BTB-Handball am Wochenende 25./26.01.2020

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
14 20982098 Sa. 25.01.20 20:00
Sporthalle RingstrasseSporthalle Ringstrasse
TSV Bonn rrh. - BTB Aachen He1 27:3027:30 (7:13)
Siebenmeter: 2/5 : 6/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 0 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Simon Koza / Christian Püttbach
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW), Niclas Elsen (TW; Tore: 1) – Carsten Jacobs (9/6), Felix Horn (7), Simon Breuer-Herzog (4), Philipp Wydera (4), David Bökmann (2), Daniel Oslender (2), Robin Bleuel (1), David Breuer, Sven Käsgen, Tim Lütz, Christoph Uerlings, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Mevlüt Bardak (Betreuer), Felix Saive-Pinkall (Betreuer).

BTB setzt sich im Verfolgerduell durch

TSV Bonn – BTB Aachen 27:30 (7:13): Die "Bandits" bleiben weiter in der Erfolgsspur. Auch im Verfolgerduell in Bonn lieferten die drittplatzierten Aachener eine starke Leistung ab und feierten den dritten Sieg in Serie. "Wir haben über 45 Minuten einen sehr überzeugenden Auftritt hingelegt", sagte BTB-Coach Martin Becker. "Dass wir jetzt 18 Punkte auf dem Konto haben, ist sensationell."

Sein Team erwischte einen guten Start, führte nach 17 Minuten bereits 7:2. Bis zur Pause wurde der Vorsprung sogar noch ausgebaut (13:7). Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Aachener das Spiel, zwischenzeitlich lagen sie sogar mit neun Toren vorne (20:11, 38./21:12., 40.). Das lag auch an Felix Horn, der sich aus dem Rückraum treffsicher präsentierte und Keeper Niclas Elsen, der mehrere Bonner Großchancen vereitelte.

In der Schlussviertelstunde wechselten die Gäste ein wenig durch, und die Bonner, die mit einer offensiven Deckung spielten und auch noch den siebten Feldspieler brachten, verkürzten. Der dritte Sieg im dritten Spiel im neuen Jahr geriet aber nicht mehr in Gefahr, kurz vor dem Ende trug sich sogar noch der Torhüter mit in die Torschützenliste ein. Durch die Schützenhilfe aus Weiden ist das Becker-Team jetzt punktgleich mit dem Tabellenzweiten Korschenbroich.

"Das ist eine tolle Momentaufnahme, wir genießen sie sehr", sagte der BTB-Coach. "Wir wissen aber, wie verrückt die Liga ist und dass man an einem schlechten Tag gegen ein Kellerkind verlieren kann." In der derzeitigen Verfassung ist das nur schwer vorstellbar. (bj)

Harzhelden, 26.01.2020

TSV Bonn rrh. – BTB Aachen 27:30 (7:13)

BTB bestreitet Verfolgerduell

TSV Bonn – BTB Aachen: Der Blick auf die Tabelle offenbart ein wenig Brisanz. Denn Aachen tritt als Tabellendritter beim punktgleichen -vierten (beide 16:10) an, hat allerdings mit plus 19 das bessere Torverhältnis gegenüber Bonn (-2).

"Das Team, das am Samstag siegt, bleibt erst mal oben dran", verdeutlicht Martin Becker, wie wichtig die beiden Zähler sind. Gesagt wird es nicht, aber der Wunsch nach Revanche ist da, denn gegen die Bonner kassierte man die einzige Heimspiel-Niederlage in der bisherigen Saison. "Wir waren noch nicht so eingespielt, aber ich fand Bonn an dem Tag auch sehr gut. Der TSV hat uns auf dem falschen Fuß erwischt, wir hatten keinen guten Tag", blickt der BTB-Coach zurück.

Probleme bereitete den Aachenern damals die offensive Abwehr, ein Mittel, mit dem sie selbst schon vielen Gegnern das Leben schwer gemacht haben. "Bonn spielt die offensive Abwehr etwas anders als wir mit einer Spitze, die immer vorne bleibt, darauf müssen wir uns einstellen", hat sich Becker bereits eine Lösung für das Problem überlegt. Im Hinspiel hatte der BTB seine Chancen nicht genutzt. Ähnlich wie zuletzt in Essen – trotz des Sieges. "40 Minuten lang haben wir gut gespielt, aber 20 Minuten lang zu viele Bälle vergeben", fordert er eine bessere Quote im Angriff. Das Team – mit David Breuer – ist bis auf Mevlut Bardak komplett. (rau)

Mittelrhein-Oberliga
14 1109811098 Sa. 25.01.20 20:00
Eugen-Haas-SporthalleEugen-Haas-Sporthalle
HC Gelpe/Strombach - BTB Aachen He2 31:2231:22 (14:10)

Klare Niederlage nach solider Leistung bei erfahrenen Strombachern

Spielbericht von Spieler Thomas Erve, 27.01.2020

Mit dem Schlusspfiff war klar: Alles andere als eine Niederlage wäre gegen den favorisierten HC Gelpe/Strombach eine Überraschung gewesen. 31:22 lautete beim Zweitplatzierten der Endstand, der nach einer von uns solide gespielten Partie auf der Anzeige stand.

Die Gastgeber waren hoch favorisiert aufgrund der sehr überzeugend gespielten Hinrunde: Nach 13 Begegnungen wies der HC nur vier Minuspunkte (eine Niederlage, zwei Remis) auf. Unsere Vorzeichen für das weit entfernte Auswärtsspiel in Gummersbach waren als Ligazwölfter denkbar schlecht. Schon unser Oberliga-Debüt am ersten Spieltag zu Hause gegen die Strombacher war klar mit 20:30 (10:15) verloren gegangen. Doch konnten wir unsere Leistungen in den letzten Wochen deutlich steigern, was wir auch am Samstag zeigen wollten.

So erwischten wir den besseren Start in die Partie und konnten mit 5:2 in Front gehen. Diese Führung schafften wir bis zur 18. Minute zu halten. Doch dann setzte sich langsam, aber sicher die Qualität im Kader der Strombacher durch. Die Hausherren konnten sich über 10:8 in der 22. Minute und 14:10 zum Halbzeitpfiff immer weiter absetzen.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen wir dann komplett, wodurch der HC seine Führung schnell auf 17:10 ausbauen konnte. Diesem Rückstand liefen wir für den Rest des Spiels dann hinterher, da wir zusätzlich viele Chancen frei vor dem Tor vergaben. So gelang es Strombach, zwischenzeitlich mit 26:15 (47.) spielentscheidend vorzulegen. Im restlichen Spielverlauf konnten wir unsere Möglichkeiten dann wieder etwas besser nutzen und noch etwas verkürzen. An unserer klaren 22:31-Niederlage änderte dies aber nichts mehr.

"Wir haben die Niederlage in Grenzen gehalten", resümierte unser Trainer Zbigniew Krzyskow. "Wir haben uns trotz einiger vergebener Chancen gut verkauft und die Niederlage geht in Ordnung." Jetzt aber gilt es, die zuletzt mehrfach guten spielerischen Leistungen mit in die nächste sehr wichtige Partie gegen MTV Köln im "Gilles" mitzunehmen und wieder Punkte zu holen!

Siebenmeter: 1/1 : 1/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Felix Czekalla / Kai Lüdecke
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Jasper Ewers (8), Stephan Bihn (3), Julius Webeling (3), Johannes Grimm (2), Björn Thürnagel (2), Christian Plum (2/1), Tim Herzog (1), Laurin Kell (1), Thomas Erve, Frederic Kusnierz-Glaz, Alexander Nellessen, Laurin Poro – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer), Sebastian Schmitz (Betreuer).
Harzhelden, 26.01.2020

HC Gelpe/Strombach – BTB Aachen II 31:22 (14:10)

Zum Rückrundenstart den Strombacher Favoriten ärgern

Vorbericht von Spieler Thomas Erve, 21.01.2020

Zum Rückrundenstart am kommenden Samstag geht es für uns, die 2. Herrenmannschaft, um 20:00 Uhr nach Gummersbach zum zweitplatzierten HC Gelpe/Strombach.

Zum Auftakt in die Oberliga starteten wir im heimischen Gillesbachtal mit 20:30 klar unterlegen gegen den HC in die Hinrunde. Die mangelnde Erfahrung unserer Mannschaft wurde deutlich, und wir konnten allenfalls in den ersten Minuten mit der Routine der Strombacher mithalten.

Im weiteren Verlauf der Saison allerdings konnten wir selbst sehr viel Erfahrung und Spielpraxis sammeln. Die letzten Ergebnisse zeigen eine deutliche Formsteigerung, mit der wir uns zuletzt mit einem Punkt beim Longericher SC (23:23) belohnen konnten.

Nun wollen wir diese gute Form aus den letzten Begegnungen mit in diese erneute Auswärtspartie gegen Strombach nehmen und so lange wie möglich mithalten. Eventuell reicht es sogar für einen Punkt in Gummersbach!

Mittelrhein-Landesliga
11 2305223052 Sa. 25.01.20 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - HSG Merkstein 28:2528:25 (14:13)

Verdienter Sieg über Tabellenführerinnen aus Merkstein

Spielbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 29.01.2020

Am Samstag, den 25.01.2020, trafen wir, die Banditas, zuhause im "Gilles" auf die Damen der HSG Merkstein. Das Spiel wurde von uns aus verschiedenen Gründen mit Spannung erwartet. Zum einen hatten wir das Hinspiel sehr hoch (18:30) verloren und wollten uns hierfür natürlich revanchieren. Zum anderen hatten wir die ersten beiden Partien des Jahres auswärts verloren. Mit dem 28:25 (14:13)-Erfolg durch eine überzeugende Leistung in einem gutklassigen Spiel gelangen uns die Revanche und wohl auch die Trendwende.

Während sich die HSG Merkstein seit Saisonbeginn auf dem ersten Tabellenplatz hält, befinden wir uns zurzeit noch auf dem achten Rang, allerdings nur mit zwei Zählern Abstand zu den Plätzen vier bis sechs. Ein Punktgewinn war für uns Banditas also enorm wichtig, um uns zum einen nicht vom Mittelfeld abhängen zu lassen und zum anderen das Fundament zu legen, um in den nächsten Spielen die Abstiegszone endgültig hinter uns zu lassen.

Zwar nahmen die Merksteinerinnen dank ihres Tabellenplatzes sicherlich die Favoritenrolle ein, aber auch die HSG war seit Jahresbeginn nicht erfolgreich. Genau wie wir, verloren die in den ersten acht (!) Saisonspielen durchweg siegreichen Merksteinerinnen ihre letzten beiden Partien. – Ein wichtiges Zeichen für uns, dass wir uns nicht von der Tabellenplatzierung der Gäste einschüchtern lassen sollten und eine reelle Chance hatten, das Duell für uns zu entscheiden.

Nach dem Anpfiff konnten wir unseren Willen unerwartet gut in Leistung umsetzen und überrumpelten die Merksteinerinnen mit unserem schnellen Spiel und einer starken Abwehr. Schon nach vier Minuten konnten wir einen Zwischenstand von 4:0 vorzeigen. Die HSG-Damen fingen sich aber schnell und schlossen die Lücke nach zehn Minuten.

Nun folgte ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem wir Banditas meist mit ein oder zwei Toren führten. Nur in der 26 Minute übernahmen die Merksteinerinnen, durch eine Phase mit vielen technischen Fehlern auf Seiten der BTB-lerinnen, kurzzeitig mit 13:12 die Führung. Diese konnten die Gäste allerdings nicht halten, so dass wir mit einem Minimalvorsprung von 14:13 in die Halbzeit gingen.

Auch in der zweiten Hälfte sollte es weiter sehr spannend bleiben. Zwar konnten wir uns immer wieder auch mit drei Treffern absetzen, die Merksteinerinnen gaben aber nie auf und holten den Rückstand immer wieder auf. Daher stand es sieben Minuten vor Schluss 24:23.

Beide Teams setzten nun zum Endspurt an und wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Nach einer Auszeit stellten die Merksteinerinnen auf eine Manndeckung um, um uns zu Fehlern zu zwingen. Diesen Gefallen taten wir BTB-lerinnen ihnen allerdings nicht! Stattdessen schafften wir es, trotz dieser Einzeldeckung mehrfach einzunetzen, so dass wir die Partie nach 60 nervenaufreibenden Minuten mit einer Drei-Tore-Führung und einem Endergebnis von 28:25 zurecht für uns entscheiden konnten.

Beide Teams zeigten eine sehr gute Leistung und lieferten ein schnelles Spiel auf Augenhöhe ab. Wir Banditas sind froh, dass wir unsere beiden Misserfolge der letzten Wochen hinter uns haben lassen können und jetzt mit Selbstvertrauen auf das Duell mit das Tabellenschlusslicht HV Erftstadt 2 gucken können.

Denn von den Abstiegsplätze ist die 1. Damenmannschaft des BTB trotz des Erfolgs noch nicht runter. Um einen dieser vier (!) Ränge, die in die Kreisliga führen, zu verlassen und auch nicht mehr auf sie zurückzukehren, steht noch viel Arbeit vor uns. Nach dem Sieg gegen die Tabellenersten können wir uns aber sicher sein, dass die Herausforderung Klassenerhalt in den verbleibenden sieben Saisonspielen zu meistern ist.

Kreisliga
11 5006350063 So. 26.01.20 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - HC Weiden 2018 3 36:1936:19 (20:6)
1. Kreisklasse
11 5106151061 Sa. 25.01.20 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He4 - Gürzenicher TV 2 45:3445:34 (23:13)
2. Kreisklasse
11 5206552065 So. 26.01.20 14:00
W1 WürselenW1 Würselen
VfL Bardenberg 3 - BTB Aachen He5 36:2436:24 (12:9)
Kreisliga
11 6006160061 So. 26.01.20 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - Gürzenicher TV 30:2530:25 (15:14)
Regionalliga
11 90539053 So. 26.01.20 14:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB1 - HC Düsseldorf 19:3119:31 (9:15)

Herbe Niederlage gegen den Tabellenzweiten

Spielbericht von Spieler Kian Wudtke, 27.01.2020

Das erste Heimspiel im neuen Jahr endete mit einer deutlichen Niederlage von 19:31 (9:15) gegen den HC Düsseldorf.

Das Ziel war klar, wir wollten unsere starken Trainingsleistungen am Sonntag, den 26. Januar, im Spiel umsetzen. In den ersten zwölf Minuten gelang uns das auch sehr gut, denn wir hielten bei einem Tor Rückstand (6:7) gut mit. Dann jedoch ließ unser Angriff nach, und unsere Abwehr erlaubte viele Gegentore, besonders von der rechten Rückraumposition durch Alexander Schoss (neun Treffer). Die Düsseldorfer vergrößerten den Abstand zur Pause auf 15:9.

Nach einer ermutigenden Ansprache unseres Trainer-Teams Lutz Hellemeister und Rainer Wudtke war die Mannschaft wieder stark motiviert, Vollgas zu geben. Jedoch führte diese Übermotivation bei uns in der zweiten Hälfte zu insgesamt sieben Zeitstrafen. Durch die Hinausstellungen verunsichert, ließen wir den HCD schnell auf 19:9 und 23:12 davonziehen. Diese Lücke konnten wir nicht mehr verringern, und so unterlagen wir den Gästen doch deutlich mit zwölf Treffern Differenz.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW: 2/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Laurens Creutz (5), Mats Kemper (5), Simon Rosenbaum (3), Noah Wudtke (3), Yves Hellemeister (2), Jakob Kremers (1), Filip Janiec, Sam Meurer, Frederic Raatz, Jacques Schmitt, Kian Wudtke – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Diesen Sonntag ist es wieder soweit – HC Düsseldorf zu Gast

Vorbericht von Spieler Kian Wudtke, 21.01.2020

Wir, die männliche B-Jugend, empfangen am kommenden Sonntag um 14:15 Uhr nach einer langen und erholsamen Winterpause den Tabellenzweiten HC Düsseldorf zuhause im "Gilles".

Am vergangen Wochenende erkämpften wir uns, ausgestattet mit neuen Trikots, die ersten zwei Punkte der Rückrunde bei der Turnerschaft St. Tönis. Mit 9:11 Zählern liegen wir nun nach zehn von 18 Spieltagen auf Rang sechs des Zehnerfelds.

Hoch motiviert freuen wir uns auf das erste Heimspiel im neuen Jahr und wollen uns mit einer guten Leistung und viel Kampfgeist unseren Fans präsentieren. Im Hinspiel unterlagen wir dem HC Düsseldorf in deren Halle leider klar mit 18:29 (7:13).

Diesen Sonntag wird unser Ziel sein, dem aktuell Zweiten der Regionalliga Nordrhein das Leben schwer zu machen und die Begegnung möglichst lange offen zu halten. Wir freuen uns, seit Anfang Dezember endlich mal wieder in unserem "Wohnzimmer", dem Gillesbachtal in Aachen, zu spielen.

11 90549054 So. 26.01.20 12:00
Eugen-Haas-SporthalleEugen-Haas-Sporthalle
HC Gelpe/Strombach - BTB Aachen wA 34:2934:29 (13:17)
Mittelrhein-Oberliga
11 9052 Sa. 25.01.20 14:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA - JSG Bonn 27:2227:22 (13:10)

''Pflichtaufgabe'' gegen die JSG Bonn gelöst

Spielbericht von Spieler Arne Franzen, 27.01.2020

Am Samstag, den 25.01.2020, schlugen wir in unserem ersten Heimspiel der Rückrunde die A-Jugend des Ligavorletzten JSG Bonn mit 27:22 (13:10) und konnten uns so an der Tabellenspitze halten.

Nach einem schwachen und von Fehlwürfen geprägten Start in die erste Halbzeit gelang es den Bonner Gästen, durch eine eher unorthodoxe Angriffspielweise in der 21. Minute mit 8:7 in Führung zu gehen. Im Anschluss schafften wir es dann, mit einer nicht zufriedenstellenden, aber zumindest konzentrierteren Leistung einen Drei-Tore-Vorsprung mit in die Kabine zu nehmen.

Auch in der zweiten Hälfte war das Spiel von unserer Seite nur wenig überzeugend. Wir taten uns schwer, unsere Führung auszubauen, so dass die Gäste in der 52. Minute erneut bis auf drei Treffer heran kamen (21:18). In der Schlussphase ließen wir uns hingegen nicht mehr verunsichern und beendeten die Partie zwar nicht mit einem dem Tabellenunterschied gerechten, aber dennoch verdienten Fünf-Tore-Sieg: 27:22.

Zuhause gegen Vorletzten JSG Bonn doppelt punkten ist Pflicht

Vorbericht von Spieler Simon Rütgers, 22.01.2020

Kommenden Samstag, den 25.01.2020, spielen wir nach einer langen Serie von fünf Auswärtspartien endlich einmal wieder Zuhause im "Gilles". Gegner um 14:15 Uhr ist dann die JSG Bonn, die sich momentan mit 5:15 Punkten auf dem vorletzten Platz der Tabelle befindet.

Nach unserem knappen 36:34-Erfolg am letzten Wochenende in Rheinbach stehen wir wieder an der Spitze des Tableaus. Jedoch trennen uns lediglich zwei Zähler vom Fünftplatzierten, dem TuS Niederpleis, und unsere Tordifferenz ist die schlechteste unter den ersten vier Mannschaften. Somit kann die Partie am nächsten Samstag als "Pflichtsieg" angesehen werden, wenn das Ziel der Meisterschaft nicht verfehlt werden soll.

In der Hinrunde gestaltete sich die erste Begegnung mit der JSG als ein sehr zähes Duell, welches wir letztendlich mit 29:25 (17:14) gewannen. Nun hoffen wir auf ein spannendes und erfolgreiches Spiel und auf lautstarke Unterstützung.

11 9051 So. 26.01.20 13:00
Bertold-Brecht-GesamtschuleBertold-Brecht-Gesamtschule
Poppelsdorfer HV - BTB Aachen mC 27:2927:29 (15:15)
13 9053 So. 26.01.20 12:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC - HSG Würselen 24:1424:14 (13:8)
Kreisliga
26 711076 So. 26.01.20 10:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB2 - HSG Würselen 33:2733:27 (18:13)
11 731042 Sa. 25.01.20 11:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD1 - Stolberger SV 22:1822:18 (9:8)
11 841054 So. 26.01.20 10:45
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
SV Eilendorf - BTB Aachen wD 15:1115:11 (7:3)
8 851031 Sa. 25.01.20 12:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wE 9:69:6 (5:1)
Kreisklasse
8 732031 Sa. 25.01.20 13:15
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen mD2 11:2011:20 (5:12)
11 733042 Sa. 25.01.20 10:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mD3 - Gürzenicher TV 28:1928:19 (13:5)
13 751037 So. 26.01.20 13:15
R1 RoetgenR1 Roetgen
TV Roetgen - BTB Aachen xF __:____:__  
Total Club Manager 1.5.20