu hoffen, dass bis zum Wochenende alle Bandits zurückkehren können. Mit einer Ausnahme: Definitiv länger ausfallen wird Linkshänder Felix Horn, der nach einer schweren Schnittverletzung an der Wurfhand bereits operiert wurde.

Unser Ziel ist klar: "Trotz allem" wollen wir die Essener zu Hause schlagen und unsere zuletzt positive Serie von zwei Siegen fortsetzen. Wenn unsere Abwehr weiter so solide steht wie in den vergangenen Partien, haben wir gute Chancen, beide Punkte zu erkämpfen, den Trend zu bestätigen und TuSEM 2 in der Tabelle zu überholen.

Mittelrhein-Verbandsliga
11 2072 Sa. 01.12.18 18:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He2 - Schwarz-Rot Aachen 23:1823:18 (10:7)

Kämpferischer BTB-Sieg in einem verrückten Stadt-Derby

Spielbericht von Spieler Niclas Elsen, 03.12.2018

Nach starker kämpferischer Leistung konnten wir, die "Zweite" vom BTB Aachen, uns in einem hektischen Spiel gegen das erste Herren-Team von Schwarz-Rot Aachen mit 23:18 (10:7) durchsetzen.

Die Partie begann recht ausgeglichen, wobei wir Gastgeber von Anfang an unsere Abwehrstärke demonstrieren konnten. Trotzdem gelang es den Gästen von Schwarz-Rot Aachen bis zur elften Minute, mit zwei Toren (5:3) in Führung zu gehen.

Doch wir kämpften uns wieder ins Spiel, und eine Zeit lang konnte sich danach keine Mannschaft so recht absetzen. Nach 17 Minuten, beim Spielstand von 6:6, zündete dann doch mal der BTB. So konnte wir uns mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Halbzeit begeben. Auch wenn es in der ersten Hälfte einige Fehler im Angriffsspiel zu verzeichnen gab, konnten wir den Gegner durch eine aggressive und aufmerksame Abwehr und eine gute Torhüterleistung von Torhüter Marc Bourceau in Schach halten.

Nach dem Seitenwechsel leistete wir uns leider eine kleine Auszeit in Angriff und Abwehr und ließ so die Schwarz-Roten durch einen 5:0-Lauf mit 12:10 in Führung gehen. Aber nach der 40. Minute fing sich unsere Mannschaft wieder und kämpfte sich bis zur 50. Minute durch eine gute Abwehrleistung erneut nach vorne: 16:15. In den letzten zehn Minuten des Stadt-Duells waren wir Gastgeber dann souverän überlegen und beendeten das Spiel klar mit 23:18.

"Die Fehler im Angriffsspiel müssen wir nun durch intensives Training in den nächsten Wochen wieder in den Griff bekommen", schlussfolgerte Trainer Philipp Reinertz nach dem Spiel. "Jedoch ist es schön zu wissen, dass meine Mannschaft sich durch eine gute Abwehrleistung aus jeder Situation wieder heraus kämpfen kann!"

Am kommenden Wochenende steht eine lange Auswärtsfahrt zum Tabellenvorletzten nach Bergneustadt an. Dort sollen die nächsten beiden Punkte für einen guten Hinrundenabschluss erkämpft werden.

Siebenmeter: 5/7 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 14 Minuten
Zuschauer: ca. 80
Schiedsrichter: Prang / Teschauer
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Sven Käsgen (5), Tim Lauber (4/4), Jasper Ewers (3), Heinrich Grunert (3), Stephan Bihn (2), Johannes Grimm (2), Tim Lütz (2/1), Alexander Nellessen (1), Julius Webeling (1), Thomas Erve, Laurin Kell, Björn Thürnagel – Philipp Reinertz (Trainer), Kilian Busch (Betreuer), Matthias Plum (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).
Schwarz-Rot Aachen: Jos Tim Wulfestieg (8), Philipp Terwiel (4/2), Lennert Rietz (3), Thomas Zimmermann (3), Anna Brunn, Sebastian Eibel, Nils Arne Goldau, John Kintgen, Timo Kleynen, Zbigniew Krzyskow, Christian Nos, Christian Peters, Peter Wiese, Philipp Wigger, Urs Zweiffel.

Anstehendes spannungsgeladenes Stadt-Derby

Vorbericht von Spieler Niclas Elsen, 29.11.2018

Am Samstag, den 01.12.2018, empfängt die 2. Mannschaft des BTB im heimischen "Gilles" zum elften Spieltag in der Mittelrhein-Verbandsliga die 1. Herrenmannschaft von Schwarz-Rot Aachen. Das Öcher Stadtderby der nur wenige Kilometer auseinander liegenden Vereine verspricht spannungsgeladen und hochemotional zu werden!

Die Gäste liegen momentan auf dem zehnten Tabellenplatz mit 9:11 Punkten und einer guten positiven Tordifferenz von +6 Treffern. Am letzten Spieltag rangen sie dem VfL Bardenberg in heimischer Halle ein 24:24-Unentschieden ab und kommen somit gestärkt ins "Gilles"!

Die Stärken der Schwarz-Roten liegen vor allem in ihrer kompakten 5:1-Deckung und in ihrem guten Tempospiel. Die Zweite des BTB will mit aller Kraft diese Stärken einschränken. Mit einem wieder fast kompletten Kader kann unser Trainer Philipp Reinertz aus dem Vollen schöpfen. Außerdem sind alle Spieler heiß und fokussiert, im vorletzten Heimspiel der Hinrunde beide Punkte zuhause zu halten.

Man kennt sich untereinander, und dies versuchen wir zu unserem Vorteil zu nutzen. Das schnelle Spiel der Gäste soll durch eine aggressive Abwehr aufgehalten werden. Und aus den daraus entstehenden Ballgewinnen soll das eigene Tempospiel aufgezogen werden. Weiterhin wird auf die gute Zusammenarbeit zwischen der stabilen Abwehr und den guten Torhütern gebaut. So wollen wir im heimischen "Gilles" mit Grell an diese nächste Aufgabe herantreten und als klarer Sieger aus dem Stadtduell herausgehen!

Somit steht einem emotionsgeladenen Derby am Samstag um 18:00 Uhr nichts mehr im Weg!

Kreisliga
8 50045 Sa. 01.12.18 19:30
E 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 EschweilerE 2, Eschweiler Lessingstrasse, Lessingstrasse, 52249 Eschweiler
SG Eschweiler - BTB Aachen He3 27:2627:26 (18:14)

Mehr als unnötige Niederlage in Eschweiler

Spielbericht von Betreuer Wolfgang Zaube, 03.12.2018

Nach schwacher erster Halbzeit reichte auch eine zumindest kämpferisch gute zweite Hälfte nicht, um etwas Zählbares mitzunehmen. Am Ende verloren unsere 3. Herren bei der Eschweiler SG knapp mit 26:27 (14:18).

In Halbzeit eins hatten die BTB-ler zunächst erhebliche Probleme, den Rückraum der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Viel zu oft konnten die ESG-Distanzwerfer frei zum Schuss kommend einnetzen. Das Pausenergebnis von 18:14 spiegelte in der Höhe die Leistungsdifferenz der ersten Halbzeit gut wieder.

Nach dem Seitenwechsel wurde von den Burtscheidern wesentlich aggressiver gedeckt. So holte der BTB Tor um Tor auf und konnte vier Minuten vor Schluss selbst mit 24:23 in Führung gehen – zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Dennoch hatten die Gäste schon bis dahin viele zu viele sogenannte hundertprozentige Chancen liegen gelassen und hätten zu dem Zeitpunkt höher führen müssen.

In den letzten Minuten ging es dann hin und her, es blieb knapp. Einige mehr als fragwürdige Entscheidungen gegen den BTB ließen letztendlich keinen Punkt, der verdient gewesen wäre, zu. Dennoch wäre es zu einfach, die ausgelassenen Zähler daran fest zu machen. Mehr als 20 Top-Einwurfmöglichkeiten waren ungenutzt geblieben, was auch an den guten Torhütern der Gastgeber gelegen hatte. In der Nachbetrachtung war es eine mehr als unnötige Niederlage.

Nächsten Samstag geht es weiter. Dann hat die BTB-Dritte die erfahrene Truppe von Schwarz-Rot Aachen 3 zu Gast.

Siebenmeter: 3/5 : 6/9 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 12 : 8 Minuten
Zuschauer: ca. 30
Schiedsrichter: Michael Bremen / Daniel Poetzsch
SG Eschweiler: Frank Becker (TW), Lars Blume (TW) – Philipp Morsch (10/3), Niels Hoffmann (3), Lars Kembügler (3), Kevin Mann (3), Jonas Böse (2), Karsten Krahe (2), Simon Müller (2), Maik Thielen (1), Leon Weber (1), Gennadi Fröhlich – Michael Weber (Trainer).
BTB Aachen He3: Paul Bourceau (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Arne Voigt (8/1), Jasper Böhmer (4), Dave Dörfer (4), Dominik Granich (3), Julius Linnemann (3/1), Marvin Boltes (2/2), Henrik Gessner (2/2), Fabian Beckmann, Daniel Knaus, Felix Sebastian Passlick, Luca Uerlings, Tim Vallee – Thomas Lüttgens (Trainer), Wolfgang Zaube (Betreuer).
3. Kreisklasse
7 53031 Fr. 30.11.18 20:30
ST 1, Stolberg Schulzentr. Liester, Lerchenweg 5, 52223 StolbergST 1, Stolberg Schulzentr. Liester, Lerchenweg 5, 52223 Stolberg
Stolberger SV 3 - BTB Aachen He5 30:2730:27 (16:15)
Kreisliga
8 60046 So. 02.12.18 00:00So. 02.12.18 00:00
AC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 AachenAC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 Aachen
BTB Aachen Da1 - HC Eynatten/Raeren 2 __:____:__  
8 60044 So. 02.12.18 15:00
AC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 AachenAC 1A, Aachen Neuköllnerstrasse, Neuköllner Str. II, 52068 Aachen
BTB Aachen Da2 - TV Birkesdorf 28:2828:28 (13:13)
Kreisklasse
7 61033 So. 02.12.18 12:15
AC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 AachenAC 4, Aachen Inda-Gymnasium, Romerich, 52078 Aachen
SV Eilendorf 2 - BTB Aachen Da3 21:1821:18 (9:9)

Niederlage trotz starkem Spiel

Spielbericht von Spielerin Inka Schirm, 02.12.2018

Am Sonntagmorgen trafen wir, die 3. Damenmannschaft des BTB, auswärts beim SV Eilendorf 2 an und unterlagen nach ausgeglichener erster Hälfte am Ende knapp mit 18:21 (9:9).

Das gesamte Spiel über lieferten wir uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Durch eine starke Abwehr und auch gute Arbeit im Angriff stand es zur Halbzeit 9:9.

Den Gleichstand konnten wir in der zweiten Halbzeit sogar zu einem Vorsprung ausbauen, als wir zeitweise mit zwei Toren führten. Leider ließ die Konzentration bei uns am Ende nach und wir verloren mit 18:21. Trotz der Niederlage lieferten wir die ganze Partie über eine sehr gute Leistung ab.

SV Eilendorf 2: Aynur Ilgin (TW), Monika Pstragowski (TW) – Jana Laidanick (10/6), Kerstin Oelze (4), Lilith Kehr (2), Christina Krupp (2), Monika Willms (2/1), Annika Thull (1), Marina Kessels, Betina Maassen, Gabriele Makola – Walter Britz (Trainer).
BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW), Lydia Vinnemann (TW) – Lisa Kathrin Becker (7/3), Emma Maria Nora Heyen (2), Fanny Holler (2), Fee Knauber (2), Inka Schirm (2/1), Lena Fein (1), Anna Polaczek (1), Sandra Wienke (1), Jacqueline Kremer, Katrin Sauter, Claudia Schiemann, Lena Weick – Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer), Lara Marie Uhl (Betreuer).
Regionalliga
10 5057 So. 02.12.18 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mA - HSG Refrath/Hand 22:2822:28 (12:13)
7 6035 So. 02.12.18 15:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB1 - TuS Königsdorf 12:2412:24 (7:13)

Letztes Heimspiel in 2018 klar verloren

Spielbericht von Spieler Alexander Sack, 02.12.2018

Am gestrigen Sonntag traten wir, die mB1 des BTB, im heimischen Gillesbachtal gegen den TuS Königsdorf an, unterlagen aber deutlich mit 12:24 (7:13).

Am heutigen Sonntag traten wir zu unserem letztes Heimspiel diesen Jahres gegen den TuS Königsdorf, der in der Tabelle hinter uns stand, an. Die ersten Minuten der Partie waren ausgeglichen, was sich dann aber relativ schnell durch unsere Motivations- und Konzentrationsprobleme änderte. Aufgrund von vielen Ballverlusten im Angriff und einer nicht stabil stehenden Abwehr konnte der TuS Königsdorf den Torabstand immer weiter erhöhen. Halbzeit: 7:13

In der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Spielablauf. Somit gelang es uns, nicht den Rückstand aufzuholen. Vielmehr konnten die Gäste den Abstand weiter vergrößern. Endergebnis: 12:24. Nach drei Heimsiegen diese Saison war es der erste Punktverlust in eigener Halle.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW) – Laurens Creutz (3), Mats Kemper (2), Simon Rosenbaum (2), Finn Suchert (2), Jan Jaster (1), Frederic Raatz (1), Kian Wudtke (1), Alexander Sack, Ben Sonnenschein, Noah Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).
TuS Königsdorf: Moritz Koester (8), Kari Walter Klebinger (5), Julius Landmann (4), Lasse Hodapp (2), Magnus Bockholt (1), Lars Mangelmann (1), Jonne Sjoelund (1), Marius Toebben (1), Tom Winkelius (1), Florian Böckenholt, Elvan Kromberg, Tobias Neumann, Ole Romberg, Jan Uerlings.

Weiße Weste im Gillesbachtal verteidigen

Vorbericht von Spieler Alexander Sack, 29.11.2018

Am nächsten Sonntag kommt der TuS Königsdorf zu uns ins Gillesbachtal. Nach sechs Spielen belegen wir den sechsten Platz der Tabelle, während der TuS Königsdorf auf Rang acht liegt.

Nach unserer letzten Auswärtspleite beim Bergischen HC haben wir uns viel für das Spiel vorgenommen und hoffen, weiterhin zuhause ungeschlagen zu bleiben. Dafür muss die komplette Mannschaft an die Leistung, die wir in den letzten Heimspielen gezeigt haben, anknüpfen. Keinesfalls dürfen wir, wie in den letzten Auswärtsbegegnungen, durch Motivations- und Konzentrationsprobleme schlecht in die Partie starten und somit das Spiel in wenigen Minuten früh aus der Hand geben.

Da wir gerade eine dreiwöchige Spielpause hatten, konnten wir in dieser unsere Trainingseinheiten nutzen, um uns gut auf das Duell mit dem TuS vorzubereiten. Unser klares Ziel ist, das Spiel zu gewinnen, die zwei Punkte zu holen und weiterhin im "Gilles" ungeschlagen zu bleiben. Anpfiff ist am Sonntag um 15:15 Uhr.

8 8038 Sa. 01.12.18 16:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wB - HSV Solingen-Gräfrath 76 17:1617:16 (7:8)

Heimsieg gegen den HSV Solingen-Gräfrath

Spielbericht von Spielerin Svenja Weber, 05.12.2018

Nach einem spannenden und weitestgehend ausgeglichenen Spiel konnten wir mit Konzentration und guter Leistung beide Punkte holen. Durch den knappen 17:16 (7:8)-Erfolg rücken wir auf den drittplatzierten HSV bis auf einen Punkt heran.

Wir begannen das Spiel sehr konzentriert und hoch motiviert. Allerdings gab es in den ersten Minuten für beide Mannschaften nur wenige Torchancen. Nach der achten Minute stand es lediglich 2:0 für den BTB. Durch die Unterstützung unserer Fans und das Anfeuern auf der Bank konnten wir bis zur Mitte der ersten Halbzeit die Führung herausspielen und für uns behalten.

Danach nutzten die Gegnerinnen jedoch ihre körperliche Überlegenheit und konnten so immer wieder unsere Abwehr bezwingen. Durch kleine Fehler auf unserer Seite konnten die Mädels aus Solingen die erste Halbzeit knapp mit einem Tor für sich gewinnen. Mit einem 7:8 ging es in die Kabine.

Durch die Unterstützung unseres Trainers Tim Lütz und einer guten Besprechung in der Pause fanden wir nach der Halbzeit gut ins Spiel zurück. Mit erneut guter Stimmung gewannen wir wieder an Selbstvertrauen und gingen erneut in Führung. Bis zum Ende blieb das Spiel spannend und nervenaufreibend. Doch unser Mannschaftsgeist und unsere Geduld zahlten sich aus. Wir gewannen mit einem Tor, 17:16, gegen den Dritten in der Tabelle und sind mächtig stolz auf uns und unser Zusammenspiel, genau wie unser Trainer und unsere Fans.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Spiel beim Haaner TV und hoffen, dort auch eine genau so schöne Atmosphäre zu ermöglichen und ein gutes Zusammenspiel zu erleben.

BTB Aachen wB: Sarah Schönell (TW) – Lea Flohr (3), Cara Weyres (3), Nina Beck (2), Molinas Krott (2), Paula Schneeloch (2), Elena Barcan (1), Lara Yasmin Haaken (1), Viola Leuchter (1), Svenja Weber (1), Annika Weber (1), Kyra Laschet – Günter Blees (Trainer), Tim Lütz (Betreuer).
HSV Solingen-Gräfrath 76: Jana Doevenspeck (5/2), Mona Pasternak (3), Clara Pannes (2), Leonie Plat (2), Thordis Scholl (2), Lena Gryczewski (1), Lara Gryczewski (1), Mannschaft Andreas Spitzer, Trainerin Ariane Bergfeld, Nina Cuerten, Sophia Dorgathen, Inga Hombrecher, Torwar Kristian Winkelhoch, Lea Leppich, Charlotte Spitzer, Melis Taymaz, Laura Winkelhoch.

Heimspiel gegen den Tabellendritten mit gestärktem Teamgeist

Vorbericht von Spielerin Svenja Weber, 28.11.2018

Mit einem zuletzt gelungenen Spiel am 23.11.2018, dem 26:20-Auswärtssieg beim Bergischer Handball Club, haben wir unseren Mannschaftsgeist gestärkt. Als nächstes treten wir am Samstag, 01.12.2018, gegen den HSV Solingen Gräfrath in unserem heimischen Gillesbachtal an. Starten wird unser Nordrheinliga-Spiel um 16:15 Uhr und wir freuen uns über jede Unterstützung.

Das Spiel wird spannend, da der HSV auf dem dritten und wir auf dem fünften Platz in der Tabelle stehen. Mit einem Sieg würden wir bis auf einen Punkt aufschließen. Wir versuchen, mit sehr viel Motivation und Konzentration das Spiel für uns zu gewinnen und möchten, dass unsere Fans stolz auf uns sind.

Mittelrhein-Oberliga
7 30031 So. 02.12.18 14:00
Eugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 GummersbachEugen-Haas-Sporthalle, Moltkestr. 51, 51643 Gummersbach
HC Gelpe/Strombach - BTB Aachen wA 41:2941:29 (20:16)

Bittere Niederlage gegen HC Gelpe/Strombach

Spielbericht von Spielerin Nadja Raklami, 03.12.2018

Die Partie stand schon vor Beginn unter einem schlechten Stern. So mussten wir sowohl auf Anna, Charlotte und Kim, die verletzt ausfielen, als auch auf Torhüterin Mara verzichten und reisten mit einem Rumpfkader von neun Spielerinnen an.

Die Begegnung begann ausgeglichen. Früh zeigte sich, es würde eine äußerst schnelle und torreiche Partie werden. So stand es über 2:3 (3.), 5:4 (5.) und 7:7 (9.) bereits nach elf Minuten 9:9. Zunächst konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen.

Bereits fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit verletze Lina sich an der Hand und verließ uns in Richtung Krankenhaus. Bis dahin hatte sich das Spiel für beide Seiten vollkommen offen und auf Augenhöhe entwickelt. Danach jedoch verloren wir etwas den Faden und gingen so mit einem 16:20-Pausenrückstand in die Kabine.

In der Halbzeitunterbrechung stellten wir die Deckung um. Zu Wiederbeginn waren die Strombacherinnen zunächst mit unserer nun viel kompakteren Abwehr völlig überfordert. Und so kämpften wir uns bis auf 21:22 in der 35. Spielminute heran.

Doch dieser Lauf hielt leider nicht lange an. Durch zu viele technische Fehler in unserem Angriff konnten die Mädels aus Strombach innerhalb von zwei Minuten wieder mit vier Toren vorlegen. Gerade in unserer Defensive fehlte – wie in den Spielen zuvor – oftmals die letzte Konsequenz. Langsam machte sich auch der dünne Kader bemerkbar, als die Kräfte sichtbar nachließen. 15 Minuten vor Schluss stand es 30:24 für die Gastgeberinnen.

Als sich nun auch noch Lea unglücklich am Auge verletzte und uns ebenfalls, nach einer längeren Behandlungspause, Richtung Hospital verließ, war bei uns die Luft endgültig raus. An dieser Stelle: Gute Besserung Lina und Lea!

Die letzte Viertelstunde waren wir nur noch ein Schatten unserer selbst und schossen die gegnerische Torhüterin zur Heldin. Diese Phase war geprägt von vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheit, die Strombach gnadenlos ausnutzte. Am Ende stand eine 29:41-Niederlage zu Buche.

Jetzt heißt es, das Spiel abhaken, Köpfe hoch und den Blick nach vorne richten. Denn dies soll unsere erste und letzte Niederlage der Saison gewesen sein.

Siebenmeter: 2/2 : 2/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 6 Minuten
Zuschauer: ca. 25
Schiedsrichter: Gernhardt / Schenk
HC Gelpe/Strombach: Giuliana Marie Kuba (TW) – Desiree Sophie Horn (17), Svenja Meike Puetz (8/2), Pauline Müller (5), Kerstin Reichert (5), Lara Köhl (4), Lena-mari Weissenegger (2), Alissa Härtel, Paulina Lütticke, Leonie Rocheteau, Julia Weber – Willi Bruss (Betreuer), Marie Holtwick (Betreuer), Louisa Wegner (Betreuer), Tobias Wohlfromm (Betreuer).
BTB Aachen wA: Nadja Raklami (TW) – Lea Flohr (10/2), Merle Stransky (7), Chelsea Buttau (4), Lina Fritschi (3), Nina Beck (2), Paulina Rogat (1), Anja Röhrer (1), Cara Weyres (1) – Günter Blees (Trainer), Zbigniew Plechoc (Trainer).

Zweites Saisontopspiel gegen Tabellennachbar HC Gelpe/Strombach

Vorbericht von Spielerin Nadja Raklami, 29.11.2018

Nach einem knappen Monat Spielpause treten wir nun am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr gegen die Mannschaft des im Sommer fusionierten HC Gelpe/Strombach an.

In der langen Pause hatten wir viel Zeit, intensiv und ausführlich an den Fehlern der letzten Spiele zu arbeiten. Denn trotz sehr deutlicher Erfolge hatten wir besonders im Abschluss, aber auch in der Abwehr Probleme.

Mit dem HC erwartet uns voraussichtlich einer der stärkeren Gegner der Liga. Letzte Saison, da noch als TV Strombach unterwegs, Dritter im Kampf um die Mittelrheinmeisterschaft, können die Gastgeberinnen bisher auch diese Spielzeit überzeugende Leistungen zeigen.

Die Mädels aus dem Oberbergischen stehen nach fünf Spielen punktgleich mit Bayer Leverkusen, gegen die wir uns Ende September mehr oder weniger klar durchsetzten konnten, auf dem zweiten Tabellenplatz. Das 26:20 gegen Leverkusen war sicherlich bislang unsere beste Leistung der Saison, an die wir nun anknüpfen wollen und müssen, um den nächsten Sieg auf dem ausgegebenen Weg zur Meisterschaft nach Hause zu bringen.

Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützen kommt!

Kreisliga
16 711039 Sa. 01.12.18 13:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mB2 - HSG Merkstein 28:2728:27 (10:14)
5 721021 Sa. 01.12.18 00:00Sa. 01.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mC - Stolberger SV __:____:__  
6 731022 Sa. 01.12.18 10:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mD1 - Eschweiler SG 20:1420:14 (12:6)
8 741030 So. 02.12.18 09:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mE1 - TV Roetgen 25:1025:10  
7 821031 Sa. 01.12.18 00:00Sa. 01.12.18 00:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wC2 - JSG Birkesdorf/Gürzen. __:____:__  
7 831026 So. 02.12.18 12:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wD - VfR Übach-Palenberg 20:720:7 (12:4)
Kreisklasse
8 732030 So. 02.12.18 10:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mD2 - Schwarz-Rot Aachen 16:1116:11 (10:5)
Total Club Manager 1.4.1t