BTB-Handball am Wochenende 16./17.11.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
8 2054 So. 17.11.19 13:00
Sporthalle Douvermann DinslakenSporthalle Douvermann Dinslaken
MTV Rheinw. Dinslaken - BTB Aachen He1 25:3125:31 (13:18)
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW) – Carsten Jacobs (10/3), Simon Breuer-Herzog (5), David Bökmann (5), David Breuer (3), Philipp Wydera (3), Mevlüt Bardak (2), Tim Lütz (2), Daniel Oslender (1), Sven Käsgen, Christoph Uerlings, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Yannik Bleuel (Betreuer).

BTB Aachen feiert in Dinslaken den vierten Sieg in Folge

Dinslaken – BTB Aachen 25:31 (13:18): Auch der Meister der Vorsaison hat die Serie der "Bandits" nicht reißen lassen. "Unser vierter Sieg in Folge war absolut verdient", stellte BTB-Coach Martin Becker nach dem souveränen Erfolg in Dinslaken hochzufrieden fest.

Die Anfangsviertelstunde verlief noch ausgeglichen. Beim Stand von 13:12 für die Gäste nahm Becker eine Auszeit und Umstellungen vor – und die zahlten sich aus. Die Aachener zogen bis zur Pause auf 18:13 davon. Angeführt von einem starken Carsten Jacobs im Angriff bauten die "Bandits" den Vorsprung in der zweiten Halbzeit auf 23:16 (45.) aus, in der Schlussviertelstunde konnte Dinslaken den Sieben-Tore-Rückstand nicht mehr aufholen.

Und es passte zu diesem Bilderbuchnachmittag, dass David Breuer nach einer "gefühlten Ewigkeit", wie Becker es formulierte, sein Comeback im BTB-Trikot feierte, da Felix Horn kurzfristig ausgefallen war und "uns ein Linkshänder gefehlt hat". Er spielte an der Seite seines Bruders Simon Breuer-Herzog – und steuerte drei Tore zum Auswärtserfolg bei. "Wir haben uns oben gut festgesetzt", urteilte Becker. "Aber das heißt noch nichts, da die Liga sehr ausgeglichen ist."

Harzhelden, 17.11.2019

Pleite gegen Aachen: Gefahr für Dinslaken immer größer

Der Vorjahresmeister hält beim 25:31 nur vor der Pause mit und liegt nun drei Punkte hinter dem rettenden Ufer. Der BTB behauptet den vierten Platz.

Spielbericht beim Portal harzhelden.news

MTV Rheinwacht Dinslaken – BTB Aachen

Dinslaken – BTB Aachen: Mit einer guten Portion Selbstbewusstsein tritt der BTB am Sonntagmittag beim Meister der vergangenen Saison, der aktuell Vorletzter ist, an. "Drei Siege am Stück haben uns Sicherheit gegeben, so wollen wir weitermachen", gibt Martin Becker, dessen Team verletzungsfrei ist und gut trainiert hat, vor.

"Es wird ein schwieriges Spiel. Dinslaken ist zu Hause stärker als auswärts – wie zuletzt bei der Niederlage in Weiden. Wenn er komplett ist, hat der MTV ein starkes Team." Und das agiert robust, körperlich stark und versucht, über Tempo die Punkte zu machen. "Die Gastgeber sind gut im Gegenstoß, das wird ein harter Kampf", so der BTB-Coach, dessen Team vergangene Saison zu Hause knapp mit einem Tor verlor und in Dinslaken ein Remis herausholte. (rau)

Bandits reisen mit breiter Brust nach Dinslaken

Vorbericht von Julius Laschet, 14.11.2019

Mit drei Siegen aus drei Spielen und einem starken vierten Tabellenplatz geht es für den BTB am Sonntag zum Tabellenvorletzten nach Dinslaken. Trotz der derzeitigen Formschwäche des Vorjahresmeister erwartet Trainer Martin Becker kein einfaches Spiel.

Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen der beiden Mannschaften nicht sein, wenn am Sonntag um 13:00 Uhr der BTB Aachen beim MTV Rheinwacht Dinslaken zu Gast ist. Die Bandits konnten vier ihrer letzten fünf Spiele gewinnen. Den Grund für die jüngsten Erfolge sieht Trainer Martin Becker in der derzeitigen Personalsituation: "Jeder Spieler konnte seine Verletzungen auskurieren. Alle Jungs sind fit. Wir können so sehr gut trainieren und uns auf die Gegner anständig vorbereiten."

Komplett anders ist die Situation beim MTV. Aufgrund von großem Verletzungspech stehen die Dinslakener nach sieben Spieltagen nur auf dem 13. Tabellenplatz. Nach der jüngsten 28:34-Niederlage beim HC Weiden sprach MTV-Trainer Harald Jakobs erstmals von Abstiegskampf.

Trotz der guten Ausgangslage und dem gewonnenen Selbstbewusstsein erwartet BTB-Trainer Becker dennoch ein schweres Spiel: "Dinslaken will den Bock endlich umstoßen und zu Hause die Punkte gegen uns holen. Ich erwarte eine aggressive, offensive Deckung vom Gastgeber."

Verstecken wollen sich die formstarken Aachener jedoch nicht. "Wir fahren nach Dinslaken, um die nächsten Punkte einzufahren und unsere Siegesserie fortzusetzen", so Martin Becker, dem auch dieses Wochenende wieder alle Spieler zur Verfügung stehen werden.

Der "Bandits on Tour"-Fanbus fährt am Sonntagmorgen um 9:45 Uhr im Aachener Gillesbachtal los.

Mittelrhein-Oberliga
8 11054 Sa. 16.11.19 20:00
Im Nippeser TälchenIm Nippeser Tälchen
Turnerkreis Nippes - BTB Aachen He2 19:3019:30 (9:14)
Harzhelden, 17.11.2019

Turnerkreis Nippes – BTB Aachen II 19:30 (9:14)

Spielbericht beim Portal harzhelden.news

BTB-Zweite mit dem ersten Sieg in der Oberliga

Spielbericht von Spieler Johannes Grimm, 17.11.2019

Endlich ist es so weit! Wir, die 2. Herrenmannschaft, konnten am Samstagabend zum ersten Mal in dieser Oberliga-Saison als Aufsteiger doppelt punkten. Beim Tabellenletzten Turnerkreis Nippes gelang ein enorm wichtiger und deutlicher 30:19 (14:9)-Auswärtssieg, der uns nun etwas Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen verschafft.

Die Partie begann torreich und dennoch auf beiden Seiten sehr nervös. Nippes agierte mit einer offensiven und aggressiven 3:3-Formation und dem siebten Feldspieler im Angriff. Trotzdem konnten wir, die Oberliga-Reserve aus der Kaiserstadt, uns bis zur 13. Minute auf 7:4 absetzen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der hervorragend aufgelegte Robin Bleuel bereits seinen vierten Treffer markiert. Dank einer guten Abwehr konnten wir uns bis zur Pause ein 14:9-Polster aufbauen.

Über die gesamte Spielzeit hinweg dominierte die 2. Mannschaft nun das Geschehen aus ihrer sicheren Deckung mit den stark parierenden Bourceau-Brüdern im Tor. Auch mit der TKN-Manndeckung gegen Robin kam unser Team unter Trainer "Spischeck" im zweiten Durchgang besser zurecht. Der BTB-Coach resümierte: "Meine Mannschaft hat über die gesamte Spielzeit hinweg eine tolle kämpferische Leistung gezeigt. Auch spielerisch konnten wir phasenweise guten Handball zeigen, wenngleich wir trotz unserer 30 Tore dieses Spiel in der Abwehr verdient gewonnen haben. Ich hoffe, dass uns diese Leistung für die kommenden Aufgaben Selbstbewusstsein gibt." Linksaußen Tim Herzog zeichnete sich mit sechs Toren aus sieben Versuchen besonders in Durchgang zwei als effektiver Torschütze aus.

Jetzt liegen wir auf dem drittletzten Tabellenplatz mit 3:13 Zählern vor den beiden punktlosen Teams TKN und TuS 82 Opladen 2. In den nächsten beiden Partien geht der Abstiegskampf für uns weiter. Nach dem Heimspiel gegen Fortuna Köln, die mit 5:11 Punkten direkt vor uns rangiert, am Samstag, 30.11.2019, steht eine Woche darauf (07.12.2019) das Aufsteigerduell gegen die Opladener auf dem Spielplan. Darauf gilt es, sich nun trotz des ersten Sieges in der Oberliga optimal vorzubereiten.

TK Nippes – BTB Aachen 2

Nippes – BTB Aachen II: Die BTB-Zweite wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Zuletzt hatte sie Tabellenführer Pulheim am Rande einer Niederlage, ging aber knapp als Unterlegener vom Feld. "Nippes gestaltete einige Spiele knapp. Für uns wird es Zeit, den heißersehnten ersten Saisonsieg als Aufsteiger zu feiern", fordert BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow vor dem Auftritt beim Letzten. Sebastian Schmitz fällt aus, hinter dem Einsatz von Julius Webeling steht ein Fragezeichen.

Wichtige Auswärtsaufgabe beim Tabellenschlusslicht TK Nippes

Vorbericht von Spieler Johannes Grimm, 14.11.2019

Am kommenden Samstag geht es für uns, die 2. Herrenmannschaft des BTB, zum Turnerkreis Nippes. Nach dem wir die vergangenen beiden Spieltage gegen den Tabellenführer Pulheimer SC sowie gegen den Ligazweiten Bayer Dormagen gespielt haben, erwartet uns in Köln-Nippes ein Duell gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der Mittelrhein-Oberliga.

Gastgeber TK Nippes befindet sich als Tabellenletzter ohne Punkte auf dem eigenen Konto in einer schwierigen Lage. Jüngst kam das TK-Team am letzten Spieltag gegen die Zweitliga-Reserve aus Dormagen unter die Räder – wie auch wir selbst in der sechsten Runde. Dennoch konnte der Turnerkreis auch schon einige Saisonspiele knapp gestalten. Ähnlich wie wir, als wir uns am letzten Wochenende in einem umkämpften Heimspiel mit einem Tor (24:25) gegen den Klassenprimus Pulheimer SC hatten geschlagen geben müssen.

Für uns wird es Zeit, den heißersehnten ersten Saisonsieg als Aufsteiger feiern zu können. Dafür bedarf es einer sehr guten mannschaftlichen Leistung. Kadertechnisch müssen wir am Wochenende auf den zuletzt so treffsicheren Sebastian Schmitz verzichten. Hinter dem Einsatz von Julius Webeling steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 20:00 Uhr im Nippeser Tälchen.

Mittelrhein-Landesliga
6 23029 So. 17.11.19 16:00
Eugen-Haas-SporthalleEugen-Haas-Sporthalle
HC Gelpe/Strombach 3 - BTB Aachen Da1 28:3328:33 (14:18)

Banditas wollen Siegesserie im Oberbergischen fortsetzen

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 13.11.2019

Im sechsten Saisonspiel treten wir Banditas am nächsten Sonntag bei der 3. Damenmannschaft des HC Gelpe/Strombachs an. Das Match der beiden Aufsteiger verspricht interessant zu werden. Denn beiden Teams starteten sehr ähnlich – ziemlich holprig – in die neue Klasse, konnten allerdings beide auch schon erste Erfolge feiern.

Die Damen des HC durften in ihrem zweiten Spiel ihren ersten Sieg einfahren. Dieser fiel gegen die HSG Euskirchen mit 36:23 auch recht hoch aus. Ansonsten gelang den 3. Damen von Gelpe/Stombach in den vier weiteren Partien kein Punktgewinn mehr, dafür verloren sie nie höher als mit fünf Toren. Auch unterlagen sie gegen besser platzierte Mannschaften wie z. B. dem aktuellen Tabellenführer HSG Merkstein mit 18:19 (8:7) nur sehr knapp in den letzten Minuten.

Dafür konnten wir uns in den vergangenen zwei Wochen gegen den VfR Übach-Palenberg (20:19-Auswärtssieg) und die 2. Damenmannschaft des ASV Schwarz-Rot Aachen (25:12-Heimerfolg) beweisen. Wir haben daher natürlich kein Interesse, diese nach der Herbstpause erkämpfte Siegesserie zu unterbrechen. Stattdessen möchten wir auf unseren bisherigen Erfolgen aufbauen. Dafür haben wir auch noch einmal auf das durchaus erfolgreiche Spiel gegen Schwarz-Rot zurückgeguckt, um unsere dortigen Fehler zu erkennen und zukünftig möglichst nicht zu wiederholen.

Wir freuen uns über jeden, der mit uns nach Gummersbach fährt, um uns dort in unserem sechsten Saisonspiel zu unterstützen. Anpfiff ist am Sonntagnachmittag, 17.11.2019, um 16:00 Uhr in der traditionsreichen Eugen-Haas-Sporthalle des langjährigen Herren-Bundesligisten VfL Gummersbach.

Kreisliga
6 50033 Sa. 16.11.19 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - Stolberger SV 2 39:2439:24 (21:11)

Vom Jäger zum Gejagten – BTB-Dritte führt Tabelle nun alleine an

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 18.11.2019

Wir, die 3. Herrenmannschaft des BTB Aachen, trafen zur Prime-Time am Samstagabend in unserem Heimspiel auf die Zweitvertretung des Stolberger SV, setzten uns deutlich mit 39:24 (21:11) durch und führen – nach Patzer der Konkurrenz – die Tabelle mit mindestens einem Punkt Vorsprung auf drei Verfolger an.

Zur Vorbereitung auf diese Partie wurde der Stolberg SV 2 im Nachholspiel gegen den HC Weiden 3 am zurückliegenden Donnerstag vom Trainer beobachtet. Wesentlicher Hinweis war wohl, dass die SSV-Zweite mit dem aktuellen Torschützenkönig nicht nur den Shooter der Liga, sondern auch gleichzeitig einen klassischen Play-Maker in ihren Reihen hat. Insofern galt es für unsere Abwehr, sowohl die Wurfquote als auch die Spielgestaltung der Stolberger Zweitvertretung bestmöglich einzuschränken.

Wie so oft in den zurückliegenden Partien fanden wir schlecht ins Spiel. Bis zum 5:5 in der zwölften Spielminute waren sowohl Abwehr- als auch Angriffsleistung unsererseits wenig zielführend und effektiv. Erst durch einen 4:0-Lauf zum 9:5 konnten wir uns in etwas weniger als drei Spielminuten erstmalig absetzen. Im weiteren Verlauf des zweiten Viertels bauten wir diesen Vorsprung sukzessive zum Pausenstand von 21:11 aus.

Halbzeitübergreifend erzielten wir so eine 8:0-Serie, die uns Sicherheit brachte und nun keine Zweifel aufkommen ließ, dass wir die Begegnung als Sieger beenden sollten. Der Gast hielt tapfer dagegen, war uns jedoch letztlich in allen Belangen unterlegen. Die Torfolgen in der zweiten Hälfte verzeichneten unsererseits einige 3:0-Läufe, während der Stolberger SV immer wieder mal Tore dagegen einstreute.

Das Endergebnis von 39:24 war mithin folgerichtig, aber nicht gänzlich zufriedenstellend. War unsere Wurfquote von 63,5 Prozent noch einigermaßen akzeptabel, zeigte sich unsere Abwehr durchaus kritikwürdig. Dennoch gewannen wir das erste von drei aufeinanderfolgenden Heim-Pflichtspielen – einschließlich dem B-Pokal-Viertelfinale am Sonntag, 24.11.2019, 18:00 Uhr gegen den Birkesdorfer TV 2 – souverän, aber ohne zu glänzen. Gegen zukünftige Ligagegner werden wir insbesondere im Abwehrverhalten zulegen müssen, um auch diese Spiele für uns zu entscheiden.

Am Sonntagnachmittag verlor der bisher verlustpunktfreie Spitzenreiter Schwarz-Rot Aachen 3 sein Heimspiel gegen den Ligasechsten HSG Merkstein 2, wodurch die Schwarz-Roten die Tabellenführung an uns abgaben. Damit sind wir mit 12:0 Zählern ab jetzt zum Gejagten aufgestiegen. Rein nach Zahlen härtester Verfolger ist der HC Weiden 4 auf Rang vier mit 9:1 Punkten bei einem Spiel weniger.

Inwiefern uns diese neue Rolle liegt, werden die nächsten Partien in dieser richtungsweisenden Saisonphase zeigen, in der wir wieder auf einen verletzten Spieler langfristig verzichten müssen. Unsere "linke Klebe" Jan Unland hatte sich im Training am Freitag schwer verletzt. Mit Verdacht auf Achillessehnenriss wurde er per Rettungswagen ins Marienhospital eingeliefert, von wo aus am Montag eine definitive Diagnose erwartet wird.

Für den nun kommenden Saisonabschnitt gilt es, unser kooperatives und kollektives Abwehrverhalten sowie unser Tempospiel insbesondere im Ballvortrag zu verbessern als auch Kooperationen im Positionsspiel genauer vorzutragen. In die Waagschale haben wir enorme Physis und einen unbändigen Willen zu werfen. Trotz andauernder emotionaler Niederschläge wegen überwiegend schwerwiegender Verletzungen hielten wir bislang in jedem Spiel dagegen und boten unseren Gegnern stets die Stirn.

BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW: 2/0 Siebenmeter/davon gehalten), Manuel Zimmermann (TW: 3/1) – Tobias Harhues (10), Jonas Corsten (6/1), Benedikt Dittrich (5), Hannes Bernhardt (4), Arne Voigt (4), Jasper Böhmer (3), Henrik Geßner (3), Luca Uerlings (3), Daniel Wilhelms (1), Johannes Küpper, David Schneider, Matthias Struck – Wilfried Aretz (Trainer), Dominik Granich (Co-Trainer).
1. Kreisklasse
6 51031 Sa. 16.11.19 00:00
spielfrei - BTB Aachen He4 __:____:__  
2. Kreisklasse
6 52030 So. 17.11.19 18:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - Eschweiler SG 3 28:2828:28 (14:12)

Spannendes Heim-Unentschieden – Ausgleich leider in letzter Sekunde kassiert

Spielbericht von Spieler Max Renner, 18.11.2019

Am letzten Wochenende spielten wir, die 5. Herren, zuhause gegen die Eschweiler SG 3. Es sollte eine spannende und umkämpfte Partie werden, aus der letztendlich keine Mannschaft als Sieger vom Platz ging: Der Spielstand nach 60 Minuten lautete 28:28 (14:12), wobei wir, am Ende unglücklich, zweimal eine Führung nicht halten konnten.

Da wir in dieser Begegnung auf eine volle Auswechselbank zurückgreifen konnten, wurde der Fokus im Vorfeld des Duells klar auf ein funktionierendes Tempospiel gelegt. Dieses kam jedoch in den Anfangsminuten noch nicht ganz ins Rollen, da in der Abwehr die Ballgewinne ausblieben. So waren die ersten Zwischenstände wie 5:5 (10.) und 8:8 (18.) recht ausgeglichen. Jedoch stabilisierte sich unsere Defensive im Laufe des ersten Durchgangs. Gegen Ende der ersten Hälfte konnten wir auch die Gegenstoßtore verzeichnen, durch die wir zur Pause mit zwei Toren (14:12) vorne lagen.

In den zweiten Abschnitt kamen wir besser hinein als in den ersten. Durch eine kompakte Abwehr konnten wir uns nun auf vier Treffer absetzen. Jedoch ließ genau dann unsere Konzentration in der Verteidigung ein wenig nach. Zudem blieb in der Offensive das Wurfglück bei den herausgespielten freien Chancen aus, so dass Eschweiler durch einen Vier-Tore-Lauf auf 20:20 ausgleichen konnte (48.).

Im restlichen Spiel fielen die Tore abwechselnd auf beiden Seiten. In der hektischen Schlussminute konnten wir durch Treffer von Björn Linnig und Cornelius Beckers zweimal in Führung gehen, diese jedoch in der Abwehr nicht verteidigen. Der letzte Treffer der Gäste fiel quasi mit der Schlusssirene.

Insgesamt haben wir die gesamten 60 Minuten über sicher recht gut gespielt, jedoch hätten wir mit etwas mehr Glück dieses Match gewiss auch gewinnen können – oder müssen. Leider fielen viele 50:50-Situationen gegen uns aus, was letztlich einen Punkt gekostet hat. Das kommende Wochenende ist für uns spielfrei, danach geht es auswärts gegen Setterich.

BTB: Jan-Lukas Müller (TW), Till Stollenwerk (TW) – Max Schwenzer (6/3), Sebastian Körfges (6), Cornelius Beckers (4), Max Renner (4), Björn Linnig (3), Florian Barth (3), Philipp Berger (1), Kristoffer Kleist (1), Philip Weber, Lionel Simon, Nils Fiedler, David Zimmermann.

BTB Aachen He5: Jan-Lukas Müller (TW), Til Stollenwerk (TW) – Sebastian Körfges (6), Max Schwenzer (6/3), Cornelius Beckers (4), Max Renner (4), Florian Barth (3), Björn Linnig (3), Philip Berger (1), Kristoffer Kleist (1), Nils Fiedler, Lionel Simon, Philip Weber, David Zimmermann.
Kreisliga
6 60031 Sa. 16.11.19 13:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg 2 - BTB Aachen Da2 19:2319:23 (10:12)
Kreisklasse
5 61026 Sa. 16.11.19 00:00
spielfrei - BTB Aachen Da3 __:____:__  
Regionalliga
6 9030 So. 17.11.19 17:00So. 17.11.19 17:00
MargarethenhöheMargarethenhöhe
TuSEM Essen - BTB Aachen mB 25:2425:24 (8:12)

Bittere Niederlage nach großem Kampf in Essen

Spielbericht von Spieler Jan Langer, 15.11.2019

Am letzten Sonntag, den 17.11.2019 spielten wir, die männliche B1 des BTB Aachen, um 17:00 Uhr beim TuSEM Essen. Wir traten zwar nur mit sieben Feldspielern und zwei Torhütern an, was jedoch nicht unsere Motivation minderte, mit einem Sieg aus der Halle gehen zu wollen.

Es fing gut an. Schnell hatten wir uns eine Zwei-Tore-Führung erarbeitet. Die Abwehr stand sicher, und im Gegensatz zum letzten Spiel gegen Dormagen erzielten wir auch im Angriff leichte Tore. Bis zur Halbzeit lief das Spiel fast so weiter, nur nach unserer 8:4-Führung kämpfte sich TuSEM Essen wieder auf ein 8:10 heran. Mit einem Vier-Tore-Vorsprung, bei einem Stand von 8:12, gingen wir in die Halbzeitpause.

Wir BTB-ler begannen die zweite Hälfte genauso spielführend wie die erste. Wir erhöhten die Führung auf 18:11! Dann ein Pfiff zu einem Siebenmeter und Zwei-Minuten-Strafe gegen uns. Unser Torwart Elias Tombach parierte glänzend.

Doch nachdem die Gastgeber ihre Deckung gegen uns umgestellt hatten, schien es bei uns offensiv nicht mehr zu funktionieren. Der TuSEM nutzte dies gnadenlos aus und schloss schnell auf 18:20 auf. Unser Spiel wurde hektisch, und man merkte auch, dass nun unsere Kräfte nachließen. Es waren schon 40 Minuten gespielt und der dezimierte Kader mit nur einem Auswechselspieler machte sich negativ bemerkbar.

In den nächsten sieben Minuten blieb die Differenz des Spielstands nahezu unverändert. Merklich stieg die Stimmung auf der Tribüne, und die Anspannung war ganz oben. Und dann passierte das, was passieren musste: In den letzten zwei Minuten erzielte Essen aufgrund unserer Fehler in Angriff und Abwehr, verursacht durch den Kräfteverschleiß, den Ausgleich.

40 Sekunden vor Schluss steht es unentschieden 24:24, und Essen ist im Ballbesitz. Leider trifft der TuSEM zum 25:24. Ein letzter Versuch von uns, noch ein Unentschieden zu erzielen, scheitert, und TuSEM Essen geht als Sieger vom Spielfeld. Enttäuschte Gesichter beim BTB. Der Sieg war so nahe, und wir hatten so hart dafür gekämpft!

Hatten wir uns in der ersten Halbzeit und zum Anfang der zweiten Hälfte noch als klar dominierende Mannschaft dargestellt – trotz der geringen Anzahl von nur sieben Feldspielern –, so mussten wir doch die zwischenzeitlich deutliche Führung zum Schluss abgeben und Essen gewann. Schade, aber das hält uns natürlich nicht ab, übernächste Woche wieder alles gegen den Bergischen HC zu geben.

BTB Aachen mB: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW: 5/2 Siebenmeter/davon gehalten) – Mats Kemper (9), Noah Wudtke (8), Yves Hellemeister (4), Laurens Creutz (3/1), Filip Janiec, Jan Jaster, Kian Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).
6 9028 Sa. 16.11.19 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - TSV Kaldenkirchen 31:2031:20 (14:9)
6 9026 So. 17.11.19 16:00
Halle BiefangHalle Biefang
Turnverein Biefang - BTB Aachen wB 17:2017:20 (10:8)
Mittelrhein-Oberliga
6 9028 So. 17.11.19 15:30
W1 WürselenW1 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen mC 41:1841:18 (21:6)
8 9030 So. 17.11.19 13:30
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen wC 17:1717:17 (9:12)
Kreisliga
13 711037 So. 17.11.19 16:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB2 - Eschweiler SG 23:2623:26 (13:12)
6 731022 Sa. 16.11.19 14:00
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG - BTB Aachen mD1 26:2226:22 (11:11)
6 741016 So. 17.11.19 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE1 - HSG Würselen – : +– : +  
6 742016 Sa. 16.11.19 14:15Sa. 16.11.19 14:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE2 - SG GFC Düren 1899 – : +– : +  
1 841004 Sa. 16.11.19 12:00Sa. 16.11.19 12:00
W1 WürselenW1 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen wD __:____:__  
4 851016 So. 17.11.19 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wE - HSG Merkstein 14:714:7 (7:4)
Kreisklasse
4 732016 Sa. 16.11.19 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD2 - HSG Merkstein 13:1313:13 (8:6)
6 733022 So. 17.11.19 13:00
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG 2 - BTB Aachen mD3 11:1211:12 (6:7)
Total Club Manager 1.5.9