BTB-Handball am Wochenende 16./17.03.2024

STST Nr.Nr. DatumDatum Ort Heim   Gast Erg.Erg. HZHZ
Nordrhein Oberliga
22 1114911149 Sa. 16.03.24 18:30
Grundschule Oberpleis SonnenhügelGrundschule Oberpleis Sonnenhügel
HSG Siebengebirge-Tho. - BTB Aachen He2 36:2736:27 (22:14)

Wie erwartet beim Spitzenreiter im Siebengebirge klar verloren

Spielbericht von Spieler Felix Passlick, 20.03.2024

Am vergangenen Samstag (16.03.204) verloren wir, die 2. Herrenmannschaft des BTB Aachen, beim dominanten Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten HSG Siebengebirge-Thomasberg klar mit 27:36 (14:22). Insgesamt war es eine verdiente Niederlage, auch in der Höhe. Lichtblicke unserer handballerischen Möglichkeiten konnten wir nur nach der Pause zeigen.

Denn leider haben wir es nur in der zweiten Halbzeit verstanden, die nötige Aggressivität an den Tag zu legen, um in die Zweikämpfe zu kommen und den in den Eins-gegen-ein-Aktionen doch oft überlegenen Gegenspielern Paroli zu bieten.

Nach einem mit 0:5 schlechten Start (5. Minute) sind wir aber zumindest phasenweise auf Augenhöhe gewesen. Doch in Summe hatten wir im ersten Abschnitt zu viele technische Fehler im Angriff, sodass Siebengebirge zur Pause schon deutlich mit acht Treffern (22:14) davonziehen konnte.

Im zweiten Durchgang präsentierten wir uns deutlich konzentrierter und motivierter. Ein Unterschied von sechs Toren wäre unser Optimalziel gewesen. Auch aufgrund fehlender Cleverness aber konnten wir das Spiel nicht so gestalten, dass es knapper wurde. Insgesamt war bei Abpfiff klar: Nur 40 Minuten kämpferische Leistung reichen am Ende nicht, um bei einer Top-Mannschaft vor guter Kulisse gegenzuhalten. Insgesamt jedoch haben wir das wohl schwerste aller Saisonspiele akzeptabel hinter uns gebracht und unter Berücksichtigung unserer Möglichkeiten und der Trainingswoche uns auch gut aus der Affäre gezogen.

Sein (vorläufig) letztes Spiel für uns 2. Herren hat David Volmer in Oberpleis bestritten. Unser starker Rechtsaußen, erster Siebenmeterwerfer und aktuell bester Torschütze mit 131/39 Treffern startet nun einen längeren Auslandsaufenthalt, womit er Aachen verlässt. Ihm wünschen wir natürlich alles Gute!

Siebenmeter: 4/4 : 3/3 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 8 Minuten
Feldverweise:
Bjarne Steinhaus (37'57'', rot) (HSG Siebengebirge-Thomasberg)
Zuschauer: ca. 460
Schiedsrichter: Yannick Küster / Jan Petersen
BTB Aachen He2: Niclas Elsen (TW; Tore: 1), Louis Zaghloul (TW) – David Volmer (6/3), Laurens Creutz (4), Heiner Grunert (4), Freddy Kusnierz (4), Yves Hellemeister (3), Volker Hermanns (3), Sebastian Schmitz (2), Arne Franzen, Tim Herzog, Simon Horn, Oscar Panse, Matthias Struck – Andreas Heckhausen (Trainer), Nils Gehlich (Betreuer).

Sehr viele Fotos von den 2. Herren am Siebengebirge-Sonnenhügel

Harzhelden, 17.03.2024

Oben ein Zweikampf, unten pure Langeweile

HSG Siebengebirge – BTB Aachen II 36:27 (22:14). [...]

Spielbericht beim Portal harzhelden.news.

Schöne, aber aussichtslose Mission ''Auswärtsfahrt Siebengebirge''

Vorbericht von Spieler Felix Passlick, 15.03.2024

Am morgigen Samstagabend, 16.03.2024, treten wir 2. Herren des BTB bei der HSG Siebengebirge-Thomasberg gegen die wohl stärkste Mannschaft der HVM-Oberliga-Gruppe an. Den gastgebenden Tabellenführer mit 40:2 Punkten als haushohen Favoriten zu bezeichnen, wäre immer noch eine gelinde Untertreibung. Positiver Aspekt der Begegnung ist die "volle Hütte".

Ganz realistisch betrachtet wird diese Partie eine Aufgabe, die es einfach hinter sich zu bringen gilt. Schon im Hinspiel Anfang November standen wir auf absolut verlorenem Posten, lagen früh hoch zurück, als die HSG ein Eröffnungsfeuerwerk zum 0:5 (5.) und 7:16 (22.) abbrannte. Am Ende mussten wir uns chancenlos mit 24:42 (14:22) geschlagen geben.

Und normalerweise haben wir auch diesmal im Siebengebirge nichts auszurichten, zumal unser zuletzt überragender Abwehrchef Marius Kruse eine Pause braucht, um sein Knie zu schonen. Daher werden wir gucken, dass wir uns Unterstützung holen aus dem Team unserer 3. Mannschaft, die direkt vor uns ihr Landesliga-Spiel gegen die 2. Herren der HSG bestreitet.

Insgesamt ist das eine unserer weitesten Auswärtsfahrten, und die Halle am Oberpleiser Sonnenhügel hat sicherlich ihre Reize. Der Aufstiegsanwärter Nummer eins erwartet sicherlich wieder eine sagenhafte Kulisse, die zwischen 500 und 700 Zuschauer zählen wird. Da gilt es wirklich, die Situation zu genießen, vor vollen Tribünen zu spielen, und zu versuchen, das Optimale aus unseren eher beschränkten Möglichkeiten zu machen.

Auch abseits der Tabelle betrachtet treten wir gegen die beste Mannschaft der Liga an, die auf jeder einzelnen Position mit Spielern glänzend besetzt ist, teilweise mit Erfahrung aus der dritten Liga. Die Truppe von Trainer Lars Degenhardt variiert zwischen einer defensiver 6:0-Deckung und einem sehr offensiven 3:2:1-System. Jeder Fehler der gegnerischen Offensive wird gnadenlos über eine hervorragende erste und zweite Welle bestraft. Zudem ist der Stammtorhüter sehr beweglich, den darf man auf keinen Fall in Position bringen, sonst wird es als Schütze noch schwieriger.

Ganz realistisch fahren wir nach Oberpleis, um uns bei der HSG auf ihrem Weg zur Meisterschaft sportlich fair und bestmöglich zu verkaufen – alles andere wäre geträumt. Entsprechend dürften wir dieses Spiel danach schnellstmöglich abhaken wollen.

Aachener Zeitung, 15.03.2024

HSG Siebengebirge-Thomasberg – BTB Aachen 2

OBERLIGA

Siebengebirge-Thomasberg – BTB Aachen II: Die HSG steht mit nur drei Minuspunkten unangefochten an der Spitze der Tabelle. Burtscheids Trainer Andreas Heckhausen hat trotz der guten Form seiner Mannschaft wenig Optimismus: "Das ist ein Spiel, das man einfach hinter sich bringen muss. Wir haben da realistisch gesehen nichts auszurichten." Auch das Fehlen des angeschlagenen Abwehrchefs Marius Kruse erschwert die Ausgangslage der Aachener. Selbst wenn ein Punktgewinn ausgeschlossen scheint, "gegen so eine Mannschaft zu spielen, ist schon aufregend. Wir wollen die Situation genießen, in dieser Halle vor 500 bis 700 Fans zu spielen."

Nordrhein Landesliga
22 1314913149 Sa. 16.03.24 16:00
Grundschule Oberpleis SonnenhügelGrundschule Oberpleis Sonnenhügel
HSG Siebengebirge-Tho.2 - BTB Aachen He3 33:3233:32 (16:19)
Siebenmeter: 3/4 : 3/4 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Robert Nölleke / Karsten Wagner
BTB Aachen He3: Matthias Blank (TW), Joshua Weiß (TW) – Arne Franzen (8), Tjako Busse (6), Felix Middendorf (4), Jonas Wermter (4), Dylan Hetzel (3), Laurin Poro (3/3), Matthias Struck (2), Tim Herzog (1), Felix Passlick (1), Piet Kettner, Mats Langhammer, Paul Philipps Leal – Tim Offermanns (Trainer).

Harte Partie bei Siebengebirge 2 um wichtige Punkte zur Vizemeisterschaft

Vorbericht von Spieler Jan-Lukas Müller, 13.03.2024

Nächsten Samstag treffen wir, die 3. Herren, um 16:00 Uhr auswärts auf die HSG Siebengebirge 2. Die Gastgeber belegen aktuell mit 21:17 Punkten den fünften Tabellenplatz und sind somit ein Gegner, welchen wir auf keinen Fall unterschätzen dürfen.

Die Begegnung wird uns einiges abverlangen, um unseren zweiten Tabellenplatz zu festigen sowie gleichzeitig weiter unsere A-Jugendlichen in den Spieltagskader zu integrieren und ihnen Spielanteile zukommen zu lassen. Und das bei einem Gastgeber, der seine letzten drei Spiele allesamt, teils deutlich, gewinnen konnte.

Nun gilt es, sich in dieser Trainingswoche auf die bevorstehende schwere Partie gut vorzubreiten und am Samstag die nächsten beiden Punkte auf dem Weg zur Vizemeisterschaft einzufahren.

Nordrhein Verbandsliga
18 2209022090 Sa. 16.03.24 14:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da1 - HC Gelpe/Strombach 2 22:1722:17 (12:6)

Letztes Hurra in der Verbandsliga! – Oberliga-Aufstieg mit Abschiedstränen

Spielbericht von Spielerin Marie Streuf, 19.03.2024

Am Samstag, den 16.03.2024, stand für uns Banditas das letzte Spiel der Saison an, zu dem wir um 14:00 Uhr die 2. Damen aus Gelpe/Strombach empfingen. Im Hinspiel hatten wir eine knappe 27:28-Niederlage in einer heiß umkämpften Partie einstecken müssen, weswegen unsere Motivation, die letzten beiden Punkte der Saison in Aachen zu halten, natürlich umso größer war.

Wir Banditas starteten gut ins Spiel und konnten uns bereits in der 13. Minute auf 8:1 absetzen. Dies verdankten wir vor allem einer starken, offensiven 3:3-Abwehrformation, begleitet von einer extrem starken Torhüterinnenleistung. "Danke, Lenchen!" Durch die offensive Abwehr fiel es den Oberberger Damen zunächst sichtlich schwer, zum Torabschluss zu kommen, was uns zwischenzeitlich half, den Vorsprung weiter auszubauen. Doch die Gegnerinnen kämpften weiter und schafften es zur Halbzeit, auf einen 6:12-Pausenstand heranzukommen.

Die zweite Hälfte verlief für uns nicht ganz so erfolgreich wie die erste: zu viele technische Fehler im Angriff und ungenutzte Chancen im Torabschluss. Die Damen aus Gelpe/Strombach bestraften das im Gegenzug mit ihrem Umschaltspiel, weswegen ihnen viele schnelle Tore gelangen. So stand es dann in der 55. Spielminute nur noch 19:16 für uns.

Doch es gelang uns, unsere Linie bis zum Ende fortzusetzen und uns kein einziges Mal die Führung abnehmen zu lassen. Am Ende beim 22:17 konnten wir uns über einen letzten Heimsieg in der Verbandsliga freuen, womit wir in der gesamten Saison zuhause im "Gilles" ungeschlagen blieben!

Danach hieß es "Tschüss Verbandsliga! – Hallo Oberliga!" Die Freude war allen Banditas im Gesicht anzusehen, auch wenn zum Abschied ein paar Tränen flossen. Denn es war nicht nur unser letztes Heimspiel in der Verbandsliga, sondern auch das letzte Spiel für unser Trainer-Quartett, unsere Kapitänin Dana Uerlings sowie unsere beiden Torhüterinnen "Lenchen" und "Leo".

"Leo" hängt aufgrund vieler Verletzungen und ihres Alters ("Ja, fast so alt wie Jule!") die Handballschuhe an den Nagel. Danke, dass Du uns diese Saison mehr ausgeholfen hast als eigentlich geplant! Du wirst uns fehlen, denn welche Torhüterin kann schon Bälle ins Gesicht bekommen, weil sie keine Nase hat? Wir wünschen Dir nur das Beste und hoffen, dass Du trotzdem ab und zu den Weg ins "Gilles" finden wirst!

"Lenchen", auch wenn Deine Zeit beim BTB sehr kurz war, war sie dennoch intensiv. Wir haben uns sehr gefreut, dass Du für kurze Zeit Teil unserer Mannschaft warst, und wir können es zwar alle sehr gut verstehen, sind aber traurig, dass Du zurück zum VfL Bardenberg gehst. Du warst spielerisch und menschlich eine absolute Bereicherung für unser Team, und vielleicht findest ja auch Du öfter den Weg ins "Gilles" – und vielleicht irgendwann auch wieder zurück in unsere Mannschaft. Wir wünschen Dir bis dahin nur das Beste!

Ein großes Danke geht auch an "Kris", Laurens und Louis. Danke für Eure Unterstützung bei Spielen, im Training und so viel mehr. Wir hoffen sehr, dass wir uns nächste Saison weiterhin in der Halle sehen und wir uns alle gegenseitig bei unseren Spielen unterstützen werden. Euer Einsatz ist einzigartig!

Lieber Zylus, an dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal bei Dir bedanken! Dich als Trainer zu haben, war für uns alle eine Ehre. Du hast uns zwei Jahre mit allem, was Du hast, begleitet und uns zu zwei Aufstiegen geführt – Du kannst so stolz auf Dich sein! Einen Trainer mit so viel Herzblut, Engagement, Humor und so viel mehr an unserer Seite zu verlieren, tut uns allen schmerzlich weh. Wir können Deine Entscheidung (Christoph geht beruflich nach Düsseldorf, leider unvereinbar mit dem BTB-Traineramt; Anm. d. Red.) jedoch alle nachvollziehen und wünschen Dir für die Zukunft nur das Beste! Du wirst für immer einen Platz in unserer Mannschaft und in all unseren Herzen haben – auch wenn Deins aus Beton ist. ;)

Liebe Dana, auch Dich möchten wir an dieser Stelle nochmal herzlich verabschieden. Zwei Jahre Banditas – mit Hochs und Tiefs! Obwohl die Hochs natürlich überwiegen. Eine trinkfeste, lustige und meist harmonische Mannschaft ist sehr traurig, Dich jetzt gehen zu lassen. Für diese Mannschaft hast Du viel Verantwortung übernommen. Kapitän und Damenwart, Spielerin, Betreuerin und Physio. Deine liebevolle, humorvolle, aber auch ernste Weise wird uns fehlen. Du bist das Herz dieser Mannschaft! Wir hoffen, dass es auch ohne Dich nächste Saison weiterschlägt, und wir weiterhin zusammenhalten, füreinander einstehen und einfach eine Mannschaft sind, auf die alle anderen neidisch sein können – weil wir nicht nur gut und ambitioniert Handball spielen, sondern auch neben dem Spielfeld alle füreinander da sind. Dein Jubeln auf der Bank, Dein Einsatz auf dem Feld und Dein Vertrauen werden wir für Dich weiterführen. Sei nicht traurig, denn egal, wo Dein Weg sportlich jetzt hingeht, Du hast einen Platz in dieser Mannschaft!

Wir wünschen Euch allen nur das Beste und sind Euch für Euren Einsatz und Eure Leidenschaft unglaublich dankbar!

Wir freuen uns, Euch alle nächste Saison in der Oberliga zu sehen!!!

Eure Banditas

Siebenmeter: 4/5 : 4/6 (verwandelt/Würfe)
Zeitstrafen: 2 : 6 Minuten
Schiedsrichter: Hans-Peter Schreiber / Jörg Wiersing
BTB Aachen Da1: Elisa Kern (TW), Leonie Pham (TW), Lena Thevis (TW) – Eyleen Damen (11), Merle Stransky (4/4), Paula Schneeloch (2), Marla Düttmann (1), Yamina Jebahi (1), Molinas Krott (1), Hannah Lütz (1), Marie Streuf (1), Jule Blankenstein, Dana Uerlings, Johanna Watson – Christoph Zylus (Trainer), Laurens Creutz (Betreuer), Kristoffer Kleist (Betreuer), Louis Zaghloul (Betreuer).
Kreisklasse
15 5108451084 So. 17.03.24 16:00So. 17.03.24 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen He4 - Gürzenicher TV 2 40:1740:17 (21:8)
22 5112751127 Sa. 16.03.24 16:00
AC3 Aachen Brander FeldAC3 Aachen Brander Feld
SV Eilendorf 2 - BTB Aachen He5 26:3926:39 (12:23)

5. Herren machen Meisterschaft und Aufstieg beim SV Eilendorf 2 klar

Spielbericht von Spieler Anton Nailis, 20.03.2024

Am letzten Samstag, den 16. März 2024, trafen wir, die 5. Herren, auswärts auf die Zweitvertretung des SV Eilendorf. Zu diesem Zeitpunkt standen die Gastgeber auf dem achten Tabellenplatz, womit wir als Spitzenreiter die Favoritenrolle natürlich auch in diesem Spiel innehatten. Und nach dem 37:28-Erfolg gegen unseren dadurch punktgleichen Verfolger Stolberger SV in der Woche davor konnten und wollten wir uns nun nur mit einem Sieg die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisoberliga – so soll die bisherige höchste Kreisklasse ab Sommer heißen – über unsere klar bessere Tordifferenz sichern.

Wir starteten gut in das Spiel und konnten aus der zweiten Welle schnelle Tore erzielen. Ebenso gelangen uns zahlreiche Durchbrüche auf den linken und rechten Rückraumpositionen. Dadurch konnten wir nach bereits 18 Minuten mit 17:7 eine Zehn-Tore-Führung aufbauen! Zur Pause lagen wir 23:12 vorne. Das hohe Tempo wurde dann zur zweiten Halbzeit etwas reduziert, den Abstand von zehn Treffern unterschritten wir bis zum Endergebnis von 26:39 aber nicht mehr. Unsere stärksten Schützen waren Henrik Gessner und Jakob Stählker mit jeweils acht Toren.

Mit diesem nochmals wichtigen Erfolg, dem 18. Sieg im 20. Spiel (36:4 Punkte), geht für uns eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende! Über die Tordifferenz +232 zum Meistertitel der Kreisklasse 1! Wir können nun den bereits zweiten Aufstieg in Folge feiern und sind froh, nächste Saison in der neuen Kreisoberliga anzutreten. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Fans, die uns unterstützt haben, und an unseren Trainer Henrik Gessner.

Bis zur nächsten Saison, Eure Fünfte!

Kreisliga
18 6006960069 Sa. 16.03.24 16:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen Da2 - Birkesdorfer TV 25:3625:36 (11:14)
Regionalliga
18 90889088 Sa. 16.03.24 15:30
Leistungszentrum KanalstraßeLeistungszentrum Kanalstraße
Bergischer HC - BTB Aachen mB1 32:2032:20 (19:7)
Oberliga
22 131131 Sa. 16.03.24 18:00
AC2 Aachen GillesbachtalAC2 Aachen Gillesbachtal
BTB Aachen mC1 - TuSEM Essen 2 38:3438:34 (23:17)
Kreisliga
20 710087710087 So. 17.03.24 14:15
AC1A AachenAC1A Aachen
Schwarz-Rot Aachen - BTB Aachen mB2 22:2322:23 (12:12)
Total Club Manager 1.80.3