BTB-Handball am Wochenende 07./08.12.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
10 20692069 Sa. 07.12.19 19:15
Bielert-Sporthalle OpladenBielert-Sporthalle Opladen
TuS 82 Opladen - BTB Aachen He1 26:2026:20 (13:9)
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW) – Carsten Jacobs (7/5), Simon Breuer-Herzog (5), Robin Bleuel (3), Oliver Rückels (2), Sven Käsgen (1), Tim Lütz (1), Daniel Oslender (1), Mevlüt Bardak, Felix Horn, Felix Saive-Pinkall, Philipp Wydera – Martin Becker (Trainer).

Auch der BTB verliert in Opladen

Opladen – BTB Aachen 26:20 (13:9): "Schade, beim Spitzenreiter wäre mehr drin gewesen, auch wenn wir nicht so gut wie in den vergangen Wochen gespielt haben. Aber unsere Reihen waren gelichtet", bedauerte Martin Becker, dessen Team am Samstagmorgen auch noch den Ausfall von Kapitän Christoph Uerlings zu verkraften hatte. Aachen fand nicht gut in die Partie. "Es schien, als hätte die Mannschaft im Hinterkopf, dass sie dezimiert ist. So lagen wir schnell 8:13 (29.) hinten."

In die zweite Hälfte fand der Gast dagegen gut und verkürzte auf 13:15 (37.). "Doch dann hat der Schiedsrichter zu viel Einfluss aufs Spiel genommen", ärgerte sich der BTB-Coach, dass Zeitstrafen gegen Opladen nicht erfolgten, auf der Gegenseite jedoch schon. "Das hat der Gastgeber genutzt, und bei 14:21 (46.) war das Spiel praktisch entschieden", so Becker.

"Angesichts unserer personellen Möglichkeiten haben wir das gut gemacht, man darf in Opladen verlieren, aber es wäre mehr möglich gewesen." (rau)

Harzhelden, 08.12.2019

Reife Leistung: Opladen ist zurück an der Tabellenspitze

Der TuS 82 gewann verdient mit 26:20 gegen den zuvor fünf Mal in Folge unbesiegten BTB Aachen.

Der BTB Aachen fordert nun Opladen heraus

Nach dem Sieg über Korschenbroich gastiert der Dritte der Handball-Nordrheinliga beim neuen Spitzenreiter

Opladen – BTB Aachen: Wird der BTB zum Spitzenreiter-Schreck? Vergangene Woche besiegten die Aachener Korschenbroich klar und kletterten nach fünf Siegen in Folge auf Platz drei. Nun kommt es beim neuen Tabellenführer zum Spitzenspiel, und Martin Becker backt vor der Partie kleinere Brötchen: "Gegen Korschenbroich lief alles optimal für uns, auswärts in Opladen wird die Aufgabe noch um einiges schwieriger", meint der BTB-Trainer, zumal auch die Vorbereitung auf die Partie nicht perfekt war. "Einige Spieler standen erkrankt oder verletzt nicht zur Verfügung." Definitiv fehlen wird Kreisläufer Kai Bökmann, der beruflich verhindert ist.

Mittelrhein-Oberliga
10 1106911069 Sa. 07.12.19 17:00
Bielert-Sporthalle OpladenBielert-Sporthalle Opladen
TuS 82 Opladen 2 - BTB Aachen He2 21:2121:21 (14:13)

Knapper Punktgewinn beim TuS Opladen 2

Spielbericht von Spieler Paul Bourceau, 11.12.2019

Am Sonntag vor einer Woche reiste die 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen zum TuS Opladen, mit den Ambitionen den dritten Sieg in Folge einzufahren. Am Ende einer guten Schlussphase durften wir über einen Remis-Punkt durch das 21:21 (14:13) glücklich sein.

Nach einer guten Anfangsphase unsererseits, in der wir mit bis zu drei Zählern in Führung gehen konnten, spürten wir, dass an diesem Tag ein Punktgewinn in auswärtiger Halle möglich war. Wir verpassten jedoch die Chance, uns in Überzahl vom TuS abzusetzen und mit einem Vorsprung in die Halbzeit zu gehen. Stattdessen führten Unstimmigkeiten im Angriff zu einem Einbruch des zuvor sicher agierenden Teams. Somit gingen wir sogar mit einem Tor Rückstand (13:14) in die Kabinen.

Nach der Pause verhielten wir uns zu statisch im Angriff und zu Nachlässig in der Abwehr. Besonders der gut aufgelegte Sebastian Hinrichs schoss den TuS Angriff für Angriff in Front. Unser gastgebende Gegner konnten sich mit vier Treffern absetzen.

Nach einer torlosen "Ewigkeit", bei einem Zwischenstand von 19:16 für die Opladener, gab es noch einmal einen Ruck in der Zweitvertretung des BTB. In dieser Phase ließen wir nicht locker und arbeiteten uns mit einem herausragenden Kampfgeist und einem ebenso herausragenden Marc Bourceau im Tor wieder heran.

In der Schlussphase ging es nun Kopf an Kopf um einen möglichen Punkt, den wir uns in letzter Sekunde sogar sichern konnten. Mit dem Pass von Christian Plum auf Robin Bleuel und dessen erfolgreichem Torabschluss konnten wir einen Zähler ergattern.

Trainer "Spichek" bewertete diesen gewonnenen Punkt als glücklichen Gewinn, der mit einem starken Mannschaftskampfgeist und guten Leuten zwischen den Pfosten errungen werden konnte.

BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Robin Bleuel (9/2), Sebastian Schmitz (4/1), Johannes Grimm (2), Tim Herzog (2), Jasper Ewers (1), Heiner Grunert (1), Jan Stief (1), Björn Thürnagel (1), Stephan Bihn, Laurin Kell, Christian Plum – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Bruno Plum (Betreuer).

Opladen II – BTB Aachen II 21:21 (14:13)

Opladen II – BTB Aachen II 21:21 (14:13): Nach einem ausgeglichenen Start fand Aachen besser ins Spiel und ging nach dem 6:6 (13.) mit 9:6 (16.) in Front. Opladen drehte das Ergebnis (11:8, 18.). Nach der Pause setzte sich der TuS auf 19:15 (40.) ab und behielt über 20:17 (51.) bis zum 21:17 (52.) die Oberhand. In den letzten acht Minuten ließ Aachen keinen Treffer mehr zu und kämpfte sich zurück. Den Treffer zum 21:21-Ausgleich erzielte Robin Bleuel. Entsprechend zufrieden war BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow: "Das war ein glücklicher Punktgewinn. Entscheidend war die gute Torhüterleistung von Marc Bourceau und der starke Kampfgeist."

Kampf um drei Punkte im Duell der Aufsteiger

Vorbericht von Spieler Paul Bourceau, 04.12.2019

Am kommenden Samstag geht es auch für die Herren-Zweitverstretung des BTB Aachen zum TuS 82 Opladen 2. Der Verbandsliga-Mitaufsteiger der letzten Saison liegt mit 2:16 Punkten nur drei Zähler hinter uns auf Rang 13 und ist für uns das dritte wichtige Duell in Folge am unteren Ende der Tabelle.

Letzte Spielzeit konnten wir uns gegen die Opladener in auswärtiger Halle mit 31:27 (11:12) behaupten und somit letztlich unsere Meisterschaft samt Aufstieg perfekt machen. Diese Saison geht es – nicht weniger wichtig – gegen diesen direkten Konkurrenten um den Nichtabstieg aus der Oberliga. Mit kompletter Kaderstärke und unserem Neuzugang Laurin Poro können wir hoffentlich dieses Duell wieder für uns entscheiden.

Am Samstag müssen wir uns darauf einstellen, dass das TuS-Team unter seinem neuen Trainer Dennis Breuer den Aufwärtswind aus der letzten Partie gegen Schlusslicht TK Nippes (24:18) mit in unsere Partie nehmen wird, um uns einen Punktgewinn so schwer wie möglich zu machen.

Nach zwei Siegen in Serie sind wir jedoch zuversichtlich, dass es uns mit einer guten Trainingswoche und einer konzentriert starken Leistung im Leverkusener Stadtteil gelingen kann, am diesem zehnten Spieltag den Abstand zum Tabellenende auszubauen und endlich in der Oberliga richtig Fuß zu fassen.

Mittelrhein-Landesliga
8 2304023040 So. 08.12.19 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - SV Eilendorf 22:1922:19 (11:8)

Banditas im letztes Hinrunden-Heimspiel: Derby gegen Eilendorf

Vorbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 06.12.2019

Obwohl unsere Drei-Spiele-Siegesserie am Donnerstag vor einer Woche von den Damen der HSG Euskirchen beendet wurde (24:29 (15:14) bei der HSG), blicken wir unserem Heim-Derby gegen die Verbandsliga-Absteigerinnen des SV Eilendorf am Sonntagabend selbstbewusst entgegen. Im Rahmenprogramm läuft die traditionelle Tafel-Aktion des BTB.

Im Spiel gegen die HSG Euskirchen waren wir zu undynamisch und teilweise zu unkonzentriert. Die Woche über haben wir deswegen viel an unseren Fehlern gearbeitet. Jetzt ist es allerdings an der Zeit, nach vorne zu gucken. Immerhin stehen wir nicht mehr, wie noch vor der Herbstpause, in der Abstiegszone, sondern befinden uns mit dem sechsten Rang auf einem der nur vier Plätze in der Zehner-Liga, auf denen man weder auf- noch absteigt. Darauf lässt sich zumindest gut aufbauen.

Die Eilendorferinnen halten sich derzeit auf dem vierten Rang im Tableau, konnten aber von ihren letzten drei Spielen nur eines für sich entscheiden. Das muss zwar noch nichts heißen. Trotzdem sind wir fest entschlossen, die Eilendorfer "Pechsträhne" weiterzuführen und mit zwei Heimpunkten aus der Partie zu gehen, um so unseren Abstand zum Tabellenende auszubauen.

Im Rahmen dieses Spiels findet außerdem die jährliche Tafel-Aktion des BTB statt. Also bringt bitte Eure Lebensmittel-Spendenpakete mit und genießt dann im Gillesbachtal ein hoffentlich spannendes Handballspiel! Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Kreisliga
8 5004550045 So. 08.12.19 13:35
AC1 AachenAC1 Aachen
ASV SR Aachen 3 - BTB Aachen He3 28:3028:30 (16:13)

Charakterprobe bestanden – Arbeitssieg im Stadt-Derby

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 09.12.2019

Zur besten Mittagszeit traten wir, die 3. Herrenmannschaft, im Aachener Derby bei der Drittvertretung des ASV Schwarz-Rot an. Wir hatten uns viel für dieses Spiel vorgenommen und waren entsprechend ausgeruht und motiviert "angereist". Die frische Luft beim langen Warten auf die Hallenöffnung trug ebenfalls dazu bei, beste persönliche Voraussetzungen für dieses richtungsweisende Spiel zu schaffen.

Nachdem mit der Verletzung von Tobias Harhues vor zwei Wochen Hiob seine nächste Botschaft an uns geschickt hatte, war die Stimmung der Mannschaft nur kurz "im Keller". In den Trainingseinheiten der zurückliegenden zwei Wochen wurde zielorientiert auf Basis von Gegneranalysen trainiert, und man merkte zum x-ten Mal, dass mit einem Jetzt-erst-recht-Gefühl (!) ein Ruck durch die Mannschaft gegangen war.

Sehr schön war es dann, im Verlaufe der zurückliegenden Woche mit Tim Vallée und Bjarne Laartz zwei Rückkehrer in unseren Reihen begrüßen zu dürfen! Sowohl im Rückraum (Bjarne) als auch am Kreis (Tim) haben wir so zusätzliche Alternativen. Die Wucht, die beide mitbringen, ist sicherlich deren größter Trumpf.

Das Spiel hatte etwas von "Jugend forscht"! Wir, mit einem Altersschnitt von 22,6 Jahren, suchten immer wieder Lösungen im Tempoverhalten gegen die Schwarz-Roten, die mit ihrem Altersschnitt von 38,1 Jahren geballte Erfahrung dagegensetzten. So waren wir uns sicher, dass uns unsere Physis den Sieg einbringen würde. Allerdings hatten wir insofern "ein dickes Brett zu bohren", begegnete uns unser sportlicher Nachbar mit aller Routine, individuell und im kollektiven Zeitschinden.

Wir gingen mit den Zwischenständen von 1:2 bis 1:4 in Führung und hielten diese bis zum 5:9 auf akzeptablen vier Toren. Ein Drei-Tore-Lauf der Gastgeber Roten zum 8:9 läutete deren Zwischenspurt ein, der in einer 4:0-Serie zum 16:12 gipfelte. In diesen sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang uns mit dem 16:13 nur ein einziger Treffer. Unsere Ballvorträge in der zweiten Welle waren fehlerbehaftet. Fangfehler, Passfehler und misslungene freie Abschlüsse führten zu dem uns nicht unbekannten "Nervenflattern", das Schwarz Rot routiniert und eiskalt bestrafte. Auch unsere Abwehrleistung hatte in dieser Phase nachgelassen, sodass der Halbzeitstand von 16:13 nur folgerichtig war.

In der Kabinenpause wurden Taktiken besprochen, wie wir dem Positionsspiel der Schwarz-Roten begegnen konnten. So begannen wir in einem 4:2-Angriff, der uns zwar Treffer brachte, aber wegen gleichfalls kassierter Tore nicht näher an den Gegner heranbrachte. Ab dem 17:13 nach Wiederbeginn bis zum 24:20 in der 43. Minute wechselten die Treffer beider Teams ständig, wodurch Schwarz-Rot stets seinen Vier-Tore-Vorsprung halten konnte.

Ab der 43. Minute agierten wir wieder in einem 3:3-Angriff, veränderten das Team wieder einmal personell und richteten uns auch taktisch neu aus. Nun gingen wir in der Abwehr höheres Risiko und setzten noch mehr auf Gegenstöße. Der Erfolg sollte uns recht geben. Wir legten einen 4:0-Lauf zum 25:24-Anschluss hin, hatten so erstmals seit Mitte der ersten Halbzeit wieder engen Kontakt zum Gegner und zwangen diesen ins Team-Time-out.

Beim Stand von 26:26 hatten wir erstmals seit dem 11:11 in der 23. Spielminute das Ergebnis unentschieden gestaltet. Unser Rückkehrer Tim Vallée sorgte dann mit zwei Toren für die vorentscheidende Zwei-Tore-Führung zum 26:28-Zwischenstand. Die Schwarz-Roten verkürzten noch einmal auf ein Tor Rückstand zum 27:28, ehe Jasper Böhmer und Hannes Bernhard mit ihren Toren zum 27:30 den Deckel drauf machten. Das letzte Tor der Schwarz-Roten 30 Sekunden war Ergebniskosmetik und unserem vorzeitigen Jubel geschuldet.

Es bleibt festzustellen, dass wir mit unserem Tempo und unserer Wucht einen starken Gegner förmlich niedergerungen hatten und dieser Sieg ein hartes Stück Arbeit zur Grundlage hatte. Getreu der Feststellung, dass Spieler kommen und gehen, hatten wir an diesem Nachmittag nicht nur Rückkehrer, sondern auch den Weggang unseres Torhüters Manuel Zimmermann zu vermelden.

Manuel zieht es beruflich in den hohen Norden. Für seinem Aufenthalt in Hamburg wünschen wir ihm privat und beruflich alles Gute! Manuel, wir bedanken uns bei Dir für geile Spiele, noch geilere Feten und für alles, was Du für das Team geleistet hast! Mach et juud, aue!

BTB Aachen He3: Maurice Beckers (TW), Manuel Zimmermann (TW) – David Schneider (5), Tim Valleé (5), Hannes Bernhardt (4), Tim Graulich (4), Arne Voigt (4), Jasper Böhmer (2), Henrik Geßner (2), Johannes Küpper (2), Jonas Corsten (1), Bjarne Laartz (1), Tobias Harhues, Matthias Struck – Wilfried Aretz (Trainer), Dominik Granich (Co-Trainer).
1. Kreisklasse
8 5104351043 So. 08.12.19 11:30
AC1A AachenAC1A Aachen
SV Eilendorf - BTB Aachen He4 40:2440:24 (18:9)
2. Kreisklasse
8 5204452044 Sa. 07.12.19 19:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - ASV SR Aachen 5 23:3323:33 (13:14)

Bittere Heimniederlage im zweiten Stadt-Derby

Spielbericht von Spieler Ike Kunze, 11.12.2019

Am Samstagabend empfingen unsere 5. Herren die 5. Mannschaft von Schwarz Rot zum zweiten Stadt-Derby der Saison und damit gleichzeitig zum Duell der beiden Fünftvertretungen in der 2. Kreisklasse. Nach einer enttäuschenden zweiten Halbzeit mussten wir uns mit 23:33 (13:14)-Heimniederlage abfinden.

Hoch motiviert und mit breitem Kader – erfreulicherweise unterstützt durch Nils und Max, die sich trotz Praktika in der Ferne das Derby nicht entgehen lassen wollten – gingen wir mit hohen Erwartungen ins Spiel und erwischten zunächst auch einen guten Start. Nach dem zwischenzeitlichen 6:2 gerieten wir jedoch unglücklich in doppelte Unterzahl, so dass der Vorsprung schnell so gut wie aufgebraucht war.

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Treffern hüben wie drüben. Und ein Unentschieden zur Halbzeit wäre sicherlich ein gerechtes Ergebnis gewesen. Leider mussten wir zum Pausenpfiff das 13:14 per Siebenmeter hinnehmen. So ging es mit einem Rückstand in die zweiten 30 Minuten.

Hier waren es nun die Gäste, die den besseren Start hatten und innerhalb von acht Minuten auf 22:15 davonzogen. Der Rest der zweiten Halbzeit war von zahlreichen technischen Fehlern unsererseits und einem konsequenten Spiel auf Seiten der Gäste geprägt, so dass der Endstand von 23:33 in Summe durchaus als verdient einzuschätzen ist.

Unter dem Strich steht für uns damit nach der knappen Niederlage in der Vorwoche ein etwas herberer Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt. Bereits in der kommenden Woche, am Samstag, 14.12.2019, um 19:45 Uhr, geht es für uns weiter, wenn wir in Birkesdorf bei unserem direkten Tabellennachbarn um die nächsten zwei Punkte antreten.

BTB Aachen He5: Kristoffer Kleist (TW) – Nils Hellenkamp (6), Max Renner (5), Sebastian Körfges (3), Max Schwenzer (3), Björn Linnig (2), Florian Barth (1), Cornelius Beckers (1), Nils Fiedler (1), Matthias Nick (1), Dominik Granich, Ike Kunze, Lionel Simon, Tobias Zimmermann.
Kreisliga
8 6004360043 Sa. 07.12.19 15:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen Da2 24:2224:22 (13:10)
Kreisklasse
6 6103661036 So. 08.12.19 17:30
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg 2 - BTB Aachen Da3 22:2022:20 (11:10)

Nur mittelmäßige Leistung und ein wenig Pech

Spielbericht von Spielerin Katrin Sauter, 09.12.2019

Wie bereits in den vorherigen Spielen, so konnten wir gegen den VfR Übach-Palenberg 2 wieder mit voller Besetzung auflaufen. Obwohl wir in der mehrwöchigen Spielpause gut trainiert hatten, taten wir uns schwer, ins Spiel zu finden. Im Angriff fehlten das Tempo und die Passsicherheit, in der Abwehr bekamen wir einzelne Gegenspielerinnen nur schwer in den Griff. Trotzdem schafften wir es zunächst, eine ausgeglichene Partie zu gestalten, in dem die Gegnerinnen nie mit mehr als zwei Toren vorne lagen. Mit einem Tor Rückstand gingen wir in die Kabine: 10:11.

Die motivierende Halbzeitansprache zeigte anfangs wenig Wirkung: Innerhalb von vier Minuten ließen wir Übach-Palenberg auf 15:10 davonziehen. Eine Auszeit unseres Trainers brachte uns danach wieder einigermaßen in die Spur. Auch wenn weiterhin immer wieder Pässe nicht ankamen und manchmal auch einfach das nötige Quäntchen Glück fehlte, war zumindest die kämpferische Leistung nicht zu beanstanden. Wir schafften es sogar, uns kurz vor Schluss noch mal auf einen Treffer heranzuarbeiten, konnten das Spiel jedoch nicht mehr drehen und mussten uns am Ende mit 20:22 geschlagen geben.

VfR Übach-Palenberg 2: Julia Gutsch (8/1), Nadia Sentjens (5/1), Jennifer Ruysch (3/1), Jorgija Gorari (2), Michelle Bangel (1), Lea Keusch (1), Julia Lehn (1), Elisa Muetzel (1/1), Nadine Bangel, Hilal Bekar, Paula Fahl, Amrei Fiedler, Alexandra Strassel – Kevin Burgard (Trainer).
BTB Aachen Da3: Mareike Rieger (TW), Lydia Vinnemann (TW) – Inka Schirm (5/2), Sylvia Traini (4), Fanny Holler (2), Katrin Sauter (2), Claudia Schiemann (2), Jacqueline Jansen (2/1), Alina Gierlings (1), Luise Kessler (1), Anna Polaczek (1), Lena Fein, Carla Ringelsiep, Alexandra Wilkenhöner – Eric Corban (Trainer).
Regionalliga
8 90369036 Sa. 07.12.19 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB1 - TuS Königsdorf 20:2520:25 (10:14)

Verdiente Niederlage gegen den TuS Königsdorf

Spielbericht von Spieler Jacques Schmitt, 04.12.2019

Am letzten Samstag war der Tabellennachbar TuS Königsdorf zu Gast im Gillesbachtal. Beide Mannschaften erhofften sich viel von diesem Spiel und wollten jeweils mit zwei Punkten aus dem Spiel gehen.

Doch von Spielbeginn an häuften sich die Fehler in unserer Abwehr. Auch unser Angriffspiel war von Fehlern geprägt, so dass wir schnell mit 3:7 hinten lagen und uns zur Halbzeit mit einem 10:14 zufrieden geben mussten.

In der Pause gab es nochmal eine extra Portion Motivation von den Trainern, und auch die Mannschaft schien aufzuwachen. Es gelang uns, mit der richtigen Einstellung auf dem Feld den Rückstand aufzuholen. Nach den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte konnten wir zum 16:16 ausgleichen.

Kurz war es ein Duell auf Augenhöhe, doch nach einem Time-out der Königsdorfer fehlte uns wieder die nötige Aggressivität in der Abwehr und auch der nötige Wille im Angriff. So gaben wir das Spiel nach einer vielversprechenden Aufholjagd leider doch wieder aus der Hand und verloren am Ende verdient mit 20:25.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW: 1/1 Siebenmeter/davon gehalten), Elias Tombach (TW: 1/1) – Noah Wudtke (5/2), Jan Jaster (3), Mats Kemper (3), Simon Rosenbaum (3), Sam Meurer (2), Laurens Creutz (1), Yves Hellemeister (1), Jakob Kremers (1), Jacques Schmitt (1), Filip Janiec, Kian Wudtke.
8 90409040 Sa. 07.12.19 15:45
Peter-Weber-Halle KuchenheimPeter-Weber-Halle Kuchenheim
TV Palmersheim - BTB Aachen wA 18:2718:27 (8:14)
8 90369036 So. 08.12.19 15:15
Vogteihalle, KerkenVogteihalle, Kerken
TV Aldekerk - BTB Aachen wB 26:2026:20 (15:11)
Mittelrhein-Oberliga
8 9038 Sa. 07.12.19 14:00
Eugen-Haas-SporthalleEugen-Haas-Sporthalle
HC Gelpe/Strombach - BTB Aachen mC 32:2132:21 (15:8)
Kreisliga
8 731029 So. 08.12.19 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD1 - SG GFC Düren 1899 18:1318:13 (6:5)
8 741023 So. 08.12.19 10:00
JÜL SchulzentrumJÜL Schulzentrum
Jülicher TV - BTB Aachen mE1 1:11:1  
8 742023 So. 08.12.19 09:30
W3 WürselenW3 Würselen
HSG Würselen 3 - BTB Aachen mE2 – : +– : +  
8 841040 So. 08.12.19 13:30
ÜP1 Übach/Palenberg BarbarastrasseÜP1 Übach/Palenberg Barbarastrasse
VfR Übach-Palenberg.(o.W.) - BTB Aachen wD 0:10:1  
6 851023 Sa. 07.12.19 15:30
W1 WürselenW1 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen wE 4:34:3 (4:1)
Kreisklasse
6 732023 So. 08.12.19 16:00
BIRK Düren Birkesdorf FesthalleBIRK Düren Birkesdorf Festhalle
TV Birkesdorf - BTB Aachen mD2 7:357:35 (4:19)
8 733029 So. 08.12.19 11:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD3 - SG GFC Düren 1899 2 10:1410:14 (5:6)
Total Club Manager 1.5.20