BTB-Handball am Wochenende 14./15.09.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
1 20072007 Sa. 14.09.19 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - TSV Bonn rrh. 29:3329:33 (16:17)
BTB Aachen He1: Niclas Elsen (TW), Benedikt Schüler (TW) – Simon Breuer-Herzog (9), Philipp Wydera (8/1), Carsten Jacobs (7), David Bökmann (2), Felix Horn (1), Sven Käsgen (1), Tim Lütz (1), Mevlüt Bardak, Robin Bleuel, Felix Saive-Pinkall, Christoph Uerlings, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer).

BTB macht zu viele Fehler

BTB Aachen – TSV Bonn 29:33 (16:17): Stark begonnen, nachgelassen, zurückgekehrt und am Ende doch verloren – das erste Liga-Spiel des BTB Aachen in der neuen Saison stürzte die Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle. Aber am Ende stand im Gillesbachtal nach 60 hart umkämpften Minuten gegen den TSV Bonn, der Aufstiegsambitionen hegt, eine 29:33 (16:17)-Niederlage.

"Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht, vor allem in der ersten Hälfte", urteilte Martin Becker. Der BTB legte gut los, überraschte die Gäste mit schnellen Angriffen und einer gut gestaffelten 6:0-Deckung, durch die sie zuerst keinen Weg fanden. Über 2:0 (3.), 4:2 (7.), und 5:4 (11.) führten die Aachener. Dann hatten sich die Bonner auf die Aachener eingestellt, glichen zum 5:5 (13.) aus und gingen ihrerseits 7:5 in Führung. Es folgte eine Phase, in der die Gastgeber zu überhastet warfen, viele Bälle wurden zu einfach vergeben. Doch der BTB blieb dran, über 8:10 (21.), 11:13 (25.) wurde zum 14:14 (27.) und 16:16 (30.) ausgeglichen, doch drei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erzielte Bonn das 17:16.

Nach der Pause stellte Becker um, von der 6:0-Deckung, die der BTB erst in der Vorbereitung eingearbeitet hatte, auf die offensive Deckung, mit der man in der vergangenen Saison als Aufsteiger so manchen Gegner überrascht hatte. Das fruchtete – zunächst: Eine Minute nach Wiederanpfiff fiel das 17:17. Doch die offensive Deckung öffnete den Gästen auch neue Räume, die in der 39. Minute erstmals mit vier Toren (22:18) in Führung lagen. Zwar verkürzten die "Bandits" mehrfach – 20:22 (44.), 25:28 (55.) –, doch letztlich brachte Bonn den Vier-Tore-Vorsprung ins Ziel.

"Die Umstellung auf die 6:0-Deckung kostet Zeit, wir haben zu viele Fehler gemacht", bemängelte Becker. "Mit der Umstellung lief es zu Beginn der zweiten Hälfte besser, dann ließen die Kräfte nach. Einige Spieler standen lange auf dem Platz." Vor allem die erfahrenen Simon Breuer, Carsten Jacobs und Philipp Wydera hatten lange agiert und zusammen 24 der 29 Tore erzielt.

Die ''Bandits'' sind unberechenbar

Der BTB Aachen erwartet den TSV Bonn in der Handball-Regionalliga. [...]

BTB Aachen – TSV Bonn (Sa., 19.30, Gillesbachtal): Die Burtscheider haben sich in ihrer Aufstiegssaison mit dem sechsten Platz nach der Endabrechnung mehr als positiv in der Liga etabliert. Die neue Saison gehen die Schwarz-Weißen defensiver an, weil durch die Abgänge der Leistungsträger Simon Bock, Oliver Rückels und Julius Schlumberger der Kader etwas an Qualität verloren hat. Die Neuzugänge Niclas Elsen, Tim Lütz, Sven Käsgen stammen aus den eigenen Reihen.

"Das primäre Ziel ist der Klassenerhalt, weil die drei Abgänge schwer zu ersetzen sind", sagt BTB-Trainer Martin Becker. Bei der beeindruckenden Vorstellung im DHB-Pokal, als Aachen dem Drittligisten TSB Horkheim erst in der Verlängerung mit 33:34 unterlag, konnte der neuformierte Kader mit dem in der Vorbereitung neu erarbeiteten 6:0-Deckungssystem bereits überzeugen.

"Wir freuen uns, dass wir endlich mal mit einem Heimspiel in die Saison starten. Vor dem eigenen Publikum im Gillesbachtal zu agieren, gibt uns zum Auftakt zusätzliches Selbstbewusstsein und Sicherheit", sagt Becker, der froh ist, dass mit dem Liga-Auftakt nach der langen Vorbereitung wieder der "Alltag" einkehrt. "Wir hatten ein sehr gutes und ergiebiges Trainingslager, das uns einen richtigen Schritt weitergebracht hat. Wir konnten viel einstudieren und viel mitnehmen", ist der BTB-Coach insgesamt zufrieden.

Die Gäste aus Bonn, die in der vergangenen Saison Siebte wurden, sieht er auf Augenhöhe. "Aber es ist eine in der Liga schon lange etablierte Mannschaft, die vergangene Saison gut gestartet ist, dann aber eine schlechte Rückrunde gespielt hat. Wir haben gegen Bonn gut ausgesehen." Becker weiß, was sein Team gegen den Gast morgen Abend erwartet: "Wir müssen uns auf eine offensive Deckung einstellen, was von uns große Laufbereitschaft und viel Spielwitz erfordert. Aber ich bin positiv gestimmt." Peer Dosch und Daniel Ostlender (beide Urlaub) werden fehlen.

Mittelrhein-Oberliga
1 1100711007 Sa. 14.09.19 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - HC Gelpe/Strombach 20:3020:30 (10:15)

BTB II verliert klar

Die Auftaktniederlage gegen einen der Titelaspiranten kam für den neuen Trainer Zbigniew Krzyskow nicht überraschend: "Man muss anerkennen, dass wir gegen einen stark besetzten Gast teilweise gut ausgesehen haben, doch die erfahrenere Mannschaft hat uns auch unsere Defizite klar aufgezeigt. Im weiteren Saisonverlauf werden wir unsere Chancen bekommen, insbesondere wenn wir unsere Fehlerquote reduzieren."

Die Gastgeber gingen mit 2:0 in Führung, doch im Anschluss zogen die Strombacher auf bis zu sieben Tore davon. In der zweiten Halbzeit war die Fehlerquote des BTB weiterhin zu hoch, so dass die Gäste ihre Führung ausbauen konnten.

Verdiente Auftaktniederlage zur Premiere in der Oberliga

Spielbericht von Spieler Julius Webeling, 15.09.2019

Im ersten Saisonspiel der für uns neuen Oberliga bekamen wir es im heimischen "Gilles" gleich mit dem starken und erfahrenen Team der HC Gelpe/Strombach zu tun. Die Mannschaft von Trainer Michiel Lochtenbergh besiegte uns letztlich verdient mit 30:20 (15:10), obwohl für uns sicherlich ergebnistechnisch ein knapperes Ergebnis möglich gewesen wäre. Am Ende steht für uns die erste Erfahrung in neuer Ligaumgebung und eine Leistung, auf der wir als Mannschaft sicherlich aufbauen können.

Wir starteten gut und gingen direkt mit 2:0 in Führung. Doch die erste Euphorie wurde vom starken Gegner schnell gebremst. Durch zwei Siebenmeter-Treffer gelang dem HCGP der Ausgleich. Von dort an konnten die Strombacher den Spielstand schnell zu ihren Gunsten drehen, ab der fünften Minute liefen wir kontinuierlich einem Rückstand hinterher.

Bis zur zehnten Minute gestaltete sich der Spielverlauf ausgeglichen, ehe die Gäste ihren Vorsprung schnell auf bis zu sieben Toren ausbauten. Vorne fehlte uns in dieser Phase die Konsequenz im Abschluss, im Abwehrverbund mangelte es häufig noch an Abstimmung gegen die Spielkonzeptionen der Oberbergischen mit ihren erfahrenen Akteuren. Dies lag sicherlich auch daran, dass wir in der Vorbereitung aufgrund von Verletzungen in der Formation bisher kaum das Abwehrspiel hatten trainieren können. Daran muss in den kommenden Wochen weitergearbeitet werden. In die Pausenkabine ging es schließlich mit einem Halbzeitstand von 10:15.

In der zweiten Hälfte wollten wir im Zentrum der Abwehr besser agieren, was uns in Teilen auch gelang. In der Offensive setzten wir uns das Ziel, weiter unsere Konzeptionen zu spielen und die sich ergebenen Möglichkeiten zu nutzen. Dies konnten wir auch teilweise umsetzen. Doch unsere Fehlerquote war im gesamten Spielverlauf leider zu hoch, was auch unsere Trainer Zbigniew "Spizcek" Krzyskow anmerkte.

So bauten die Gäste im zweiten Abschnitt ihre Führung weiter bis auf zehn Treffer Differenz aus und konnte diese bis zum Spielende behaupten. Für uns wäre ein knapperer Endstand möglich gewesen, nichtsdestotrotz ist der HC Gelpe/Strombach der verdiente Gewinner – aber nicht die Mannschaft, mit der wir uns in der Liga messen müssen.

Unter dem Strich steht im "ersten Oberligaspiel leider die erste Niederlage", so unserer Trainer "Spizcek". Doch merkte er auch an, dass wir gegen eine "gut besetzte und eingestellte Mannschaft aus Strombach teilweise gut ausgesehen haben. Doch die Gäste zeigten uns als erfahrende Oberliga-Mannschaft unsere Defizite auf. Daran werden wir arbeiten."

Im weiteren Saisonverlauf werden wir unsere Chancen gegen andere Mannschaften bekommen, insbesondere wenn wir unsere Fehlerquote reduzieren. Insgesamt ist festzuhalten, dass wir unserem heimischen Publikum eine ansprechende Leistung präsentieren konnten, auf der wir aufbauend das nächste Spiel angehen wollen.

Am kommenden Wochenende, am Sonntag, den 22.09.2019, gastieren wir im ersten Auswärtsspiel beim MTV Köln 1850. Bis dahin werden wir die Trainingswoche nutzen und weiter an uns arbeiten.

BTB Aachen He2: Paul Bourceau (TW), Marc Bourceau (TW) – Christian Plum (5/3), Heiner Grunert (4), Björn Thürnagel (4), Johannes Grimm (3), Julius Webeling (3), Tobias Harhues (1), Fabian Beckmann, Stephan Bihn, Tim Herzog, Laurin Kell, Frederic Kusnierz-Glaz, Tim Lauber – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer), Sebastian Schmitz (Betreuer).
Regionalliga
1 90029002 So. 15.09.19 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB1 - Tschft. St. Tönis 18:1418:14 (8:5)

Die ersten zwei Punkte der noch jungen Saison eingefahren

Spielbericht von Spieler Laurens Creutz, 16.09.2019

Am Sonntag, 15.09.2019, feierten wir in einer torarmen Partie zuhause gegen die Turnerschaft St. Tönis mit 18:14 unseren ersten Sieg im ersten Saisonspiel.

Es war ein zäher und nervöser Beginn von beiden Seiten. Vor allem am Anfang konnten sich die Torhüter auf beiden Seiten mit sehenswerten Paraden auszeichnen. So stand es nach acht Minuten erst 2:1 für uns. Im weiteren Spielverlauf sollten sich beide Abwehrreihen von ihrer besten Seite zeigen. Es entwickelte sich förmlich eine Abwehrschlacht, und es wurde um jeden Ball gekämpft. Das Resultat war ein Pausenstand von nur 8:5 für uns.

Über ein 13:10 (39. Minute) konnte der Gast beim Stand 13:13 in der 43. Minute erstmals ausgleichen. In der Schlussphase behielten wir jedoch die Oberhand und konnten über einen 5:1-Lauf das Spiel für uns entscheiden. Nun richten wir unseren Fokus auf den kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Düsseldorf.

Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung!

BTB Aachen mB1: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW: 3/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Laurens Creutz (5), Kian Wudtke (5), Yves Hellemeister (4), Jan Jaster (1), Mats Kemper (1), Frederic Raatz (1), Noah Wudtke (1), Sam Meurer, Jacques Schmitt – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Endlich ist es wieder so weit!

Vorbericht von Spieler Laurens Creutz, 10.09.2019

Voller Vorfreude blicken wir, die männliche B1, auf den kommenden Sonntag. Um 14:00 Uhr bestreiten wir unser erstes Meisterschaftsspiel der Saison gegen die Turnerschaft Sankt Tönis im heimischen Gillesbachtal. Der Gegner ist für uns noch unbekannt, weshalb vorher keiner Mannschaft eine klare Favoritenrolle zugeteilt werden kann.

In den paar Wochen seit Ende der Sommerferien hat sich jetzt auch wieder der normale Trainingsbetrieb eingependelt. Leider konnten wir auf Grund fehlender Gegner auf kurze Sicht kein Testspiel mehr bestreiten, was wir jedoch durch eine intensive Samstags-Trainingseinheit kompensieren konnten.

Unsere Abläufe und Absprachen werden nun von Einheit zu Einheit besser. Und wir fühlen uns fit und warten voller Vorfreude auf den kommenden Sonntag. Bis auf einen angeschlagenen Spieler werden wir vermutlich mit unserem gesamten Kader angreifen können.

Wie immer freuen wir uns auf lautstarke Unterstützung!

1 9004 So. 15.09.19 17:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen wA 16:3116:31  
Mittelrhein-Oberliga
1 90059005 So. 15.09.19 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA - TV Rheinbach 39:2939:29 (21:13)

Überzeugender Saisonauftakt gegen TV Rheinbach

Spielbericht von Spieler Nick Marx, 18.09.2019

Am Sonntag, den 15.09.2019, starteten wir, die männliche A-Jugend des BTB, mit vollständigem Kader und einem ungefährdeten 39:29-Sieg im Gillesbachtal in die Oberliga-Saison 2019/2020.

Trotz anfänglicher Unsicherheiten zeigten wir unseren Gegnern, der männlichen A-Jugend vom TV Rheinbach, bereits in der ersten Halbzeit unsere spielerische Überlegenheit. Im Angriff waren noch ein paar Schwächen ersichtlich, aber aufgrund unserer starken Abwehr, unserem Teamgeist und dem Willen zum Tor konnten wir die erste Halbzeit mit 21:13 Toren zu unseren Gunsten beenden.

In der zweiten Hälfte nutzten wir dann die volle Breite unseres Kaders aus, um unsere Gegner in Schach zu halten. Durch viele gute Einzelaktionen unseres Teams konnten wir die Führung immer weiter ausbauen. Am Ende standen auf der Anzeigetafel 39:29 für uns, und der Saisonauftakt war damit gelungen.

Unsere intensive Vorbereitung hat sich somit bereits rentiert, und wir freuen uns schon auf das nächste Spiel am kommenden Samstag, den 22.09.2019, um 16:00 Uhr in der Bonner Ringstraße gegen die JSG Bonn.

Ein Dankeschön geht an unsere Eltern und alle Zuschauer, die uns wie immer unterstützt haben.

1 90029002 So. 15.09.19 16:00
Integr. Gesamtschule PaffrathIntegr. Gesamtschule Paffrath
HSG Refrath/Hand - BTB Aachen mC 27:2827:28 (11:13)
1 9002 So. 15.09.19 13:45So. 15.09.19 13:45
Gerhard-Berger-HalleGerhard-Berger-Halle
TuS Königsdorf 2 - BTB Aachen wC 22:3222:32 (6:14)
Total Club Manager 1.5.20