BTB-Handball am Wochenende 21./22.09.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
2 20092009 Sa. 21.09.19 18:00
Ratingen-WestRatingen-West
SG Ratingen 2011 - BTB Aachen He1 34:2434:24 (21:13)
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW) – Simon Breuer-Herzog (6), Carsten Jacobs (6/3), Robin Bleuel (3), Mevlüt Bardak (2), Daniel Oslender (2), Christoph Uerlings (2), Sven Käsgen (1), Tim Lütz (1), Felix Saive-Pinkall (1), Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer).
Harzhelden, 23.09.2019

Der Unterschied hatte einen Namen: Alexander Oelze

SG Ratingen – BTB Aachen 34:24 (21:13). [...] Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

BTB verliert deutlich

Ratingen – BTB Aachen 34:24 (21:13): Bei den starken Ratingern gab es für den personell gebeutelten BTB nichts zu holen. Bis zum 7:8 (15.) gelang es den Gästen, die Partie offen zu gestalten, doch dann drehte Ratingen mit dem überragenden ehemaligen Bundesligaprofi Alexander Oelze auf und setzte sich bis zur Pause deutlich ab. In der 34. Minute ging die SG erstmals mit einem Zehn-Tore-Vorsprung in Führung.

Die Bandits mit Simon Breuer und Carsten Jacobs, die bereits bei Ratingen unter Vertrag standen, versuchten alles, konnten aber die klare Niederlage nicht verhindern. "Wir sind mit einem Rumpfkader beim Aufstiegsaspiranten angetreten", relativierte BTB-Trainer Martin Becker die deutliche Pleite. "Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf, denn die Jungs haben alles gegeben."

BTB als Außenseiter nach Ratingen

Ratingen – BTB Aachen: Die Rollen sind vor dem ersten Auswärtsspiel der "Bandits" in dieser Saison klar verteilt. "Ratingen ist der erklärte Aufstiegsfavorit. In der Mannschaft befinden sich viele Spieler, die schon höherklassig gespielt haben. Insofern können wir ganz befreit aufspielen", sagt BTB-Coach Martin Becker.

Dass der Favorit direkt zum Auftakt bei Tusem Essen II gestrauchelt ist, dürfte sicherlich kein Vorteil für die Aachener sein. "Wir können davon ausgehen, dass Ratingen noch konzentrierter und aggressiver gegen uns spielen wird", vermutet Becker, dessen Team ebenfalls eine Niederlage im ersten Spiel kassierte.

Erschwert wird die Situation am Samstag dadurch, dass mit Felix Horn (krank), Philipp Wydera und David Bökmann (private und berufliche Gründe) drei "Stammspieler" ausfallen. "Das bedeutet aber nicht, dass wir nach Ratingen fahren, um die Punkte abzugeben. Wir wollen uns gut verkaufen und nicht in die Niederlage ergeben. Jetzt haben eben andere Spieler die Chance, sich zu zeigen", sagt Becker.

Mittelrhein-Oberliga
2 1100911009 So. 22.09.19 15:15
Herler RingHerler Ring
MTV Köln 1850 - BTB Aachen He2 25:2425:24 (11:12)
Harzhelden, 23.09.2019

MTV siegt in letzter Sekunde

MTV Köln – BTB Aachen II 25:24 (11:12). [...] Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Am Ende nicht selbst belohnt

Spielbericht von Spieler Björn Thürnagel, 24.09.2019

Leider verlieren wir unser erstes Auswärtsspiel beim MTV Köln unglücklich mit 25:24 (11:12). Obwohl wir über die Partie hinweg weitestgehend geführt hatten, mussten wir unseren ersten Rückstand zum Spielende akzeptieren.

Wir, sowie der MTV, kamen gut in das Spiel hinein und fanden erfolgreich gegen die jeweiligen Abwehrreihen Lösungen. Durch unsere 5:1-Deckung konnten wir uns zwischenzeitlich etwas absetzen und gingen mit 12:11 für uns in die Halbzeit.

In Hälfte zwei stellten wir auf unsere genauso gut funktionierende 6:0-Deckung um und konnten uns einen Vier-Tore-Vorsprung bis zur 50. Spielminute rausspielen. Nun bekamen wir allerdings Probleme gegen die offensive Kölner Deckung, sodass die Gastgeber wieder langsam rankamen.

Knackpunkt war dann wohl eine Zeitstrafe gegen uns zwei Minuten vor Schluss. Mit deren Hilfe die Domstädter bei noch 30 verbleibenden Sekunden zum 24:24 ausgleichen konnten. Danach schafften wir es weder die Zeit runterzuspielen noch ein Tor zu erzielen. Weshalb noch sechs Sekunden für einen letzten Kölner Angriff blieben, die sie mit einem Kempa-Trick zum Siegtreffer nutzten – der allerdings eindeutig abgestanden war, wie man Videos und Fotos nach dem Spiel entnehmen konnte.

Fazit des Spiels: Zur Vorwoche haben wir uns wieder ein gutes Stück gesteigert. Leider durften wir uns nicht mit einem Punkt für die Leistung belohnen. An bestehende Baustellen, wie zum Beispiel Überzahlspiel, müssen wir weiter arbeiten, aber ein weiterer Schritt nach vorne ist getan.

Nächsten Samstag dürfen wir dann den Birkesdorfer TV zum Kreis-Derby im heimischen Gillesbachtal begrüßen.

BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Jasper Ewers (4), Tim Herzog (4), Christian Plum (4), Sebastian Schmitz (3), Julius Webeling (3), Johannes Grimm (2), Heiner Grunert (2), Laurin Kell (2), Stephan Bihn, Frederic Kusnierz-Glaz, Jan Stief, Björn Thürnagel – Zbigniew Krzyskow (Trainer).

Als Außenseiter ins erste Oberliga-Auswärtsspiel beim MTV

Vorbericht von Spieler Björn Thürnagel, 17.09.2019

Am kommenden Sonntag sind wir bei unserem ersten Auswärtsspiel der Mittelrhein-Oberliga zu Gast bei der Erstvertretung der MTV Köln 1850. Mit den Domstädtern erwartet uns der nächste etablierte Oberligist, der jedoch sein erstes Saisonspiel ebenfalls verlor.

In dieser nächsten Partie gilt es, unsere Fehler vom Saisonauftakt gegen den HC Gelpe/Strombach deutlich zu reduzieren, unsere Abstimmungen in Abwehr und Angriff weiter zu optimieren und geduldig bis zur klaren Torchance zu spielen.

Dennoch werden wir am kommenden Wochenende gegen die Köln-Mülheimer wieder der Außenseiter sein, was uns aber nicht davon abhalten wird, den nächsten Schritt nach vorne zu machen. Dort werden uns auch wieder Kapitän Jasper Ewers und erstmals Neuzugang Sebastian Schmitz zur Verfügung stehen.

Anpfiff der Partie ist um 15:15 Uhr in der Halle Herler Ring in Köln-Buchheim.

Mittelrhein-Landesliga
1 2300523005 Sa. 21.09.19 19:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - HSV Troisdorf 22:2322:23 (12:11)
Kreisliga
1 5000250002 Sa. 21.09.19 19:45
GÜRZ Gürzenich HauptschuleGÜRZ Gürzenich Hauptschule
Gürzenicher TV - BTB Aachen He3 22:2722:27 (13:16)

Überlegenheit nicht in Höhe des Auswärtssiegs umgemünzt

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 24.09.2019

Nach intensiver Zeit der Saisonvorbereitung begann für uns, die 3. Herrenmannschaft des BTB, bereits am vorherigen Wochenende die Saison 2019/2020 mit dem 29:20-Heimspielsieg im Kreis-B-Pokal gegen die Drittvertretung des Weidener HC. Insbesondere der enormen Physis, die wir uns im Verlaufe der Vorbereitungszeit angeeignet haben, war es zu verdanken, dass dieser, auch in der Höhe verdiente und nie gefährdete Erfolg zustande gekommen war. Dennoch fielen auch Inhalte auf, die es anlässlich der nun beginnenden Meisterschaftsrunde dringend abzustellen und zu verbessern gilt.

Dieses Verbessern insbesondere des Tempospiels sowie des Positionsspiels gegen offensive Zwei- oder Dreilinien-Abwehrsysteme ist ein stetiger Prozess, der in der Trainingswoche vor dem ersten Ligaspiel am zurückliegenden Samstag fortgesetzt wurde und sich sukzessive entwickelt.

So begab sich also die große "Gemeinde" der 3. Herrenmannschaft des BTB in den Dürener Vorort, um gegen den dortigen Gürzenicher TV die ersten Punkte zu einer hoffentlich erfolgreichen Saison einzufahren. Neben den 14 aktiven Spielern und vielen weiteren verletzten, erkrankten oder nicht nominierten Akteuren fanden auch einige Fans bzw. Angehörige den Weg in die Gürzenicher Sporthalle – sogar samt (Hunde-)Nachwuchs.

Die Begegnung war geprägt vom absoluten Willen der BTB-ler, mit enormer Leidenschaft und stetig hohem Tempo den Gegner zu bespielen. Dieser hatte bereits in seinem Vorbericht ehrfürchtig von unserer zu erwartenden Überlegenheit geschrieben und begegnete uns mit teilweise schon aufreizend defensivem Angriffsverhalten. Es wurden Offensivstafetten gespielt, die mitunter eine Minute und mehr andauerten.

Im Ergebnis führte diese Taktik dazu, dass wir ungewohnt wenig Angriffe fahren konnten und somit auch unter der 30-Tore-Marke blieben. Unsere exzellente Wurfquote mit unter anderem vier "Hundertprozentern" hätte bei regelkonformem Gegnerverhalten sicherlich dazu geführt, unsere Toremarke auf weit über 30 schrauben zu können.

Im Positionsangriff spielten wir in der ersten Viertelstunde Konzeptionen punktgenau und erfolgreich und ließen den beiden gegnerischen Torwarten keine Chance. Im Gegensatz dazu verteidigten wir erst im zweiten Spielviertel in einer sicheren 6:0-Abwehr mit zwei exzellenten Keepern dahinter. Mithin waren wir zwar in allen Mannschaftsteilen – Torhüter, Abwehr und Angriff – besser, konnten diese Überlegenheit jedoch nicht über die ganze Spielzeit aufrechterhalten.

Bis kurz vor Halbzeit war das Spiel im Ergebnis ausgeglichen, bevor wir uns erstmalig zum Halbzeitstand von 16:13 auf drei Tore absetzen konnten. Nun schien der Knoten geplatzt zu sein, und wir nahmen uns beim Pausengetränk vor, dem Spiel nun eindeutig unseren Stempel aufzudrücken. Mit diesem Willen erarbeiteten wir uns halbzeitübergreifend in circa neun Spielminuten einen 8:0-Lauf und sorgten für die vorentscheidende 21:13-Führung.

Dieser erfolgreichen Spielphase folgte jedoch ein größtenteils unerklärlicher Einbruch. Das sichere Gefühl des bevorstehenden Sieges, verbunden mit fehlender Körpersprache und Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff, kann hier noch am ehesten als Erklärungsansatz herhalten. Unseren Torwarten war es zu verdanken, dass wir den teilweise mühevoll erarbeiteten, dennoch komfortablen Vorsprung nicht gefährdeten. Der GTV zeigte mit einem 3:0-Lauf (45. bis 50.) sowie einer 4:0-Serie (52. bis 59.) wohl seine stärkste Phase, während wir in dieser Schlussviertelstunde nur noch vier Treffer erzielten.

Dennoch gewannen wird das Spiel mit 27:22 hoch verdient – aber zu knapp! Unser Gegner hatte sich mit legitimen, weil nicht geahndeten Mitteln des Tempoverschleppens über die gesamte Spielzeit erfolgreich gegen eine höhere Niederlage gewehrt.

Wir sind jedoch selbstkritisch genug, zu erkennen, dass es noch vieler Trainingseinheiten und Spiele bedarf, uns in allen Belangen weiterzuentwickeln: Abwehr und Angriff individuell, kooperativ und kollektiv. Fähigkeit und Vermögen hierzu haben wir! Wir müssen es halt weiter verbessern und dann auch anwenden.

BTB Aachen He3: Maurice Beckers (TW), Manuel Zimmermann (TW) – Tobias Harhues (6), Jonas Corsten (4), Luca Uerlings (3), Arne Voigt (3), Jonas Wermter (3), Benedikt Dittrich (2), Dave Dörfer (2), Tim Graulich (2), Matthias Struck (1), Hannes Bernhardt, Johannes Küpper.
1. Kreisklasse
1 5100051000 Sa. 21.09.19 18:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
Borussia Brand 2 - BTB Aachen He4 24:2524:25 (11:16)
2. Kreisklasse
1 52005 Sa. 21.09.19 00:00
spielfrei - BTB Aachen He5 __:____:__  
Kreisliga
1 6000060000 Sa. 21.09.19 16:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
Borussia Brand - BTB Aachen Da2 17:1617:16 (11:7)
Kreisklasse
1 6100061000 So. 22.09.19 16:30
JÜL SchulzentrumJÜL Schulzentrum
Jülicher TV - BTB Aachen Da3 19:1519:15 (8:9)

Saisonauftakt verpatzt

Spielbericht von Spielerin Katja Blöcker-Peters, 24.09.2019

Frohen Mutes und mit voll besetzter Bank fuhren wir am Sonntagnachmittag nach Jülich, fest entschlossen, die Niederlage vom Saisonauftakt im Vorjahr wett zu machen. Damals lagen wir nach 20 Minuten mit 0:6 Toren hinten – eine Erfahrung, die wir auf keinen Fall wiederholen wollten.

Und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein munterer Schlagabtausch. Mal lag Jülich vorne, dann wir. Zur Pause stand es 9:8 für uns. In der Kabine nahmen wir uns vor, unsere Torchancen besser zu nutzen, unsere Geschwindigkeit zu erhöhen und die geschickten Anspiele auf die Jülicher Kreisspielerin zu unterbinden, um so unsere Führung weiter auszubauen.

Bedauerlicherweise hatte auch die Jülicher Bank ihre Pausenhausaufgaben gut gemacht. Zwar gelang es uns, in der Abwehr die Anspiele an den Kreis zu unterbinden, dafür kamen aber die Rückraumspielerinnen unseres Gegners immer wieder frei zum Wurf. Auf der anderen Seite verhinderte die Jülicher Abwehr konsequent die bis dahin erfolgreichen Würfe unseres Rückraums. Unsere Außen scheiterten einige Male denkbar unglücklich am Gehäuse oder an der Torhüterin, und unsere langen Pässe kamen auch nicht an.

Dass es uns in über zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit leider nur einmal gelang, den Ball im Jülicher Tor unterzubringen, brachte uns an den Rand der Verzweiflung. Aber: Die Tördls stecken auch angesichts einer drohenden Niederlage nie den Kopf in den Sand! Bis zum Endstand von 19:15 für den JTV gelangen uns in den letzten Minuten noch ein paar schnelle Tore – und wir wissen, dass wir es besser können!

Auf diesem Wege wünschen wir der Jülicher Spielertrainerin gute Besserung und hoffen, dass sie schnell wieder einsatzfähig ist! Außerdem freuen wir uns auf unser Heimdebüt am kommenden Sonntag in der Sporthalle Moltkestraße gegen die spielstarken Damen vom TV Scherberg.

Jülicher TV: Anke Kürbig (TW) – Luisa Hantschke (5), Sandra Venghaus (5), Birgit Eidenschink (3), Kim Kruschwitz (2), Johanna Riebe (2), Simone Bunse (1), Monja Stettner (1) – Loris Brock (Betreuer), Kha Nguyen (Betreuer).
BTB Aachen Da3: Katja Blöcker-Peters (TW), Alexandra Schäfers (TW) – Fee Knauber (3), Fanny Holler (3/1), Jacqueline Jansen (2), Claudia Schiemann (2), Inka Schirm (2/1), Alina Gierlings (1), Corina Lied (1), Anna Polaczek (1), Luise Kessler, Katrin Sauter, Laila Wegner, Alexandra Wilkenhöner – Eric Corban (Trainer).
Regionalliga
2 90089008 So. 22.09.19 13:30
Rather WaldstadionRather Waldstadion
HC Düsseldorf - BTB Aachen mB1 29:1829:18 (13:7)

Schwache Vorstellung in Düsseldorf

Spielbericht von Spieler Yves Hellemeister, 23.09.2019

Am Sonntag stand das erste Auswärtsspiel dieser Saison beim Handball Club Düsseldorf (HCD) an. Nach unserem Auftaktsieg in der Vorwoche wollten wir auch beim HCD mit einer guten Leistung überzeugen und das Spiel beim Favoriten so lange wie möglich offen gestalten.

Doch von Anfang an war zu sehen, dass unsere Abwehr meist einen Schritt zu spät am Gegenspieler war und der HCD mit schnell vorgetragenen Angriffen Tor um Tor davon zog. Auch unsere Offensive offenbarte einige Schwächen, es fehlte an Tempo und Durchsetzungsvermögen gegen die robuste Deckung der Düsseldorfer. Kamen wir doch einmal zu einer guten Abschlussmöglichkeit, so vergaben wir diese sehr oft. Die erste Hälfte endete schon mit einem Rückstand von sechs Toren (7:13).

In der Pause neu eingestellt und motiviert, wollten wir noch einmal versuchen, den Abstand zu verringern. Leider konnten wir auch diese Vorgaben in Hälfte zwei nicht umsetzten und verloren im Deckungsverbund zu viele Eins-gegen-eins-Situationen. Im Angriffsspiel verzettelten wir uns allzu oft in Einzelaktionen oder unvorbereiteten Abschlüssen, die für die gegnerische Abwehr kein Problem darstellten. Der HCD verwaltete seine Führung und konnte einen nie gefährdeten Sieg einfahren.

Am Sonntag haben wir leider zu keiner Zeit des Spiels zu überzeugen gewusst. Einzig unsere beiden Torhüter Elias und Jan zeigten eine gute Leistung und verhinderten eine noch höhere Niederlage.

Für die nächste Trainingswoche gilt es, gut und vor allem konzentriert zu trainieren. um im nächsten Heimspiel gegen den TV Aldekerk eine Reaktion zu zeigen und uns anders zu präsentieren!

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten), Elias Tombach (TW: 4/0) – Mats Kemper (8), Sam Meurer (4), Yves Hellemeister (2), Noah Wudtke (2/1), Laurens Creutz (1), Frederic Raatz (1), Jan Jaster, Jacques Schmitt, Kian Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Erstes Auswärtsspiel beim HC Düsseldorf

Vorbericht von Spieler Yves Hellemeister, 18.09.2019

Am Sonntag geht es zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Düsseldorf. Dort treffen wir auf den neugegründeten Handball Club Düsseldorf (HCD).

Der HCD hat auch das erste Meisterschaftsspiel gewonnen (bei TUSEM Essen) und belegt nun den dritten Tabellenplatz der noch jungen Saison. Die Düsseldorfer sind eine technisch gut ausgebildete Mannschaft, in Essen überzeugten sie schon mit einer starken Abwehrleistung und einem schnellen Umschaltspiel.

Unser Ziel ist es, beim HCD an unsere Leistung vom letzten Spieltag anzuknüpfen und uns weiter im Abwehr- und Angriffsspiel zu steigern. Durch eine aggressive und gut sortierte Defensivarbeit in Verbindung mit unseren starken Torhütern wollen wir es dem HCD so schwer wie möglich machen. Unser Offensivspiel muss mit hohem Tempo agieren, und die technischen Fehler müssen auf ein Minimum reduziert werden. Wenn uns das gelingt, besteht eine gute Möglichkeit, auch in Düsseldorf zu punkten.

Wie immer hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung von unseren Fans und freuen uns auf die nächste Aufgabe in der Regionalliga Nordrhein.

2 90099009 Sa. 21.09.19 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - HC Gelpe/Strombach 25:3525:35 (14:15)
2 90069006 So. 22.09.19 15:00
SG.KannenhofSG.Kannenhof
HSV Solingen-Gräfrat.e.V. - BTB Aachen wB 33:1533:15 (17:9)
Mittelrhein-Oberliga
2 90079007 Sa. 21.09.19 16:00
Sporthalle RingstrasseSporthalle Ringstrasse
JSG Bonn - BTB Aachen mA 25:2925:29 (14:17)

Trotz durchwachsenem Sieg gegen JSG Bonn vorläufig Tabellenführer

Spielbericht von Spieler Jon Marx, 23.09.2019

Am Samstag, den 22.09.2019, bekamen wir, die männliche A-Jugend des BTB, es auswärts mit der JSG Bonn zu tun und nahmen zwei im Großen und Ganzen verdiente Punkte nach Hause mit. Durch den 25:29-Endstand blieben wir – ungeachtet des angeschlagenen Kaders – auch auswärts erfolgreich.

Dank torgefährlicher Offensivleistungen, die sich durch unser gesamtes Spiel zogen, wurden uns vermehrte Konzentrationsfehler in der Abwehr nicht zum Verhängnis. Dabei sorgten anfängliche Treffer durch simples Stoßen nach außen sowie gut gezielte Rückraumwürfe für die nötigen Tore. Somit endet die erste Halbzeit mit einem besonders defensiv ausbaufähigen 17:14-Vorsprung.

Zu Beginn der zweiten halben Stunde konnten wir erstmals durch konstantere Leistungen in der Abwehr überzeugen und zwischenzeitlich mit acht Treffern in Führung gehen. Diese Phase hielt aber nur bis zur 45. Minute an, denn Bonn kam danach erneut durch Lücken in unserer Abwehr bis auf drei Tore heran.

Letztendlich konnten wir einen Vier-Tore-Sieg einfahren und konzentrieren uns nun voll und ganz auf das kommende Heimspiel gegen den TuS Niederpleis.

Die nächsten zwei Punkte bei der JSG Bonn einfahren

Vorbericht von Spieler Simon Rütgers, 19.09.2019

Nach dem letzten, erfolgreichen Wochenende, an dem wir, die männliche A-Jugend, unsere ersten zwei Punkte gegen den TV Rheinbach einfahren konnten, spielen wir am Samstag auswärts bei der JSG Bonn um die nächsten zwei Zähler.

Nach unserem ersten Sieg sind wir optimistisch, auch die nächsten zwei Punkte am Samstag nach Hause zu holen. Ein schnelles und erfolgreiches Umschaltspiel, das durch einen vollen Kader möglich war, verhalf uns letzten Sonntag zum Sieg. Doch viele krankheitsbedingte Ausfälle störten diese Woche unseren Trainingsbetrieb. Und auch in Bonn werden wir mit weniger als 14 Spielern antreten müssen.

Das Team aus der ehemaligen Bundeshauptstadt hat seinerseits die Auftaktpartie mit 24:31 gegen den HC Gelpe/Strombach am letzten Wochenende verloren und steht momentan auf Platz acht in der noch wenig aussagekräftigen Tabelle. Daher erwarten wir eine motivierte Mannschaft, die ihre ersten Punkte in eigener Halle Ringstraße einfahren will.

Wir sind der Jugendspielgemeinschaft während der Qualifikation im Frühling zwar schon einmal begegnet, einschätzen kann man diesen Gegner allerdings noch nicht in dieser noch sehr jungen Saison. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel in Bonn und auf zahlreiche Unterstützung.

2 90069006 Sa. 21.09.19 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC - Poppelsdorfer HV 33:2133:21 (15:11)
2 90089008 So. 22.09.19 15:00
W3 WürselenW3 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen wC 13:2713:27 (7:11)
Kreisliga
2 711005 Sa. 21.09.19 17:30
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG 2 - BTB Aachen mB2 11:4111:41 (4:20)
1 731001 Sa. 21.09.19 14:00
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 - BTB Aachen mD1 11:1711:17 (6:6)
1 741001 So. 22.09.19 13:00
W1 WürselenW1 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen mE1 + : –+ : –  
1 742001 So. 22.09.19 13:00
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 - BTB Aachen mE2 – : +– : +  
2 841009 Sa. 21.09.19 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - SV Eilendorf 13:2313:23 (6:10)
1 851001 So. 22.09.19 12:30
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wE 1:291:29 (0:12)
Kreisklasse
1 733001 Sa. 21.09.19 12:30
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 2 - BTB Aachen mD3 20:820:8 (11:2)
2 751005 So. 22.09.19 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen xF - HSG Würselen 2 __:____:__  
Total Club Manager 1.5.19