BTB-Handball am Wochenende 09./10.11.2019

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
7 2049 Sa. 09.11.19 20:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He1 - TV Jahn Köln-Wahn 27:2227:22 (16:12)
Siebenmeter: 1/1 : 0/2 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 8 : 8 Minuten
Zuschauer: ca. 250
Schiedsrichter: Michael Hafenrichter (Niedeggen) / Roland Pick (Niederzier)
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW: 2/2 Siebenmeter/davon gehalten), Niclas Elsen (TW) – Carsten Jacobs (8/1), Simon Breuer-Herzog (4), Philipp Wydera (4), David Bökmann (3), Felix Saive-Pinkall (3), Christoph Zylus (2), Robin Bleuel (1), Felix Horn (1), Daniel Oslender (1), Mevlüt Bardak, Tim Lütz, Christoph Uerlings – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Benedikt Schüler (Betreuer).

BTB bleibt in der Erfolgsspur

Handball-Nordrheinligist feiert dritten Sieg in Folge und klettert auf Platz vier.

BTB Aachen – Köln-Wahn 27:22 (16:12): Die "Bandits" bleiben in der Erfolgsspur. "Unter dem Strich war es ein absolut verdienter Sieg", resümierte BTB-Trainer Martin Becker, der sich vor allem von den ersten 40 Spielminuten angetan zeigte. "Danach haben wir zu viele unvorbereitete Abschlüsse genommen, und Köln ist zwischenzeitlich auf 20:23 herangekommen", erinnerte sich der Trainer. Doch am Ende feierten die Aachener den dritten Sieg in Folge und rangieren nach sieben Spielen auf Tabellenplatz vier. "Wir waren die motiviertere Mannschaft und wollten den Sieg mehr", sagte Becker, der die Leistung von Felix Horn, Christoph Zylus und Torhüter Peer Dosch hervorhob.

"Mit 8:6-Punkten stehen wir aktuell sehr gut da. Bis zur Winterpause wollen wir unserem Ziel, dem Klassenerhalt, noch ein bisschen näherkommen", sagte Becker, der "rundum zufrieden" mit der derzeitigen Saisonphase ist. "Anfangs hatten wir viele Verletzte, jetzt sind alle Mann an Bord. So wie es momentan läuft, kann es gerne weitergehen."

Harzhelden, 10.11.2019

BTB Aachen – TV Jahn Köln-Wahn 27:22 (16:12)

BTB Aachen – TV Jahn Köln-Wahn 27:22 (16:12). [...] Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Der BTB will seine Serie zu Hause ausbauen

Der Aachener Handball-Nordrheinligist erwartet nach dem Derbysieg in Weiden morgen Köln-Wahn.

BTB Aachen – Köln-Wahn (Sa., 20.00, Gillesbachtal): Nach dem Derbysieg in Weiden wurde zwar ordentlich gefeiert, doch beim BTB haben sie den Schalter in dieser Woche gleich wieder umgelegt. "Wir wollen die Serie ausbauen und zu Hause nachlegen", fordert Martin Becker, der gute Chancen dazu sieht. "Köln ist ein Gegner auf Augenhöhe, der uns liegt, der aktuell aber nicht so gut drauf ist. Aber der Keeper ist sehr gut, vielleicht der beste der Liga." Vergangene Saison gewannen die Aachener beide Spiele gegen die Gäste. "Köln kam mit unserer offensiven Deckung nicht zurecht", erinnert sich Aachens Coach, der – nachdem zu Wochenbeginn sechs Akteure angeschlagen waren – nun personell keine Sorgen hat. (rau)

Mittelrhein-Oberliga
7 11049 Sa. 09.11.19 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He2 - Pulheimer SC 24:2524:25 (14:14)

BTB Aachen 2 – Pulheimer SC 24:25 (14:14)

BTB Aachen II – Pulheim 24:25 (14:14): Wenn der Zwölfte den Tabellenführer empfängt, rechnet man mit einem klaren Sieg des Ligaprimus. Doch die BTB-Reserve sorgte mit einem engagierten Auftritt für Furore und stand kurz vor der Sensation. Über 4:5 (7.), 8:8 (15.) und 12:12 (22.) glichen die Burtscheider immer wieder aus.

Auch die zweite Hälfte stand über 18:18 (41.) und 21:21 (50.) bis zum 24:24 (58.) auf des Messers Schneide. Doch Pulheim hatte das glücklichere Ende für sich. "Wir haben einen großen Kampfgeist und souveräne Abschlüsse im Angriff gezeigt. Wir haben den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage gebracht. Am Ende konnten wir uns für so ein tolles Spiel nicht belohnen", berichtete BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow vom mit Abstand besten Saisonspiel.

Aufsteiger ärgern den Pulheimer Favoriten

Spielbericht von Spieler Heiner Grunert, 12.11.2019

Von Anfang an entwickelte sich ein enges und extrem spannendes Spiel zwischen dem Tabellenführer, welcher bis dato noch nicht verloren hatte, und uns, dem Aufsteiger aus Aachen. Offensiv fanden wir gut in die Partie und konnten uns auch hinten durch eine zweikampfstarke Abwehr ins Spiel kämpfen. Vorne gelang es uns im Gegensatz zur letzen Woche immer wieder, klare Torchancen herauszuspielen. Auch die technischen Fehler und einfachen Ballverluste konnten wir weitgehend abstellen und kamen in der Defensive immer wieder zu Ballgewinnen – trotz aller Routine auf Seiten der favorisierten Gäste. So durften wir mit einem leistungsgerechten 14:14-Unentschieden in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel schafften wir es, in Führung zu gehen und diese auch lange, bis zur 45. Minute zu halten. Dabei verpassten wir es leider immer wieder, mit zwei oder drei Treffern in Front zu gehen. Schließlich konnten die Pulheimer das Spiel jedoch nochmals drehen und zum 24:25 (58'08") treffen. Uns hingegen gelang es nicht mehr, den erhofften Ausgleich in den letzten beiden Angriffen der Restzeit zu erzielen.

Insgesamt zeigten wir jedoch – trotz der unglücklich verlorenen Punkte – eine gute Leistung, mit der wir zufrieden sein können, So gestärkt, dürfen wir nun ins nächste wichtige Spiel beim TK Nippes, der als punktloses Schlusslicht zwei Plätze hinter uns in der Tabelle liegt, gehen.

Siebenmeter: 1/1 : 7/7 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 8 Minuten
Feldverweise:
Niclas Waldecker (59'42'') (Pulheimer SC)
Zuschauer: ca. 120
Schiedsrichter: Michael Esch (Bonn) / Frank Kirbach (Wiehl)
BTB Aachen He2: Marc Bourceau (TW: 4/0 Siebenmeter/davon gehalten), Paul Bourceau (TW: 3/0) – Sebastian Schmitz (8/1), Robin Bleuel (7), Jasper Ewers (4), Heiner Grunert (3), Tim Herzog (1), Laurin Kell (1), Fabian Beckmann, Stephan Bihn, Frederic Kusnierz-Glaz, Christian Plum, Jan Stief, Björn Thürnagel – Zbigniew Krzyskow (Trainer), Matthias Plum (Physio), Bruno Plum (Betreuer).
Harzhelden, 10.11.2019

Aufsteiger wehren sich vergeblich gegen die Favoriten

Opladens und Aachens Zweite können die Spiele gegen die Spitzenteams Nümbrecht und Pulheim lange offen halten. Am Ende setzen sich die Favoriten aber jeweils durch.

BTB Aachen II – Pulheimer SC 24:25 (14:14). [...] Spielbericht beim Portal harzhelden.news

Nächster großer Brocken – Tabellenführer Pulheimer SC gastiert

Vorbericht von Spieler Heiner Grunert, 06.11.2019

Nachdem wir letzte Woche leider deutlich mit 22:36 beim Ligadritten TSV Bayer Dormagen verloren haben, steht diesen Samstag das mindestens ebenso schwere Heimspiel gegen den Spitzenreiter Pulheimer SC an.

Natürlich wollen wir uns hier vor heimischer Kulisse gut präsentieren und versuchen, die "Pulheim Hornets" vor Probleme zu stellen. Dafür müssen wir uns jedoch im Gegensatz zur Vorwoche in der Abwehr deutlich steigern und versuchen, mehr Zugriff zu bekommen. Auch im Angriff müssen wir uns noch einmal verbessern, insbesondere die technischen Fehler abstellen.

Bei den Pulheimern müssen wir auf jeden Fall auf den starken Rückraum um Jan Giesen und Lars Jäckel achten. Diese starken Schützen gilt es besser an der Entfaltung zu hindern als in der Vorwoche die der Dormagener. Auch zeichnet die Pulheimer eine starke Deckung um ihren Kreisläufer Bastian Jacoby aus.

Bis auf unseren Rückraum Mitte Johannes Grimm kann unser Trainer auf den vollen Kader setzen. So werden wir alles versuchen, um am Samstag ab 18:00 Uhr ein starkes Spiel zuhause zu zeigen. Damit die Punkte im "Gilles" zu behalten, wäre eine Sensation.

Mittelrhein-Landesliga
5 23025 So. 10.11.19 16:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - ASV SR Aachen 2 25:1225:12 (11:5)

Ungefährdeter zweiter Saisonsieg gegen Schwarz-Rot Aachen 2

Spielbericht von Spielerin Charlotte Rothe, 13.11.2019

Nach einer guten Trainingswoche und einem ersten Sieg am vorangegangenen Wochenende konnten wir Banditas mit einem neu gewonnen Selbstvertrauen in die Partie gegen die Oberliga-Reserve von Schwarz Rot Aachen starten. Nach 60 guten Handballminuten stand unser in der Deutlichkeit nicht erwarteter 25:12 (11:5)-Heimerfolg fest.

Dieses neue Selbstvertrauen wurde auch nicht durch die deutlich höhere Platzierung unserer Gegnerinnen (bisher vierter Rang) gemindert. Stattdessen erhöhte diese Tatsache unsere Motivation, da wir uns als Aufsteiger natürlich in jedem Spiel neu beweisen müssen. Zudem hatten wir an diesem Sonntag endlich die Chance, von den Abstiegsplätzen wegzukommen. Diese Chance wollten wir natürlich in jedem Fall nutzen.

Der Anpfiff erfolgte pünktlich um 16:30 Uhr im Gillesbachtal. Wir Banditas starteten deutlich besser in die Partie und erspielten uns schon nach zwölf Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung. Diese Führung sollte auch nicht mehr abgegeben werden. Stattdessen bauten wir den Abstand bis zur Halbzeit noch einmal deutlich aus und konnten so mit einer komfortablen Sechs-Tore Führung (11:5) in die Kabine gehen.

Hier machte unser noch relativ neuer Trainer "Binjo" klar, dass wir jetzt nicht nachlassen dürfen und uns auf keinen Fall auf der Führung ausruhen sollten. Diese Anweisung konnten wir in der zweiten Hälfte auch auf Anhieb umsetzen und unseren Vorsprung über die nächsten 30 Minuten stetig ausbauen. Schließlich endete das Spiel mit einem Endergebnis von 25:12.

Damit haben wir Banditas die Abstiegsplätze endlich hinter uns gelassen und rangieren nun erstmals auf dem sechsten Tabellenplatz. Besonders erfreulich ist auch, dass die Torerfolge auf beinah die gesamte Mannschaft verteilt sind, wir also von allen Positionen gefährlich waren und besser als Mannschaft zusammen gearbeitet haben.

Noch sind wir allerdings nicht auf dem Niveau, das wir langfristig erreichen wollen. Das heißt für uns, dass wir weiterhin jede Woche hart arbeiten sowie unsere Schwächen weiter analysieren und abstellen müssen. In den vergangenen zwei Wochen haben wir uns dafür allerdings eine gute Basis geschaffen, auf der wir jetzt aufbauen können.

Kreisliga
5 50026 So. 10.11.19 18:00
W2 WürselenW2 Würselen
TV Scherberg - BTB Aachen He3 22:3222:32 (9:15)

12:0-Lauf bringt 3. Herrenmannschaft auf Siegerstraße

Spielbericht von Trainer Wilfried Aretz, 13.11.2019

Am Sonntagabend traten wir zum Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Würselen, den TV Scherberg an. Allen Warnungen zum Trotz, diesen Gegner mit Blick auf dessen Tabellenplatz nicht zu unterschätzen, machte eine latente und trügerische Selbstsicherheit die Runde in unserem Team.

Im ersten Viertel der Partie fanden wir gar nicht statt und spielten pomadig, oberflächlich und selten zielstrebig. Das Ergebnis nach etwa 15 Spielminuten stellte mithin die Tabellenpositionen beider Mannschaften auf den Kopf: Der Aufsteiger führte mit 9:6!

Danach jedoch besannen wir uns darauf, unsere Fähigkeiten und Fertigkeiten abzurufen und kamen "Schritt für Schritt" zu Toren. Halbzeitübergreifend legten wir zwischen der 17. und 36. Spielminute einen 12:0-Lauf zum 9:18 hin und diktierten nun Spiel und Gegner. Wieder einmal zeigte sich, dass eine sehr gute Physis die Grundlage zum Erfolg ist. Unserer Wucht in dieser Spielphase hatten die Scherberger nun nichts mehr entgegen zu setzen. Die Begegnung war 14 Minuten vor Abpfiff entschieden. Schlussendlich waren wir mit 32:22 der verdiente Sieger über Gastgeber, der sich nie aufgegeben und einen sehenswerten Fight geboten hatten.

Wieder einmal wurde dieser Sieg jedoch "teuer erkauft". Ein ausgekugelter Finger und eine Kopfplatzwunde führten bei zwei Spielern zu Krankenhausaufenthalten und (hoffentlich nur) kurzfristigen Ausfällen. Die nicht enden wollende Verletztenserie macht zwar betroffen, lässt aber im Wissen um einen großen und leistungsstarken Kader unsere Zuversicht auf weiterhin erfolgreiche Zeiten nicht schwinden.

Bis zur Winterpause folgen in Liga und Pokal nun Spiele mit "Finalcharakter", die wir gewinnen wollen. Hinsichtlich einer bestmöglichen Besetzung dürfen diesbezüglich weitere Verletzungen nun gerne ausbleiben. Das Schicksal hat uns bis hierhin schon genug Prüfungen aufgegeben.

BTB Aachen He3: Christian Adoni (TW), Maurice Beckers (TW), Manuel Zimmermann (TW: 4/3 Siebenmeter/davon gehalten) – Tobias Harhues (7/3), Jonas Corsten (6/1), Henrik Geßner (5), Jan Unland (5), David Schneider (3), Tim Graulich (2), Jasper Böhmer (1), Matthias Struck (1), Arne Voigt (1), Jonas Wermter (1), Hannes Bernhardt – Wilfried Aretz (Trainer), Dominik Granich (Co-Trainer).
1. Kreisklasse
5 51025 Sa. 09.11.19 18:30
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
BTB Aachen He4 - ASV SR Aachen 4 24:2524:25 (11:14)
2. Kreisklasse
5 52027 So. 10.11.19 09:30
AC1A AachenAC1A Aachen
PSV Aachen - BTB Aachen He5 25:3725:37 (13:16)

Erster Auswärtssieg der 5. Herren zur ''Prime-Time''

Spielbericht von Spieler Ike Kunze, 10.11.2019

Zur absoluten Prime-Time waren unsere 5. Herren am fünften Spieltag beim PSV Aachen in der Neuköllner Straße zu Gast: Sonntagmorgen, 9:30 Uhr! Getreu dem Motto "der frühe Vogel fängt den Wurm" erschienen wir hoch motiviert, mit breitem Kader und durften uns am Ende zusammen mit den zahlreich erschienenen Fans (vielen Dank an dieser Stelle!) über unseren ersten Saison-Auswärtssieg und die damit verbundenen zwei Punkte freuen.

Auf dem Weg dahin galt es zunächst, die Torwart-Frage zu klären, denn der eigentlich eingeplante Jan Lukas wurde kurzfristig zu höheren Schiedsrichteraufgaben im HVM berufen, weshalb wir ohne nominellen Schlussmann da standen. Kristoffer, obwohl eigentlich im Rückraum eingeplant, erklärte sich dankenswerterweise bereit, Jan zu ersetzen – und tat dies mit Bravour, mehreren Glanzparaden und präzisen Gegenstoßzuspielen.

Mit dem Plan, unsere Geschwindigkeitsvorteile auszunutzen, starteten wir mit einer aktiven Abwehr ins Spiel. Dies brachte uns vor allem in der Anfangsphase gleich mehrere Gegenstoßtreffer ein, so dass wir die Gastgeber nach zwölf Minuten beim Spielstand von 4:10 zur ersten Auszeit zwangen.

Leider brachte dies einen kleinen Bruch in unser Spiel, weshalb wir in der Folge nach und nach von unserem Vorsprung einbüßten, bis dieser nach mehreren längeren Tordurststrecken unsererseits kurz vor Halbzeit auf 13:15 geschmolzen war. Mit einem fulminanten Wurf in den Winkel durchbrach unser "Doc Philipp" jedoch mit dem Halbzeitpfiff den Bann, stellte auf den Pausenstand von 13:16 und ließ uns mit dem Momentum in die Kabine gehen.

In der Halbzeit besannen wir uns dann wieder auf das, was am Anfang der ersten Hälfte so gut funktioniert hatte, und starteten mit vielen Gegenstoßtreffern auf Zuspiel von Kristoffer mit einem 9:2-Lauf in den zweiten Spielabschnitt. Nach 39 Minuten war nach Tor von Sebastian beim Stand von 15:25 das erste Mal ein Zehn-Tore-Vorsprung erreicht.

Für die verbliebenen 20 Minuten galt es, einen erneuten Einbruch wie Mitte des ersten Durchgangs zu verhindern, was uns - auch auf Grund schwindender Kräfte der Gastgeber - bis zum 25:37-Endstand gelang.

Unter dem Strich steht für uns mit unserem ersten Auswärtssieg auch gleichzeitig der zweite Erfolg in Folge, den wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und viel Engagement verdient haben einfahren können. Zudem gab es in der 56. Minute noch den ersten Pflichtspieltreffer von Philip Weber im BTB-Trikot zu bejubeln – wir freuen uns schon auf den Kasten!

Unser Fokus richtet sich nun auf unseren nächsten Kontrahenten, die Eschweiler SG 3, die wir am kommenden Sonntag, 17.11.2019, um 18:30 Uhr im heimischen "Gilles" empfangen.

BTB Aachen He5: Sebastian Körfges (10), Max Schwenzer (8), Björn Linnig (7), Florian Barth (4), Ike Kunze (3), Cornelius Beckers (2), Philip Berger (2), Philip Weber (1), Nils Fiedler, Kristoffer Kleist, Lionel Simon, David Zimmermann.
Kreisliga
5 60025 So. 10.11.19 18:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - Eschweiler SG 25:2925:29 (14:11)
Kreisklasse
4 61021 Sa. 09.11.19 00:00
BTB Aachen Da3 - spielfrei __:____:__  
Regionalliga
5 9024 Sa. 09.11.19 16:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - TSV Bayer Dormagen 12:2512:25 (5:12)

Gegen den Tabellenführer doch deutlich verloren

Spielbericht von Spieler Jakob Kremers, 11.11.2019

Am Samstag, 09.11.2019, stand unser fünftes Saisonspiel um 16:45 Uhr im heimischen Gillesbachtal gegen den aktuellen Tabellenführer TSV Bayer Dormagen an. Schon gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich die klare Überlegenheit der favorisierten Gäste, die am Ende mit 25:12 deutlich gewannen.

Nach nervösem Beginn unserer Mannschaft gelang es Dormagen schnell mit fünf Toren weg zu ziehen. Wir kämpften uns jedoch bis zur 18. Minute auf zwei Tore heran, schwächten uns dann aber mit einer dummen Vier-Minuten-Strafe. Diese Überzahl nutze die TSV-Mannschaft und baute zur Halbzeit die Führung auf sieben Tore aus.

Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor, mutiger zu spielen. Unsere Defensivarbeit war im ersten Abschnitt soweit gut gewesen, aber wir waren im Angriff nicht genug in die Tiefe gegangen.

Leider konnten wir unsere Vorgaben nicht umsetzen und warfen erst nach zehn Minuten unser erstes Tor im zweiten Durchgang. Da war das Spiel bereits entschieden, denn die Dormagener hatten sich einen Vorsprung von zwölf Treffern erspielt. Als wir dann das lang ersehnte Tor warfen, konnten wir uns bis zum Ende noch einmal auf zehn Treffer herankämpfen, mussten uns jedoch dem Favoriten Bayer Dormagen am Ende deutlich geschlagen geben.

BTB Aachen mB: Jan Langer (TW), Elias Tombach (TW: 4/2 Siebenmeter/davon gehalten) – Mats Kemper (2), Jakob Kremers (2), Sam Meurer (2), Kian Wudtke (2), Noah Wudtke (2), Laurens Creutz (1), Jacques Schmitt (1), Yves Hellemeister, Filip Janiec, Jan Jaster – Lutz Hellemeister (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Drittes Heimspiel gegen Tabellenführer aus Dormagen

Vorbericht von Spieler Jakob Kremers, 07.11.2019

Voller Vorfreude blicken wir, die männliche B1, auf den kommenden Samstag. Um 16:15 Uhr bestreiten wir unser drittes Heimspiel der Saison gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen im heimischen Gillesbachtal. Gegen die uns bekannte B1-Mannschaft des Männer-Zweitligisten nehmen wir klar die Außenseiterposition ein, sind als Tabellendritter aber trotzdem motiviert, Punkte zu holen.

Die Regionalliga-U17 des TSV hat bis jetzt alle ihre vier Meisterschaftsspiele gewonnen und belegt somit aktuell den ersten Tabellenplatz. Die Dormagener sind eine technisch und taktisch sehr gut ausgebildete Mannschaft, mit starken und schnellen Rückraumschützen, einer sehr soliden Abwehr und einem schnellen Umschaltspiel.

Unser Ziel ist es, beim TSV an unsere starke Leistung vom letzten Spieltag anzuknüpfen, weiter unser Spiel auf einer starken Abwehr aufzubauen und unser Angriffsspiel, vor allem unsere Abschlussquote, zu steigern. Durch eine aggressive und gut sortierte Defensivarbeit in Verbindung mit unseren formstarken Torhütern wollen wir es dem TSV so schwer wie möglich machen. Unsere Offensive muss mit hohem Tempo agieren, und die technischen Fehler wollen wir auf ein Minimum reduziert. Wenn wir all unsere Vorhaben perfekt umsetzen, ist es in Verbindung mit viel Kampfeswillen möglich, auch gegen die Dormagener zu punkten.

5 9022 Sa. 09.11.19 15:30
Haan.AdlerstrasseHaan.Adlerstrasse
Haaner TV - BTB Aachen wA 30:3630:36 (13:17)
5 9021 So. 10.11.19 12:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wB - HSG Siebengebirge 26:1826:18 (13:9)
Mittelrhein-Oberliga
5 9025 So. 10.11.19 14:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA - CVJM Oberwiehl 28:2428:24 (14:9)

Sicherer Sieg trotz miserabler Chancenverwertung

Spielbericht von Spieler Arne Dittrich, 12.11.2019

Nach einer Trainingswoche, in der wir uns auf den Angriff fokussiert hatten, wollten wir das Trainierte gegen den CVJM Oberwiehl am letzen Sonntag anwenden, um unsere im Vorbericht angekündigte "Revanche" zu bekommen.

Trotz der körperlichen Überlegenheit der Gegner, stellten wir eine solide Abwehr, bei der die Oberwiehler lange Angriffe spielen mussten, um überhaupt eine Torchance herauszuarbeiten. Dieses Problem kam auf unserer Seite kaum auf, dafür war die Chancenverwertung zu Beginn der ersten Halbzeit miserabel. Freie Würfe von sechs Metern fanden zu oft den Weg an den Pfosten – oder gar nicht einmal den zum Tor. Dies besserte sich aber nach einigen Minuten im Spiel, was dann für eine ausreichende 14:9-Halbzeitführung reichte.

Die zweiten Hälfte begannen wir genauso stark, wie wir zum Ende der ersten aufgehört hatten. Einige Ballgewinne aus der immer noch gut dastehenden Abwehr konnten wir effektiv nutzen, um den Gegner auf Distanz zu halten.

Zum Ende der Partie gestaltete sich das Geschehen jedoch noch einmal spannend. Grund dafür war eine kurze Phase mit einigen technischen Fehlern und ein erneuter Einbruch in der Chancenverwertung. Auf diese Weise konnte der CVJM die Tordifferenz verkleinern, aber schlussendlich nicht komplett aufholen. Bei Abpfiff gewannen wir zuhause mit 28:24 Toren nach einer insgesamt guten Leistung – abgesehen von der Chancenverwertung. Ohne dieses Manko hätten wir den Gegner mit deutlich größerem Rückstand nach Hause schicken können.

CVJM Oberwiehl als nächster Gast zur Revanche im ''Gilles''

Vorbericht von Spieler Simon Rütgers, 06.11.2019

Am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr bestreiten wir zuhause unser fünftes Saisonspiel gegen den CVJM Oberwiehl, einem uns bereits aus der Qualifikation bekannten Gegner.

Nach dem knappen 37:36-Sieg am letzten Wochenende gegen den Stolberger SV müssen wir unsere Leistung – nicht nur mit Blick auf den nächsten Gegner – erheblich steigern, um weitere zwei Punkte einzufahren. Denn der CVJM Oberwiehl steht derweil mit 5:3 Zählern zwar auf Platz fünf in der Tabelle, liegt aber punktgleich mit Rang drei und vier.

In der Qualifikation traten wir schon einmal gegen das Team aus dem Oberbergischen an. Doch damals unterlagen wir knapp – in einer sehr umstrittenen Begegnung, nach einigen Minuten in doppelter Unterzahl. Somit wollen wir diesmal die Chance auf eine Revanche nicht ungenutzt lassen und am Sonntag mit deutlich besserer Leistung als Sieger aus der Partie gehen. Wir freuen uns auf dieses Revanche-Duell und Eure lautstarke Unterstützung!

5 9023 Sa. 09.11.19 14:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC - TuS 82 Opladen 18:4418:44 (11:24)
6 9024 So. 10.11.19 11:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC - spielfrei __:____:__  
Kreisliga
5 741014 So. 10.11.19 09:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE1 - ASV SR Aachen + : –+ : –  
5 742014 Sa. 09.11.19 11:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mE2 - TV Roetgen + : –+ : –  
4 851014 Sa. 09.11.19 00:00
BTB Aachen wE - spielfrei __:____:__  
Kreisklasse
1 732001 So. 10.11.19 10:00So. 10.11.19 10:00
M2 Herzogenrath GesamtschuleM2 Herzogenrath Gesamtschule
HSG Merkstein - BTB Aachen mD2 17:1717:17 (11:10)
5 733018 Sa. 09.11.19 14:30
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
BTB Aachen mD3 - TV Roetgen 2 14:914:9 (4:2)
8 751024 Sa. 09.11.19 10:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen xF - HSG Würselen __:____:__  
Total Club Manager 1.5.9