BTB-Handball am Wochenende 15./16.02.2020

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
17 21152115 Sa. 15.02.20 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - SG Langenfeld 29:3329:33 (14:13)
Siebenmeter: 2/2 : 2/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 6 : 8 Minuten
Feldverweise:
Tim Lütz (37'06'', rot) (BTB Aachen)
Schiedsrichter: Tobias Boos / Bence Mauritz
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 3/2 Siebenmeter/davon gehalten), Niclas Elsen (TW: 1/0) – Simon Breuer-Herzog (9), Carsten Jacobs (9/1), Philipp Wydera (4/1), Felix Saive-Pinkall (3), Felix Horn (2), Tim Lütz (1), Christoph Uerlings (1), Mevlüt Bardak, David Breuer, Sven Käsgen, Daniel Oslender, Oliver Rückels – Martin Becker (Trainer), Markus Ellmann (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Christoph Zylus (Betreuer).

Der Gegner ist einfach besser

Handball-Nordrheinligist BTB unterliegt Langenfeld 29:33.

BTB Aachen – Langenfeld 29:33 (14:13): Martin Becker ist ein ehrlicher Mensch und ein guter Verlierer. "Wir sind enttäuscht, müssen aber anerkennen, dass Langenfeld an diesem Abend einfach besser war. Und wir haben nicht unseren besten Tag erwischt, haben aber auch nicht schlecht gespielt", sagt der Trainer des BTB, der im Duell der bisher besten Teams 2020, die zweite Niederlage kassierte und Langenfeld, das 2020 noch ungeschlagen ist, in der Tabelle vorbeilassen musste, während man selbst auf Rang vier abrutschte. "Langenfeld hat uns mit unseren eigenen Waffen geschlagen, hat ein gutes Tempospiel aufgezogen, eine gute erste und zweite Welle gespielt und uns läuferisch in Bedrängnis gebracht."

Die Gäste lagen bis zum 6:4 (11.) vorne, bis der BTB auch dank einer guten Torwartleistung von Peer Dosch mit drei Treffern in Serie die Partie drehte und sogar das 12:9 (25.) vorlegte. "Doch zur Pause war Langenfeld schon wieder herangekommen und setzte sich danach selbst mit drei Treffern in Folge ab", so Becker. Bis zum 20:20 (42.) und dem 25:26 (52.) blieb die Partie offen, bis die Gäste mit einem 5:1-Lauf zum 31:27 (58.) den Sieg ins Ziel brachten. "Zum Schluss waren wir in der Abwehr zu nachlässig", hielt Becker seinem Team aber zugute, dass dies auch der Trainingswoche mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen geschuldet war. "Einige waren angeschlagen und zum Schluss nicht mehr bei 100 Prozent. Die Woche Karnevalspause benötigen wir dringend zum Auskurieren." (rau)

Harzhelden, 16.02.2020

Verkehrte Welt: Die Spitze verliert, das Schlusslicht siegt erneut

Der TuS 82 Opladen verliert in Aldekerk, aber auch die ersten Verfolger TV Korschenbroich und BTB Aachen kassieren Pleiten.

BTB Aachen – SG Langenfeld 29:33 (14:13). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Bleibt BTB Aachen zu Hause eine Macht?

Der Handball-Nordrheinligist erwartet Langenfeld.

BTB Aachen – Langenfeld (Sa., 19.30, Gillesbachtal): Um die Häupter seiner Schützling zu zählen, musste Martin Becker in dieser Woche kein Rechengenie sein – ganze sechs Akteure waren beim Training. "Alle anderen waren krank, verletzt und angeschlagen", berichtet der BTB-Coach. Zum Wochenende entspannt sich trotz einiger Fragezeichen die Situation ein wenig. Definitiv werden Christoph Zylus, Felix Horn und David Bökmann fehlen. Dafür stellen sich David Breuer und Oliver Rückels, der den BTB im Sommer berufsbedingt Richtung Essen verlassen hatte, zur Verfügung. "Oliver wird es mir vor allem in der Deckung ermöglichen, den anderen Spielern mal eine Pause zu gönnen", ist Becker dankbar, denn auch der Rest der Akteure "schleppt sich so durch. Die einwöchige Karnevalspause kommt wie gerufen."

Im Hinspiel agierte Aachen ohne einige Leistungsträger nicht gut und unterlag 23:25. Langenfeld hat 2020 noch kein Spiel verloren und ist den Gastgebern in der Tabelle als Vierter bis auf einen Punkt nahe gekommen. "Langenfeld wird voller Selbstvertrauen aufspielen. Trotz unserer Probleme wollen wir gewinnen. Ich hoffe auf das Gillesbachtal", sagt Becker, denn nur das erste Saisonspiel wurde hier verloren. (rau)

Mittelrhein-Oberliga
17 1111511115 Sa. 15.02.20 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - SSV Nümbrecht 21:1721:17 (11:9)

Überzeugende Heimleistung gegen den SSV Nümbrecht

Spielbericht von Spieler Tim Quetting, 20.02.2020

Letzten Samstag gingen wir, die 2. Herren, mit einem klaren 21:17 (11:9)-Sieg aus dem Duell gegen den Ligasechsten SSV Nümbrecht hervor. Ausschlaggebend war unsere Defensive, die noch solider stand als die der Gäste.

Der Vier-Tore-Erfolg mit zwei Treffern Vorsprung zur Halbzeit und insgesamt nur 38 Tore spiegeln den Spielverlauf gut wider, da wir vor allem in der Abwehr glänzen konnten. Über weite Teile der Partie hinweg waren die SSV-Akteure mit unserer Abwehrleistung überfordert und kannten kaum ein Durchkommen gegen unsere stabile Defensivarbeit. Dazu gesellte sich bei uns auch noch eine sehr gute Torhüterleistung, sowohl im freien Spiel als auch in den zahlreichen Siebenmeter-Duellen.

Auch im Abschluss und Passspiel wirkten wir deutlich sicherer und geduldiger als der Tabellensechste und konnten so gelegentliche Fehler schnell wieder mit einem Tor ausbügeln.

Generell steht fest, dass wir dieses für den Klassenerhalt sehr wichtige Spiel souverän bestritten und damit bewiesen haben, dass wir als aktueller Tabellenzwölfter in die Mittelrhein-Oberliga gehören. Mit 11:23 Punkten weisen wir nur noch zwei Zähler Rückstand auf das untere Mittelfeld auf.

Siebenmeter: 1/1 : 3/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 4 Minuten
Schiedsrichter: Hans-Dieter Esser / Wolfgang Siebert
BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW: 3/2 Siebenmeter/davon gehalten), Marc Bourceau (TW: 3/1) – Jasper Ewers (7), Alexander Nellessen (4), Julius Webeling (4), Tim Herzog (3), Laurin Kell (1), Frederic Kusnierz-Glaz (1), Christian Plum (1/1), Johannes Grimm, Heiner Grunert, Laurin Poro, Jan Stief, Björn Thürnagel – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer).

BTB Aachen II - Nümbrecht 21:17 (11:9)

BTB Aachen II – Nümbrecht 21:17 (11:9): Wieder einmal legte Aachen den Grundstock mit einer kompromisslosen Abwehr und guten Torhütern. In den Anfangsminuten waren die Burtscheider hellwach und bauten eine 7:1-Führung (15.) auf. Dann fand Nümbrecht ins Spiel und verkürzt in der torarmen Partie auf 5:7 (19.) und 9:10. Auch in Durchgang zwei dominierten die Defensivreihen. Die Gäste hielten über 11:13 (41.) bis zum 15:16 (50.) gegen, doch die Aachener setzten sich auf 20:15 (57.) ab.

BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow lobte den konzentrierten Auftritt: "Wir haben die richtigen Lehren aus dem Hinspiel gezogen. Wir haben über die gesamte Spieldauer eine solide Abwehr gestellt. Es war ein hartes Spiel, das die Unparteiischen gut im Griff hatten. Wir waren deutlich geduldiger im Abschluss und sicherer im Passspiel. Jasper Ewers ragte im Angriff heraus." (hec)

Harzhelden, 16.02.2020

BTB Aachen II – SSV Nümbrecht 21:17 (11:9)

BTB Aachen II – SSV Nümbrecht 21:17 (11:9). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Heimkampf gegen Sechstplatzierten aus dem Oberbergischen

Vorbericht von Spieler Tim Quetting, 12.02.2020

Diesen Samstag begrüßen wir den SSV Nümbrecht um 17:30 Uhr im Aachener "Gilles". Nach unserer 22:30 (12:16)-Niederlage am vorherigen Wochenende beim Birkesdorfer TV sind alle unsere Spieler motiviert, für den Sieg zu kämpfen und die Punkte jetzt zu Hause wieder rein zu holen.

Unser Gegner SSV wird wohl noch an der ebenso knappen wie unnötigen 23:24 (11:11)-Heimpleite gegen den MTV Köln am letzten Wochenende zu knabbern haben, so dass er an diesem 17. Spieltag nun doppelt unter Druck stehen wird. Für uns hingegen stellt das Duell am Samstag einen realistischen Weg aus dem Tabellenkeller der Mittelrhein-Oberliga dar, den wir mit kräftiger Fan-Unterstützung beschreiten wollen.

Wir haben Lehren aus dem Hinspiel, das Ende Oktober im Oberbergischen mit 22:25 verloren ging, gezogen und unser Spiel dementsprechend angepasst. Nun wollen wir unsere Gäste mit voller Tribüne im Rücken "aus der Halle jagen". Diese Woche werden wir hochmotiviert und fokussiert aus unserem Training hervorgehen und auf der Platte alles tun, um zwei Wochen nach unserem zweiten Heimsieg gleich den dritten folgen zu lassen.

Mittelrhein-Landesliga
14 2307023070 Sa. 15.02.20 16:00
AC1 AachenAC1 Aachen
ASV SR Aachen 2 - BTB Aachen Da1 20:2320:23 (7:10)
Kreisliga
14 5007850078 So. 16.02.20 17:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He3 - Borussia Brand 21:2221:22 (11:14)
2. Kreisklasse
14 5208252082 So. 16.02.20 15:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He5 - Jülicher TV 25:2025:20 (13:10)

Hart erarbeiteter Überraschungssieg gegen Tabellendritten

Spielbericht von Spieler Ike Kunze, 16.02.2020

Nach erwartbaren Niederlagen gegen das Spitzenduo der Liga sowie einer unglückliche Niederlage gegen die Zweitvertretung aus Übach-Palenberg empfingen wir, die 5. Herren, am Sonntagnachmittag den Tabellendritten aus Jülich zum zweiten Rückrundenspiel. Wir bezwangen den JTV mit 25:20 (13:10) überraschend.

Die deutliche 21:32-Niederlage beim Jülicher TV aus der Hinrunde noch gut im Kopf, starteten wir vor allem mit dem Ziel, es diesmal enger zu gestalten, hatten die Gäste sich bisher doch – ausgenommen von Niederlagen gegen das Spitzenduo – komplett schadlos halten können. Umso überraschender war es daher, dass wir in den ersten Minuten bis auf 5:0 davonziehen konnten.

Leider war dieser Vorsprung in der Folge schnell wieder aufgebraucht, so dass sich ab dem Zwischenstand von 5:5 nach einer Viertelstunde ein offener Schlagabtausch entwickelte, zumeist mit einem leichten Vorteil auf unserer Seite. Schließlich ging es mit einer knappen 13:10-Führung in die Kabinen.

Der Start in die zweite Spielhälfte gestaltete sich ähnlich: Wieder konnten wir mit fünf Treffern vorlegen (17:12, 37.), abermals schafften es die Gäste, sich zurück zu kämpfen und schließlich in der 51. Minuten beim Stand von 18:19 erstmals in Führung zu gehen.

Hatten uns unsere Nerven in vielen der vorherigen Saisonspiele noch im Stich gelassen, waren wir dieses Mal aber davon überzeugt, etwas Zählbares im heimischen "Gilles" behalten zu können. So konnten wir wieder eine Schippe drauflegen. Sechs Tore in Folge zum 24:19, einzig unterbrochen durch eine verletzungsbedingte Pause (gute Besserung an Björn an dieser Stelle!), waren bis zur 58. Minute unser spielentscheidender Endspurt. Unter dem Strich stand damit am Ende ein verdienter 25:20-Überraschungsheimsieg gegen den Tabellendritten aus Jülich.

Nach der Karnevalspause in der kommenden Woche geht es für uns am Samstag, den 29.02.2020, in Huchem-Stammeln gegen unseren direkten Tabellennachbarn wieder auf Punktejagd.

BTB Aachen He5: Kristoffer Kleist (TW), Til Stollenwerk (TW) – Lucas Croé (8), Ike Kunze (4), Philipp Schwandner (4), Sebastian Körfges (3), Nils Fiedler (1), Nils Hellenkamp (1), Björn Linnig (1), Jacob Mannhardt (1), Jan Ramser (1), Marc Rinas (1), David Zimmermann, Tobias Zimmermann – Lionel Simon (Betreuer).
Kreisliga
14 6007960079 Sa. 15.02.20 20:00
AC1 AachenAC1 Aachen
ASV SR Aachen 3 - BTB Aachen Da2 16:2816:28 (9:15)
Regionalliga
14 90699069 So. 16.02.20 15:30So. 16.02.20 15:30
TSV Bayer SportcenterTSV Bayer Sportcenter
TSV Bayer Dormagen - BTB Aachen mB1 30:2930:29 (10:14)

Sensation beim Dormagener Titelkandidaten knapp verpasst

Spielbericht von Spieler Yves Hellemeister, 16.02.2020

Am heutigen Sonntag fuhren wir, die männliche B1, zu unserem nächsten Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien TSV Bayer Dormagen. Beim haushohen Favoriten wollten wir so lange wie möglich mithalten und eine bessere Leistung wie zuletzt gegen den TV Rheinbach zeigen. Um es vorweg zu nehmen, das ist uns sehr gut gelungen. Doch der Reihe nach...

Die erste Hälfte begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Ab der zwölften Minute schafften wir es dann erstmals, einen Zwei-Tore-Vorsprung zu erspielen (6:4), den wir bis zur Pause noch auf vier Treffer erhöhen konnten (Halbzeitstand: 10:14). In den ersten 25 Minuten zeigten wir ein sehr gutes Angriffsspiel und nutzten unsere Chancen konsequent. Zudem hatten wir in Jan Langer zwischen den Pfosten einen überragenden Torwart, der zahlreiche Würfe der Dormagener abwehrte.

Der zweite Abschnitt begann leider nicht gut für uns, als wir zahlreiche technische Fehler produzierten, so dass Dormagen bis zur 30. Minute wieder ausglich (15:15). In der Folgezeit kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Wir hingegen haderten mit unserer Chancenverwertung, und auch in der Abwehr konnten wir der druckvollen Spielweise der Bayer-Jungs nicht mehr genügend entgegensetzen. Bis zur 40. Minute konnte so der Gastgeber auf 26:20 davonziehen.

Doch vor den letzten zehn Minuten ging nochmals ein Ruck durch unsere Mannschaft. Wir kämpften uns mit starker Abwehrleistung sowie besserer Chancenverwertung bis zur 47. Minute auf 25:27 heran. In der restlichen Spielzeit konnten wir leider nur noch mit dem Schlusspfiff den Anschlusstreffer zum Endergebnis von 30:29 erzielen.

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW: 1/0 Siebenmeter/davon gehalten) – Mats Kemper (14/4), Sam Meurer (5), Laurens Creutz (3), Yves Hellemeister (3), Simon Rosenbaum (2), Noah Wudtke (2), Filip Janiec, Jacques Schmitt, Kian Wudtke – Rainer Wudtke (Trainer).

Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer Bayer Dormagen

Vorbericht von Spieler Yves Hellemeister, 11.02.2020

Am kommenden Sonntag fahren wir, die männliche B1, zu unserem nächsten schweren Auswärtsspiel nach Dormagen. Die U17 der Bayer-Jugend ist als Tabellenführer der Regionalliga Nordrhein hochfavorisiert.

Die Jungs des TSV Bayer Dormagen sind unangefochtener Spitzenreiter der Nordrheinliga und haben noch keinen Punkt abgeben. (Anm. d. Red.: Die aktuelle Tabelle auf unserer Website ist leider falsch, weil laut nuLiga-Datenbasis ein verlegtes, noch auszutragendes TSV-Spiel dort schon mit dem Endresultat 0:0 gewertet eingetragen ist und dadurch bei uns ein Remis ausgegeben wird.) Die Mannschaft von Trainer David Röhrig ist auf allen Positionen sehr gut besetzt und technisch wie auch taktisch hervorragend ausgebildet. In der Hinrunde bewiesen sie diese Stärken bei ihrem Gastspiel im Aachener Gillesbachtal, das sie gegen uns klar mit 25:12 (12:5) gewannen.

Nach unserem zuletzt nicht überzeugenden Heimauftritt gegen den TV Rheinbach wollen wir uns nun wieder besser präsentieren und die Dormagener solange wie möglich ärgern. Dies kann uns aber nur gelingen, wenn wir im Angriff variabel, mit dem nötigen Tempo und weit weniger technischen Fehlern als zuletzt agieren. Auch in der Abwehr müssen wir wieder aggressiver werden und enger zusammenstehen, um die sehr torgefährliche Achse Rückraum-Kreis der Dormagener in den Griff zu bekommen. Die kommende Trainingswoche werden wir dafür nutzen, um uns in diesen Dingen weiter zu verbessern.

Wir werden in Dormagen alles geben, um den mitfahrenden Fans ein tolles Spiel zu

14 90679067 Sa. 15.02.20 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wA - Haaner TV 30:2330:23 (13:11)
11 90519051 Do. 13.02.20 18:30Do. 13.02.20 18:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - HSV Solingen-Gräfrat.e.V. 23:2923:29 (11:12)
14 90669066 So. 16.02.20 14:15
Grundschule Oberpleis SonnenhügelGrundschule Oberpleis Sonnenhügel
HSG Siebengebirge - BTB Aachen wB 18:2418:24 (11:14)
Mittelrhein-Oberliga
14 9070 Sa. 15.02.20 16:00
SpH Dietrich Bonhoeffer-GymnasiumSpH Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium
CVJM Oberwiehl - BTB Aachen mA 27:1927:19 (13:11)

Bittere Niederlage beim Verfolger CVJM Oberwiehl

Spielbericht von Spieler Florian Roszak, 16.02.2020

Letzten Samstag, den 15.02.2020, spielten wir auswärts gegen den CVJM Oberwiehl, einen der stärkeren Gegner der Liga. Nach unserem 28:24-Hinrunden-Heimsieg konnte das Wiehler Team eigentlich als schlagbar angesehen werden, doch zeigten wir diesmal schlichtweg keine gute und vor allem keine konstante Leistung über 60 Minuten. Somit verloren wir deutlich mit 19:27 (11:13) und ermöglichten es dem CVJM, punktemäßig mit uns in der Tabelle gleichzuziehen.

Das Spiel begann mit guten Leistungen beider Mannschaften, strukturierten Angriffen und hoher Effizienz im Abschluss auf beiden Seiten. So gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen bis in die 13. Spielminute, in der sich Oberwiehl anfing abzusetzen, da die Konsequenz in unserem Abwehrverhalten nachließ. Oftmals ließen wir hinten freie Würfe aus hohem Tempo und von neun Metern auf unser Tor zu und fingen uns so einige Gegentreffer ein.

Auch eine darauf genommene Auszeit half nicht. Erst in der 23. Minute konnten wir uns durch eine stabilere Abwehr und eine wiedermals starke Torwartleistung herankämpfen und die Tordifferenz gering halten. So gingen wir nach der ersten Halbzeit mit einem Rückstand von 11:13 in die Pause, den es nun aufzuholen galt.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild wie zu Beginn der Partie ab, geprägt von starken Abwehrleistungen auf beiden Seiten. Bis 20 Minuten vor dem Ende gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen, dann aber zog der CVJM erneut davon. Grund dafür war diesmal aber unser Angriffsspiel. Der Ball kam nicht in Bewegung, wir suchten überhastete Abschlüsse, welche dann entweder im großgewachsenem Wiehler Block oder am Schlussmann hängen blieben.

Des Weiteren machten uns einige unnötig, einfache Ballverluste mit anschließendem Gegenstoß des Gegners das Aufholen des nun immer größer werdenden Rückstands unmöglich. So verloren wir schlussendlich deutlich mit 19:27 und gaben unsere vorteilhafte Position an der Spitze der Tabelle ab. Die ersten vier Plätze trennt gerade einmal ein Punkt. Doch nur die HSG Euskirchen als Ligavierter kann mit einem Nachholspiel und einem Minuspunkt weniger (19:7) als die Teams auf den Rängen eins bis drei (20:8; wir sind Dritter) das Titelrennen aus eigener Kraft für sich entscheiden. Daher war unsere Niederlage doppelt schmerzhaft.

Schweres vorletztes Auswärtsspiel der Saison in Oberwiehl

Vorbericht von Spieler Simon Rütgers, 12.02.2020

Am kommenden Samstag, den 15.02.2020, spielen wir auswärts gegen den CVJM Oberwiehl, einen weiteren Aspiranten auf die Meisterschaft, von dem uns nur zwei Punkte trennen. Es ist wohl die stärkste Mannschaft, gegen die wir in unseren verbleibenden fünf Partien noch antreten müssen. Daher wäre ein doppelter Punktgewinn sehr wünschenswert.

Das Team aus Wiehl befindet sich momentan auf dem vierten Platz der Tabelle und hat am letzten Wochenende einen deutlichen 27:18-Heimsieg gegen den Ligafünften TuS Niederpleis einfahren können. Somit erwarten wir einen motivierten Gastgeber, der uns den Weg zum Titel so schwer wie möglich gestalten will. Doch wir werden versuchen, die gute Leistung aus unserer letzten Spitzenbegegnung gegen die HSG Euskirchen auch in Wiehl auf die Platte zu bringen und freuen uns auf ein spannendes, aber auch schwieriges Spiel.

14 9068 So. 16.02.20 17:00
Bielert-Sporthalle OpladenBielert-Sporthalle Opladen
TuS 82 Opladen - BTB Aachen mC 50:2450:24 (22:15)
17 9069 Sa. 15.02.20 00:00
spielfrei - BTB Aachen wC __:____:__  
Kreisliga
14 731054 Sa. 15.02.20 15:30
W1 WürselenW1 Würselen
HSG Würselen - BTB Aachen mD1 27:2627:26 (13:14)
14 841067 Sa. 15.02.20 14:15Sa. 15.02.20 14:15
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wD 7:67:6 (3:4)
11 851041 Sa. 15.02.20 17:45
ST2 Stolberg Glashütter WeiherST2 Stolberg Glashütter Weiher
Stolberger SV (o.W.) - BTB Aachen wE 0:10:1  
Kreisklasse
11 732041 So. 16.02.20 14:15
ST2 Stolberg Glashütter WeiherST2 Stolberg Glashütter Weiher
Stolberger SV 2 - BTB Aachen mD2 12:1412:14 (4:8)
14 733054 Sa. 15.02.20 15:00
S1 BaesweilerS1 Baesweiler
BSC Setterich - BTB Aachen mD3 19:2919:29 (11:13)
Total Club Manager 1.5.11