BTB-Handball am Wochenende 26./27.01.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
14 14092 Di. 22.01.19 20:30Di. 22.01.19 20:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He1 - TV Rheinbach 26:2026:20 (13:9)

Mit royalem Beistand

Handball-Regionalligist BTB Aachen siegt 26:20

AACHEN Der royale Beistand schien die "Bandits" zu beflügeln: Prinz Tom I. war ins Gillesbachtal gekommen, um den Aachener Handball-Regionalligisten zu unterstützen. Mit gutem Grund, denn er ist selbst Handball-Schiedsrichter. Und der BTB Aachen ging im ersten Spiel 2019 gegen den TV Rheinbach schon nach 42 Sekunden 1:0 in Führung und gab diese nicht einmal ab. Mit 26:20 (13:9) feierte der Aufsteiger einen klaren Start-Ziel-Sieg.

"Wir haben das Spiel über eine sehr gute und aggressive Deckung und zwei gute Torhüter gewonnen. Damit haben wir Rheinbach den Zahn gezogen", lobte BTB-Coach Martin Becker. Nur einmal stand die Partie unentschieden – beim 1:1 (2.). Dann zog der BTB unaufhaltsam nach zwei Treffern von Simon Breuer, der den Ball unten durch ins Tor warf, davon. Früh nahm Rheinbach sein Team-Timeout. Doch über 5:1 (10.), 8:4 (17.) und 10:6 (2.) hielten die Gastgeber den Tabellenelften, der sie im Hinspiel geschlagen hatte, immer mit drei, vier Treffern auf Abstand. Allerdings vergaben die "Bandits" nach der ersten Drangphase mit überhasteten Abschlüssen viele Chancen aus aussichtsreichen Positionen.

Nach der Pause machten die Gastgeber genauso weiter. Doch nach zwei Zwei-Minuten-Strafen für den BTB und alleine fünf verwandelten Siebenmetern witterte Rheinbach überraschend wieder Morgenluft: Über 17:15 (44.) und 19:17 (48.) nach einem schnellen Tempogegenstoß kam der Gast wieder ran. Erneut zwei Minuten und Siebenmeter – doch Peer Dosch, nun für Benedikt Schüler, der zuvor mehrfach sehr gut pariert hatte, im BTB-Tor, wehrte bei 19:17 (50.) und 21:18 (52.) zwei Mal vorentscheidend ab. Dann war der BTB-Zug nicht mehr zu stoppen.

"Die Jungs haben das gut gemacht, auch wenn wir in beiden Hälften einen Hänger hatten. Aber sie haben sich wieder konzentriert und das Ding durchgebracht. Wir waren besser und haben verdient gewonnen", so Becker. (rau)

Prinz Tom I. befeuert Bandits nach langer Pause zum Heimsieg über Rheinbach

Spielbericht von Thomas Hentz, 23.01.2019

Im Vorprogramm eine halbe Stunde vor Anpfiff der ersten Rückrundenpartie machte der Aachener Karnevalsprinz Tom I. "viel Dampf" im heimischen Gillesbachtal. Derart motiviert, legten die hellwachen Bandits gegen den Tabellenelften TV Rheinbach einen Blitzstart hin. Mit Geschick, Glück und einer sehr stabilen Abwehr brachten sie ihren klaren frühen Vorsprung über eine Dreiviertelstunde ins Ziel und feierten am Ende nicht nur die Hinspiel-Revanche, sondern auch verdient die ersten beiden Punkte der zweiten Halbserie.

Kurzfristigen war der Rückrundenauftakt gegen den TV Rheinbach wegen der vorrangigen DHB-Amateurpokal-Begegnung der 1. BTB-Herren am kommenden Samstag, 26.01.2019, beim TV Bitburg um vier Tage in die Woche vorverlegt worden. Nichtsdestotrotz war Tom I., diesjähriger Prinz des Aachener Karnevalsvereins, samt seinem närrischen Gefolge pünktlich in der Halle, um gute 20 Minuten lang für mächtig Stimmung im "Gilles" zu sorgen. Jede Sekunde war ihm anzusehen, dass er als ehemaliger Handballschiedsrichter nicht nur den Zuschauern eine große Freude, sondern auch sich selbst mit dem Auftritt in seiner alten Handballhalle einen lang gehegten Wunsch erfüllen durfte und konnte.

Nach einem bunten Mannschaftsfoto mit Prinz und Hofstaat zeigten sich die Bandits ab Anpfiff glänzend motiviert und agierten spätestens nach dem 1:1 (2.) hochkonzentriert. Schnell warfen sie sich einen Vorsprung von 5:1 (10.) und 7:2 (13.) heraus. Unerwartet gute Aussichten auf eine gelungene Revanche für das Hinspiel, das im September mit 23:29 (12:14) verloren gegangen war.

Die frühe Auszeit von TVR-Coach Karsten Bohmann-Hesse (9.) entfaltete erst allmählich ihre Wirkung, als die Gäste auf 3:7 (14.) und 5:8 (20.) verkürzen konnten. In dieser Phase leisteten sich die Burtscheider gegen eine nicht wirklich zwingende Rheinbacher Defensive zu viele technische Unzulänglichkeiten sowohl im Spielaufbau als auch im Abschluss. Dennoch gelang es den an einem Wochentag-Abend und bei winterlichen Verhältnissen angereisten Gästen – vielen Dank dafür – nicht, weiter zu verkürzen. Vielmehr pendelte die BTB-Führung in den zehn Minuten vor dem Seitenwechsel zwischen drei und vier Treffern. Pausenstand: 13:9.

Auch der Start in Hälfte zwei gelang den Hausherren zum 15:10 (34.) besser dank eines Doppelpacks des im ersten Durchgang geschonten Philipp Wydera. Danach kam aber in der Aachener Offensive zunehmend Sand ins Getriebe. Die Grün-Weißen nutzten zunächst diese offene Tür. René Lönenbach, Regisseur und mit letztlich 10/5 Toren wieder mal herausragender Goalgetter des TVR, trieb sein Team an und verwandelte seinen fünften Siebenmeter zum 17:14 (42.).

In Unterzahl kassierten die BTB-Herren das 17:15 (44.) und Sekunden später eine zweite Zeitstrafe in kurzer Folge. Doch derart gefordert, verteidigten sie nun dezimiert umso entschlossener. Und das, was dann noch an Würfen durchkam, parierte Benedikt Schüler im Öcher Gehäuse vielfach glänzend.

Nach zwei schnellen Toren hüben wie drüben – 19:15 (47.), 19:17 (48.) – bahnte sich die Entscheidung zwischen der 50. und 53. Minute an. Der bis dahin von der Strafwurflinie so sichere Lönenbach scheiterte gleich zwei Mal in Folge am nur für diese Aktionen eingewechselten BTB-Keeper Peer Dosch. Feuer im "Gilles"! Diese glänzende Stimmung nutzend, legten die Gastgeber mit einem 3:1-Lauf zum 22:18 (53.) entscheidend vor. Der Rest war ein wildes Rheinbacher Anrennen, das unbelohnt blieb. Schließlich wurde bei 26:20 auf der Anzeigetafel abgepfiffen. Damit fiel der BTB-Sieg wohl zwei oder drei Treffer zu hoch aus.

Insgesamt muss man sagen, dass beiden Teams die 38 Tage lange Unterbrechung wegen der Weihnachtsferien und der heimischen Handball-WM deutlich anzumerken war. Immer wieder zeigten sich spielerische Mängel, die Passsicherheit bei höherem Tempo fehlte. Bis der Ball wieder mit Volldampf durch die eigenen Reihen läuft, dürfte es noch zwei, drei Trainingswochen dauern.

Doch bis dahin freuen sich BTB-Coach Martin Becker und seine Schützlinge über zwei erkämpfte Zähler. Erstmals nach dem Aufstieg im Sommer weist das Punktekonto der Bandits mit 15:13 einen positiven Saldo auf. Ob das nach den anstehenden schweren zwei Auswärtspartien beim Ligafünften TV Aldekerk und beim Spitzenreiter Rheinwacht Dinslaken auch noch so sein wird, ist ungewissen. Klar ist aber, dass die Burtscheider am nächsten Samstag im Amateurpokal eine Runde weiter kommen wollen.

Siebenmeter: 3/4 : 5/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 2 Minuten
Zuschauer: ca. 180
Schiedsrichter: Felix Czekalla / Kai Lüdecke
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 2/2 Siebenmeter/davon gehalten), Benedikt Schüler (TW: 5/0) – Simon Breuer (5), Simon Bock (4), Felix Saive-Pinkall (4), Philipp Wydera (4/1), Carsten Jacobs (3/2), Robin Bleuel (2), David Bökmann (2), Julius Schlumberger (1), Christoph Uerlings (1), Daniel Oslender, Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Felix Horn (Betreuer).
TV Rheinbach: Leon Thürnau (TW: 4/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Rene Lönenbach (10/5), Christian Dobbelstein (3), Marius Schmitz (3), Philipp Breuer (2), Robin Dick (1), Robin Voihs (1), Florian Genn, Constantin Prell, Felix Schroven, Lukas Schwolow, Timm Schwolow, Alexander Schöneseiffen – Karsten Bohmann-hesse (Trainer), Peter Kolvenbach (Betreuer), Milan Künkler (Betreuer), Marius Schürmann (Betreuer).

Prinz Tom I. als Anheizer zum schwierigen Rückrundenauftakt gegen Rheinbach

Vorbericht von Thomas Hentz, 20.01.2019

Nach 38 Tagen ohne Pflichtspiel wegen Weihnachten und Handball-WM empfängt die 1. Herrenmannschaft des BTB Aachen am Dienstagabend, 22.02.2019, um 20:30 Uhr zum recht kurzfristig vorgezogenen Rückrundenauftakt den TV Rheinbach im heimischen Gillesbachtal. Der Tabellenelfte hätte eigentlich am kommenden Samstag nach Aachen reisen sollen, doch dann gastieren die Bandits im vorrangigen DHB-Amateurpokal beim TV Bitburg. Aufgrund der Vorverlegung hat der Aachener Karnevalsprinz Tom I. nun sein Kommen auch für Dienstag zum jecken Vorprogramm um 20:00 Uhr zugesagt.

Nach einer mehr als guten Hinrunde mit 13:13 Punkten belegen die Bandits Platz sieben. "Nun gilt es für uns, nach der langen Weihnachts- und WM-Pause am ungewohnten Dienstagabend wieder in Tritt zu kommen", formuliert BTB-Trainer Martin Becker das primäre Aachener Ziel des Abends.

Und mit dem Saisonstart in Rheinbach im Hinterkopf dürfte diese Aufgabe ziemlich schwierig werden. Denn die Partie des ersten Spieltags verlief im September am Ende deutlich mit 29:23 (14:12) für die damaligen Rheinbacher Gastgeber, die sich momentan mit 10:16 Punkten auf dem elften Tabellenrang befinden und wie im Vorjahr um den Klassenerhalt kämpfen.

Seit dem siebten Spieltag stand der TVR nie besser als Platz zehn. Nach dem überzeugenden Saisonbeginn mit 4:2 Punkten inkl. des 26:25-Heimsiegs über den Titelaspiranten SG Ratingen zeigte der Leistungstrend der Grün-Weißen lange nach unten, wobei Fortuna ihnen nicht hold war. Zwei der bisher 13 Saisonspiele endeten nur Remis, drei weitere gingen mit einem Tor Differenz verloren. Beim Schlussakt des Jahres 2019 überzeugte das Team von Trainer Karsten Bohmann-Hesse allerdings mit einem klaren 35:30 (19:16)-Heimerfolg über den starken Tabellenfünften TV Aldekerk.

Wenn es bei den Rheinbachern läuft, dann hat der Grund einen Namen, weiß "Bob" Becker: "Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gäste ist Mittelmann René Lönenbach, welcher auch der mit Abstand beste Torschütze der Nordrheinliga ist." Der Regisseur hat bei 13 Einsätzen schon 112 Mal eingenetzt (8,6 Tore/Spiel), davon 39 Strafwürfe. "Ihn müssen wir in den Griff und zudem die stabile Abwehr der Rheinbacher in Bewegung bekommen. Keine leichte Aufgabe. Aber zu Hause wollen wir unbedingt Revanche nehmen und unsere sehr gute Bilanz im 'Gilles' weiter ausbauen."

Fraglich hierbei ist jedoch der Einsatz von Stammkraft Philipp Wydera, welcher an einer Fußverletzung laboriert und bereits im Hinspiel passen musste. Sein Fehlen wäre "sicherlich schmerzhaft für uns", so Becker.

Wünschen wir "Pippo" Wydera, der in der Weihnachtspause genauso sein Bleiben beim BTB für die kommende Saison zugesagt hat wie Carsten Jacobs und die beiden Spielführer "Chrisse" Uerlings und David Bökmann, dass er das närrische Treiben in der Halle vor dem Spiel beim problemlosen Warmmachen nur mit einem Auge und Ohr genießen kann. Denn um 20:00 Uhr wird sich der aktuelle Aachener Karnevalsprinz Tom I. samt "Gefolge" die Ehre im Gillesbachtal geben. Was genau geplant ist, wird nicht verraten.

Trotz der ungewohnten, zudem erst kurzfristig vorgezogenen Anwurfzeit unter der Woche und der angekündigten winterlichen Witterung hoffen die Bandits auf breite und lautstarke Unterstützung, um ihr Punktekonto erstmals in dieser Aufsteigersaison ins Positive bringen zu können.

Rückrundenauftakt gegen Rheinbach vorgezogen – Prinz Tom I. kommt

Ankündigung von Betreuer Robert Bleuel und Thomas Hentz, 15.01.2019

Der DHB-Amateurpokal hat Vorrang! So einfach begründet ist die Vorverlegung des ersten Rückrundenspiels der Bandits, die in eben diesem Pokalwettbewerb am 26.01.2019 um 18:00 Uhr beim TV Bitburg gastieren. Deshalb wurde die ursprünglich für diesen Abend im Aachener Gillesbachtal angesetzte Heimpartie der Burtscheider Herren in der Regionalliga Nordrhein nun recht kurzfristig um vier Tage vorgezogen.

Den 14. Spieltag und damit die Rückrunde eröffnen nun am kommenden Dienstagabend, 22.01.2019, um 20:30 Uhr die 1. Herrenmannschaften des BTB Aachen und des TV Rheinbach im Gillesbachtal. Vielen Dank an den TVR für die Zusage, unter der Woche am eigentlichen Trainingsabend der Bandits in Aachen anzutreten und um wichtige Punkte zu spielen.

Gleichzeitig musste die Handballabteilung unseres Vereins BTB Aachen 1908 e.V, der damit heuer närrische 111 Jahre alt wird, auch ein anderes Vorhaben umplanen, das eigentlich für das Heimspiel am Samstagabend, 26. Januar, angepeilt war: der Besuch des diesjährigen Aachener Karnevalsprinzen Tom I.

Mit bürgerlichem Namen Thomas Müller heißend und dem Handball vor einiger Zeit als Schiedsrichter verbunden, hat seine Hoheit des Aachener Karnevalvereins 1859 e.V. (AKV) nach der Verlegung gerne umdisponiert und kommt nun am nächsten Dienstag zum tollen Vorprogramm nach Burtscheid. Um 20:00 Uhr, also eine halbe Stunde vor Anwurf, möchte er samt seinem Gefolge ins "Gilles" einziehen und wird dann sicherlich auch am Mikrofon das eine oder andere närrische Liedchen anstimmen.

Also liebe BTB- und Handball-Fans sowie Karnevalsanhänger, baut bitte gleich Eure Terminkalender um, kommt nächste Woche Dienstag schon gegen 19:45 Uhr ins Aachener Gillesbachtal, feiert zuerst Karneval und fiebert danach beim wohl packenden Handball mit!

Mittelrhein-Verbandsliga
14 2092 Sa. 26.01.19 17:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He2 - VfL Bardenberg 19:1919:19 (10:11)

Durchwachsener Rückrundenauftakt: Remis gegen starken VfL

Spielbericht von Spieler Tim Lauber, 28.01.2019

Nach langer Winterpause empfingen wir am letzten Samstag den Tabellensechsten VfL Bardenberg im heimischen Gillesbachtal. Nachdem die pflichtspielfreie Zeit dieses Jahr wegen der Handball-WM länger als sonst ausgefallen war, waren wir umso motivierter, endlich in die Rückrunde zu starten.

Zu Beginn entwickelte sich das Spiel ganz nach unseren Vorstellungen. Mit einer guten Abwehrleistung konnten wir immer wieder in unser schnelles Tempospiel umschalten und uns so früh mit vier Toren auf 5:1 (7.) absetzen. Danach jedoch verloren wir gerade im Angriff den Zugriff aufs Spiel und sahen so unseren erarbeiteten Vorsprung immer weiter schwinden, bis beim 10:11-Halbzeitstand sogar die Gäste führten.

Auch in der zweiten Hälfte fehlte uns in der Offensive zunächst jegliche Spielidee. So war gerade die Wurfeffektivität aus freien Abschlusspositionen mangelhaft. Einzig unsere Abwehr fand während der Partie zu ihrer Normalform und verhalf uns mit gerade einmal 19 Gegentoren letztlich zu einem Punkt. Denn die Schlussphase war geprägt von großem Kampf unsererseits, hatten wir doch zur 53. Minute noch mit drei Toren hinten gelegen (15:18). Nach dem 18:18-Ausgleich (58'03'') ging der VfL gut eine Minute vor Ende noch einmal in Front. Den 19:19-Endstand stellte Sven Käsgen 31 Sekunden vor dem Abpfiff her.

Nach diesem Spielverlauf können wir froh sein, mit einem gewonnen Punkt aus dem Wochenende gekommen zu sein. In der anstehenden Trainingswoche werden wir uns dann voll auf das nächste Derby beim Stolberger SV vorbereiten.

Siebenmeter: 6/6 : 0/1 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 4 : 8 Minuten
Feldverweise:
Max Gaipl (39'58'', 3 x 2') (VfL Bardenberg)
Zuschauer: ca. 85
Schiedsrichter: Prang / Teschauer
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Niclas Elsen (TW) – Sven Käsgen (10/6), Jasper Ewers (3), Vincent Rump (2), Julius Webeling (2), Heinrich Grunert (1), Laurin Kell (1), Johannes Grimm, Tim Lauber, Tim Lütz, Alexander Nellessen, Björn Thürnagel, Christoph Zylus – Philipp Reinertz (Trainer), Matthias Plum (Betreuer), Bruno Plum (Betreuer).
VfL Bardenberg: Paul Sevenich (7), Volker Hermanns (4), Aron Westmeier (3), Tim Gellin (2), Adrian Michelmann (2), Max Gaipl (1), Daniel Bissmann, Tobias Hermanns, Nils Holste, Jannis Kleynen, Sebastian Kleynen, Christoph Kuhlen, Nico Maassen, Brigitte Peters, Gereon Puetz, Tizian Schappacher, Marvin Strauch.

Nach langer Winterpause Derby-Rückrundenauftakt gegen Bardenberg

Vorbericht von Spieler Tim Lauber, 24.01.2019

Nachdem die Winterpause dieses Jahr aufgrund der Handball-WM besonders lang ausgefallen ist, beginnt die Rückrunde am Wochenende endlich. Dabei startet für uns der Spielbetrieb, wie auch zu Anfang der Saison, mit dem Derby gegen den VfL Bardenberg.

Dabei gilt es für uns vor allem die einzige Niederlage der Hinrunde (21:26 (11:13)), eben genau gegen diese Bardenberger, wieder gut zu machen und so gut in die Rückrunde zu kommen. Wir wollen aus einer stabilen Abwehr in ein schnell vorgetragenes Angriffspiel übergehen und so dem Gegner von Anfang an keine Chance auf einen Auswärtssieg geben.

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne freuen. Anwurf ist am kommenden Samstag um 17:30 Uhr im Gillesbachtal.

Kreisliga
11 50063 So. 27.01.19 14:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen He3 - SV Eilendorf 30:1930:19 (15:10)

Deutlicher Sieg trotz teils durchwachsener Leistung

Spielbericht von Spieler Fabian Beckmann, 30.01.2019

Nach langer Winterpause ging es am vergangenen Sonntag nach dem vorherigen Pokalwochenende auch im Ligabetrieb mit dem elften Spieltag weiter. Wir empfingen in heimischer Halle die Jungs vom SV Eilendorf. Durch die 21:23 Niederlage von Schwarz-Rot 2 gegen die Eschweiler SG war klar, dass wir maximal den dritten Tabellenplatz gegen Borussia Brand behaupten konnten (punktgleich, BTB 3 mit besserem Torverhältnis).

Diesen wollten wir jedoch umso motivierter verteidigen und unsere unkonstante Leistung aus der Pokalwoche vergessen machen. Kurz vor Spielbeginn mussten wir noch einen Ausfall hinnehmen, den wir jedoch kurzfristig durch Luca Uerling hervorragend abfangen konnten.

Das Spiel entwickelte sich zunächst für uns etwas schleppend. Nach unserem Trainerwechsel kurz vor Weihnachten befinden wir uns verständlicherweise immer noch in der Phase des gegenseitigen Kennenlernens. Doch fanden wir vor allem durch Unkonzentriertheit und bedingt durch einige überraschende Schlag- und Hüftwürfe trotz guter Torwartleistung in der Abwehr nicht zu unserem gewohnten Spiel. Logische Konsequenz war, dass dadurch auch unser gefährliches Gegenstoßspiel nicht wie gewohnt aufziehen konnten.

Das "Kennenlernen" bemerkte man da eher im Angriff durch die teils doch andere sichtbare Spielanlage und eine teils andere Aufstellung. Obwohl der Positionsangriff diesmal deutlich schneller lief als noch in der Vorwoche, hatten wir wenig Glück bei unseren Entscheidungen und leisteten uns vor allem am Anfang viele Würfe, die geblockt oder gehalten wurden. Mit zunehmender Zeit wurde es jedoch sowohl vorne als auch hinten deutlich besser. Pausenstand: 15:10. Höhepunkt der ersten Halbzeit war dennoch die Suche nach einem abgebrochenen Zahn – in diesem Sinne gute Besserung an unseren Gegenspieler aus Eilendorf.

Die zweite Halbzeit begannen wir viel konzentrierter und bauten auch durch konditionelle Vorteile den Vorsprung kontinuierlich aus. Das Endergebnis von 30:19 kann zwar als sicherer Sieg gewertet werden, doch müssen wir die temporären Schwächephasen abstellen, wollen wir noch einmal die Tabellenspitze angreifen. Wir können sowieso nur auf Ausrutscher der Konkurrenz – Schwarz-Rot, Eschweiler SG, Borussia Brand – warten und möglichst selbst wenig Fehler machen. Wichtig in den nächsten Spielen wird dabei vor allem der kommunikative Teil in der Abwehr und das konzentrierte und konzeptionellere Verhalten im Angriff sein.

Nächste Woche beginnt die Rückrunde mit einem weiteren Heimspiel gegen die junge Mannschaft des VfL Bardenberg 2, gegen die wir in der Hinrunde vor allem in der zweiten Halbzeit auch zu viel zugelassen haben.

BTB Aachen He3: Jan-Lukas Müller (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Jasper Böhmer (6), Dave Dörfer (4), Henrik Gessner (4/3), Arne Voigt (3/1), Fabian Beckmann (2), Malte Fischer (2), Tim Graulich (2), Bjarne Laartz (2), Jan Stief (2), Jonas Wermter (2), Luca Uerlings (1), Felix Sebastian Passlick – Wilfried Aretz (Trainer).
SV Eilendorf: Dennis Schaaf (6/2), Daniel Krings (4/1), Marc Fischer (2), Torbjoern Mueller (2), Tobias Bleilevens (1), Josh Hammers (1), Jochen Schroeder (1), Nikolai Utsch (1), Simon David Wosnitza (1), Dirk Boehmer, Michaela Boehmer, Bastian Grates, Tobias Mertens, Ernst Meyer, Frank Roschkowski, Tobias Schroeder.
1. Kreisklasse
11 51063 Sa. 26.01.19 19:45
R 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 RoetgenR 1, Roetgen, Rosentalstr. 38a (Vereinshalle), Rosentalstr. 38a, 52159 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen He4 31:3931:39 (13:18)
3. Kreisklasse
10 53049 So. 27.01.19 14:00
W 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 WürselenW 2, Würselen Krottstrasse, Krottstr., 52146 Würselen
TV Scherberg 2 - BTB Aachen He5 32:3032:30 (13:13)

Trotz großer Aufholjagd bittere Niederlage beim TV Scherberg 2

Spielbericht von Spieler Max Renner, 29.01.2019

Am Sonntagnachmittag traf die 5. Herrenmannschaft auf den TV Scherberg 2. Trotz einer kämpferisch starken Leistung ging das Spiel mit 30:32 (13:13) verloren, weil wir den Anfang der zweiten Hälfte komplett verschlafen hatten.

Unser Team konnte auf einen recht vollen Kader zurückgreifen, bei dem allerdings auch viele Neulinge mit dabei waren, deren Spielerpass gerade erst angekommen war. Dementsprechend war die Mannschaftskonstellation noch recht neu und nicht so gut eingespielt, was man auch in den ersten Spielminuten beobachten konnte.

Dennoch verlief die Partie durch die ganze erste Halbzeit recht ausgeglichen. Wir BTB-ler konnten mehrere einfache Gegenstoßtore verzeichnen und war eigentlich auch spielerisch etwas stärker, leisteten uns jedoch auch eine Vielzahl an technischen Fehlern, Fehlpässen oder sonstigen Unkonzentriertheiten. So ging es nach zwei unnötigen Gegentoren kurz vor der Pause mit einem Unentschieden in die Kabine.

Der Anfang der zweiten Hälfte ging allerdings deutlich an die Scherberger. Unsere Deckungsarbeit ließ viel zu viele leichte und ärgerliche Tore zu, obwohl Torwart Til Stollenwerk noch mehrmals stark parierte. Das größte Problem war aber der Angriff, in dem weiterhin viele gute Chancen heraus gespielt wurden, aber alle freien Würfe nicht mehr den Weg ins Tor fanden. Durch die ganzen freien Fehlwürfe gerieten wir Mitte der zweiten Hälfte mit sieben Treffern in Rückstand.

Doch unser Team raffte sich nochmals zusammen und konnte in der Folge viele Ballgewinne in der Abwehr und leichte Treffer im Angriff verzeichnen, sodass wir uns Tor um Tor bis zum 30:31 kurz vor Schluss herankämpfte.

Zwanzig Sekunden vor Schluss waren die Gastgeber im Angriff, und es war passives Spiel angezeigt. Etwa zehn Sekunden vor dem Ende musste geworfen werden, doch leider fand dieser Wurf den Weg ins Tor zum 32:30, womit das Spiel entschieden war. So wurde unsere Aufholjagd am Ende leider nicht belohnt. Doch auf der Kampfleistung kann man für das nächste Spiel sicher aufbauen.

Kreisliga
11 60065 So. 27.01.19 18:00
W 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 WürselenW 1, Würselen Parkstrasse, Parkstr., 52146 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen Da2 39:1439:14 (20:6)
Kreisklasse
10 61047 So. 27.01.19 16:00
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen Da3 - Jülicher TV 27:1327:13 (8:4)

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Spielbericht von Spielerin Anna Polaczek, 27.01.2019

An diesem Sonntagnachmittag traf unsere 3. Damenmannschaft im Gillesbachtal auf die Frauen vom Jülicher TV. Wir waren in voller Besetzung anwesend und voller Siegeswillen. Am Ende konnten wir uns deutlich mit 27:13 (8:4) durchsetzen.

Dies war unser erstes Spiel nach der langen Winterpause. Daher brauchten wir wohl auch ein bisschen Zeit, um in das Spiel zu finden. Zwar schafften wir es vorne gut, uns Chancen zu erarbeiten, scheiterten dann aber deutlich zu häufig an unserer Konzentration im Abschluss sowie der gegnerischen Torhüterin. Dafür stand unsere Abwehr von Anfang an sehr gut, sodass die Jülicherinnen noch seltener den Ball im Tor unterbringen konnten als wir. Zur Halbzeit stand es so erst 8:4.

In der zweiten Halbzeit kamen wir zum Glück deutlich besser mit unseren Abschlüssen zurecht und konnten durch schnelles Tempospiel viele einfache Tore machen. Dabei kam uns natürlich auch zugute, dass unser Gegner nur mit acht Spielerinnen anwesend war und wir unsere Kräfte so vor allem gegen Ende deutlich besser ausspielen konnten. Außerdem geht ein großes Lob an unsere beiden Torfrauen, die heute definitiv einen Sahnetag erwischt haben.

BTB Aachen Da3: Mareike Rieger, Lydia Vinnemann, Fee Knauber (8/4), Fanny Holler (4/1), Emma Maria Nora Heyen (3), Anna Polaczek (3), Inka Schirm (3), Alina Gierlings (2), Sandra Wienke (2), Claudia Schiemann (1), Laila Wegner (1), Jacqueline Kremer, Corina Lied, Katrin Sauter, Arne Voigt (Trainer), Eric Corban (Co-Trainer).
Jülicher TV: Yvonne Dawidowski, Anke Kuerbig (1), Johanna Riebe (7/3), Simone Bunse (5), Nora Bertht, Miriam Brueckert, Simone Bunse, Birgit Eidenschink, Monja Stettner, Sandra Venghaus.
Regionalliga
13 5077 Sa. 26.01.19 15:30
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen mA - JSG Hiesfeld/Aldenrade 22:2022:20 (9:9)

Hoch verdienter Heimsieg gegen Hiesfeld

Spielbericht von Spieler Louis Zaghloul, 27.01.2019

Vergangenen Samstag ging es für die A-Jugend des BTB nach der Winterpause wieder in den Spielbetrieb. Zu Gast war das schon in der Hinrunde knapp mit 27:25 (15:16) bezwungene Team der Jugendspielgemeinschaft Hiesfeld/Aldenrade.

Früh zeichnete sich die Arbeit der letzten Wochen bei uns Nachwuchs-Bandits ab. Eine bessere Stimmung auf der "Platte" war einer der Faktoren für das souveräne Auftreten. Unsere stark verbesserte Abwehr machte das Spiel für die Gäste immens unangenehm, die mit ihren wenigen Durchbrüche und Wurfchancen zudem meist am Torhüter scheiterten. Konsequenz in den ersten neun Minuten aus BTB-Sicht: nur ein Gegentor!

Auch unser Abgriffsspiel zeigte große Veränderungen. Besseres Pass- und Entscheidungsverhalten führten immer wieder zu Toren. Insgesamt acht Zeitstrafen gegen uns – aber nur zwei gegen die Gäste – machten uns das Spiel schwer. Doch zu keinem Zeitpunkt kippte die Stimmung. Und selbst die mehrfachen Phasen in doppelter Unterzahl verhalfen den Hiesfeldern nicht zur Führung. Pausenstand: 9:9.

Das Beschriebene zeigte sich auch im Rest der Partie. Unsere Abwehr schien nahezu unüberwindbar, und auch der Keeper parierte einige Großchancen. An der Abwehr-Torhüter-Achse bissen die Gäste sich regelrecht die Zähne aus. So gelang es uns, über die gesamte Spieldauer im heimischen "Gilles" aufzutrumpfen. Resultat war ein höchst verdienter 22:20 Sieg! So kann es weiter gehen!

BTB Aachen mA: Maurice Beckers (TW), Louis Zaghloul (TW) – Mike Redding (6), Julius Schmitt (4/1), Hannes Bernhard (3), Jan Lütz (3), Stephan Frantzen (2), Simon Horn (2), Benedikt Dittrich (1), Jonathan Deutz (1/1), Timo Clintgens, Arne Franzen, Constantin Straetmanns, Joshua Weibrecht – Wilfried Aretz (Trainer), Florian Goetting (Trainer).
JSG Hiesfeld/Aldenrade: Philipp Homscheid (8/3), Florian Juengling (5), Daniel Hojan (3/1), Philipp Bruns (2), Jonah Ebbing (2), Christopher Bochynek, Mert Mehmet Cetin, Soeren Hillig, Calvin Hoyer, Jonas Kulinski, Paul Oeing, Vadim Ostertag, Robin Winter, Michael Hillig (Betreuer), Dirk Hoyer (Betreuer), Jesper Schnier (Betreuer).

Heimspiel gegen JSG Hiesfeld/Aldenrade

Vorbericht von Spieler Louis Zaghloul, 22.01.2019

Nach einer langen Winterpause steht der männlichen A-Jugend das erste Heimspiel bevor. Als Gast kommt die in der Hinrunde mit 27:25 (15:16) bezwungene Mannschaft aus Hiesfeld. Unterstützt uns bei einem hoffentlich erfolgreichen Heimspieltag im "Gilles"!

10 6047 So. 27.01.19 13:00
Margarethenhöhe, Lührmannwald 1d, 45149 EssenMargarethenhöhe, Lührmannwald 1d, 45149 Essen
TuSEM Essen - BTB Aachen mB1 35:1335:13 (19:6)

Hohe Niederlage beim TuSEM Essen

Spielbericht von Spieler Jakob Schmetz, 29.01.2019

Am 27.01.2019 verloren wir gegen TuSEM Essen mit 13:35. In den ersten acht Minuten spielten wir gut auf und waren von den Toren gleichauf. Doch durch die immer häufigen auftretenden Pass- und Technikfehler lagen wir schon nach der ersten Halbzeit mit 13 Treffern hinten (6:19).

In der zweiten Hälfte konnten wir uns nicht fangen, wodurch immer häufiger Tempogegenstöße zu Toren für die Gastgeber führten. Zudem schafften wir es im Angriff nicht, die Abwehr der Essener zu durchbrechen. Erst in der Schlussphase gelang es uns, die technischen Fehler zu reduzieren. Doch in der Abwehr konnten wir gegen den TuSEM nicht Stand halten. Am Ende trennten wir uns mit einem sehr eindeutigen Sieg der Essener. Letztendlich lieferten wir ein schwaches Spiel ab, welches nicht unser Standard sein kann.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Jakob Schmetz (TW: 1/0), Elias Tombach (TW: 1/0) – Kian Wudtke (3), Laurens Creutz (3/1), Alexander Sack (2), Ben Sonnenschein (2), Simon Rosenbaum (2/1), Finn Suchert (1), Yves Hellemeister, Mats Kemper, Frederic Raatz, Lukas Sack – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Erstes Rückrundenspiel beim zum Saisonauftakt besiegten TuSEM Essen

Vorbericht von Spieler Jakob Schmetz, 24.01.2019

Am Sonntag, 27.01.2019, um 13:00 Uhr geht es gegen TuSEM Essen zum ersten Rückrundenspiel der Regionalliga Nordrhein, wobei wir, die mB1, noch eine Hinrundenbegegnung gegen den TSV Bayer Dormagen am 12.02.2019 nachholen müssen.

Nach einer guten Hinrunde liegen wir mit drei Siegen auf Rang sieben. Jetzt geht es in der Rückserie zuerst wieder gegen den TuSEM Essen. Im Hinspiel konnten wir mit einem starken 24:20 (12:11)-Erfolg sofort unsere ersten Saisonpunkte holen, obwohl die Essener als Favorit in diese Auftaktpartie gegangen waren. Doch mit starkem Teamgeist, wenigen technischen Fehlern und einem guten Angriff konnten wir das erste Duell für uns entscheiden.

Nun ist es wieder an uns, in Essen zu zeigen, dass wir ein starkes Team sind, das mit recht in der höchsten Liga unserer Altersklasse spielt. Nach der Winterpause haben wir zügig angefangen zu trainieren, um gegen den Fünftplatzierten TuSEM zu bestehen, da wir dort gerne zwei Punkte mit nach Aachen holen wollen. Mit diesem Ziel vor Augen, werden wir zuversichtlich nach Essen fahren, um dort unser Bestes zu geben.

10 8050 Sa. 26.01.19 16:00
Schwalbe-Arena (Feld 1), Steinmüllerallee, 51643 GummersbachSchwalbe-Arena (Feld 1), Steinmüllerallee, 51643 Gummersbach
VfL Gummersbach - BTB Aachen wB 27:1827:18 (14:11)

Niederlage beim Spitzenreiter – doch da geht noch mehr!

Spielbericht von Spielerin Moninas Krott, 27.01.2019

Am Samstag, den 26.01.2019, traten wir, die weibliche B-Jugend, das erste Rückrundenspiel beim Tabellenführer VfL Gummersbach an. Zu Beginn der Partie standen wir kompakt in der Abwehr und konnten dadurch, und auch dank unserer Torhüterin Sarah Schönell, viele Bälle gewinnen. Im Angriff führten unsere Wechsel und Einläufer meist zu einem Torerfolg, wodurch wir uns nach ca. 20 Minuten mit 9:6 absetzen konnten.

Danach allerdings verloren wir im Angriff unsere Linie. Durch zu wenig Bewegung ohne Ball und zu viele technische Fehler kamen die Gummersbacherinnen immer wieder in der ersten Welle zum Erfolg. Auch nach eigenen Treffern war unser Rückzugsverhalten nicht gut genug, sodass der VfL uns immer wieder überlaufen konnte. So gingen wir mit einem 11:14-Rückstand in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte traten wir deutlich motivierter auf, und unsere Abwehr stabilisierte sich wieder. Auch im Angriff agierten wir konzentrierter und liefen bei einem Ballverlust schneller zurück. Bis zehn Minuten vor Schluss hielten wir den Rückstand bei drei bis vier Toren. Doch in den letzten Minuten ließen wir dann die Köpfe hängen und spielten im Angriff keine klaren Chancen mehr heraus. Daraus folgte, dass wir Gegenstoß um Gegenstoß kassierten. Schließlich verloren wir unnötig hoch mit 18:27.

Alles in allem verlief die Begegnung ähnlich wie das Hinspiel im Gillesbachtal zu Beginn der Saison. Am Anfang spielten wir deutlich überlegen und setzten uns auch mit ein paar Toren ab. Nach der Halbzeit agierten wir meist kämpferisch besser, aber zum Ende der Partie fehlte uns die nötige Kraft, um den Rückstand wieder aufzuholen. Wie auch im Hinspiel, gaben wir einfach zu früh auf – das Ergebnis hätte deutlicher besser aussehen können.

VfL Gummersbach: Ronja Breuer (7), Hannah Stoecker (7), Emilia Gauger (4), Marie-sophie Wlodarek (3), Celine Blumberg (3/1), Lilly Gauger (2), Emely Brand (1), Annika Frick, Frank Meyer, Melisa Oezmen, Evelyn Riegert, Lea Luisa Schoppmann, Erik Schoppmann, Kea-melissa Wendel, Anja Wendel.
BTB Aachen wB: Sarah Schönell (TW) – Lea Flohr (10/3), Viola Leuchter (3), Annika Weber (2), Cara Weyres (2), Elena Barcan (1), Nina Beck, Lara Yasmin Haaken, Molinas Krott, Kyra Laschet, Paula Schneeloch, Svenja Weber – Fabian Beckmann (Trainer), Günter Blees (Trainer).

Wir wollen gegen den VfL Gummersbach siegen!

Vorbericht von Spielerin Molinas Krott, 23.01.2019

Am kommenden Samstag, den 26.01.2019, treten wir, die weibliche B-Jugend, zum ersten Rückrundenspiel gegen den momentan zweitplatzierten VfL Gummersbach, der 14:2 Punkte hat, an. Um 16:00 Uhr starten wir das Meisterschaftsspiel in der bekannten Schwalbe Arena.

Im heimischen Hinspiel zu Saisonbeginn mit einem enttäuschenden Endergebnis von 17:28 (10:14) konnten wir leider nicht von uns überzeugen. Das hatte insbesondere an unserer Abwehr gelegen, die von der Absprache und vom Kampfgeist her nicht die Leistung erbracht hatte, die wir uns erhofft hatten.

Im kommenden Rückspiel wollen wir vor allem in der Defensive, aber auch im Angriff, mit viel Kampf und Motivation unsere im Training erlernten Fähigkeiten abrufen. Damit sollen die zwei Punkte nach Hause geholt werden. Für das Auswärtsspiel erhoffen wir uns eine gute Stimmung und Motivation innerhalb der Mannschaft und auch von den mitgereisten Fans!

Mittelrhein-Oberliga
10 30049 So. 27.01.19 10:45
Sporthalle Hardtberg, Gaussstr., 53125 BonnSporthalle Hardtberg, Gaussstr., 53125 Bonn
TSV Bonn rrh. - BTB Aachen wA 20:3120:31 (13:14)

wA-Jugend startet beim Bonner Tabellennachbarn in die Rückrunde

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 24.01.2019

Die wA-Jugend des BTB tritt am Sonntagmorgen um 10:45 Uhr auswärts gegen die TSV Bonn rrh. an. Dies markiert für uns das erste Spiel der Rückrunde. In der letzten Woche absolvierten wir unsere letzte Begegnung der Hinserie beim MTV Köln. Der dortige 38:26 (18:15)-Erfolg kam nach einer eher schwachen ersten Halbzeit zustande. So eine Schwächephase darf und soll sich bei den Bonnerinnen nicht wiederholen.

Zum Saisonauftakt konnten wir das Match der Hinrunde gegen Bonn mit einem Endstand von 35:23 (14:10) deutlich für uns entscheiden. Das wollen wir natürlich diesen Sonntag wiederholen. Wie auch im ersten Spiel, ist es nicht sicher, ob wir mit einem vollem Kader anreisen können. Trotzdem ist die Mannschaft natürlich hoch motiviert, zwei Punkte nach Hause zu bringen.

Diese Zähler sind auch wichtig, da wir nach der Hinrunde auf dem dritten Tabellenplatz stehen – punktgleich mit Rang eins, den der HC Gelpe/Strombach belegt, und mit Platz zwei, auf dem die wA2 von TSV Bayer Leverkusen steht. Von einem besseren Tabellenplatz trennt uns also nur unser leicht schwächeres Torverhältnis – neun Treffer fehlen zum alleinigen Spitzenplatz. Auch dieses Manko wollen wir natürlich möglichst bald ausbessern.

In der Tabelle stehen die Bonnerinnen zwar nur einen Platz hinter uns, allerdings mit acht Punkten weniger trotzdem ziemlich außer Reichweite, sodass wir sicherlich die Favoritenrolle einnehmen. Diese müssen wir nun erfüllen. Das heißt: Unsicherheiten, die im letzten Spiel aufkamen, ablegen und fehlerarmen Tempohandball bieten.

10 34046 So. 27.01.19 12:15
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen wC1 - TV Wahlscheid 36:1336:13 (18:8)
BTB Aachen wC1: Luciana Brötz (TW) – Eyleen Damen (10/1), Pia Feldmann (8), Viola Leuchter (8/2), Paula Schneeloch (6), Hannah Kristin Lütz (2), Mena Ingebrandt (1), Selma Schmidt (1), Jana Elena Auen, Theresa Kraemer, Marit Krüger – Andrea Von Helden (Trainer), Dave Dörfer (Co-Trainer), Marla Düttmann (Betreuer), Reinhold Juli (Betreuer).
TV Wahlscheid: Alina Bernhard (5/1), Nele Wester (3), Lea Marie Wester (2), Senabou Johan Reinartz (1), Yoko Siewert (1), Ina Teigelkoetter (1),  ,, Ivanka Hanek, Luca Ida Kaufmann, Alexandra-chris Lorrig, Viktoria Reinhardt, Michael Schmidt (Betreuer).

Nach den Winterferien mit vollen Kräften gegen den TV Wahlscheid

Vorbericht von Spielerin Eyleen Damen, 23.01.2019

Am kommenden Sonntag, dem 27.01.2019, um 12:15 Uhr im "Gilles" werden wir die Rückrunde gegen den TV Wahlscheid beginnen.

Durch die lange Winterpause hatten unsere zahlreichen verletzten Spielerinnen die Möglichkeit, sich auszuruhen, so dass wir die erste Partie dieses Jahres wieder mit einer gut besetzen Auswechselbank angehen können.

So wollen wir auch gestärkt unser Spiel aufziehen und sind zuversichtlich, uns die zwei Punkte gegen die zehnt- und damit letztplatzierten Wahlscheiderinnen erkämpfen zu können. Schon das Hinspiel hatten wir problemlos und hoch für uns entschieden.

Kreisliga
6 721018 So. 27.01.19 14:00So. 27.01.19 14:00
M 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 HerzogenrathM 2, Herzogenrath Gesamtschule, Geilenkirchener Str., 52134 Herzogenrath
HSG Merkstein - BTB Aachen mC 13:2413:24 (3:10)
Kreisklasse
12 751030 So. 27.01.19 10:45
AC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 AachenAC 2, Aachen Gillesbachtal, Branderhofer Weg 15, 52066 Aachen
BTB Aachen gF1 - HSG Würselen 2 __:____:__  
Total Club Manager 1.5.9