BTB-Handball am Wochenende 03./04.10.2020

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Regionalliga
6 20432043 Sa. 03.10.20 18:00
Ratingen-WestRatingen-West
SG Ratingen 2011 - BTB Aachen He1 27:1827:18 (13:8)
Siebenmeter: 3/4 : 4/5 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 10 : 10 Minuten
Feldverweise:
Robert Markotic (39'16'', rot) (SG Ratingen 2011)
Schiedsrichter: Hendrik Bier / Thomas Sistermanns
BTB Aachen He1: Peer Dosch (TW; Tore: 1), Niclas Elsen (TW) – Philipp Wydera (7/4), Robin Bleuel (2), David Bökmann (2), Aaron Ernst (2), Andreas Heyme (2), Simon Breuer-Herzog (1), Felix Horn (1), Carsten Jacobs, Sven Käsgen, Daniel Oslender, Felix Saive-Pinkall, Christoph Zylus – Martin Becker (Trainer), Matthias Weise (Physio), Robert Bleuel (Betreuer), Marcel Peters (Betreuer).
Harzhelden, 04.10.2020

SG Ratingen – BTB Aachen 27:18 (13:8)

Harzhelden|https://www.harzhelden.news/

BTB rechnet sich in Ratingen etwas aus

Ratingen – BTB Aachen: "Wir fahren nach dem deutlichen Heimsieg gegen Neuss recht befreit nach Ratingen", sagt BTB-Coach Martin Becker, dessen Kader komplett ist. Im vergangenen Jahr unterlagen die Aachener in Ratingen recht deutlich, aber "damals waren wir personell unterbesetzt", rechnet sich Becker etwas aus. Ratingen startete mit einem knappen Ein-Tor-Sieg gegen Neuss und unterlag zuletzt in Essen. "Das ist nie ein gutes Zeichen, danach wird die SG deutlich konzentrierter spielen." Die Gastgeber werden in der Spitzengruppe erwartet, zumal sie mit Rückraumakteur Robert Markotic, der aus Stuttgart kam und für drei Jahre unterschrieb, und Alexander Oelze zwei Bundesliga-erfahrene Spieler in ihren Reihen haben. (rau)

Mittelrhein-Landesliga
6 1304313043 Sa. 03.10.20 19:30
E2 Eschweiler LessingstrasseE2 Eschweiler Lessingstrasse
Eschweiler SG - BTB Aachen He3 25:2725:27 (12:14)

Verdienter Sieg beim ersten Auswärtsspiel der Saison

Spielbericht von Spieler Christian Adoni, 07.10.2020

Mit einer starken mannschaftlichen Leistung und einer konsequenten Defensive konnten wir vergangenen Samstag bei der Eschweiler SG mit 27:25 (14:12) gewinnen. Dies war ein erster, wichtiger Schritt in Richtung Saisonziel Klassenerhalt.

Hochmotiviert gingen wir, die Drittvertretung des BTB, in das Spiel beim Mitaufsteiger, der ESG aus Eschweiler. Die Kreisliga-Partie in der Vorsaison hatten wir unglücklicherweise recht hoch, mit 25:33 (14:18) zuhause verloren, was wir dieses Mal vermeiden wollten.

Beide Mannschaften schenkten sich die ganze Begegnung über nichts. Keinem Team gelang es, einen Vorsprung zu erkämpfen. Das lag unter anderem daran, dass die individuelle Abwehrleistung unsererseits deutlich besser war als im Spiel zwei Wochen zuvor gegen Nümbrecht. Erst kurz vor der Pause schafften wir einen Vorsprung von zwei Toren. Mit dieser 14:12-Führung gingen wir in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel zurück. Nach 43 Minuten gingen sie sogar in Führung. Doch trotz eines starken Gegners ließen wir uns nicht verunsichern. Mit einer guten Torwartleistung im Rücken, holten wir uns bis zur 50. Minute unseren Drei-Tore-Vorsprung zurück.

In den letzten fünf Minuten wurde die Partie noch einmal spannend, denn in Überzahl gelang der ESG der Ausgleichstreffer. Doch durch Zeitstrafen auf Seiten der Hausherren konnten wir die Wende nicht nur verhindern, sondern ohne Gegentreffer selbst doppelt treffen. Somit entschieden wir das umkämpfte Derby mit einem Endstand von 27:25 für uns. Mit nun 2:2 Punkten stehen wir als Tabellenzehnter direkt vor der ESG (2:4).

4 2301823018 So. 04.10.20 15:45
AC4 Aachen Inda/GymnasiumAC4 Aachen Inda/Gymnasium
SV Eilendorf - BTB Aachen Da1 27:2327:23 (10:15)

Auftaktspiel in Eilendorf leichtfertig aus der Hand gegeben

Spielbericht von Spielerin Julia Borghs, 08.10.2020

Mit voller Motivation und guten Trainingseinheiten im Gepäck ging es für uns am vergangenen Sonntag zum SV Eilendorf. Nach der Traineransprache lautet das Ziel: die ersten zwei Punkte der Saison einfahren!

Zu Beginn der Partie zeigten wir nach einem kurzen Moment der Orientierungslosigkeit schnell, dass auch wir im Spiel angekommen waren. Bis zur 22. Minute lieferten wir uns ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit guter kämpferischer Leistung (10:10). Danach konnten wir unser Tempospiel erfolgreich aufbauen und uns mit einer Serie von fünf Treffern einen Vorsprung von 15:10 zur Halbzeit verschaffen.

Nach der Pause schien der gewohnte Biss nicht vorhanden, und die Partie drohte zu kippen. In der Abwehr gelang es uns nur schwerlich, die dominierende SVE-Kreisläuferin unter Kontrolle zu bekommen. In der Offensive ließen wir den Gastgeberinnen durch Fehlpässe und unkonzentrierte Abschlüsse viele Gelegenheiten zur Balleroberung. Die ausbaufähige Torchancenverwertung machte dabei auch vor dem Siebenmeter-Punkt keinen Halt, wir konnten lediglich zwei von sieben Strafwürfe verwandeln.

Darüber hinaus gelang es uns in der zweiten Hälfte nicht mehr, unsere Chancen zu nutzen und durch einfache und schnelle Tore zu punkten. Dabei gab es bis zur 52. Minute nicht allzu große Sorge zur Panik, es blieb bis kurz vor Ende stets spannend (22:22). Der zunehmende Druck in der Endphase sorgte dann jedoch für Hektik auf dem Spielfeld und ließ vor allem uns unsicher agieren. Darauf folgten zwei bittere Zeitstrafen in der 53. und 57. Spielminute. Am Ende mussten wir eine bittere 23:27-Niederlage einstecken.

Mit dem Blick nach vorn wollen wir weiter im Training an unseren Defiziten arbeiten und im Spiel nach der Herbstpause, dem nächsten Stadtderby, dann zuhause gegen Schwarz-Rot 2 am 08.11.2020, Wiedergutmachung betreiben!

1. Kreisklasse
4 5102151021 Sa. 03.10.20 19:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He4 - Jülicher TV 29:2229:22 (15:13)
2. Kreisklasse
4 5202452024 So. 04.10.20 16:45
DN/KSPH Düren KreissporthalleDN/KSPH Düren Kreissporthalle
SG GFC Düren 1899 3 - BTB Aachen He5 21:3621:36 (7:14)

Trotz bekannter Schwächen zwei Punkte in Düren eingesammelt

Spielbericht von Spieler Lucas Coé, 06.10.2020

Am Sonntag des Ernte-Dank-Festes war die 5. Herrenmannschaft des BTB bei der 3. Mannschaft der SG GFC Düren 99 in der Dürener Kreissporthalle zu Gast. Trotz eines ungeordneten Beginns und bekannter Schwächen konnten wir BTB-ler mit einem 36:21-Erfolg die vollständige Ernte von zwei Punkten einfahren und somit unseren guten Start in die Saison untermauern.

Gegen eine zu Anfang überzeugend aufspielende Dürener Mannschaft fanden wir zunächst nicht gut in die Partie. Obwohl es uns gelang, vielversprechende Chancen herauszuarbeiten, zeigten wir die gleichen Effektivitätsprobleme wie bereits im Spiel zuvor. Insbesondere der Pfosten stand mehrmals im Weg, sodass wir nach knapp zehn Minuten mit 2:4 zurück lagen.

Darauf folgte allerdings unsere vermutlich stärkste Phase: Durch eine starke Defensivleistung konnten wir den Dürener Angriff von der neunten bis zur 19. Minute von einem Torerfolg abhalten, während wir selber unsere Chancen besser verwerteten – bis zum Stand von 5:9 nach 20 Minuten. Nach dem Schlussabschnitt der ersten Halbzeit, in dem es uns weiterhin gelang, die Dürener Angriffsbemühungen einzuschränken, ging es dann mit einem 14:7 für uns in die Kabinen.

Nach einer mitreißenden Kabinenansprache hatten wir uns für den zweiten Durchgang vorgenommen, weiterhin konzentriert in der Abwehr zu arbeiten sowie unsere Angriffe ruhiger auszuspielen und letztlich auch zu nutzen. Zu Anfang gelang uns dies nicht vollumfänglich, wir konnten unseren Vorsprung in einem nun insgesamt offen geführten Spiel lediglich halten. Kurioserweise gelang beim Stand von 9:16 für fast fünf Minuten keiner Mannschaft ein Tor.

Bis zur 40. Minute verlief die Begegnung weiterhin ausgeglichen, bevor wir uns gegen nun stärker durchwechselnde Dürener Gastgeber etwas weiter absetzen konnten – 27:16 nach 50 Minuten.

In den letzten zehn Minuten fanden wir dann auch mit frischen Kräften von der Bank wieder häufiger die richtigen Lösungen und konnten so insbesondere im Tempospiel unseren Vorsprung ausweiten, zum Beispiel mit einem Fünf-Tore-Lauf zwischen der 56. und 59. Minute zum 36:20. Den Schlusspunkt dieser munteren Partie setzte allerdings die Heimmannschaft aus Düren, deren Kreisläufer nach einem schönen No-Look-Pass hinter dem Rücken des Dürener Spielmachers mit der Schlusssirene zum Endstand von 21:36 einnetzen konnte.

Die bereits im vergangenen Spiel aufgetretenen Schwächen konnten wir auch diesmal nicht vollständig abstellen – das Vergeben freier Abschlussmöglichkeiten an den Pfosten und die schaurige Siebenmeter-Quote – nur drei von sieben verwandelt – sprechen für sich. Hier fehlt vielleicht weiterhin die Kaltschnäuzigkeit unserer noch recht jungen Mannschaft, oder aber auch das eine oder andere Quäntchen Glück. Trotzdem können wir mit dem insgesamt überzeugenden Saisonstart zufrieden sein.

Auch an dieser Stelle noch einmal ein Dank an unsere überraschend zahlreich mit- und angereisten Fans, die das Spiel für uns mit Heimspielatmosphäre untermalten.

Im nächsten Duell heißt es dann noch einmal "auswärts" antreten – beim Tabellenvierten PSV Aachen.

BTB Aachen He5: Til Stollenwerk (TW), Jonas Werner (TW) – Sebastian Koerfges (12/1), Niklas Münzer (6), Silvan Gerken (4/1), Sinan Schadwinkel (3), Marc Weerts (3), Kristoffer Kleist (2), Lionel Simon (2), Lucas Croé (2/1), Michel Scheider, Jakob Schneider, Tobias Zimmermann – David Zimmermann (2).
Kreisliga
4 6003260032 Sa. 03.10.20 17:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da3 - TV Birkesdorf 2 15:1915:19 (7:7)

Gegen flinke Birkesdorferinnen zum Ende ohne Puste und ohne Punkte

Spielbericht von Spielerin Lydia Vinnemann, 06.10.2020

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende gingen wir diese Woche hochmotiviert und mit klarem Ziel in die Halle. Uns war klar, dass das junge Team aus Birkesdorf flink auf den Beinen und gut im Torabschluss sein würde.

Der Start verlief recht ausgeglichen, bis wir mit drei Toren davonziehen konnten. Durch Fehler auf unserer Seite, zwei verworfenen Siebenmeter und einer guten Torhüterin auf der gegnerischen Seite büßten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit jedoch wieder ein. Pausenstand: 7:7.

In der zweiten Hälfte nahmen wir uns eigentlich vor, das Tempo zu erhöhen, weil unsere Bank mit deutlich mehr Auswechselspielerinnen besetzt war als die der Gegnerinnen. Doch statt mit dem Tempo anzuziehen, merkten auch wir bald die Corona-Pause in der Puste – und das Team aus Birkesdorf zog schrittweise davon.

Dies war auch der Tatsache geschuldet, dass wir manchmal etwas zu spät heraustraten und mehrfach Gelbe Karten und zum Ende hin Zwei-Minuten-Strafen bekamen. Die Birkesdorferinnen setzten ihr kontrolliertes Spiel mit einer guten Siebenmeter-Trefferquote fort und gewannen schlussendlich verdient mit 19:15.

Wir haben unsere Schwächen in diesem Spiel erkannt und werden die nächsten Wochen mit großer Motivation daran arbeiten, diese zu beheben.

BTB Aachen Da3: Alexandra Schäfers (TW), Lydia Vinnemann (TW) – Anna Granich (4), Inka Schirm (3/1), Emma Heyen (2), Luise Kessler (2), Anja Röhrer (2), Claudia Schiemann (2), Fee Knauber, Corina Lied, Carla Ringelsiep, Ricarda Teßmer, Alexandra Wilkenhöner, Sarah Zimmer – Eric Corban (Trainer), Sebastian Körfges (Co-Trainer).
TV Birkesdorf 2: Paula Kessler (TW) – Alina Dohmen (9/5), Sarah Frantzen (3), Julia Viethen (3), Maike Adrian (2), Louisa Wefing (1), Ronja Vervoort (1/1) – Michael Juntersdorf (Trainer), Jule Rossbroich (Betreuer).
4 60027 Sa. 03.10.20 00:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
spielfrei - BTB Aachen Da2 __:____:__  
Regionalliga
3 1201012010 So. 04.10.20 17:00
StadionStadion
Neusser HV - BTB Aachen mA1 28:2228:22 (13:11)

Beim Neusser HV deutliche Leistungssteigerung und Auftritt als Mannschaft

Spielbericht von Spieler Linus Herzog, 05.10.2020

Am vergangenen Sonntag fuhren wir, die männliche A1-Jugend, zum Auswärtsspiel gegen den noch ungeschlagenen Neusser HV. Nach einer guten Trainingswoche, in der wir an unseren Baustellen erfolgreich gearbeitet hatten, wollten wir die dritte Begegnung anders als die beiden vorherigen angehen. Anstatt sich zu sehr auf das Ergebnis des Spiels zu fokussieren, wollten wir viel mehr als Mannschaft agieren und uns gegenseitig unterstützen, unabhängig vom Ergebnis.

Bereits zu Beginn war die körperliche Überlegenheit der Gastgeber zu erkennen, was uns jedoch nicht davon abhielt, das erste Tor der Partie zu erzielen. Bis zur 14. Minute lagen wir mit maximal einem Tor hinten, was wir sowohl unserer guten Abwehrreihe als auch unserem guten Torwartspiel zu verdanken hatten.

Dann schlichen sich jedoch die ersten Fehler in unser Spiel, und im Angriff gelang es uns nicht, die robuste Abwehr des NHV soweit auseinander zu ziehen, dass sich für uns eine klare Wurfsituation ergab. Somit gelang es den Hausherren, bis zur 19. Minute mit 8:4 zu führen. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit waren dann geprägt durch Zwei-Minuten-Strafen auf Seiten der Gastgeber, weshalb wir es schafften, den Rückstand zur Halbzeit auf 11:13 zu verkürzen.

Die zweite Hälfte startete ähnlich wie die erste. Es gelang uns, durch gute und aggressive Leistungen in der Abwehr und schnelles Durchstoßen im Angriff, den Abstand immer wieder auf einen Treffer zu verkürzen. Ab Minute 40 schlichen sich jedoch wieder unsere typischen Fehler in unser Spiel. Das heißt: Fehler im Abschluss und Passunsicherheit im Angriff. In der Folge ging die Neusser Mannschaft in der 50. Spielminute mit 23:18 in Führung.

Wir ließen uns jedoch nicht vom Ergebnis irritieren und hielten weiter an unseren Vorsätzen für das Spiel fest. Dadurch gelang es uns, den Abstand nochmals auf 20:23 zu verkürzen. Danach hatten wir sogar das ein oder andere Mal die Chance, die Differenz noch weiter zu reduzieren, jedoch ließen wir in den letzten Minuten alleine mindestens fünf freie Torchancen liegen, und im Angriff wurde der Ball leichtsinnig weggeworfen. Somit gewann der NHV das Duell letztendlich mit 28:22.

Nun wollen wir dieses dritte Saisonspiel jedoch nicht als Niederlage sehen, sondern als einen eindeutigen Schritt in die richtige Richtung, denn das Ergebnis sollte man nicht mit der Leistung vergleichen, die wir in Neuss gebracht haben. Wir haben am Sonntag auf jeden Fall als Mannschaft gespielt, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Viel wichtiger ist noch der Fakt, dass wir uns immer wieder aufgebaut und bejubelt haben und nie den Kopf haben hängen lassen.

Das nächste Spiel ist leider erst am 08.11.2020, dann wieder im heimischen "Gilles", aufgrund dessen, dass die Herbstferien dazwischen liegen und wir ein Wochenende spielfrei haben. Dann empfangen wir dann den TV Borken – mit hoffentlich viel Unterstützung von der Tribüne.

BTB Aachen mA1: Jakob Schmetz (TW: 4/1 Siebenmeter/davon gehalten) – Yves Hellemeister (5), Laurens Creutz (3), Jacques Schmitt (3), Leus Berges (3/2), Tim Meurer (2), Kian Wudtke (2), Noah Wudtke (2), Mats Kemper (1), Sam Meurer (1), Linus Herzog, Jan Jaster, Jakob Kremers – Lutz Hellemeister (Trainer), Erik Wudtke (Trainer), Rainer Wudtke (Trainer).

Schwieriges Auswärtsspiel gegen den Neusser HV

Vorbericht von Spieler Linus Herzog, 29.09.2020

Am kommenden Sonntag, den 04.10.2020, spielen wir, die männliche A1-Jugend des BTB, auswärts gegen den Neusser HV. Während wir am vergangenen Wochenende eine bittere 17:25-Heimniederlage gegen den ASV Süchteln hinnehmen mussten, hatte der Neusser HV spielfrei. Zuvor gewann der NHV jedoch sein erstes Saisonspiel gegen den ASV Süchteln mit zehn mehr geworfenen Toren (33:23). Wir müssen uns also auf ein schwieriges Auswärtsspiel in der Regionalliga Nordrhein einstellen.

In der anstehenden Trainingswoche müssen wir an den Baustellen arbeiten, die uns vergangenen Sonntag den Sieg gekostet haben. Das heißt Passsicherheit in unser Spiel bringen, mehr Torgefahr im Angriff zeigen und vor allem im Angriff als Mannschaft agieren – weil anders ist ein Spiel in der Nordrhein-Liga nicht zu gewinnen.

Weitere Verbesserungsmöglichkeit ist die generelle Motivation, mit der man in eine Partie geht. Eine Handballbegegnung kann nicht gewonnen werden, wenn die Trainer diejenigen sind, die die meiste Stimmung in unser Spiel bringen. Nun wollen wir jedoch zuversichtlich in die Trainingswoche gehen, um hoffentlich am Sonntag die ersten Punkte der Saison einzufahren.

3 810012810012 Sa. 03.10.20 17:00
Gerhard-Berger-HalleGerhard-Berger-Halle
TuS Königsdorf - BTB Aachen wB1 30:1630:16 (14:6)
3 820014820014 So. 04.10.20 11:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wC1 - Haaner TV 20:3020:30 (13:18)
Mittelrhein-Oberliga
3 1515 Sa. 03.10.20 15:30
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mA2 - SSV Overath 22:2222:22 (11:12)
3 2020 Sa. 03.10.20 13:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mB - TV Palmersheim 16:4116:41 (9:20)
3 90159015 So. 04.10.20 13:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - TV Roetgen 40:2540:25 (19:10)

Machtdemonstration gegen den TV Roetgen

Spielbericht von Spieler Oscar Panse, 04.10.2020

Am Sonntag konnten wir, die männliche C1, einen deutlichen 40:25-Heimsieg gegen den TV Roetgen einfahren. Besonders das gute Zusammenspiel im Angriff sowie die Harmonie innerhalb der Mannschaft stachen dabei besonders hervor.

Nachdem das Auswärtsspiel in Gummersbach am Wochenende zuvor nicht stattgefunden hatte, wollten wir, die mC1, im zweiten Saisonspiel die nächsten zwei Punkte holen. Gegen den Gast aus Roetgen, der sein erstes Spiel beim VfL Bardenberg klar hatte gewinnen können, starteten wir direkt aufmerksam und führten bereits nach gut sieben Minuten mit vier Toren (6:2).

Infolge unseres überzeugenden Starts nahm der Trainer des TVR eine frühe erste Auszeit. Doch auch danach dominierten wir die Partie. Mit einer gut gestaffelten Abwehr und einer hohen Effizienz im Angriff zogen wir bis zur Halbzeit auf 19:10 davon.

Auch nach der Pause hatte Roetgen keine Chance mehr, das Spiel zu gewinnen, obwohl sie zwischen der 31. und 33. Minute einen 4:0-Lauf hatten. Wir ließen uns davon nicht beirren und bauten unseren Vorsprung, der "nur" noch acht Tore betrug, bis zum Ende auf 15 Treffer aus. So endete die Begegnung – trotz schwächerer Abwehr in den letzten Minuten – mit einem klaren 40:25-Erfolg.

Damit konnten wir unsere stabile Leistung aus dem ersten Spiel von vor zwei Wochen bestätigen. Dennoch gilt es nun, zu gucken, was wir vor allem in der Defensive besser machen können. Denn: Unser klares Ziel ist es, nach den Herbstferien im ersten Auswärtsspiel der Saison beim Longericher SC den nächsten Sieg einzufahren!

Kreisliga
4 721014721014 So. 04.10.20 14:45
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC2 - SG GFC Düren 1899 9:349:34 (4:18)
4 731013731013 Sa. 03.10.20 16:30
W3 WürselenW3 Würselen
VfL Bardenberg - BTB Aachen mD1 20:2020:20 (7:8)
4 741013 So. 04.10.20 11:00
GÜRZ Gürzenich HauptschuleGÜRZ Gürzenich Hauptschule
Gürzenicher TV - BTB Aachen mE1 – : +– : +  
4 821020821020 Sa. 03.10.20 13:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
Borussia Brand - BTB Aachen wC2 6:276:27 (0:13)
4 841015841015 Sa. 03.10.20 12:15
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen wD - Eschweiler SG 19:919:9 (8:5)
Kreisklasse
3 732010732010 Sa. 03.10.20 16:00
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
ASV SR Aachen - BTB Aachen mD2 22:3222:32 (13:15)
4 733013733013 Sa. 03.10.20 15:00
S1 BaesweilerS1 Baesweiler
BSC Setterich - BTB Aachen mD3 18:2518:25 (11:14)
4 742014 Sa. 03.10.20 14:00
AC7 Aachen Bergische GasseAC7 Aachen Bergische Gasse
ASV SR Aachen - BTB Aachen mE2 + : –+ : –  
4 6012 So. 04.10.20 12:30
W1 WürselenW1 Würselen
HC Weiden 2018 - BTB Aachen xF __:____:__  
Total Club Manager 1.5.20